Valerio Massimo Manfredi Das Totenorakel

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Totenorakel“ von Valerio Massimo Manfredi

Ein Archäologe entdeckt eine mykenische Vase mit einer Darstellung der letzten Reise des Odysseus. Was verbindet diese Vase mit dem Mord an einer Studentin in Athen? (Quelle:'Flexibler Einband')

Eine Maske, ein altes Orakel und eine brisante Hetzjagd!

— kassandra1010

Stöbern in Historische Romane

Winterblüte

Eine wunderschöne Weihnachtslovestory! Mit Happyendgarantie. Passend in die Vorweihnachtszeit. War ein tolles Buch, hat mich gut unterhalten

Rosebud

Die Schwester des Tänzers

Eine wirklich bezaubernde Geschichte.

TheBookAndTheOwl

Abschied in Prag

Eine tragische, packende Liebes- und Lebensgeschichte.

Katzenauge

Winter eines Lebens

Eine Familiensaga, die sich so spannend wie ein Krimi liest. Auch das Finale ist sehr gelungen und hat mich komplett überzeugt.

-nicole-

Von Elise

Dieser Roman gehört eindeutig zu meinen Lesehighlights des Jahres! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!

tinstamp

Die Nightingale Schwestern - Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Über Millie habe ich mich gefreut aber London fehlt mir trotzdem

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Maske des Todes....

    Das Totenorakel

    kassandra1010

    15. August 2016 um 22:26

    Ein bedeutender Fund verändert für die griechiche Archäologie alles. Eine mykenische Vase mit einer eingravierten Vorsehung bringt die Welt aus den Fugen und mehr als eine Leiche mit sich. Als in Athen die junge Studentin vor den Augen ihres Freundes Claudio ermordet wird, hilft ihm ausgerechnet ein Fremder bei seiner Suche nach dem Mörder!Ein spannender Archäologiethriller mit viel Historik, guter Spannung und einer verblüffenden Wendung!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Totenorakel" von Valerio Massimo Manfredi

    Das Totenorakel

    SteffiStolprig

    26. July 2010 um 16:40

    Bei einem Studentenaufstand wird die Studentin Heleni vor den Augen ihres verlobten Claudio ermordert. Er und seine beiden Freunde, der Franzose Michel und der Engländer Norman, werden verhaftet. Seit diesem Anschlag wird Claudio für tot gehalten und Norman und Michel müssen das Land verlassen. Einige Jahre später kehren sie aber zurück und machen sich auf die Suche nach einer mysteriösen Vase. Zeitgleich werden 2 Menschen die bei dem Aufstand eine wichtige rolle spielten getötet und ein dritter schwerverletzt. Und immer wieder taucht Admiral Bogdanos auf, der Claudio einen Neuanfang bot, dafür aber Rache fordert... Mir hat das Buch sehr gut gefallen wie die verschiedenen Erzählstränge irgendwo zusammen fließen und wie die griechischen Mythen eingebracht werden. Man merkt sofort, dass Valerio M. Manfredi sich sehr gut mit Ärcheologie und Geschichte auskennt und macht diese für Laien zugänglich. Die Hauptfigur Claudio, ist eine tragische Person, eigentlich ist er ein kaltblütiger Mörder, andererseits verliert er einen geliebten Menschen und wird auf wunderliche Weise in die Geschichte verwoben. Das Buch endet mit eienr offen Frage und es kein wirkliches Happy End, was mich etwas enttäuscht hat, deswegen wird auch ein Stern abgezogen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks