Valeria Luiselli

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(5)
(3)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Geschichte meiner Zähne

Bei diesen Partnern bestellen:

Falsche Papiere

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Schwerelosen

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of My Teeth

Bei diesen Partnern bestellen:

De gewichtlozen / druk 2

Bei diesen Partnern bestellen:

The Story of My Teeth

Bei diesen Partnern bestellen:

Sidewalks

Bei diesen Partnern bestellen:

Sidewalks

Bei diesen Partnern bestellen:

Faces in the Crowd

Bei diesen Partnern bestellen:

Papeles falsos / False Papers

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Geschichte meiner Zähne, rezensiert von Götz Piesbergen

    Die Geschichte meiner Zähne

    Splashbooks

    12. May 2016 um 10:22 Rezension zu "Die Geschichte meiner Zähne" von Valeria Luiselli

    Was ist "Die Geschichte meiner Zähne"? Es ist ein weiterer Roman Valeria Luiselli. Und er ist herrlich absurd. Die Autorin wurde 1983 in Mexiko City geboren und arbeitet als Journalistin, Dozentin und Lektorin. Sie hat unter anderem für die New York Times geschrieben. Ihr Romandebüt "Die Schwerelosen" wurde in viele Sprachen übersetzt und ist mit dem LA Times Art Seidenbaum Award for First Fiction ausgezeichnet worden. Gustavo Sánchez Sánchez ist ein besonderer Mensch. Nach zwei Gläsern Rum kann er Janis Joplin nachahmen, er kann ...

    Mehr
  • Dickens + MP3 + Balsac + JPG

    Die Geschichte meiner Zähne

    JulesBarrois

    16. March 2016 um 08:27 Rezension zu "Die Geschichte meiner Zähne" von Valeria Luiselli

    Die Geschichte meiner Zähne - Valeria Luiselli (Autorin), Dagmar Ploetz (Übersetzerin), 140 Seiten, Verlag Antje Kunstmann; Auflage: 1 (16. März 2016), 18,95 €, ISBN-13: 978-3956140921 Gustavo Sánchez Sánchez, genannt Carretera, ist Protagonist und Ich-Erzähler. Über sich selbst bekennt er: „Ich bin der beste Auktionator der Welt. Das weiß aber keiner, denn ich bin ein zurückhaltender Mensch.“ (Seite 13) Und dann legt er auch gleich los, mit wenig Zurückhaltung führt er uns unterhaltsam und abwechslungsreich durch die Stationen ...

    Mehr
  • auf Reisen gehen

    Falsche Papiere

    dominona

    23. August 2015 um 22:02 Rezension zu "Falsche Papiere" von Valeria Luiselli

    Der Alltag in Poesie, besser gesagt, ein bisschen von Mexiko in komplexen Gedanken, ein wenig Schwermut, Melancholie, sinnieren. Das alles findet sich im Buch – nicht wohl geordnet, aber auch nicht direkt durcheinander. Es regt zum Nachdenken an und schafft eine persönliche Globe-Trotter Atmosphäre.

  • Buch mit langer Halbwertszeit

    Falsche Papiere

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. April 2014 um 11:44 Rezension zu "Falsche Papiere" von Valeria Luiselli

    Dieses Buch ist definitiv jetzt schon meine Entdeckung des Jahres. Wer Essays mag, zum Beispiel die aus der Einbahnstraße von Walter Benjamin, oder wer einfach gerne nachdenkt über Städte, Menschen, Bücher, das Schreiben, Sprache… der kann mit diesem dünnen Buch sicher viel Zeit verbringen. Es ist wunderbar. Und es hat mir einen Haufen anderer Bücher vorgeschlagen, die ich jetzt auch gerne alle lesen möchte.

  • Ein kleiner, feiner Roman

    Die Schwerelosen

    Annette_

    01. April 2014 um 16:19 Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    Anfangs habe ich gezögert, das Buch in die Hand zu nehmen. Ich hatte den Klappentext gelesen und dachte: Das wird kompliziert: Eine Frau schreibt einen Roman über einen Mann, Gilbert Owen, der längst tot ist, aber selbst Schriftsteller war. Immer häufiger meint sie, ihn unter den Passagieren in der U-Bahn zu entdecken oder an einer Straßenecke zu begegnen. Und als man sich daran gewöhnt hat, ändert sich die Perspektive ein weiteres Mal. Owen wird zum gleichberechtigten ICH-Erzähler. Am Ende ist die junge Frau Hauptfigur in seiner ...

    Mehr
  • Honneur Flaneur

    Falsche Papiere

    BettinaR87

    30. January 2014 um 21:52 Rezension zu "Falsche Papiere" von Valeria Luiselli

    Es gibt Bücher, die erzählen eine Geschichte und es gibt Bücher, die noch dazu ehrliche Gedanken des Autors enthalten. Die den Leser verändert hinterlassen. Dazu gehört Valeria Luisellis "Falsche Papiere". Es ist kein belletristischer Roman, keine Fantasygeschichte. Die Frau Luiselli flaniert. Durch die Städte der Welt, die Gedanken der Menschen. Obwohl es Essays sind, sind sie inhaltlich logisch angeordnet. Man muss schon sagen - Valeria Luiselli ist eine literarische Hausnummer, die definitiv nicht immer oder gar leicht zu ...

    Mehr
  • Die Schwerelosen

    Die Schwerelosen

    *Arienette*

    07. August 2013 um 11:19 Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    "Die Schwerelosen" ist ein ungewöhnlicher, eigenartiger Roman, dessen Inhalt man kaum zusammenfassen kann und in den man sich erst einlesen muss. Der Roman wechselt von der Gegenwart in die Vergangenheit, von der Lüge zu der Wahrheit, von der Fiktion zur Realität. Am Anfang des Romans heißt es: "Romane haben einen langen Atem. Das wollen die Romanschreiber. Keiner weiß genau, was das bedeutet, aber alle sagen: langer Atem. Ich habe ein Baby und ein mittleres Kind. Die lassen mir keine Luft. Alles, was ich schreibe, ist - es geht ...

    Mehr
  • Schwerelose Gespenster

    Die Schwerelosen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. July 2013 um 17:13 Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    Bei diesem -in Stil und Diktion- außergewöhnlichen Roman handelt es sich um eine Doppelbiografie. Es geht zum einen um das Leben einer jungen Lektorin in Mexico/New York und zum anderen um den mexikanischen Dichter Gilberto Owen, dessen Biografie sie schreibt. Nach anfänglichen Schilderungen ihres eigenen Lebens, nimmt das von Gilberto Owen immer Raum ein und beide Leben vermischen sich, so dass sie gleichsam schwerelos ineinander verschwimmen. Besonders interessant finde ich das Auftreten diverser illustren Gespenster, wie zum ...

    Mehr
  • Frau mit Geist

    Die Schwerelosen

    Juana

    24. June 2013 um 14:21 Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    Valeria Luisellis Roman „Die Schwerelosen“ bietet ungewöhnlichen Kunstgenuss: In schwereloser, luftiger Sprache, durchdrungen von ungewöhnlichen Gedanken und Wortschöpfungen erzählt die junge Mexikanerin Luiselli die Geschichte einer Frau, die beim Schreiben eines Romans zwischen ihrem gegenwärtigen Leben Mexiko City und ihrer Zeit als junge Lektorin in New York pendelt. Ihre Kinder lassen ihr kaum Luft zum Atmen, weswegen alles, was sie schreibt kurzatmig ist. Damals in New York beeindruckte sie das Werk eines obskuren ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    Die Schwerelosen

    cosima73

    13. March 2013 um 16:34 Rezension zu "Die Schwerelosen" von Valeria Luiselli

    Eine junge Frau, die mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in einem Haus in Mexico City lebt, schreibt über ihr Leben in einer anderen Zeit, als sie noch in New York lebte. Sie schreibt über ihre Liebschaften und andere schräge Gestalt, über ihr Leben zwischen Wahrheit und Lüge, weit ab von Konventionen. Es ist ein Leben, das sie selber in die Hand nimmt, das ihr aber trotzdem ab und an zu entgleiten droht. Es ist ein Leben voller Gespenster und Besessenheiten, die ab und an zur Last werden, aber doch so viel Lust beinhalten, ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks