Valerie Wilson Wesley

 3,9 Sterne bei 105 Bewertungen
Autor von Ein Engel über deinem Grab, Vier Frauen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Valerie Wilson Wesley

Valerie Wilson Wesley, geboren 1947, lebt in New Jersey. Sie wuchs auf US-Militärstützpunkten in Spanien und Deutschland auf. Sie studierte Philosophie und Journalistik und war Chefredakteurin bei der Zeitschrift ›Essence‹. Ihre Bestsellerserie um Privatdetektivin Tamara Hayle ist in mehreren Ländern erschienen.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Exlover (ISBN: 9783257300888)

Der Exlover

Erscheint am 26.10.2022 als Taschenbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Valerie Wilson Wesley

Cover des Buches Ein Engel über deinem Grab (ISBN: 9783257238990)

Ein Engel über deinem Grab

 (20)
Erschienen am 17.12.2008
Cover des Buches Vier Frauen (ISBN: 9783257235227)

Vier Frauen

 (13)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Es wird alles anders bleiben (ISBN: 9783257233711)

Es wird alles anders bleiben

 (13)
Erschienen am 01.07.2003
Cover des Buches Todesblues (ISBN: 9783257232639)

Todesblues

 (12)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches In Teufels Küche (ISBN: 9783257231427)

In Teufels Küche

 (11)
Erschienen am 01.12.1999
Cover des Buches Remember Celia Jones (ISBN: 9783257236682)

Remember Celia Jones

 (9)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches Auf dem Weg nach oben (ISBN: 9783257233285)

Auf dem Weg nach oben

 (8)
Erschienen am 01.08.2002
Cover des Buches Off-Road-Kids (ISBN: 9783257234589)

Off-Road-Kids

 (6)
Erschienen am 01.02.2005

Neue Rezensionen zu Valerie Wilson Wesley

Cover des Buches In Teufels Küche (ISBN: 9783257231427)mariameerhabas avatar

Rezension zu "In Teufels Küche" von Valerie Wilson Wesley

Klassische Krimigeschichte ohne Spannungsbogen
mariameerhabavor 4 Monaten

Das Buch ist eine klassische Krimigeschichte, das sich an seinen Vorgängen orientiert und wieder einmal Gier als Motiv dient. Das wäre nicht so schlimm, gäbe es einen Spannungsbogen, eine Atmosphäre und einen Stil, der beim Lesen fesselt. Sogar mit den Gefühlen geht die Autorin so sparsam um, dass jede Überraschung wie ein billiger Effekt wirkt, das nicht funktioniert. Manchmal habe ich Absätze übersprungen, weil schon wieder ein endloses Dialog Oberhand gewonnen hat.

Das ist auch etwas, dass genervt hat. Das Buch besteht 90 Prozent aus Dialogen, die nicht sonderlich interessant sind. Ich habe mir beim Lesen oft diesen Skip-Button gewünscht, damit ich das hinter mir haben konnte und endlich die Handlung wieder eine Rolle spielt.

Ich würde das Buch nicht gleich als langweilig abstempeln, schlussendlich habe ich es bis zur letzten Seite gelesen, doch die Autorin klammert sich so heftig an das Erfolgsrezept von etlichen anderen Krimiautoren, dass es keine Originalität besitzt, sondern bloß eine billige Kopie seiner Vorgänger ist mit dem einzigen Unterschied, dass jede Figur schwarz ist und andere Figuren mit Brother oder Sister angesprochen werden. Ich weiß nicht einmal so recht, wieso ich das Buch zu ende gelesen habe. Vielleicht weil es so einschläfernd war. Keine Ahnung.

Ich kann aber mit Gewissheit sagen, dass ich nach diesem Buch kein einziges anderes Buch von Valerie Wilson Wesley lesen werde.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches In Teufels Küche (ISBN: 9783257231427)KateRapps avatar

Rezension zu "In Teufels Küche" von Valerie Wilson Wesley

Authentischer , kurzweiliger Krimi in der Schwarzen Community von New Ark
KateRappvor 8 Monaten

Dies war der dritte Krimi, den ich von Valerie Wilson Wesley las, und er gefiel mir am allerbesten. Streckenweise geht es zwar durchaus derbe zu, doch die Figur der Tamara Hayle hat das Herz auf dem rechten Fleck, ein Herz, das nicht nur einmal gebrochen wurde. Alleinerziehend schafft die Ex-Polizistin es gerade so sich, und ihren Sohn Jamal als Privatdetektivin über Wasser zu halten.

Und natürlich gibt es wieder zahlreiche Sisters, allen voran ihre Nachbarin, die Friseurin Wyvetta, die sie anheuert, um die Unschuld ihrer Schwetser Tasha zu beweisen. Auf einer Party, bei der Tasha das Catering machte,war einer der reichsten Männer des Ortes, Lincoln Storey, an einer Erdnussallergie gestorben. Tasha, die sein Kind erwartete, wurde beschuldigt, ihn vorsätzlich umgebracht zu haben.

Die Geschichte, die sich nach und nach erschließt, ist durchdrungen von der authentischen,  Schreibe Valerie Wilson Wesleys, der es gelingt, die Atmosphäre der Schwarzen Community in diesem Vorort New Yorks mitreißend zu schildern. 

Ganz besonders gut hat mir die vielschichtige Problematik der verschiedenen Familienkonflikte gefallen, zwischen Müttern, Töchtern und Vätern. Zudem gibt es eine queere Nebenhandlung und ganz beiläufig wird der tägliche Rassismus der Weißen genauso wie intrafamiliärer Colourism reflektiert. Das ganze immer wieder umspült von den musikalischen Klängen von Toni Braxton, Cassandra Wilson oder Anita Baker.

Ein wirklich kurzweiliges Lesevergnügen. Wer Tamara Hayle noch nicht kennt, sollte das unbedingt nachholen!


Aus dem amerikanischen von Gertraude Krüger, Diogenes 1999


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vier Frauen (ISBN: 9783257063950)Ritjas avatar

Rezension zu "Vier Frauen" von Valerie Wilson Wesley

Randall und seine vier Frauen.
Ritjavor 2 Jahren

Randall und seine vier Frauen.

Mir hat das Buch gefallen. Es lässt sich leicht lesen und ist von schwermütig über traurig bis unterhaltsam. Es schickt den Lesenden durch einige Gefühlswelten ohne rührselig zu werden. Selbstzweifel und drückende Erinnerungen beeinflussen die Charaktere genauso wie die Liebe und die Zuneigung. Und mittendrin Randall, ein erfolgreicher Kunsthändler aus New York . Er ist das Bindeglied zwischen den einzelnen Frauen, die sonst wenig bis nichts miteinander zu tun haben. Doch er übernimmt sich und kämpft mit den eigenen Problemen und so kommt, was kommen muss. Er verliert den Faden und die Frauen treffen aufeinander und erfahren voneinander. 

Ganz nebenbei geht die Autorin auf die fehlende Unterstützung von schwarzen Künstlerinnen ein, darauf, dass sie kaum beachtet werden und viel mehr kämpfen müssen, um ausstellen zu können bzw. das sie überhaupt wahrgenommen werden.

Valerie Wilson Wesleys Buch habe ich schon ewig auf meinem SUB liegen und nun frage ich mich, warum? Es ist so gut und es hat so einen Spaß gemacht, es zu lesen, dass ich fast geneigt bin, mir noch weitere Bücher von ihr zu holen.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 108 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks