Valerie le Fiery Lust im Hotel: Eine Nacht voll Leidenschaft

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lust im Hotel: Eine Nacht voll Leidenschaft“ von Valerie le Fiery

Eine Schulung am Wochenende … das ist ärgerlich. Wenn man eine Wochenendbeziehung führt und das gemeinsame Wochenende deswegen ausfallen soll … das ist schrecklich Wenn man sich aber zu helfen weiß … dann kann es prickelnd werden …denn bekanntlich haben Heimlichkeiten ja auch ihren ganz besonderen Reiz.

Zwei Kurzgeschichten, die es in sich haben. Erotisch, sinnlich und erfrischend.

— ginnykatze
ginnykatze

Prickelnd, erotisch ohne vulgär zu werden. Kann man einfach nur empfehlen.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Erotische Literatur

Calendar Girl - Verführt

Das beste Buch der gesamten Reihe.

MareikeUnfabulous

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Eine kleine, aber feine erotische Liebesgeschichte vor der wundervollen Kulisse von Schweden.

Evelyn_Boyd

Paper Palace

Meiner Meinung nach das schlechteste Buch der Paper Trilogie

ClaraEva

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ein toller Abschluss

Moreline

Fair Game - Alexandria & Tristan

Tristan ist mein absolutes Highlight - er hat definitiv mein Herz gestohlen!

book_lover01301

Dirty, Sexy, Love

Witzig, spritzig und romantisch

HennaLee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nun heißt es: Warten! Ob er der Einladung widerstehen kann..und will?“

    Lust im Hotel: Eine Nacht voll Leidenschaft
    ginnykatze

    ginnykatze

    „Nun heißt es: Warten! Ob er der Einladung widerstehen kann..und will?“ Zum Inhalt: In der ersten Geschichte sitzt eine Frau in der Bar und schaut sich die Gäste an, ist wohl was für mich dabei, fragt sie sich. Beim ersten Rundumblick fällt ihr Niemand auf, aber beim zweiten Mal sieht sie ihn. Sofort ist es da, das Verlangen. Sie bestellt ihm einen Drink und macht ihm schöne Augen. Dann steht sie auf und lässt ganz zufällig ihre Zimmernummernkarte fallen. Beißt er an, der schöne Unbekannte? Zimmer 411 könnte in jedem Hotel sein, denn die Geschichte, die sich dann dort entwickelt, werde ich nicht vorwegnehmen. Sie ist erotisch, prickelnd, liebevoll und endet völlig anders, als ich es in meinen Vorstellungen vorhergesehen habe. Die zweite Geschichte ist ebenso gut geschrieben. Sinnlich, erotisch und schön erzählt. Er muss zu einer Fortbildung und möchte aber, wie immer, sein Wochenende mit ihr verbringen. Kurz entschlossen bucht sie das Hotel daneben und auf einen Wink hin, schleicht sie sich zu ihm und es herrscht Erotik und Liebe im Raum. Mehr verrate ich nicht, lest selbst. Fazit: Hier lese ich das erste Mal reine Erotik. Die ist so überhaupt nicht mein Genre, aber ich probiere eben gerne auch mal was anderes aus. Die Autoren Valerie de Fiery und Frank Böhm nehmen mich in ihren zwei Geschichten mit in die Welt der Liebe und Zweisamkeit. Geschickt ziehen sie mich in ihre Fantasien und ich lese, bis das Buch zu Ende ist. Der Schreibstil ist sehr flüssig lesbar. Die Protagonisten werden sehr intensiv und in ihrer ganzen Schönheit beschrieben. Das gefällt mir, habe ich doch zu Jedem der Vier sofort ein Gesicht vor Augen. Nicht zu heftig, aber doch sehr detailliert erlebe ich das Liebesleben der Charaktere mit. Die Beschreibungen sind sehr ausführlich, sind dabei aber keineswegs ordinär. Hier vergebe ich gerne 4 Sterne und eine klare Kaufempfehlung.

    Mehr
    • 2