Valerie Niehaus Die Sturmfängerin

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sturmfängerin“ von Valerie Niehaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Sturmfängerin" von Valerie Niehaus

    Die Sturmfängerin
    leserin

    leserin

    24. June 2010 um 22:19

    Die Heimat der Protagonistin Stella ist Tasmanien. Sie verbringt ihre Kindheit und Jugend mit ihren Eltern Grace (leidenschaftliche Köchin) und William (Fischer, um Lebensunterhalt zu verdienen). Grace war ihrem Mann total ergeben, hatte sozusagen "keinen eigenen Willen". Obwohl ihre Eltern sehr streng waren, liebte Stella sie sehr. Stella, 16-jährig, verliebte sich in Zeph während eines Strandspazierganges, der zufällig mit dem Segelboot Tailwind in einer versteckten Bucht vor Anker lag. Leider mußte er wegen einem Treffen mit seiner Mutter weitersegeln. Er versprach in jedem Fall wiederzukommen. Nach schwierigen Umständen (können hier nicht verraten werden) mit ihrer Familie machte Stella eine Ausbildung in England und arbeitete als Journalistin. Nach 15 Jahren, kehrte sie, als sie Infos erhielt, daß ihr Vater vermisst wird, zurück ....... Die Charaktere der einzelnen Personen sind so gut dargestellt, daß ich mich sofort in sie hineinversetzen konnte. Die Leidenschaft und die Lebensumstände sind sehr treffend und lebendig beschrieben, daß ich das Buch mit großer Freude gelesen habe. Durch die guten Recherchen der einzelnen Themen empfand ich den ganzen Inhalt real und sehr emotional. Besonders Grace mit ihrer "feinen englischen Art und ihren Kochkünsten" fand meine große Begeisterung. Natürlich William hat seinen eigenen "Charme". Wer gerne in andere Welten wie Meer, Herz, Schmerz und Liebe eintauchen möchte, dem könnte ich das Buch ans Herz legen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Sturmfängerin" von Valerie Niehaus

    Die Sturmfängerin
    Bluueemchen

    Bluueemchen

    06. July 2009 um 21:28

    Diese Geschichte ist wahnsinnig traurig. Ein tragisches Familienschicksal zeichnet den gesamten traurigen Verlauf einer Familie. Die Beziehung zwischen Vater, Mutter und Tochter ist seit dem Schicksalsschlag sehr angeschlagen und sie haben viele Jahre keinen Kontakt mehr. Die Tochter Stella hat ein schweres Leben, aber auch die Eltern haben es nicht leicht. DIe dramatische Geschichte ist das Geheimnis der Familie. Erst nach vielen Jahren, als Stella in ihre Heimat zurückkehrt, wird nach und nach alles klarer - für alle! Aber nicht unbedingt besser. Ich möchte nicht zu viel über das Buch verraten. Lest oder hört es selber. Wobei das Hörbuch wirklich ein Erlebnis ist, so wunderbar wie es gelesen wird. Ich kann es nur empfehlen. Ich bin von dieser dramatisch traurigen Geschichte überwältigt!

    Mehr