Vanessa Blumhagen

 3,7 Sterne bei 30 Bewertungen
Autor*in von Jeden Tag wurde ich dicker und müder, Die Hashimoto-Diät und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Vanessa Blumhagen, geboren 1977, arbeitete als Printredakteurin bei Medien wie der »Hamburger Morgenpost«, »Frau im Spiegel«, »BILD« Hamburg und »REVUE«. In dieser Zeit begann sie für unterschiedlichste TV-Sender Promithemen zu kommentieren. Daraufhin folgten Stationen beim WDR, bei den Morgenmagazinen von RTL, dem »SAT.1 Frühstücksfernsehen« und Auftritte in diversen anderen TV-Shows. Außerdem moderiert sie Veranstaltungen u. a. für ProSieben/SAT.1 und Filmpremieren wie »Bridget Jones« und »Willkommen bei den Hartmanns«. Als sie Anfang 30 war, wurde bei ihr die Autoimmunerkrankung Hashimoto Thyreoiditis diagnostiziert. Über ihre Erfahrungen mit der Krankheit und den Weg zurück zu einem normalen Leben schrieb sie die »SPIEGEL«-Bestseller »Jeden Tag wurde ich dicker und müder« und »Die Hashimoto-Diät«. Sie ist Gründerin von »Hashimoto Deutschland« und lebt mit ihrem Mann und ihrer Französischen Bulldogge Enna in Hamburg.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Vanessa Blumhagen

Cover des Buches Jeden Tag wurde ich dicker und müder (ISBN: 9783868824261)

Jeden Tag wurde ich dicker und müder

 (18)
Erschienen am 10.04.2013
Cover des Buches Die Hashimoto-Diät (ISBN: 9783868825015)

Die Hashimoto-Diät

 (9)
Erschienen am 04.04.2014
Cover des Buches Die Hashimoto-Diät (ISBN: 9783747404287)

Die Hashimoto-Diät

 (0)
Erschienen am 16.08.2022
Cover des Buches Gesund, stark, schön (ISBN: 9783747405550)

Gesund, stark, schön

 (0)
Erschienen am 19.09.2023
Cover des Buches Jeden Tag wurde ich dicker und müder (ISBN: 9783747403709)

Jeden Tag wurde ich dicker und müder

 (0)
Erschienen am 16.11.2021
Cover des Buches Mein Hashimoto Tagebuch (ISBN: 9783949869747)

Mein Hashimoto Tagebuch

 (0)
Erschienen am 01.10.2023
Cover des Buches Mein Leben mit Hashimoto (ISBN: 9783868828696)

Mein Leben mit Hashimoto

 (0)
Erschienen am 11.09.2017

Neue Rezensionen zu Vanessa Blumhagen

Cover des Buches Ein paar Pfunde zu viel? Das ist nicht Ihre Schuld! (ISBN: 9783492315234)
deidrees avatar

Rezension zu "Ein paar Pfunde zu viel? Das ist nicht Ihre Schuld!" von Vanessa Blumhagen

Sehr gute Zusammenfassung, könnte gleichzeitig aber auch entmutigen
deidreevor 2 Jahren

Zu diesem Buch bin ich über die Krankheit Hashimoto gekommen. Ein Buch von Vanessa Blumhagen diesbezüglich hatte ich im Vorfeld schon gelesen. In „Ein paar Pfunde zu viel? Das ist nicht Ihre Schuld!“ bezieht sie sich ebenfalls auf Hashimoto, aber man kann es auch als eigenständiges Werk mit Erklärungen, warum abnehmen unter Umständen so schwer sein kann, verstehen.

Vom Aufbau her ist es sehr gut gegliedert. Die einzelnen möglichen Verursacher des Übergewichts, wie verschiedene Organe, Umweltbelastung, Stress, Medikamente usw. werden kapitelweise erklärt und beschrieben. Es gibt in fast jedem Kapitel eine kurze Auflistung der Symptome und bei jedem Kapitel am Ende eine Zusammenfassung. 

Man merkt, dass sich die Autorin seit Jahren mit dem Thema Hashimoto auseinandersetzen muss. Diese Krankheit fließt auch immer wieder erklärend mit ein. Für Betroffene sehr gut, für Leser, die das Buch um des Abnehmens Willen lesen, keine Beeinträchtigung. 

Mein Kritikpunkt besteht darin, dass sich hier einfach so viele mögliche Faktoren für Übergewicht finden, dass ein einzelner Mensch wohl keine Chance hat, den Beginn des roten Fadens zu finden. Ja, die Autorin weist darauf hin, dass man sich einen guten Alternativmediziner oder Heilpraktiker suchen soll/muss, wenn man erfolgreich sein will. Aber wo finden? In ländlichen Bereichen oftmals schwer. Mir ist andererseits auch klar, dass jeder Mensch anders reagiert und von Seiten der Autorin keine Priorität gesetzt werden kann, welche „Baustelle“ – wie sie es bezeichnet – als erstes behoben werden sollte. 

Mein Fazit am Ende des Buches: es beinhaltet sehr viele, sehr gute Informationen, die übersichtlich dargelegt sind. Allerdings könnte die Flut an ebendiesen vielen Informationen beim Leser schon eine gewisse Überforderung und Entmutigung hervorrufen.

Cover des Buches Jeden Tag wurde ich dicker und müder (ISBN: 9783868824261)
deidrees avatar

Rezension zu "Jeden Tag wurde ich dicker und müder" von Vanessa Blumhagen

Für Information vier und für hilfreich zwei Punkte, weil…
deidreevor 3 Jahren

Das Buch spaltet mich. Vorweg muss ich sagen, dass ich nicht ohne Vorwissen über die Schilddrüse und ihre Erkrankungen in dieses Buch eingestiegen bin. 

Einerseits hat Vanessa Blumhagen sehr viele Informationen eingebracht. Sie hat Verknüpfungen erstellt und gut erklärt. So weit so gut.

„Mein Leben mit Hashimoto“ kann man als Sachbuch, aber noch viel eher als Biografie sehen. Die Autorin erwähnt auch immer wieder, dass dies bei ihr die Symptome waren, dass dies bei ihr geholfen habe, dass es bei jedem anders sein kann. Und das ist das tückische an dieser Krankheit. Dadurch wird das Krankheits- und Therapiefeld so umfangreich, dass man sehr leicht den Überblick verliert.

Nicht nur einmal dachte ich mir, wo um alles in der Welt soll man bei so vielen Baustellen nur beginnen und als erstes ansetzen. Ich vermute, dass Menschen, die sich von diesem Buch eine Art Leitfaden oder Hilfestellung erwarten, eher verzweifeln müssen, als sich bestärkt zu fühlen. 

Auch die Aussage von Frau Blumhagen, dass man mit einem Ganzheitsmediziner und einem Heilpraktiker zusammenarbeiten soll, hilft nicht viel weiter. Wo finden, wenn man nicht die Möglichkeit hat durch das ganze Land zu reisen. 

Dazu kommen noch viele (zumeist teure) Zusatzprodukte, ob jetzt Nahrungsmittelergänzungen oder sonstige Produkte, die die Autorin für sich entdeckt und für hilfreich empfunden hat. Ja, gut. Glaube ich sofort. Aber was bitte macht, oder wie fühlt sich zum Beispiel eine alleinerziehende Mutter mit einem Halbtagsjob, wenn am Monatsende trotz sparen nichts mehr am Konto ist. Dann kann sie sich noch so sehr wünschen irgendwelche lindernden Produkte zu kaufen, es ist schlichtweg unmöglich. Da hilft auch der schöne Satz „Für die Gesundheit soll man das Geld nicht ansehen“ kein bisschen weiter. Theorie und Praxis klaffen hier auseinander.

Insofern teile ich meine Bewertung in vier Punkte für Information, aber leider nur zwei Punkte für hilfreich. Daher meine Rezension mit einem Mittelwert von drei Punkten.

 

Cover des Buches Die Hashimoto-Diät (ISBN: 9783868825015)
Dias89s avatar

Rezension zu "Die Hashimoto-Diät" von Vanessa Blumhagen

Bin skeptisch
Dias89vor 4 Jahren

Obwohl Frau Blumenhagen viel Recherche zu Hashimoto betrieben hat, bleibe ich bei dem, was im Buch steht, sehr skeptisch. Ich selber leide seit meinem achten Lebensjahr an Hashimoto Thyreoiditis und habe jetzt einiges ausprobiert von ihren Empfehlungen und mir hat einfaches Umstellen der Ernährung schon sehr geholfen. Danach waren 8 kg in vier Wochen weg. Mit Bewegung (spazieren gehen), habe ich inzwischen 13 kg abgenommen. Diese ganzen Nahrungsergänzungsmittel, die im Buch vorgeschlagen werden, sind auf Dauer eine Last für den Geldbeutel und deshalb nicht für jedermann. 

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks