Valerio Varesi Die Pension in der Via Saffi

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Pension in der Via Saffi“ von Valerio Varesi

Ein Mord zwischen Schein und Sein Die Pension in der Via Saffi ist ein Ort, mit dem Commissario Soneri teure Erinnerungen verbindet. Hier wurde er vor langer Zeit von dem Lächeln eines Mädchens wie vom Blitz getroffen. Die Nachricht, dass die betagte Besitzerin der Pension, Ghitta Tagliavini, ermordet wurde, erfüllt Soneri mit Schwermut. Stück für Stück enthüllen sich ihm die Schattenseiten Ghitta Tagliavinis. Und die seiner eigenen Vergangenheit. „Valerio Varesi ist ein erstklassiger Krimiautor.“ (La Repubblica)

Brauchte etwas, um reinzukommen, hat mir am Ende aber gut gefallen. Commissario Soneri wird komplex dargestellt, mit Ecken und Kanten.

— juergenalbers

Stöbern in Krimi & Thriller

Zeckenbiss

Typisch guter Thiesler Thriller

Almena

Das Grab unter Zedern

Absolut empfehlenswerter Krimi!

20melle09

Einsam bist du und allein

Guter klassischer Krimi

Pachi10

Lass mich los

Bei der Seite 300 beendet, kommt keine Spannung auf, und als das Biest Carla, als Kind unmöglich und jetzt will Sie Geld sehen.

Missi1984

Totenweg

4,5 Sterne. Toll geschrieben, viele überraschende Wendungen, spannende Unterhaltung.

Radermacher

Wahrheit gegen Wahrheit

Spannender Thriller - was passiert wenn deine Familie auf dem Spiel steht?

Sonja_Ehrmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Pension in der Via Saffi" von Valerio Varesi

    Die Pension in der Via Saffi

    ribanna

    07. January 2010 um 21:43

    Commissario Soneri ist ein scheuer Einzelgänger, den Errungenschaften der modernen Technik eher abgeneigt. Als in einer Pension in Parmas Altstadt die alte Wirtin vermisst wird, führt ihn dieser Fall an den Ort zurück, an dem er einst seine inzwischen verstorbene Frau kennenlernte. Er findet die Wirtin brutal erstochen. Wer könnte die alte Frau so sehr gehasst haben? Der Commissario ermittelt vorwiegend nachts, auf eine ruhige, beobachtende Art. So löst er nicht nur den Mordfall, sondern kommt auch hinter ein gut gehütetes Geheimnis seiner Frau. Ein eher melancholischer, ruhiger, unaufgeregter Krimi. Die Protagonisten sind mit viel Wärme gezeichnet. Wer keine Action sucht und sich für psychologische Hintergründe interessiert, ist hier richtig.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Pension in der Via Saffi" von Valerio Varesi

    Die Pension in der Via Saffi

    Matzbach

    29. September 2009 um 13:51

    Die Grundidee zum Buch, Korruption und Abrechnungen zwischen Altlinken ist an sich nicht schlecht, aber langweilig umgesetzt.

  • Rezension zu "Die Pension in der Via Saffi" von Valerio Varesi

    Die Pension in der Via Saffi

    klaracleverle

    26. April 2007 um 20:58

    Ich finde das Buch so langatmig, dass ich es nach 150 Seiten weggelegt habe. Ein Krimi darf ruhig ein bißchen mehr "drive" haben.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks