Valerie Forster Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität“ von Valerie Forster

Empfindlich, wenig belastbar und auf dem falschen Weg. Dies sind nur einige Schwierigkeiten, mit denen Emilie zu kämpfen hat. Dabei hat sie auch viele Stärken. Sie ist kreativ, einfühlsam und hat eine Anlage für feinste Wahrnehmungen. Aber warum ist sie so besonders? Eine wahre Erlösung ist es, als sie den Grund erfährt: Sie ist hochsensibel. Und das ist eine ganz besondere Wesensart. Eine persönliche Krise und eine Reise nach Norwegen führen Emilie zu sich selbst und schließlich auf ihren ganz eigenen Weg. Valerie Forster hat sich umfassend mit dieser besonderen Wesensart beschäftigt und ist selbst hochsensibel. So bereichern auch ihre persönlichen Erfahrungen die Erzählung. Authentisch schildert sie, wie es ist, hochsensibel zu sein.

80 % Landschafts- und Wanderbeschreibung und recht wenig über Hochsensibilität. Nur das Ende versöhnt mich etwas mit dem Buch

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein sehr bereicherndes Buch über eine ganz besondere Wesensart.Sehr einfühlsame Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

— melusina74

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ✎ Valerie Forster - Verirrt

    Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich war sehr gespannt auf dieses Buch. Der Klappentext versprach eine Geschichte, die sich deutlich von anderen abhebt - beinhaltet sie doch ein Thema, was nicht so alltäglich in Geschichten vorkommt. (dachte ich) Schon zu Anfang habe ich aber gar keinen Draht zur Protagonistin gehabt. Im Gegenteil, sie war mir sehr unsympathisch. (das lag vor allem an ihrem Handeln) Das besserte sich auch nicht zum Ende des Buches hin. Valerie Forster hat wirklich einen super Schreibstil: sehr aussagefähig, leicht, interessant, umschreibend,.. An sich habe ich mich in der Geschichte wohlgefühlt, aber nicht mit der Geschichte. Mir hat fast alles gefehlt. Ok, sie geht hier und dort auf die Wesensart eines Hochsensiblen ein, aber für mich nicht tief genug. Sie beschreibt nur die Eigenschaften von Hochsensibilität, aber dass Emelie an dieser besonderen Form "leidet", erkenne ich kaum bis gar nicht. Emilies Handlungen haben für mich kaum etwas mit Hochsensibilität zu tun, sie ist einfach in einer Phase der Selbstfindung. Wie gesagt, die Ausdrucksform der Autorin ist wirklich gut. Ich denke, dass liegt auch mit daran, dass sie hier ihre eigene Geschichte verarbeitet. Die Bilder lockern den Roman zwischendurch auf und man wünscht sich selbst manchmal gerne an den  gezeigten Ort. Aber die Story geht für mich leider am Thema vorbei..

    Mehr
    • 3
  • Buchverlosung zu "Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität" von Valerie Forster

    Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

    ValerieForster

    Hallo ihr Lieben! Ich verlose drei Exemplare meines neuen Buches "Verirrt – Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität". Zum Buch: Empfindlich, wenig belastbar und auf dem falschen Weg. Dies sind nur einige Schwierigkeiten, mit denen Emilie zu kämpfen hat. Dabei hat sie auch viele Stärken. Sie ist kreativ, einfühlsam und hat eine Anlage für feinste Wahrnehmungen. Aber warum ist sie so besonders? Eine wahre Erlösung ist es, als sie den Grund erfährt: Sie ist hochsensibel. Und das ist eine ganz besondere Wesensart. Eine persönliche Krise und eine Reise nach Norwegen führen Emilie zu sich selbst und schließlich auf ihren ganz eigenen Weg. Valerie Forster hat sich umfassend mit dieser besonderen Wesensart beschäftigt und ist selbst hochsensibel. So bereichern auch ihre persönlichen Erfahrungen die Erzählung. Authentisch schildert sie, wie es ist, hochsensibel zu sein. Schreibt mir bis einschließlich Mittwoch, 18.11.2015, warum euch gerade dieses Buch interessiert. Seid ihr vielleicht sogar selbst hochsensibel? Ich freue mich auf eure Teilnahme an der Verlosung und anschließend auf eure Rezensionen auf Lovelybooks, Amazon oder wo immer ihr Zugang habt. Und für alle, die schon neugierig auf das Buch sind, gibt es auf meiner Webseite www.valerieforster.de eine Leseprobe.

    Mehr
    • 49
  • Eine ganz besondere Wesensart

    Verirrt - Erzählung über ein Leben mit Hochsensibilität

    melusina74

    02. December 2015 um 16:33

    "Geniesse die stillen Wunder,die in einer lauten Welt keine Bewunderer finden" Auf höchst einfühlsame Weise  erzählt uns Valerie Forster die Geschichte von Emilie. Emilie braucht dringend eine Auszeit,um wieder zu sich selbst zu finden. In dieser schnelllebigen Welt fühlt sie sich fehl am Platz und antriebslos. Eine Reise nach Norwegen lässt sie langsam wieder zur Ruhe kommen. In dieser unberührten Natur kann sie Kraft tanken und lernt dazu viel Neus über sich selbst. Hochsensibilität ist keine Schwäche,sondern eine Chance! Nach und nach akzeptiert Emilie diese besondere Wesensart und lernt wie damit umgehen.Dies ist ein längerer Denkprozess. Valerie Forster ist selbst hochsensibel und sie flechtet ihre eigenen Gedanken und Erfahrungen in die Erzählung über Emilie mit ein. Das finde ich persönlich,als hochsensible Leserin ,sehr bereichernd. Da weiss jemand worüber er spricht! Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen,es regt zum nachdenken an und macht Mut zu seiner eigenen Wesensart zu stehen. Die wunderschönen Fotos im Buch passen sehr gut dazu. Es wäre schön ,wenn auch Menschen ,die diese wesensart nicht kennen, dieses Buch lesen würden und dadurch ihre introvertierten stillen Mitmenschen verstehen lernen. 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks