Valerie Thomas , Stacy Kramer Stupid Crazy Love Story

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(30)
(24)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stupid Crazy Love Story“ von Valerie Thomas

Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient, „schlimmster letzter Schultag aller Zeiten“ genannt zu werden!

Ein tolles Buch für zwischendurch!

— RaccoonBooks

Das war eine wirklich süße und verrückte Love-Story.

— Summergirl2102

Tolles Buch! Nur zu empfehlen.

— Miriam0611

Ein klasse Buch um einfach mal abzuschalten und Pause zu machen - etwas Nettes für Zwischendurch!!!

— NinaBookLove

Gutes Buch! Langweilig auf keinen Fall!!

— ShyRose

Süße, aber wirklich ziemlich verrückte, Jugend- Lovestory für zwischendurch. Hat Spaß gemacht. :)

— Ywikiwi

Der Titel passt perfekt: ein wenig dumm und verrückt, aber durchaus unterhaltsam!

— apfel94

super süß! <3

— sweetcupcake14

Unterhaltsames Buch für "Zwischendurch"

— Stopfi

Süßer Roadtrip mit tollen Charakteren! ♥

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine wirklich gute Geschichte

JD-s_Book_of_Life

Kiss me in Paris

Greift lieber zu Kiss me in New York!

bookblossom

Glanz der Dämmerung

Blasse Fortsetzung

Tauriel

Illuminae

Ein SF-Buch das dich beständig voran peitscht, Seite für Seite grandioses Kopfkino erzeugt und dich mitfiebern lässt. 5 Sterne!

alice169

Bitterfrost

Spannend und nervenberaubend kommt bisher aber nicht in den Schein seiner Vorgänger

TanjaSpencer

Manipuliert

Gut durchdachter Mittelband mit ein paar Längen

merle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Stupid Stupid Crazy Love Story: Regel Nr.1: Küssen verboten - Regel Nr. 2: Küss mich!

    Stupid Crazy Love Story

    RaccoonBooks

    06. November 2016 um 14:26

    Inhalt: Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebe zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt. Wenn das mal nicht der schlimmste letzte Schultag aller Zeiten wird!   Meine Meinung: Auf der Suche nach einer lockerleichten Geschichte habe ich nach diesem Buch gegriffen. Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht die allzu größten Erwartungen an das Buch, was vor allem an dem wirklich furchtbaren Cover liegen könnte. Doch selten habe ich mich so getäuscht, denn das Buch hat mich auf jeder Ebene überraschen können. Der Schreibstil der Autorinnen gefiel mir sehr gut. Er war flüssig, leicht und man kam gut in dem Buch voran. Vor allem hat mir hierbei gefallen, dass wir die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erleben durften. Denn auf dem ersten Blick wirken die Charaktere sehr stereotypisch und klischeehaft, doch im Laufe des Buches entwickeln sie alle ihren ganz eigenen Charakter mit mehr oder weniger Tiefe und Gefühl. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber keines wirkt übertrieben oder zu unrealistisch. So ist Max zum Anfang hin der typische arrogante, sportliche Dreamboy der High-School und bildet mit seiner attraktiven Freundin Lily das absolute Traumpaar. Im Laufe der Geschichte zeigt sich allerdings, dass er keines Wegs so selbstsicher ist wie er vorgibt zu sein und entwickelt sich zu einem liebenswürdigen und authentischen Charakter. Kylie ist dabei das genaue Gegenteil. Sie ist die Streberin, die alles dafür tut um ihren Titel der Jahrgangsbesten zu behalten. Außer ihrem schwulen besten Freund Will, hat sie eigentlich keine anderen Freunde. Ihr Familienleben ist ziemlich schwierig, doch Kylie lässt sich nicht unterkriegen. Sie akzeptiert ihr Schicksal und versucht das Beste daraus zu machen. Sie sprüht nur so vor Sarkasmus und zusammen mit dem exzentrischen Will hat sie für den ein oder anderen Lacher gesorgt. Als ich das Buch begonnen habe, wusste ich nicht dass es in einem abenteuerlichen Roadtrip nach Mexico enden würde, aber auch das hat mich positiv überrascht. In Ensenada, dort verschlägt es uns auf dieser Reise nämlich hin, lernen wir neue Charakter kennen, die man einfach in sein Herz schließen muss und auch das ein oder andere Geheimnis wird gelüftet. Mein einziger Kritikpunkt ist vermutlich, dass die Geschichte zum Ende hin ziemlich übertrieben wirkte und auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Kylie und Max mir ein wenig zu schnell ging, dafür das sie sich am Anfang des Romans regelrecht gehasst haben und der Roman gerade mal drei Tage aus dem Leben von Kylie & Co. beschreibt. Fazit: Mal abgesehen von den etwas unrealistischen Ereignissen am Ende, ist dieses Buch ein wirklich gelungener Jugendroman mit wunderbar ausgearbeiteten Charakteren, einer spannenden und gefühlvollen Geschichte, Romantik und einer Menge Witz.

    Mehr
  • Überraschend crazy, überraschend süß

    Stupid Crazy Love Story

    Summergirl2102

    18. July 2016 um 18:45

    Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie dabei auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient, "schlimmster letzter Schultag aller Zeiten" genannt zu werden!   Dieses Buch liest sich sehr schnell. Es ist eine kurzweilige und auch witzige Geschichte, auch wenn sie sehr unrealistisch ist. Was das Buch interessant macht, sind die Erzählungen aus den einzelnen Perspektiven aller Beteiligten.   Mein Fazit: Ein netter Jugendroman, der sich gut als Urlaubslektüre für den Strand oder einfach mal zwischendurch eignet.

    Mehr
  • Super Buch

    Stupid Crazy Love Story

    ShyRose

    30. April 2015 um 13:54

    Es passiert so viel in dem Buch.Es ist echt klasse,nur den Anfang fand ich etwas lang gezogen und nicht so spannen,aber dann......echt WOW

  • Rezension zu "Stupid Crazy Lovestory" von Valerie Thomas

    Stupid Crazy Love Story

    Ywikiwi

    07. April 2015 um 17:12

    Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient, „schlimmster letzter Schultag aller Zeiten“ genannt zu werden! Meine Meinung: Süße, aber wirklich ziemlich verrückte, Jugend- Lovestory! „Stupid Crazy Lovestory“ ist diese typische Liebesgeschichte, die nach dem Schema „Ich bin ein unscheinbares Mädchen und er ist DER Mädchenscharm der Schule, der nicht einmal weiß, dass ich existiere, bis das und das passiert..“ abläuft. Nur ist hier der Buchtitel Programm: wirklich absolut "crazy" kommt die Geschichte daher. Ich hatte eine Menge Spaß mit Kylie und Max und jaaa, auch wenn alles ziemlich vorhersehbar und nun mal nicht wirklich was Neues ist, wurde ich einfach super unterhalten und es war durch die absolut verrückten Ereignisse sogar richtig spannend! Die Charaktere sind alle sehr stereotypisch. Es gibt Kylie, dass anscheinend unscheinbare Mädchen mit einer Sozialphobie. Max, der Mädchenschwarm, der anscheinend nur Mädels und Sport im Kopf hat. Will, der schwule beste Freund von Kylie, der ALLE Klischees bedient. Lilly, Max' Freundin, die absolut verwöhnte, reiche Zicke. Und Charlie, Max' besten Freund, der alles für ihn tut. Wirkliche Überraschungen gab es in der Charakterentwicklung also nicht, aber das brauchte es auch gar nicht. Bis auf eine Person, haben sich alle super entwickelt und geben einem auch irgendwie ein bisschen Stoff zum nachdenken, oder auch einfach Gelegenheit sich an seine eigene Schulzeit zu erinnern. Trotzdem sind sie mir (fast) alle irgendwie ans Herz gewachsen und besonders Kylie fand ich einfach toll. Der Schreibstil ist jugendlich leicht und super zu lesen. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Die ganzen Perspektivenwechsel (der oben genannten Charaktere) waren super und gaben einem das Gefühl, immer und überall mit dabei zu sein und zu wissen wer wie denkt. Das Ende war, wie oben schon erwähnt, vorhersehbar aber trotzdem toll. Ein gelungener Abschluss für diese wirklich süße und schöne Geschichte. Fazit: „Stupid Crazy Lovestory“ ist eine typische Jugendgeschichte für zwischendurch. Klar ist es kein literarisches Meisterwerk, aber muss es das immer sein? Ich wurde super unterhalten und das ist doch die Hauptsache. Wer also solche Liebesgeschichten mag, sollte sich das Buch auf jeden Fall mal genauer ansehen. ► 3 Sterne.

    Mehr
  • Stupid Crazy Love Story

    Stupid Crazy Love Story

    Selina2606

    07. April 2015 um 14:57

    Inhalt: Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient, „schlimmster letzter Schultag aller Zeiten“ genannt zu werden! Meinung: Da ich den Klappentext vorher nicht gelesen habe, dachte ich rein vom Cover her, dass es sich um eine typische Liebesgeschichte handelt. Am Anfang bestätigte sich mein Verdacht noch. Aber als dann Kylies Rucksack geklaut wurde mit ihrem Laptop, der für sie lebenswichtig ist, hat mich das Buch ziemlich überrascht. Ich finde das Buch sehr unterhaltsam. Es gab einige witzige Stellen in dem Buch, die mich zum Lachen gebracht haben. Es ist ja eigentlich immer so, dass die Außenseiterin sich in dem Traumtyp der Schule verliebt und diese dann im Laufe des Buches zusammen kommen. Doch dieses Buch hat das alles wirklich spannend gemacht. Am Schluss war ich mir nicht mehr sicher, ob die beiden ein Happy End haben werden. ich finde es sehr gut, dass man alle Gedanken von jeder Person weiß. Manchmal war es etwas schwierig sich in die jeweilige Person hineinzuversetzen. Fazit: Wer eine wunderschöne Liebesgeschichte mit ein bisschen Abenteuer leben will, für den ist dieses Buch genau richtig.

    Mehr
  • Süß, aber leider vorhersehbar

    Stupid Crazy Love Story

    smileymary

    15. February 2015 um 19:18

    Ein Buch voller Liebe. Teilweise ist es sehr unrealistisch. Genauere Beschreibungen sind nur indirekt erfolgt, aber man konnte die Handlungsabläufe ziemlich gut nachvollziehen. Das wiederum wurde sehr gut dargestellt, sodass man alles gut mit verfolgen konnte. Leider fand ich das Ende sehr vorhersehbar. Die Personen haben Veränderungen im Laufe des Buches gezeigt und sind mir auch sehr sympathisch gewesen, was aber daran lag, dass die Dialoge und Gefühle der Charaktere beschrieben wurde,  Trotzdem ist es schon süß geschrieben, aber der "Traumtyp" ist so sehr als Softie dargestellt, dass da der "Bad boy" leider etwas untergegangen ist. Auch die Aktionen sind ziemlich weit hergeholt und unnatürlich.

    Mehr
  • Stupid Crazy Love Story

    Stupid Crazy Love Story

    sweetcupcake14

    INHALT: Kylie, die Streberin und Aussenseiterin der Schule wurde für die letzte Hausaufgabe des Schuljahres mit Max, Sportskanone und Traumtyp aller Mädchen aufgeteilt. Leider möchte keiner diese Hausaufgabe machen. Nur Kylie besteht darauf, um ihren Durchschnitt für die New York University beizubehalten. Sie möchte nämlich unbedingt Drehbuchautorin werden, koste es was es wolle. Nur leider beim Treffen mit Max, um diese Aufgabe zu besprechen, wird ihr Rucksack geklaut.... Und so nimmt eine vollkommen unvorgesehene Geschichte ihren Lauf... Die Kylie und Max überhaupt nicht mehr kontrollieren.... MEINE MEINUNG: Zu Anfang kam es mir ziemlich unrealistisch vor. Ich meine, wer springt einem möglicherweise sehr gefährlichem Dieb in einen LKW hinterher? Genau. Niemand, der ganz bei Verstand ist. Und auch Kylies übertriebene Reaktionen fand ich sehr... seltsam sage ich mal. Aber nach und nach verfolgte ich mit großer Spannung das ganze Geschehen und konnte es kaum erwarten, dass die beiden es endlich mal einsehen, dass sie wie für einander geschaffen sind. Kylie war mir, mal abgesehen von ihren Reaktionen am Anfang, sehr sympathisch und ich konnte ihre Handlungen & Gedanken eigentlich sehr gut nachvollziehen. Will fand ich super lustig und so liebevoll, wie er sich immer um Kylie besorgt hat. Ich hab ich sehr gefreut, als er Juan kennengelernt hat und glücklich mit ihm war. Auch Max wurde mir im Laufe der Handlungen sehr sympathisch, bis zum Ende, da war ich erst Mal richtig enttäuscht von ihm und könnte ihn glatt in der Luft zerreißen. Doch schließlich hat sich alles wieder zum Guten gewendet und alle waren glücklich. Ich mag Bücher mit einem Happy-End. Das ist schön für Zwischendurch. Zum Entspannen und Abschalten. Ich denke die Autorin wollte hier ganz klar eines sagen: Lebt euer Leben und genießt es in vollen Zügen! Ihr lebt nur einmal! Noten, Abschlussreden, Klassenarbeiten.... das alles kannst du wiederholen, aber du lebst nur einmal! Nutze jeden Tag, geh mit Freunden aus, lache so viel wie möglich, amüsiere dich, besuche wildfremde Städte, lerne neue Leute kennen solange du es noch kannst. Freue dich jeden Tag, aber vergiss nicht! Das heißt nicht, dass du die Schule schmeißen sollst und nur noch feiern gehst! Alles in einem hat mich Valerie Thomas sehr überzeugt und ich vergebe 5/5 Sternen.

    Mehr
    • 3

    sweetcupcake14

    30. January 2015 um 18:36
  • Liest sich locker und leicht

    Stupid Crazy Love Story

    nadines-lesewelt

    18. September 2014 um 11:33

    Kylie muss ausgerechnet mit Max, dem bestaussehend Typen der Schule, eine Hausaufgabe machen. Doch erst weigert sich Max und dann wird Kylie währenddessen auch noch der Laptop geklaut. Aber Kylie nimmt die Verfolgung auf und steigt schließlich sogar auf den LKW der Diebe. Max hat sich an ihre Fersen gehängt und nun sitzen sie zusammen im LKW fest. Und beide wissen nicht wie sie wieder aus dem LKW heraus kommen sollen, geschweige denn zurück. Irgendwie hörte sich die Kurzbeschreibung interessant an, deswegen hab ich mir das Buch geholt. Was dann kam war eine locker leichte Sommerlektüre, die mich doch überrascht hat. Kylie ist eine Außenseiterin an ihrer Schule, sie ist keine von den reichen Kids und wird deswegen von vielen gemieden. Dabei ist sie eigentlich nicht schüchtern, sie ist schlagfertig und hat Temperament. Doch ihr einziger Freund ist der schwule Will, der ebenfalls von den meisten gemieden wird. Max ist reich und gutaussehend. Und eigentlich will er nichts mit Kylie zu tun haben, doch als ihr Laptop geklaut wird, läuft er ihr hinterher. Max und Kylie lernen sich dabei immer besser kennen und merken dass sie Vorurteile gegenüber dem anderen hatten. Und dass sie mehr gemein haben als sie denken. Will mag ich total, er ist ein toller Freund und immer für Kylie da. Die Szenen mit ihm sind immer recht witzig. Lily ist Max Freundin, natürlich das hübscheste Mädchen der Schule. Sie will Max auf keinen Fall verlieren, denn die Zeit ist gerade nicht einfach für sie. Lily mochte ich nicht besonders, ich finde sie sehr hochnäsig. Die Geschichte ist richtig süß. Ich mochte Kylie recht schnell, bei Max war ich mir Anfangs noch unsicher. Aber die beiden sind zusammen echt süß. Die Geschichte war wirklich interessant und die Entwicklungen. Wo es die beiden hin verschlägt und was sie in der kurzen Zeit alles erleben ist interessant zu lesen. Aber auch lustig und gespickt mit Emotionen. Der Schreibstil ist locker und leicht, ich hatte das Buch innerhalb kurzer Zeit durch. Ich fand es ideal für den heutigen Sommertag, weil es sich so schön locker, leicht und schnell liest. Fazit: Die Geschichte um Kylie und Max liest sich locker und leicht. Sie hat perfekt zu diesem heißen Sommertag gepasst, weil ich finde dass sie eine schöne Sommergeschichte ist. Leider finde ich das Ende etwas offen bzw. ich hätte gern noch gewusst wie es weiter geht. Deswegen vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Vollendet" von Neal Shusterman

    Vollendet

    Liyadis

    Hallo liebe Jugendbuchleser/innen, auf meinem Blog http://renisbucheckchen.blogspot.de verlose ich ein kleines Buchpaket. Ihr könnt in den Lostopf hüpfen, wenn ihr mir in einem Kommentar erzählt, was euch an Jugendbüchern so gut gefällt. Was reizt euch an dieser Sparte. Welche Romane sprechen euch am meisten an? Zudem wüsste ich gern, ob ihr Probleme darin seht, wenn man als Zielgruppenentwachsender  diese Bücher rezensiert. Kann man als Erwachsender eine objektive Bewertung abgeben? Das Buchpaket enthält folgende 3 Bücher: Vollendet- Neal Shusterman Stupid Crazy Love Story- Valerie Thomas This is not a love story- Holly Bourne Ihr müsst keine Follower meines Blogs werden, ich würde mich aber sehr über den ein oder anderen neuen Leser freuen! Viel Glück Renis Bucheckchen PS: Es handelt sich bei den Büchern nicht um Neuware. Alle drei habe ich einmal gelesen, sie sind in einem sehr guten Zustand!

    Mehr
    • 11
  • Sehr Gut !

    Stupid Crazy Love Story

    lisannefee

    17. February 2014 um 19:25

    Ich finde dieses Buch spannend und es gefällt mir sehr gut! Ich liebe das Ende!

  • Ein Märchen !

    Stupid Crazy Love Story

    _Lotusblume_

    24. January 2014 um 20:13

    Cover/Gestaltung/Aufbau: Ich fand das Cover wirklich sehr schön und ansprechend, die Schrift war gut lesbar und die Seiten nicht überladen. Die Kapitel waren nach der Perspektive der Personen gestaltet, was ich sehr abwechslungsreich fand.  Schreibstil:  Nichts besonderes, kein Literarisches Meisterwerk, ab und zu sogar etwas flapsig.  Die Geschichte: Ich fand die Story bzw. die Idee an sich ausgefallen, und auch total verrückt. Eigentlich hat das Buch mehr als 3 Sterne verdient, aber das war an sehr vielen Stellen seeeehr unrealistisch, das Buch ist einfach nicht ernst zu nehmen. Auch hat es mich nicht so sehr gefesselt und ich hatte nicht dieses Bedürfnis immer weiter lesen zu wollen.  Aber das Buch ist für die Jüngeren unter uns als Unterhaltungsliteratur gut geeignet! :) 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Stupid Crazy Love Story" von Valerie Thomas

    Stupid Crazy Love Story

    Stefanie_Lemke

    DIE VERLOSAKTION IST INZWISCHEN BEENDET - das Buch gibt es jetzt im Handel für unschlagbare 9,99 Euro. Danke Euch allen für die schönen Rezensionen! ***************************************************** Ich verlose fünf - inzwischen zehn! - Exemplare des von mir übersetzten Jugendbuches STUPID CRAZY LOVE STORY von Valerie Thomas und Stacy Kramer, erschienen am 8. August im Arena Verlag. Hier die Kurzbeschreibung:  Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient, "schlimmster letzter Schultag aller Zeiten" genannt zu werden!  So, und jetzt seid Ihr dran! Verratet mir, warum Ihr das Buch gerne gewinnen möchtet! Über Rezensionen von den glücklichen GewinnerInnen würde ich mich natürlich sehr freuen! :-) P.S.: Der englische Originaltitel des Buches heißt übrigens FROM WHAT I REMEMBER. Darunter lassen sich auf goodreads.com bereits unzählige Bewertungen und Rezensionen finden.  P.P.S.: Der Arena Verlag stellt freundlicherweise die zu gewinnenden Bücher zur Verfügung und packt noch fünf Exemplare obendrauf. Es gibt also insgesamt zehn Bücher zu gewinnen! :-) Vielen Dank an dieser Stelle an den Arena Verlag! http://www.arena-verlag.de/artikel/stupid-crazy-love-story-978-3-401-50475-9 

    Mehr
    • 298
  • [Rezension] Stupid Crazy Love Story - Valerie Thomas

    Stupid Crazy Love Story

    jessilove

    13. September 2013 um 14:13

    Mein Gedanken beim Lesen vom Klappentext: "Diebesbande, okay..." Aber das Cover ist einfach wunderschön, und als ich gesehen habe, dass es bei Lovelybooks eine Buchverlosung zu diesem Buch gab, habe ich mir gedacht, ich muss mitmachen! Habe ich auch getan und gewonnen, zum Glück! :) Ich habe das Buch angefangen zu lesen und dachte mir nur Klischee pur, dass Buch ist ja voll damit, es ist mehr als typisch! Das einzige Person, die mir von Anfang am sympathisch war, war Kylie, weil sie sich nicht verstellt hat und es sogar in Kauf genommen hat, lieber unbeliebt zu sein, als sich verstellen zu müssen. Ich mochte Kylie, sie war vielleicht ein bisschen langweilig und verklemmt, aber dafür hatte sie sich rührend um ihren Bruder Jack gekümmert und ihre Mutter unterstützt, aber ich fand es traurig, dass die Mutter ihr so wenig Freiraum ließ und sie fast schon dafür missbrauchte ihr mit Jack und dem Haushalt zu helfen, denn außer lernen, sich mit Will treffen und im Haushalt (usw.) zu helfen hat Kylie nichts für sich getan und dann ist sie ziemlich lustig, aber auch echt peinlich ausgeflippt, weil Max sie warten ließ. Ich wäre zwar auch sauer, wenn mich jemand warten lassen würden, aber ich würde nicht aus das Spielfeld rennen und einen Aufstand machen, aber vertiefen wir das nicht weiter. Durch den Perspektiven-Wechsel hat man einen unglaublich guten Einblick in die Persönlichkeit von Kylie, Max, Will und Lily (wie oben schon erwähnt, wurde die Perspektive von Kylies Bruder Jack weggelassen) und dadurch erkennt man, dass die Personen so viel mehr sind als nur die Streberin, der Schwule, der Sportler und die Zicke und genau das war es, was ich an dem Buch so unglaublich, unglaublich toll an dem Buch fand. Die Autorin Valerie Thomas hat die Figuren einfach so tiefgründig gestaltet, so habe ich das nur selten in einem Buch gelesen. Zurück zu Handlung, gut, in einen Van mit Diebesgut springen? Ein kleines bisschen unrealistisch, oder? Aber das soll uns nicht vom Rest der wundervollen Geschichte ablenken, aber nachdem sie irgendwie in Mexico landen und Kylie und Max sich langsam anfreunden, war ich einfach hin und weg. Der Handlungsort war wunderschön beschrieben und ich habe gewünscht auch an diesem Ort zu sein und natürlich auch mit einem Jungen! ;) Das Buch startet quasi mit dem Ende und somit wusste man schon, was zwischen Max und Kylie passiert, aber da dieser Prolog wirklich spannend gestaltet war, habe ich mich schon darauf gefreut zu erfahren, wie es mit diesem Teil der Geschichte weiter geht.  Was gibt es sonst noch über dieses tolle Buch zu sagen? Ach, ich hab es! Die Handlung blieb die ganze Zeit über spannend und war keines Wegs unlogisch, und auch die Reaktionen von den Personen war absolut perfekt auf die jeweilige Person abgestimmt und ich muss einfach sagen, dass Valerie Thomas ihren Job einfach perfekt gemacht hat und ich bin mehr als begeistert! Ein Buch, dass bewusst mit den Klischees arbeitet, nur um zu zeigen, was eigentlich dahinter steckt und dass Personen nie so sind, wie es auf dem ersten Blick scheint. Ich bin einfach begeistert von dem Buch und so froh, dass ich mich von der Diebesbande habe nicht abschrecken lassen. Die volle Rezension findet ihr hier: http://feenzauberbuchnews.blogspot.de/2013/09/stupid-crazy-love-story-valerie-thomas.html

    Mehr
  • Es beginnt mit einer Hausaufgabe...

    Stupid Crazy Love Story

    Liyadis

    13. September 2013 um 11:10

    ...und endet in einem aufregenden Roadtrip nach Mexico. Ich habe dieses Buch bei einer Verlosung durch die Übersetzerin Stefanie Lemke gewonnen und keine großen Erwartungen gehabt, da das Cover ja schon etwas kitschig ist, doch ich wurde wirklich positiv überrascht, denn hier handelt es sich um ein gefühlvolles,spannendes und auch recht lustiges Jugendbuch, dass mich gut unterhalten hat. Zum Inhalt: Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am als, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt - dieser Tag hat es jetzt schon verdient "schlimmster letzter Schultag aller Zeiten" genannt zu werden! Die Autorinnen: Stacy Kramer und Valerie Thomas stammen beide aus der Film- und Fernsehwelt und arbeiten erfolgreich als Drehbuchautorinnen und Produzentinnen. Schließlich entdeckten sie auch das gemeinsame Bücherschreiben für sich: Stupid Crazy Love Story ist ihr erstes Buch, was auf Deutsch erscheint. Kein Wunder also, dass es sich liest, wie ein abenteuerlicher Roadtrip. Zum Aufbau: Stupid Crazy Love Story heißt im Original "From what I remember" und umfasst 317 Seiten unterteilt in 58 Kapitel. Jedes Kapitel wird mit dem Namen des Protagonisten gekennzeichnet aus dessen Perspektive das Geschehen in Ich-Form beschrieben wird. Es gibt insgesamt vier verschiedene Rollen in die wir als Leser schlüpfen. Meine Meinung: Wie ich bereits erwähnt habe, bin ich wirklich absolut positiv von diesem Jugendroman überrascht. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir sehr gut, denn er ist erfrischend, locker und nicht zu ausufernd. Sie beschränken sich ziemlich auf das Geschehen, aber geben einem trotzdem genug Informationen um sich das Umfeld der Protagonisten gut vorstellen zu können. Wunderbar ist auch die verschiedenen Perspektiven, in die wir als Leser schlüpfen. Wir erleben das Geschehen aus der Sicht von Kylie, Max, Will und Lily. Die Charaktere haben mich durch die Bank weg angesprochen. Auf dem ersten Blick wirken sie sehr stereotypisch und klischeebehaftet, doch im Laufe des Buches entwickeln sie alle ihren ganz eigenen Charakter mit mehr oder weniger Tiefe und Gefühl. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber keines wirkt übertrieben oder zu unrealistisch. So ist Max zu Anfang der typische Dreamboy der High-School. Zusammen mit seiner supertollen Freundin Lily bilden sie das Traumpaar. Er wirkt arrogant und eingebildet, doch schon schnell zeigt er, dass er keinesfalls so selbstsicher ist, wie er erscheinen will. Er zeigt Schwächen und Stärken, was ihn zu einem sehr authentischen Charakter machen. Er steht zu seinen Fehlern und entwickelt sich zu einem verständnisvollen Jungen, bei dem man das Gefühl hat ihm alles anvertrauen zu können. Kylie ist quasi genau das Gegenteil. In der Gesellschaft der reichen Schüler der High-School von La Jolla ist sie unsicher, da sie kein reiches Elternhaus hat. Sie kämpft um ihre Noten und konzentriert sich ganz darauf Jahrgangsbeste zu werden. Sie hat außer Will keine Freunde und eine schwierige Familie. Ihr Vater kümmert sich nicht genug, ihre Mutter muss viel arbeiten und ihr Bruder ist Autist. Der Haushalt bleibt an ihr hängen. Doch wer jetzt denkt, sie würde im Selbstmitleid ertrinken, der täuscht sich, denn Kylie liebt ihre Familie und hat sich mit ihren Pflichten arrangiert. Erst als sie mit Max zusammen in ihr Abenteuer hineinrutscht merkt sie, wie sie über sich hinaus wachsen kann. Will ist der lustigste Charakter, denn er ist so knallhart ehrlich und Kylie absolut treu in seiner Freundschaft. Er revoltiert gegen die spießige Gesellschaft der Schule indem er vorwiegend auffällige Mädchenkleidung trägt und ganz offen zeigt, dass er schwul ist. Ihm scheint sein Außenseiterdasein rein gar nichts auszumachen und die Meinung seiner Eltern ist ihm auch mehr oder weniger egal. Er ist ein sehr erfrischender Charakter. Seine Loyalität gegenüber Kylie ist wirklich herzergreifend. Wenn er von seiner Chicca (Kylie ist zur Hälfte Mexikaner- und zur Hälfte Jüdin) oder seiner Süßen spricht merkt man immer wieder wie tief seine Liebe für sie ist. Lily ist das Bild einer tussigen Chearleader-Chefin, nur das sie hier keine Chealeaderin ist. Sie ist das hübscheste Mädchen auf der Schule, hat zig Freundinnen und einen geldintensiven Lebensstil. Mit Max ist sie schon länger zusammen und sie scheint ihn wirklich zu lieben. Lily muss im Laufe der Ereignisse langsam von ihrem hohen Ross hinunter kommen, denn auch sie trifft der Ernst des Lebens. Sie ist die Einzige der Protagonisten, die für mich zu sehr im Klischee festhängen bleibt. Immer wenn ich dachte, dass sie sich jetzt vielleicht ein bisschen weiter entwickelt, dann macht sie kurz darauf wieder zwei Schritte zurück. Die Gesamtheit der gut gelungenen Charaktere zusammen mit dem abenteuerlichen Roadtrip und der wunderbar positiven Atmosphäre in Ensenada, wo es uns im Laufe der Flucht hinverschlägt, ergibt einen richtig tollen Roman, der Spaß macht. Zum Ende hin wirkt es zwar dann wirklich ziemlich übertrieben, aber das macht nichts, denn bis dahin erlebt man eine schöne Zeit in Mexiko, wo Kylie und Max viel über sich und über einander lernen. Die Beiden dabei zu begleiten ist ein Weg den man mit gehen sollte! Fazit: Ein wirklich guter Jugendroman, mit wunderbar ausgearbeiteten Charakteren, einer spannenden und gefühlvollen Geschichte mit Witz und Romantik. Alles was man braucht! Ich ziehe einen Stern ab, weil es zum Ende hin etwas zu unrealistisch übertrieben wird und komme damit auf:4Sterne!

    Mehr
  • eine richtige Stupid Crazy Love Story!

    Stupid Crazy Love Story

    Federzauber

    09. September 2013 um 20:07

    Kylie, die Streberin und Aussenseiterin der Schule wurde für die letzte Hausaufgabe des Schuljahres mit Max, Sportskanone und Traumtyp aller Mädchen aufgeteilt. Leider möchte keiner diese Hausaufgabe machen. Nur Kylie besteht darauf, um ihren Durchschnitt für die New York University beizubehalten. Sie möchte nämlich unbedingt Drehbuchautorin werden, koste es was es wolle. Nur leider beim Treffen mit Max, um diese Aufgabe zu besprechen, wird ihr Rucksack geklaut.... Und so nimmt eine vollkommen unvorgesehene Geschichte ihren Lauf... Die Kylie und Max überhaupt nicht mehr kontrollieren.... Die Sprache ist Jugendlich und frech, ohne Schimpfwörter (was ich sehr befürworte! Danke :-)  Die Geschichte liest sich gut und schnell mit vielen actionreichen Szenen. Viele unverhoffte Wendungen erhöhen die Spannung umso mehr.Es gibt aber auch  Verschnaufpausen, die teilweise sehr tiefgründig gehen und die Protagonisten in anderen Facetten zeigen und andere Sichtweisen beleuchten. Mal wird die Geschichte von Kylies Sicht erzählt, dann von Max oder sogar ein paar mal von Kylies bestem Freund Will oder Max's Freundin Lily. Jeder Charakter verbirgt sehr überraschende Facetten seiner Selbst und so ist Kylie nicht nur die kleine schüchterne Streberin , sonder auch ein sehr mutiges und toughes Mädchen. So ist Max nicht nur der hohlköpfige Sunnyboy, sondern ein sehr nachdenklicher, kreativer junger Mann. Die verschiedenen Sichtweisen haben mir sehr gut gefallen, da es jeden Einzelnen sympathischer macht und sein Verhalten und Sich selbst besser verstehen lässt. Durch das Cover und den Klappentext hatte ich mich auf eine seichte  Jugendlektüre eingestellt und trotz sehr positiven englischen Rezensionen, auf eine leichte, nicht sehr originelle Geschichte eingestellt. Doch ich wurde mehr als Überrascht!!! Stupid Crazy Love Story war spritzig,  rasant, verrückt, hoch spannend, mit unglaublich viel Action und mit Humor! Einmal eingetaucht, kommt man von dem Buch nicht mehr weg! Mitreißend.... Die Geschichte ist wie ein Film. Eine Action-Komödie. Das Buch hat es geschafft die ganze Handlung nicht oberflächlig zu lassen, sondern in den ruhigen Momente geht die Thematik sehr in die Tiefe. Warum schlüpft man in der Öffentlichkeit in einer Rolle. die man versucht zu behalten, auch wenn es nicht sein richtiges Ich spiegelt? Wieviel bleibt vom richtigen Menschen und sich selbst verborgen und wird manchmal wie ein Schatz gehütet?  Diese tiefgehende Szenen fand ich sehr schön und regte zum Nachdenken an... Stupid Crazy Love Story ist nicht der Original Titel, doch ich muss sagen, es passt und gefällt mir sehr viel besser  :-) Das Buch hat mich sehr positiv überrascht und ich finde es sehr gelungen!!! Kann ich sehr empfehlen!!!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks