Valerie Loe

 4.2 Sterne bei 204 Bewertungen
Autorenbild von Valerie Loe (©Valerie Loe)

Lebenslauf von Valerie Loe

Seit ich als Kind das Schreiben und Lesen gelernt habe, faszinieren mich Geschichten aller Art.
Ich wusste mit dem ersten Satz, den ich je selbst las, dass ich das auch wollte. Geschichten und Welten erfinden, Menschen dorthin zu entführen und sie für eine Weile aus der Realität zu locken, um mit meinen Figuren Abenteuer zu erleben.
Im letzten Jahr wurden Kurzgeschichten von mir veröffentlicht und gaben mir die Chance, zu lernen und zu wachsen.
Und nun bin ich glücklich und stolz, meine Urban-Fantasy-Serie in die Welt zu entlassen und bin gespannt, was die LeserInnen davon halten werden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Valerie Loe

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus: Erwachen9783744883092

Im Zeichen des Lotus: Erwachen

 (25)
Erschienen am 26.09.2017
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus: Jäger und Gejagte9783744883627

Im Zeichen des Lotus: Jäger und Gejagte

 (17)
Erschienen am 28.09.2017
Cover des Buches Oneiroi (Band 1): Rot wie die BestimmungB07TZL9YTN

Oneiroi (Band 1): Rot wie die Bestimmung

 (17)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus9783743142312

Im Zeichen des Lotus

 (11)
Erschienen am 12.01.2017
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus9783743180598

Im Zeichen des Lotus

 (10)
Erschienen am 13.03.2017
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus - Erkauftes Leben9783741297816

Im Zeichen des Lotus - Erkauftes Leben

 (10)
Erschienen am 07.12.2016
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus9783743181502

Im Zeichen des Lotus

 (9)
Erschienen am 08.02.2017
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus: Sammelband Season 19783744857796

Im Zeichen des Lotus: Sammelband Season 1

 (8)
Erschienen am 06.04.2017

Neue Rezensionen zu Valerie Loe

Neu

Rezension zu "Oneiroi (Band 1): Rot wie die Bestimmung" von Valerie Loe

Für Fans von Hexen ein absolutes Muss
monika_schulzevor 25 Tagen

Inhalt:

An ihrem 16. Geburtstag erfährt jede Hexe, welcher Mann für sie bestimmt ist. Dafür liest eine Seherin aus dem Blut der Hexe ihren Seelenverwandten heraus. Auch Charlotte erfährt mit sechzehn Jahren einen ganz besonderen Namen: Jakob Wilson.

Als sie zwei Jahre später genau wie Jakob nach Stanford auf College geht, kommen sich die beiden schnell näher und werden ein Paar. Bei einem gemeinsamen Urlaub in Aspen lernt Charlie die restlichen Familienmitglieder der Wilsons kennen. Während die Mutter, selbst eine Hexe, sich sehr über die Seelenverwandtschaft freut, ist Alexander, Jakobs Bruder eher skeptisch.

Er fühlt der jungen Hexen ordentlich auf den Zahn und bald schon weiß Charlotte selbst nicht mehr, was sie wirklich fühlt. Kann es sein, dass sich die Seherin geirrt hat? Gibt es so etwas wie Bestimmung überhaupt? Doch als Hexe muss sie sich an die Regeln ihrer Gesellschaft halten und die sieht es alles andere als gern, wenn jemand seinen eigenen Weg gehen will … . Eine Flucht vor dem Schicksal scheint somit unmöglich zu sein.

Meine Meinung:

Sobald bei mir irgendwo auf einem Buch „Hexe“ steht, muss ich es unbedingt haben, deswegen stürzte ich mich auch auf „Oneiroi“ und war sehr gespannt, was mich erwarten würde. 

Den Prolog konnte ich ehrlich gesagt nicht so recht einordnen, er erzeugt aber schon ordentlich Spannung, weil er zeigt, dass es in der magischen Welt Konflikte gibt und einiges im Umbruch zu sein scheint. Doch bevor man sich darüber mehr Gedanken machen kann, taucht man erst einmal in Charlottes Leben ein. Man erfährt, dass sie, ihre Schwester Sarah und ihr Vater Hexen sind, ihre Mutter ein normaler Mensch, der nichts von den Kräften ahnt. Überhaupt werden die Menschen im Dunkeln gelassen und ein Zauber bewirkt, dass sie die Magie anders wahrnehmen. Damit gibt es zwar eine Erklärung, aber ich habe mich trotzdem gefragt, wie das Ganze dann in der Umsetzung wohl aussehen würde. Da Charlie für ziemlich viele tägliche Handkräfte Magie benutzt z.B. beim Anziehen, kämmen, duschen, Koffer packen usw., war mir nicht klar, wie sie das vor ihrer Mutter würde verbergen können. Leider erfährt man bis auf diese kleinen magischen Tricks jedoch kaum etwas über die Kräfte der Hexen und wie diese sie einsetzen. Wie sieht die Welt der Hexen aus und wie gliedern diese sich in die „normale Welt“ ein? Hier hätte ich mir wirklich noch mehr Informationen gewünscht. Überhaupt gibt es bis zur Mitte des Buches kaum Magie. Dafür steht die Liebesgeschichte erst einmal im Vordergrund. Komisch fand ich auch den Zeitsprung von 2 Jahren. Wieso erfährt Charlie mit 16 Jahren schon den Namen ihres Seelenverwandten, wenn sie dann erst mit 18 Jahren wirklich Kontakt zu ihm aufnimmt und in sein Leben tritt. Das konnte ich nicht so ganz nachvollziehen, störte jetzt meinen Lesefluss aber auch nicht wirklich. 

An den Schreibstil musste ich mich allerdings erst gewöhnen. Es gab viele sehr lange Sätze, die teilweise sogar ineinandergeschoben und verschachtelt wurden, so dass ich sie mehrmals lesen musste, um deren Sinn zu verstehen. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass die eingeschobenen Informationen eigentlich unwichtig waren, z.B. „Als die Limousine in einer Einfahrt hielt und die Tür aufgemacht wurde, Musik drang bereits an ihre Ohren, sowie betörender Duft in ihre Nasen, kam es Charlie so vor, als wäre sie erst gestern bei der Seherin gewesen.“ (Pos. 440 on 5314). Als ich mich jedoch an die Schachtelsätze gewohnt hatte, störten sie mich kaum noch und ich konnte das Buch trotzdem flüssig lesen. 

Als Charlie mit Jakob und seiner Familie im Urlaub ist, fängt sie an, sich viele Fragen um die Bestimmung zu stellen. Vor allem Alexander weckt viele Zweifel in ihr, was ihre Hobbies, Leidenschaften und ihre Gefühle betrifft. Erst jetzt fängt die junge Hexe an, ihr Leben zu hinterfragen und trifft auf viele Ungereimtheiten. Ich fand es toll, dass Charlie endlich anfängt, Fragen zu stellen, aber erst, als sie sich auf die Suche nach Antworten macht, konnte mich das Buch so richtig packen. Endlich geht es mehr um die Magie, um das Leben als Hexe und die Regierung dieser. Man taucht tiefer in die Welt ein, erlebt mehr von den Kräften mit und Charlotte entdeckt nicht nur viele Lügen, sondern auch ihren Kampfgeist. 

Durch die Antworten, die Charlie bekommt, geht die Geschichte plötzlich auch in eine ganz andere Richtung, die mir wirklich sehr gut gefallen hat. Die Liebe spielt auch jetzt noch eine wichtige Rolle, was auch in Ordnung ist, da es ja auch Thema des Buches ist, aber auch diese geht einen neuen Weg, der sich schon vorher abgezeichnet hat, den ich aber nach anfänglicher Skepsis doch toll fand. Überhaupt sind die beiden ein wirklich schönes Paar und ich habe total mit ihnen mitgefiebert und gehofft, dass sie einen Ausweg aus der Misere finden würden. Sie passen wirklich gut zusammen, sind sich ähnlich und ergänzen sich auch perfekt. Einfach schön.

 Und endlich gibt es auch Spannung in der Geschichte. Überhaupt hatte ich das Gefühl, als wären meine Nerven ab einem gewissen Punkt einfach zum Zerreißen gespannt. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, weil ich einfach wissen musste, wie es für Charlotte enden würde. Das Ende hatte es auch wirklich in sich und hat mir eine Gänsehaut am ganzen Körper beschert. Dem Epilog zufolge wird die Geschichte im zweiten Band noch einmal eine andere Richtung gehen, aber ich hoffe trotzdem, dass das nicht das Ende für die junge Hexe ist und es ein Wiedersehen geben wird. Ich muss auf jeden Fall weiterlesen und wissen, was die Welt von Oneiroi noch für uns bereithält. 

Fazit:

Gerade weil ich ein absoluter Fan von Hexen bin, gab es mir am Anfang zu wenig Magie im Buch, dafür zuviel Gefühlschaos. Zum Glück ändert sich das ab der Mitte und die Geschichte bekommt noch einmal eine ganz andere Richtung, die mir sehr gut gefallen und mich richtig mitgerissen hat. Endlich gibt es Magie, Spannung und eine Liebesgeschichte, die ich nachvollziehen konnte. Mit dem Ende hat mir die Autorin eine Gänsehaut beschert und ich wollte so gerne sofort weiterlesen. 

Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Oneiroi (Band 1): Rot wie die Bestimmung" von Valerie Loe

Oneiroi
_jamii_vor 8 Monaten

"Wir sind bunte Blätter im Herbst,
getrieben vom Wind.
Wir sind Fremde in einer großen Stadt,
suchen unseren Weg.
Wir sind Träumer,
bis die Realität uns fängt."

Charlotte Mayfare lebt das Leben einer Prinzessin.
Klug, begabt, dazu schön und aus gutem Haus steht ihr die Welt offen. Außerdem ist sie eine Hexe. Deswegen wächst Charlie mit der Gewissheit auf, dass sie zu ihrem 16. Geburtstag den Namen ihrer wahren Liebe erfahren wird – ein glückliches, märchenhaftes Leben ist ihr sicher.
 Alles läuft nach Plan, als sie Jakob Wilson in Stanford begegnet. Er ist der perfekte Gentleman, der Prinz, der in ihr Leben passt und zu ihr gehört. Mit dieser Überzeugung fliegt sie mit Jakob nach Aspen, um den Winterurlaub mit ihm zu verbringen und seine Familie kennenzulernen.


Mit dem Schreibstil habe ich mich sehr schwergetan. Zum einen gab es viele Schreibfehler, zum anderen wurden diverse verschiedene Begriffe für ein und dieselbe Person verwendet (zB Charlie, Charlotte, die junge Hexe, die junge Frau etc.) was den Lesefluss eher negativ beeinflusst hat, teilweise aber auch für Verwirrung sorgte, da ich manchmal nicht mehr sicher war, von wem jetzt die Rede ist. Ebenfalls gibt es diverse ineinandergeschobene Sätze, die erst nach mehrmaligem Lesen verständlich wurden.


Ich wurde bis zum Schluss nicht wirklich mit den Charakteren warm. Die Handlungen waren des Öfteren nicht wirklich nachvollziehbar. Zudem störte mich, dass Charlie, trotz der eher geringen Erfahrung in magischen Kämpfen und Herausforderungen, teilweise recht mühelos durch gewisse Situationen kommt.


Die Geschichte hat an sich eine gute Grundidee, dem Verlauf und den Enthüllungen bin ich interessiert gefolgt. Die Umsetzung hat mich aber nicht ganz überzeugt.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Oneiroi (Band 1): Rot wie die Bestimmung" von Valerie Loe

Die perfekte magische Bestimmung
clauditweetyvor 9 Monaten

Zum Klappentext muss ich nicht viel hinzufügen, der erklärt die Geschichte schon wunderbar :). Am Anfang dachte ich noch hmm der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig und irgendwie sind die Personen so glatt. Puh da wurde ich aber eines besseren belehrt. Denn die Story hat es echt in sich. Spätestens ab dem Zeitpunkt, wenn Alex die perfekte Welt von Charlie ins Wanken bringt, geht so richtig die Emotionsachterbahn los :). Ich liebe Das Knistern zwischen den Beiden, wie sie sich gegenseitig herausfordern und lieben und schliesslich ist es beängstigend zu erleben, wie Kinder zu perfekten Marionetten herangezogen werden können. Doch Charlie hat keine Lust mehr gelenkt zu werden und stellt zu viele Fragen. Schliesslich muss sie sich entscheiden, eine sichere Lüge zu leben oder glücklich in die Gefahr zu gehen. Es ist erschreckend wie gross die Lügen in der magischen Welt sind und wie gefangen ihre Menschen.
Dabei war mir Charlie am Anfang wirklich zu lieb, zu erzogen und zu sehr Marionette, dass alles nach einem raffinierten Plan ablief, hätte ich echt nicht gedacht. Dagegen war Alex das genaue Gegenteil. stark, streitlustig, mutig, ein Kämpfer und Krieger durch und durch. Das er diese Eigenschaften auch in Charlie wach rief, hat mich so gefreut, das die Emotionsachterbahn danach mich fast zu Boden getrieben hat O.O.
 Ich liebe das Buch, die ganze komplexe Geschichte, die magischen Duelle und einfachen Zauber und ihre Charaktere mit ihrem ganz eigenen Zauber. Das Ende hat mich wirklich zerstört O:O, aber ich habe noch Hoffnung :).

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Oneiroi (Band 1): Rot wie die Bestimmungundefined

Romance- und Fantasy-Fans aufgepasst, denn hier kommt ihr auf eure Kosten. Eine magische Liebesgeschichte, eine geheime Gesellschaft von Hexen und Hexern, Intrigen, eine dramatische Entscheidung, Tränen und Lachen, aber auch ein actiongeladener Kampf erwarten euch hier!

 

Doch am besten lest selbst:

 

"Wir sind bunte Blätter im Herbst, 
getrieben vom Wind. 
Wir sind Fremde in einer großen Stadt, 
suchen unseren Weg. 
Wir sind Träumer,
 
bis die Realität uns fängt."
 

Charlotte ist klug, schön und aus gutem Haus, außerdem ist sie eine Hexe. Sie wächst mit der Gewissheit auf, an ihrem 16. Geburtstag den Namen ihrer wahren Liebe zu erfahren – ein glückliches, märchenhaftes Leben ist ihr sicher. 
Alles läuft nach Plan, als sie Jakob Wilson in Stanford begegnet. Zumindest bis sie Alexander Wilson, der große Bruder ihres Freundes, kennenlernt.  Alex begegnet Charlie feindselig und fordert sie in allen Belangen heraus. 
Plötzlich bekommt ihre heile, perfekte Welt Risse und es stellen sich ihr Fragen, die niemand beantworten will. Um sich Klarheit zu verschaffen, ist Charlie bereit, sich den Gefahren der magischen Welt zu stellen und alle Grenzen zu überschreiten.

 

 

Ich freue mich, wenn wir das Buch zusammen lesen.

Hierfür verlose ich 20 eBooks im Wunschformat und verlose ein Goodie-Bücherpaket am Ende unter allen TeilnehmerInnen.

 

Euro Valerie

208 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus: 23 - Täuschungundefined

An alle Fantasy-Liebhaber und Serien-Enthusiasten, an all diejenigen, die Kämpfe, Geheimnisse und Magie mögen - denn wenn ihr euch damit angesprochen fühlt, dann ist meine Urban-Fantasy-Serie „Im Zeichen des Lotus“ eindeutig etwas für euch! 

Und wir gehen in die nächste Runde: Denn das ist die Leserunde zum FÜNFTEN Band der VIERTEN Staffel :) 


Infos zu Band 23 „Täuschung“ 

Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit.

Dass Freundschaft vergiftet werden kann, bis man den anderen nicht mehr erkennt, das muss Nell nun schmerzhaft lernen. Was zunächst nach einer brutalen Mordserie aussah, um sie aus dem Schutz der Silver zu locken, entpuppt sich als Komplott, um ganz Cork zu erschüttern und sie in tiefe Abgründe zu zerren. Doch wo wird Sean den Schlussstrich ziehen?

Währenddessen beschließt auch Alessa, dass es Zeit wird, zu handeln. Geheimnisse werden gelüftet und die Seherin ist bereit, alles zu tun, um die Prinzessin zu vernichten. Wie weit sie tatsächlich zu gehen bereit ist, schockiert selbst sie, allerdings nur einen Augenblick, denn der heilige Zweck rechtfertigt die schändlichen Mittel. 


Es werden 10 eBooks vergeben. 



Und wie zuvor, habt ihr nach allen 6 Episoden dieser Runde die Chance, den Sammelband als PRINT zu gewinnen. Pro Band könnt ihr eine Rezension schreiben - jede Rezension ergibt ein Los für den Gewinnertopf am Ende. 



Ansonsten freue ich mich schon sehr, auf die kommende Leserunde, eure Meinung und hoffentlich viel Spaß! 


Liebe Grüße, Valerie 


33 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Im Zeichen des Lotus: 22 - Beste Freundeundefined

An alle Fantasy-Liebhaber und Serien-Enthusiasten, an all diejenigen, die Kämpfe, Geheimnisse und Magie mögen - denn wenn ihr euch damit angesprochen fühlt, dann ist meine Urban-Fantasy-Serie „Im Zeichen des Lotus“ eindeutig etwas für euch! 

Und wir gehen in die nächste Runde: Denn das ist die Leserunde zum VIERTEN Band der VIERTEN Staffel :) 


Infos zu Band 22 „Beste Freunde“ 

Jede Nacht, ungesehen, unbemerkt von den Menschen, wird ein Krieg gefochten. Seit mehr als tausend Jahren treffen sich in den Schatten zwei Mächte, Chaos und Ruhe, Feuer und Eis, die ihre Schlachten schlagen bis zum Ende aller Zeit.

Eine Nachricht, die nichts Gutes bedeuten kann, eine Seherin, die ihren Tod will, und ein Gott des Feuers, der mit ihr spielt - sie alle zwingen Penelope dazu, schnell zu handeln. Sie begibt sich auf die Suche nach der Frau, die Seans Angriff überlebte, will sie retten. Doch jede Rettung kommt zu spät. Stattdessen entbrennt ein Kampf, der sie, die Silver und ganz Cork in Gefahr bringt. 

Und dennoch hält sie an der Hoffnung fest, ihren besten Freund doch noch aus den Fängen Berylls befreien zu können. 


Es werden 10 eBooks vergeben. 



Und wie in zuvor, habt ihr nach allen 6 Episoden dieser Runde die Chance, den Sammelband als PRINT zu gewinnen. Pro Band könnt ihr eine Rezension schreiben - jede Rezension ergibt ein Los für den Gewinnertopf am Ende. 



Ansonsten freue ich mich schon sehr, auf die kommende Leserunde, eure Meinung und hoffentlich viel Spaß! 


Liebe Grüße, Valerie 


56 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  VLoevor einem Jahr

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 94 Bibliotheken

auf 18 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks