Das Totenorakel

von Valerio Massimo Manfredi 
3,9 Sterne bei9 Bewertungen
Das Totenorakel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

kassandra1010s avatar

Eine Maske, ein altes Orakel und eine brisante Hetzjagd!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783828976184
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:429 Seiten
Verlag:Weltbild-Verlag
Erscheinungsdatum:01.01.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    kassandra1010s avatar
    kassandra1010vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Maske, ein altes Orakel und eine brisante Hetzjagd!
    Die Maske des Todes....

    Ein bedeutender Fund verändert für die griechiche Archäologie alles. Eine mykenische Vase mit einer eingravierten Vorsehung bringt die Welt aus den Fugen und mehr als eine Leiche mit sich.

    Als in Athen die junge Studentin vor den Augen ihres Freundes Claudio ermordet wird, hilft ihm ausgerechnet ein Fremder bei seiner Suche nach dem Mörder!

    Ein spannender Archäologiethriller mit viel Historik, guter Spannung und einer verblüffenden Wendung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SteffiStolprigs avatar
    SteffiStolprigvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Totenorakel" von Valerio Massimo Manfredi

    Bei einem Studentenaufstand wird die Studentin Heleni vor den Augen ihres verlobten Claudio ermordert. Er und seine beiden Freunde, der Franzose Michel und der Engländer Norman, werden verhaftet. Seit diesem Anschlag wird Claudio für tot gehalten und Norman und Michel müssen das Land verlassen. Einige Jahre später kehren sie aber zurück und machen sich auf die Suche nach einer mysteriösen Vase. Zeitgleich werden 2 Menschen die bei dem Aufstand eine wichtige rolle spielten getötet und ein dritter schwerverletzt. Und immer wieder taucht Admiral Bogdanos auf, der Claudio einen Neuanfang bot, dafür aber Rache fordert...

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen wie die verschiedenen Erzählstränge irgendwo zusammen fließen und wie die griechischen Mythen eingebracht werden. Man merkt sofort, dass Valerio M. Manfredi sich sehr gut mit Ärcheologie und Geschichte auskennt und macht diese für Laien zugänglich. Die Hauptfigur Claudio, ist eine tragische Person, eigentlich ist er ein kaltblütiger Mörder, andererseits verliert er einen geliebten Menschen und wird auf wunderliche Weise in die Geschichte verwoben.
    Das Buch endet mit eienr offen Frage und es kein wirkliches Happy End, was mich etwas enttäuscht hat, deswegen wird auch ein Stern abgezogen!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Watsekas avatar
    Watsekavor 6 Jahren
    pendra_nachteules avatar
    pendra_nachteulevor 6 Jahren
    Curculios avatar
    Curculiovor 7 Jahren
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 8 Jahren
    arwens avatar
    arwenvor 8 Jahren
    Feierabendbuchs avatar
    Feierabendbuchvor 10 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks