Vanessa Heintz Leere Realität

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 27 Rezensionen
(25)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leere Realität“ von Vanessa Heintz

"Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit." Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie.

Kurzthriller mit Langzeitwirkung. Sehr zu empfehlen.

— Seelenbrecher
Seelenbrecher

Einfach Genial!!

— karinasophie
karinasophie

Gänsehaut pur!

— Lilly321
Lilly321

Ein packender und realistischer Thriller, den man einfach nicht aus der Hand legen kann.

— martina400
martina400

Ein Kurzthriller, der seinem Leser dauerhaft Gänsehaut beschert!

— JulieMalie
JulieMalie

Absolut genialer Kurzthriller, der seine Spannung bis zum bitteren Ende beibehält!

— bandmaedchen
bandmaedchen

Der Kurzthriller hat es in sich, den muss man gelesen haben! Unbeschreiblich rasant und packend.

— trollchen
trollchen

Ansprechendes Cover mit noch ansprechenden Inhalt, man kann sich richtig hineinversetzen in die Materie, nichts für schwache Nerven.

— Schlafmurmel
Schlafmurmel

Toller 100-Seiten Thriller - Spannung und Gänsehaut pur!

— Jungenmama
Jungenmama

Eine Shortstory die einen so schnell nicht wieder los lässt!

— Gucci2104
Gucci2104

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Auf Chris Carter ist wie immer Verlass! Mal wieder ein wahnsinns Buch!!

Tigerkatzi

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

Böse Seelen

Grandios! Eines der spannendsten Bücher der Kate Burkholder - Reihe!!

Bluely

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzthriller mit Langzeitwirkung

    Leere Realität
    Seelenbrecher

    Seelenbrecher

    02. July 2017 um 11:05

    Daniel und Julia sind glücklich und frisch verheiratet. Alles scheint perfekt zu sein. Doch eines Tages taucht plötzlich Daniels Exfreundin Leonie auf. Nach einem kurzen Pläuschchen geht aber die unsympathisch wirkende Leonie wieder. Kurz darauf geschehen im Hause des Paares seltsame Dinge vor sich: Die Hochzeitsbilder verschwinden, Julia fühlt sich permanent unsicher und beobachtet. Sie verdächtig Leonie, da dieses Dinge erst geschehen, seit diese zu Besuch war. Daniel findet, dass Julia übertreibt und versichert ihr, dass Leonie nichts mit den Vorfällen zu tun haben kann.Aber was geht im Haus nun wirklich vor? Bildet sich Julia alles nur ein?Leere Realität ist ein knackiger Kurzthriller, der einem durch den brillanten Schreibstil und der sich stetig aufbauenden Spannung im Gedächtnis einbrennt.Diesen Psychothriller empfehle ich gerne weiter. 

    Mehr
  • Wow !!

    Leere Realität
    tanja6788

    tanja6788

    19. March 2017 um 19:54

    Dieser kurze Thriller war ein absolutes Lesehighlight für mich !!!Spannung vom ersten Moment an, Nervenkitzel, Verwirrung, absolut genial !!!Für mich eine tolle Story, kurz gefasst, kein bisschen langweilig, mit genügend Infos, um trotzdem alles zu wissen.Daniel und Julia als frisch verheiratetes und glückliches Paar, plötzlich "bedroht" durch Daniel's Exfreundin Leonie...Doch wer ist die Bedrohung?? Daniel ?? Leonie?? Ist Julia verrückt ?? Jemand fremdes ??Düstere Bedrohung mit einem Ende, das wow... an Spannung kaum zu überbieten war für diese kurze Story.Vielen Dank an Vanessa Heintz.Und an alle, die gerne Psychothriller lesen, gebe ich hier gerne eine 5*****-Weiterempfehlung ;)

    Mehr
  • „Leere Realität“ von Vanessa Heintz

    Leere Realität
    nancyhett

    nancyhett

    26. February 2017 um 15:31

    Ein spannender Psychothriller von der deutschen Autorin Vanessa Heintz, erschienen im Mai 2016 vom tredition Verlag. Klappentext: Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit."Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie. Meine Meinung: Ein nervenaufreibender Kurzthriller, der mich fesselte und in seinen Bann zog. Der Schreibstil der Autorin war sehr locker und flüssig. Auch dieser Charaktere empfand ich als realistisch und interessant ausgearbeitet. Die Handlung war sehr packend, mit einem Spannungsbogen, der auch stetig gesteigert wurde. Ein Psychothriller, der wirklich unter die Haut geht und den ich nur weiterempfehlen kann. Mein Fazit: Lesenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Leere Realität" von Vanessa Heintz

    Leere Realität
    VanessaHeintz

    VanessaHeintz

    Kurz und ... ? Wie sollte für Dich der perfekte Short-Thriller sein?  Wer mich nicht kennt, kann mich gern kennenlernen z.B. bei dieser Leserunde. Ich bin Vanessa und bewege mich meist in den dunkleren Ecken der menschlichen Emotionen. Bei dieser Leserunde möchte ich Euch (k)eine Gute-Nacht-Geschichte vorstellen.Ich freue mich auf eine spannende Zeit mit Euch. Im Lostopf liegen für Euch bereit13 eBooks (ePub oder mobi)sowie2 Printausgaben Was erwartet Euch auf den 100 Seiten? "Leere Realität" war ursprünglich ein Drehbuch, das ich für mein damaliges Filmteam geschrieben habe. Zu einem späteren Zeitpunkt entstand daraus dieser Kurzthriller.Klappentext:"Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit."Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie. Trailer:Leseprobe:z.B.bei Amazon Autorenseite:Vanessa HeintzIch freue mich auf Euch und auf eine neue (kurze) Leserunde ;-) Bitte beachtet die Regeln für Leserunden.

    Mehr
    • 125
  • [Rezension] Vanessa Heintz: Leere Realität

    Leere Realität
    karinasophie

    karinasophie

    24. February 2017 um 07:44

    Klappentext: -Psychothriller- "Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal bei Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart schon seit geraumer Zeit." Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie. Buchaufbau: Das Buch umfasst genau 100 Seiten, die auf 8 Kapitel verteilt sind. Es ist ein Psychothriller und erschien im tredition Verlag. Inhalt: Daniel ist mit Julia verheiratet. Sie sind in ein Haus gezogen und alles scheint perfekt, bis Daniels Ex-Freundin Leonie auftaucht. Es passieren immer mehr komische Ereignisse und Julia verliert fast den verstand. Unter drucksen erfährt sie von Daniel was nicht mit Leonie stimmt, sowie das seine vorherige Freundin ermordet worden ist... Rezension: Das Buch ist einfach genial! Es ist durchgehend spannend, und man fragt sich die ganze Zeit wieso?weshalb?wer? Julia und Daniel sind verheiratet. Nachdem Daniels Es-Freundin Leonie bei ihnen war, geschehen Julia immer und immer wieder komische Dinge. Der Verdacht liegt nahe das Leonie etwas damit zutun hat, aber selbst nach verschiedenen  Sicherheitsmaßnahmen hört es nicht auf. Julia ist sympathisch, nett einfach ein toller Charakter, durch die Ereignisse wird sie (natürlich!) ängstlich und muss um ihre Gesundheit bangen. Aber zum Glück steht ihr ja Daniel zur Seite. Aber tut er dies wirklich? Denn er Verhält sich auch merkwürdig und will dies alles nicht für wahr haben... Es ist einfach eine super Geschichte, und dass sie "nur" 100 Seiten umfässt lässt die Spannung auch nicht abklingen. Hinzu kommt der Schreibstil der Autorin Vanessa Heintz, und dieser ist einfach mitreißend und verdammt Bildhaft! :) Fazit: Du steht auf Psychothriller und Shortstorys? Dann ist dass genau das richtige Buch für dich! (5 von 5 *)

    Mehr
  • Leere Realität

    Leere Realität
    Lilly321

    Lilly321

    17. February 2017 um 18:57

    Julia und Daniel sind frisch verheiratet und glücklich. Doch eines Tages läuft ihnen Daniels Ex Leonie über den Weg. Seit dem Tag fühlt Julia sich in ihrem Haus zunehmend unwohl und unheimliche Dinge geschehen. Zufall? Wohl kaum! Doch Daniel glaubt ihrer Vermutung nicht und nimmt Leonie sogar in Schutz. Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen! Sehr gelungener Short-Thriller und total gruselig. Die Gefühle von Julia wurden sehr detailliert beschrieben, sodass man direkt mit ihr mitfühlen konnte. Daniel fand ich als Ehemann schrecklich - wie kann man seine Frau so überhaupt nicht ernstnehmen, sondern auch noch die Ex in Schutz nehmen? Aber das ist sein Charakter, den man auch nachvollziehen kann, da er sich seine Fehler in der Vergangenheit nicht eingestehen will. Man wusste zu keiner Zeit, wie das Buch ausgehen würde. Meine Vermutungen haben beispielsweise kurz vor Ende noch einmal komplett gewechselt. Um so überraschender war der Schluss. Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen! :)

    Mehr
  • Leere Realität

    Leere Realität
    martina400

    martina400

    11. February 2017 um 12:30

    „Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr.“ Inhalt: Daniels damalige Freundin Luisa geht mit ihrem Hund spazieren. Ganz wohl ist ihr nicht, denn sie fühlt sich beobachtet. Panisch versucht sie den Wald zu verlassen, was ihr nicht gelingt, denn etwas Bedrohliches sitzt ihr im Nacken. Zwei Jahre später ist Daniel glücklich mit Julia verheiratet. Eines Tages geschehen immer seltsamere Dinge. Hochzeitsbilder verschwinden, Wasser kocht am Herd, aber nur so lange Julia allein ist. Wer steckt hinter diesen Verrücktheiten oder wird Julia selbst verrückt? Cover: Cover und Titel des Buches passen perfekt zusammen, wie auch die Geschichte dazu. Für wen diese menschliche Hülle steht, kann man sich selbst aussuchen, denn unter verschiedenen Blickwinkeln passt sie zu mehreren Protagonisten im Buch. Meine persönliche Meinung: Dieser kurze Thriller ist so spannend und packend geschrieben, dass man ihn nicht aus der Hand legen kann. Zudem ist die Situation nicht weit hergeholt und absolut lebensnah. Wer kann schon hinter die Fassade eines Menschen blicken? Das Thema krankhafter Eifersucht und Schizophrenie wird in diesem Thriller behandelt und zeigt, wozu es kommen kann. Ein schwieriges Thema in einer kurzen Story spannend verpackt. Fazit: Ein packender und realistischer Thriller, den man einfach nicht aus der Hand legen kann.

    Mehr
  • Spannung mit Gänsehaut

    Leere Realität
    linasue

    linasue

    11. February 2017 um 02:00

    ★★★★★  (5 von 5 Sterne) Inhalt:  Der frisch vermählte Daniel ist mit seiner Frau Julia glücklich. Eines Tages steht jedoch seine Exfreundin vor der Tür. Julia traut der Daniel´s Ex nicht ganz und auch Daniel ist froh, als Leonie endlich die Wohnung verlassen hat. Eines Tages kommt Julia von der Arbeit nach Hause. Ein ungutes Gefühl beschleicht sie und sie fühlt sich nicht allein in ihrem Zuhause,doch Daniel ist noch arbeiten. Julia bemerkt kurz darauf das ihre Hochzeitsbilder verschwunden sind, aber das wird nicht das einzige Unheimliche bleiben. Merkwürdige Dinge passieren in ihrem Haus,die Julia an den Wahnsinn treiben.  Ob sie sich nur selbst Verrückt macht, oder doch Jemand hinter den ganzen Horror steckt ? Meinung: Ein sehr spannender Kurzthriller. Ich habe ihn mit einen Mal durchgelesen, weil er fesselt und Gänsehaut verspricht. Vanessa Heintz schreibt schaurig-schön, mit viel Spannung. Ich war sehr fasziniert, wie mich die Neugierde von Anfang bis zum Ende packte, ich hätte sehr gern weiter gelesen. Von mir bekommt der Kurzthriller 5 Sterne. Fazit:  Ein Kurzthriller der Gänsehaut verspricht.  Ich kann ihn nur Empfehlen.

    Mehr
  • Das Grauen lässt einen nicht mehr los!

    Leere Realität
    bandmaedchen

    bandmaedchen

    10. February 2017 um 15:09

    Inhalt; Julia ist glücklich verheiratet, doch eines Tages taucht unerwartet Daniel's Ex auf. Sie erscheint Julia von Anfang an unsympathisch, doch diese denkt sich nichts weiter dabei. Als dann aber unheimliche Dinge in ihrem Haus geschehen und Julia sich ständig beobachtet fühlt, verdächtigt sie sofort Leonie, doch Daniel nimmt diese in Schutz und glaubt Julia übertreibe. Das Grauen nimmt jedoch kein Ende und Julia weiss, sie kann sich nirgends mehr sicher fühlen... Ich werde natürlich versuchen nichts zu spoilern, aber ich garantiere Gänsehaut und pures Grauen, das einen nicht so schnell wieder loslässt! Das Ende ist wirklich perfekt gelungen, das darf ich wohl sagen, ohne etwas zu verraten ;) Charaktere; Sehr realistisch, besonders Leonie finde ich ist sehr gut "gelungen". Daniel mag ich ehrlich gesagt nicht so, er verdrängt einfach alles, aber das ist andererseits auch verständlich mit seiner Vergangenheit, deswegen ist der Charakter doch stimmig. Julia's Emotionen sind so bildlich beschrieben, dass ich in jeder Szene mit ihr mitlitt, grosses Kompliment!! Schreibstil & Cover; Der Schreibstil ist wirklich fesselnd, sehr angenehm zu lesen,wenn man bei einem Thriller von angenehm reden kann! ;) Der Spannungsaufbau ist toll und bleibt auch über die ganze Kurzgeschichte erhalten, es wird nicht langweilig! Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch gut zur Geschichte. Fazit; Ich würde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, die Geschichte hat mich wirklich gepackt und war trotz der Kürze nicht nur oberflächlich, sondern ging in die Tiefe, was an den detaillierten Charakteren liegt, grosses Kompliment! Nochmals vielen Dank, dass ich an der Leserunde dabei sein durfte, falls du das liest! :)

    Mehr
  • Das Grauen ist doch menschlich!

    Leere Realität
    JulieMalie

    JulieMalie

    09. February 2017 um 20:15

    Julia und Daniel sind frisch verheiratet und bis über beide Ohren verliebt. Doch dann lernt Julia Daniels Exfreundin Leonie kennen und plötzlich ist sie nicht mehr dieselbe. Sie hört Stimmen, fühlt sich verfolgt und spürt, dass in ihrem Haus merkwürdige Dinge vor sich gehen. Daniel kann sich das veränderte Verhalten seiner Frau nicht erklären und die Beziehung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt. Bildet sich Julia alles nur ein oder passieren die seltsamen Dinge wirklich? Und warum verschweigt Daniel ihr so viel über Leonie und die gemeinsame Zeit? Vanessa Heintz ist mit "Leere Realität" ein schockierender Kurzthriller gelungen, der dem Leser unter die Haut geht. Beim Lesen habe ich regelmäßig Gänsehaut gehabt, weil die Handlung so real und authentisch von ihr beschrieben wird. Die Autorin hat einen hervorragenden Schreibstil. Die kurzen, aber intensiven Sätze geben der Geschichte eine ganz besondere Dynamik und man fühlt sich, als wäre man stets am Ort des Geschehens und würde die Grausamkeiten hautnah miterleben. Obwohl die Handlung sehr kurz ist und man die Geschichte in einem Zug durchlesen kann, verlieren die Figuren keineswegs an Tiefe. Jede der drei Hauptfiguren wird detailreich und tiefgründig beschrieben. Dadurch erhält die Geschichte auch ihre Realitätsnähe. Es wirkt, als würde Heintz das Nachbarhaus beschreiben, welches man jeden Tag sieht und dessen Bewohner man schon lange kennt. Die Geschichte an sich ist am Anfang sehr rätselhaft. Besonders der plötzliche Einstieg verwirrt den Leser positiv, so dass man am Anfang nicht so recht weiß, was vor sich geht. Leider lässt diese Undurchschaubarkeit im Verlauf des Buches etwas nach. Ich persönlich hätte mir ein paar mehr Wendungen erhofft, die die Spannung des Buches sicherlich noch erhöht hätten. Nichtsdestotrotz ist "Leere Realität" ein gelungener Psychothriller, der die Abgründe der menschlichen Psyche deutlich macht und den Leser sprachlos zurücklässt. Ich kann das Buch guten Gewissens jedem Thriller-Liebhaber empfehlen!

    Mehr
  • Atemberaubend und megaspannend

    Leere Realität
    trollchen

    trollchen

    09. February 2017 um 08:22

    Leere Realität Ich durfte den kurzen Thriller im Rahmen einer Leserunde lesen und danke dem tredition für das Leseexemplar. Herausgeber ist tredition (27. Mai 2016) und hat 100 nerenaufreibende Seiten. Kurzinhalt: "Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit." Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie. Meine Meinung: Puh, dass war echt nervenaufreibend. Man konnte zwar schon am Anfang merken, wo die Reisehingeht, aber dass es so dramatisch und blutig am Ende wird, das hätte ich nicht gedacht. Wenn ich solche Exfreunde hätte, ich glaub, ich würde schon beim ersten kleinen Etwas ausflippen. Aber Daniel ist ja auch sehr blauäugig, als er seine zweite Frau geheiratet hat und die erste schon unter mysteriösen Bedingungen umgekommen ist. Und Julia hat auch nicht richtig den Schneid, um der Leonie, Exfreundin von Daniel, die Stirn zu bieten und dadurch, dass Daniel sie kaum unterstützt, ist das Unvermeidliche sehr nah. Die Seiten vom Ebook flogen nur so dahin und das Ende war für mich brutal und sehr beängstigend, denn dass eine Frau sowas machen kann, der Wahnsinn. Aber sie hatte ja Schizophrenie und diese Leute haben eine Kraft und einen Muskeltonus, echt stark. Mein ´Fazit: Eine klare Leseempfehlung für diesen Kurzthriller, der atemberaubend ist, ich musste ihn in einem Rutsch durchlesen und bin begeistert. Top 5 Sterne! Ich will mehr von der Autorin

    Mehr
  • Werde ich jetzt verrückt?

    Leere Realität
    Schlafmurmel

    Schlafmurmel

    08. February 2017 um 19:06

    Julia ist mit Daniel richtig glücklich verheiratet. Sie schweben auf Wolke 7. Sie haben sich gesucht und gefunden Eines Tages steht plötzlich Daniels Ex-Freundin Leonie  vor Ihrer Wohnungstür, war es Zufall oder Bewusst? Julia hat gleich ein komisches Gefühl, denn Leonie beachtet Julia gar nicht, als wenn Julia gar nicht da ist. Leonie hat nur Augen für Daniel Ihren Ex-Freund. Ab da geschehen seltsame Dinge, die Julia fast in den Wahnsinn treiben, Dinge sie Julia sich selbst nicht erklären kann, was geschieht hier, wer will ihr böses und warum glaubt Daniel ihr nicht. Was ist das für eine Bedrohung, Was geschieht hier? Schafft es Julia sich dem entgegenzusetzen. Die Personen Julia, Ihre beste Freundin, Leonie und Daniel, sogar Daniels  bester Freund sind so lebensecht beschrieben, man meint der Kurzthriller ist wirklich passiert. Was war damals mit Leonie? Warum hat sich Daniel von Leonie getrennt, nur er kennt Leonies Geheimnis. Dieser Psychotriller geht richtig unter die Haut. Als ich ihn gestern bekommen hatte wollte ich ihn gar nicht anfangen, aber er begann so harmlos und zack war ich schon mittendrin und konnte nicht mehr loslassen und hab gelesen und gelesen und Peng war ich schon am Ende angelangt und dachte, a Wahnsinn, das muss doch in echt mal passiert sein. Und prompt konnte ich natürlich nicht schlafen, war ja klar. Ich kann das Buch jedem ans Herz legen, aber das ist nix für schwache Nerven. Ich hoffe Vanessa Heintz schreibt noch mehr von so tollen Thrillern

    Mehr
  • Toller 100-Seiten Thriller - Spannung und Gänsehaut pur!

    Leere Realität
    Jungenmama

    Jungenmama

    07. February 2017 um 15:57

    Mit "Leere Realität" hat Vanessa Heintz aus einem Script für einen Film eine extrem spannende und unglaublich nervenaufreibende Kurzgeschichte geschaffen. Ein Thriller der unter die Haut geht und einen nicht sofort wieder los lässt! Vom ersten Moment, bis zur letzten Zeile war der Spannungsbogen unglaublich hoch. Der/die Verantwortentliche schnell gefunden, oder doch nicht...? Ich werde die Autorin im Auge behalten und sicherlich noch weitere ihrer Bücher lesen, wenn mich die Lust auf Gänsehaut packt!

    Mehr
    • 2
  • Kurz und prägnant

    Leere Realität
    MissSophi

    MissSophi

    04. February 2017 um 23:07

    Ich hatte vorher noch keinen Kurzthriller gelesen und wusste nicht so recht, was mich erwartet. Schon die ersten Seiten nehmen einen so richtig in ihren Bann und arbeiten den Spannungsbogen unwiderruflich auf seinen Höhepunkt hin. Die Protagonisten sind sehr anschaulich geschildert und nehmen im Kopf des Lesers Gestalt an. Die Geschichte ist auf 100 Seiten schnell geschildert und lassen den Leser mit einer enormen Gänsehaut zurück. Auch nach Beendigung lasst sie einen nicht ruhen, sondern geht noch mit einem mit. Vielleicht doch keine gute Idee, sie als Gute-Nacht-Geschichte im Bett zu lesen?!

    Mehr
  • That shocking but quite short - V.H. weiss, wie es geht! :)

    Leere Realität
    dreamlady66

    dreamlady66

    27. January 2017 um 23:16

    (Inhalt übernommen) "Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr. Es war allgegenwärtig und dennoch nie greifbar. Sie konnte es nicht einmal beim Namen nennen, aber sie spürte seine Gegenwart seit geraumer Zeit." Sie kann ihn nicht loslassen, aber sie würde jede loswerden, die sich ihr in den Weg stellt. Zwischen Daniel und Leonie gibt es keine Grenzen, zumindest nicht für Leonie. Zur Autorin: Hauptberuflich ist Vanessa Heintz Rechtsanwältin und Schuldenberaterin. Ehrenamtlich unterstützt sie den Lichtweg (Hilfe für Opfer von sexuellem Missbrauch in der Kindheit), das Netzwerk gegen Menschenhandel sowie den SISTERS e.V. (Ausstieg aus der Prostitution.) Sie ist Partnerin des Bündnisses “Gemeinsam gegen Menschenhandel”. Schreibstil/Fazit: Was soll ich sagen? Ich bekam dieses 100 Seiten dünne gar sehr leichte aber farblich & covermässig p e r f e k t abgestimmte Büchlein signiert als Dankeschön überlassen aus dem tredition-Verlag mit einer wunderbaren Schriftgrösse. Also bzw. für mich gilt: Psychothriller ziehen sich durch wie ein roter Faden, gehen unter die Haut, fesseln, faszinieren, schrecken ab, erzeugen Grusel, gar Gänsehautfeeling & lassen den Leser oftmals erstaunt ggfs. auch nur abgeschreckt & geshockt mit einem offenen, gar anders-erwartenden Ende zurück...die Spannung & meine Herzfrequenz steigte - ich bin & blieb ganz baff ob diesem wunderbaren Schreibstil, der von Anfang an fesselte & mich sofort in den Bann zog, ohne Rücksicht auf Verluste - ein wunderbares Kleinod - für Zwischendurch - aber nur was für starke Nerven!!!

    Mehr
  • weitere