Valerie Wilson Wesley

 3,9 Sterne bei 100 Bewertungen

Alle Bücher von Valerie Wilson Wesley

Cover des Buches Ein Engel über deinem Grab (ISBN: 9783257238990)

Ein Engel über deinem Grab

 (19)
Erschienen am 17.12.2008
Cover des Buches Es wird alles anders bleiben (ISBN: 9783257233711)

Es wird alles anders bleiben

 (13)
Erschienen am 01.07.2003
Cover des Buches Vier Frauen (ISBN: 9783257235227)

Vier Frauen

 (12)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Todesblues (ISBN: 9783257232639)

Todesblues

 (12)
Erschienen am 01.01.2001
Cover des Buches In Teufels Küche (ISBN: 9783257231427)

In Teufels Küche

 (9)
Erschienen am 01.12.1999
Cover des Buches Remember Celia Jones (ISBN: 9783257236682)

Remember Celia Jones

 (9)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches Auf dem Weg nach oben (ISBN: 9783257233285)

Auf dem Weg nach oben

 (8)
Erschienen am 01.08.2002
Cover des Buches Zimmer 311 (ISBN: 9783257239164)

Zimmer 311

 (6)
Erschienen am 17.06.2009

Neue Rezensionen zu Valerie Wilson Wesley

Cover des Buches Vier Frauen (ISBN: 9783257063950)Ritjas avatar

Rezension zu "Vier Frauen" von Valerie Wilson Wesley

Randall und seine vier Frauen.
Ritjavor 4 Monaten

Randall und seine vier Frauen.

Mir hat das Buch gefallen. Es lässt sich leicht lesen und ist von schwermütig über traurig bis unterhaltsam. Es schickt den Lesenden durch einige Gefühlswelten ohne rührselig zu werden. Selbstzweifel und drückende Erinnerungen beeinflussen die Charaktere genauso wie die Liebe und die Zuneigung. Und mittendrin Randall, ein erfolgreicher Kunsthändler aus New York . Er ist das Bindeglied zwischen den einzelnen Frauen, die sonst wenig bis nichts miteinander zu tun haben. Doch er übernimmt sich und kämpft mit den eigenen Problemen und so kommt, was kommen muss. Er verliert den Faden und die Frauen treffen aufeinander und erfahren voneinander. 

Ganz nebenbei geht die Autorin auf die fehlende Unterstützung von schwarzen Künstlerinnen ein, darauf, dass sie kaum beachtet werden und viel mehr kämpfen müssen, um ausstellen zu können bzw. das sie überhaupt wahrgenommen werden.

Valerie Wilson Wesleys Buch habe ich schon ewig auf meinem SUB liegen und nun frage ich mich, warum? Es ist so gut und es hat so einen Spaß gemacht, es zu lesen, dass ich fast geneigt bin, mir noch weitere Bücher von ihr zu holen.  

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Ein Engel über deinem Grab (ISBN: 9783257238990)KateRapps avatar

Rezension zu "Ein Engel über deinem Grab" von Valerie Wilson Wesley

Schwarze Detektivin ermittelt in ihrem ersten Fall
KateRappvor 6 Monaten

Valerie Wilson Wesleys Krimis sind einzigartig. Sie entführen einen weder in britische Landhäuser noch in italienische Lagunenstädte, sie romantisieren nicht und bedienen keinen Exotismus. Dafür belohnen sie mit einer mitreißenden Schilderung afroamerikanischen Communities ohne sich zu verstellen oder sich anzubiedern. 

Tamara Hayle war die einzige schwarze Polizistin in Newark, dem schäbigen Vorort von New York. Doch als Rassismus und Sexismus im Revier unerträglich wurden, kündigte Tamara und gründete ihr eigenes Detektivbüro. Seit einigen Jahren hält sie sich und ihren vierzehnjährigen Sohn Jamal mit kleinen Überwachungen mehr schlecht als Recht über Wasser, als ihr Exmann wieder vor ihrer Tür steht. Er hat fünf Söhne von fünf Frauen und zwei davon sind im letzten Jahr umgekommen.Er bittet Tamara, den Tod seiner Söhne zu untersuchen, denn er glaubt weder an Zufall noch an eine Überdosis. Tamara findet zunächst nichts Auffälliges, aber als keine Woche später der dritte Sohn ihres Exmanns stirbt, ist sie alarmiert. Von der Polizei und ihren ehemaligen Kollegen, ist keine Hilfe zu erwarten, also ermittelt Sie, die allmählich auch um ihren eigenen Sohn bangt, auf ihre Art.

Tamara Hayles erster Fall ist 1996 erstmals erschienen und es ist erschreckend, wie wenig sich die amerikanische Gesellschaft bis heute geändert hat. Aber neben der Schilderung alltäglicher Demütigungen als schwarze Frau, erschafft Wilson Wesley auch eine bunte und stolze Gesellschaft voller Sisters und Brothers, wo afroamerikanische Künstler wie Romare Bearden oder Varnette Honeywood an den Wänden hängen, und untermalt die Szenen mit der Stimme Cassandra Wilsons  oder den Saxophonklängen von John Coltrane. Die wirklich wichtigen Gespräche finden im Haarsalon statt, denn Haarkunst ist Lebenskunst, das wissen die Frauen in diesem Buch ganz genau.

Wilson Wesley besitzt eine überzeugend authentische Erzählstimme, die, wie die vieler anderer schwarzer Autor*innen, in Deutschland noch viel zu wenig gehört, gelesen und wahrgenommen wird.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Todesblues (ISBN: 9783257232639)KateRapps avatar

Rezension zu "Todesblues" von Valerie Wilson Wesley

Schwarze Detektivin ermittelt
KateRappvor 9 Monaten

Ein authentischer Krimi im schwarzen Milieu von Newark, dem heruntergekommenen Vorort New Yorks.

Tamara Hayle , ehemalige Polizistin, aufgrund von Rassismus und Sexismus freiwillig aus dem Dienst ausgeschieden, betreibt ein kleines Detektivbüro. Sie kann sich und ihren Sohn, den sie nach Scheidung nun allein großzieht, damit gerade so über Wasser halten.


Dieser Fall ist der dritte, den Valerie Wilson Wesley auf einnehmende und sehr authentische Art beschreibt. Ein junger Schwarzer wird in seiner Wohnung erschossen und nur fünf Monate später legt die Polizei den Fall zu den Akten. Nun steht die Mutter des jungen Mannes bei Tamara Hayle im Büro, knallt ihr gesamtes Sparguthaben auf den Tisch und fordert sie auf, die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Das ist leichter gesagt, als getan, denn Tamara ist familiär selber in den Fall verwickelt. Sie macht sich jedoch voller Elan an die Ermittlungen, besucht Nagelstudio, Ex-Polizisten und reich gewordene Schwarze der Community. Sie forscht in alten und neuen Fällen und entwirrt die Verstrickungen der komplizierten, stets ambivalenten Biografien der schwarzen Bewohner ihres Viertels, die irgendwo zwischen Rassismus, Drogen, Polizeisympathisantentum und Verrat, ums Überleben oder den Aufstieg aus dem unterprivilegierten Milieu ins schwarze Bürgertum kämpfen. 


Mit unterhaltsamen Dialogen in teils sehr kräftiger Sprache überzeugt Wilson Wesley mit einem Plot, der zwar nicht gerade raffiniert und CSI-lastig daherkommt, die Gratwanderung zwischen den Welten der Weißen und Schwarzen und Tamaras Ängste aber nachvollziehbar und ergreifend schildert. Ihre Befürchtung: „Was die Polizei einem Jungen antut, der so aussieht wie mein Sohn“, ist leider zwanzig Jahre nach Erscheinen dieses Buches noch erschreckend aktuell.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks