Vanessa Hillmann Galatea: Ein Mondfeuer-Roman

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Galatea: Ein Mondfeuer-Roman“ von Vanessa Hillmann

Nach 2547 Jahren ist Nessie fest entschlossen, ihrem verfluchten Leben ein Ende zu setzen. Doch als die magische Welt von einem Attentäter bedroht wird und Nessie ihre alten Beziehungen spielen lassen muss, um ihm auf die Spur zu kommen, muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen: Loge, Anführer der Feuerriesen, mächtig, temperamentvoll und brandgefährlich. Und der einzige Mann, den Nessie in ihrem viel zu langen Leben je geliebt hat. Seit ihrer Trennung versucht Nessie, ihre Gefühle für Loge zu ignorieren. Doch als Loges Feuer außer Kontrolle gerät, sind es genau diese alten Gefühle und die winzige Flamme der Hoffnung in ihr, die die Welt noch vor einem Hölleninferno retten könnten – und die Macht haben, Nessie und Loge in den Abgrund zu reißen…

Meine Leseempfehlung für den Sommer!

— Rubinrot_Laura
Rubinrot_Laura

Ein toller Roman mit verschiedenen Fabelwesen

— Danni152
Danni152

Feurige und spannende Geschichte mit einem Hauch Humor und eine gute Portion Liebe.

— Jenlovetoread
Jenlovetoread

Eine extrem tolle Fantasy-Romance <3 Ich liebe Nessie und Loge :) Die Elemente sind super kombiniert :)

— Kirja_Fairy
Kirja_Fairy

Eine tolle Fortsetzung!

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Stöbern in Fantasy

Das Erwachen des Feuers

Nach einiger Einlesezeit Pageturner

Tauriel

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Fantastisches Buch!

    Galatea: Ein Mondfeuer-Roman
    Samiradurig721

    Samiradurig721

    10. September 2017 um 11:22

    Erst mal muss ich sagen, dass dies der 2. Band ist. Davor kommt noch „Das Mondfeuer“, welches ich allerdings nicht gelesen habe, weil die Autorin mir sagte, dass man auch so super reinkommt, und ich den 2. Band zum Lesen bekommen habe. Und so war das auch. Ich bin super gut reingekommen und habe mich direkt in diese fantastische Welt verliebt. Die Autorin hat so ziemlich jedes fantastische Wesen in ihrem Buch erwähnt, und trotzdem kommt es einem ganz natürlich vor. Die Geschichte wird auf verschiedenen Ebenen erzählt, bzw. in verschiedenen Zeiten. Vergangene Geschehnisse haben einen grossen Einfluss auf die aktuellen. So erfährt man abwechslungsweise, was in den jeweiligen Jahren passiert ist und die Geschichte wird immer spannender. Die Protagonisten kommen einem sehr real vor und sind einzigartig. Vanessa gibt ihren Charakteren das gewisse Etwas, das sie lebhaft und liebenswert macht. Manchmal möchte man das Monster von Loch Ness, das in Wirklichkeit eine Zauberhafte junge (aber doch nicht so junge) Frau ist, einfach aus dem Buch reissen und umarmen. Oder auch dem ein oder anderen eine reinhauen. Die Liebesgeschichte fand ich bezaubernd. Anfangs denkt man nicht, dass die beiden zusammenpassen könnten, doch am Schluss muss man zugeben, dass sie wie füreinander geschaffen sind. Hier ein schönes Zitat dazu: „ Sie bemerkte einmal mehr, wie schön es war, dass sie nicht die Starke sein oder spielen musste, sondern dass sie ihre Schwächen zeigen und sich auf seine Stärke verlassen konnte.“ Pos. 3913 Und dann muss ich natürlich noch sagen, dass das Cover ein wahrer Traum ist. Es ist wunderschön und passt perfekt zur Geschichte. Das Happy End hat mich voll und ganz überzeugt und ich habe das Buch (okay, es war das Ebook) lächelnd zugeklappt.   Fazit: Die Autorin hat mit diesem Buch bewiesen, dass verschiedene magische Wesen sehr gut in einer Geschichte leben können. Sie hat mich mit dieser Geschichte verzaubert und ich werde nach weiteren ihren Büchern Ausschau halten. Fantasy von feinsten mit einer Prise Romantik. Dieses grandiose Buch bekommt von mir die volle Punktzahl und somit 5 ZebraSternen!    

    Mehr
  • Meine Leseempfehlung für den Sommer!

    Galatea: Ein Mondfeuer-Roman
    Rubinrot_Laura

    Rubinrot_Laura

    26. August 2017 um 14:55

    Nach 2547 Jahren ist Nessie fest entschlossen, ihrem verfluchten Leben ein Ende zu setzen. Doch als die magische Welt von einem Attentäter bedroht wird und Nessie ihre alten Beziehungen spielen lassen muss, um ihm auf die Spur zu kommen, muss sie sich auch ihrer Vergangenheit stellen: Loge, Anführer der Feuerriesen, mächtig, temperamentvoll und brandgefährlich. Und der einzige Mann, den Nessie in ihrem viel zu langen Leben je geliebt hat. Seit ihrer Trennung versucht Nessie, ihre Gefühle für Loge zu ignorieren. Doch als Loges Feuer außer Kontrolle gerät, sind es genau diese alten Gefühle und die winzige Flamme der Hoffnung in ihr, die die Welt noch vor einem Hölleninferno retten könnten – und die Macht haben, Nessie und Loge in den Abgrund zu reißen…   Cover: Das Cover finde ich einfach klasse, man sieht das Gesicht der Frau nicht ganz und kann sich in seiner eigenen Fantasie immer noch ein Bild von Nessie machen. Am meisten hat mich der Vulkan im Hintergrund gereizt, ich finde das Cover hat etwas feuriges, wenn man das Buch gelesen hat versteht man auch wieso. Einfach ein total passend Cover. Die Charaktere: Ich finde es einfach grausam das Nessie so einem schlimmen Fluch ausgesetzt ist, trotz allen das sie so gebrochen ist, kämpft sie immer noch für das gute und das finde ich macht sie so stark, ich finde es toll wie sich Nessie für alle einsetzen tut. Auch ihre beste Freundin macht einiges durch im Buch und das zeigt uns einfach mal wieder wie stark Frauen im Leben sein müssen, ich finde es aber klasse das die zwei so zusammen halten. Im ganzen waren mir alle Charaktere Sympatisch, ausa die bösen natürlich! ;) Der Schreibstil: Am meisten gefallen hat mir der wechsel in die Vergangenheit, es war mega spannend über Nessies Jugend zu lesen, wenn man es so nennen darf. Ich habe mich regelrecht immer auf das Kapitel aus der Vergangenheit gefreut. Die Autorin hat es einfach toll gemacht immer den richtigen Moment für den wechsel zu finden und es hat mir großen Spaß gemacht aus der Vergangenheit zurück in die Gegenwart zu reisen. Alles lief ab wie in einem Film in meinem Kopf. Meine Meinung: Eine tolle magische Welt geschaffen durch Vanessa Hillmann was möchte man mehr. Im ganzen hat es mich nur etwas gestört das es so schnell schon vorbei war aber vielleicht wird es ja noch einige Mondfeuer Romane geben, dazu werde ich mich noch informieren. Ich fand es toll das die magischen Wesen außerdem einem Element zugeordnet waren, es verschiedene Riesen gibt und ein Gleichgewicht das zu beschützen gilt. Es war toll in diese Welt abzutauchen, das Buch war gut flüssig und spannend zu lesen. Fazit: Meine Leseempfehlung für den Sommer! 

    Mehr
  • Galatea und ihr abwechslungsreiches verfluchtes Leben 😍

    Galatea: Ein Mondfeuer-Roman
    Danni152

    Danni152

    02. August 2017 um 17:07

    Galatea ist ein Mädchen was verhext würde und ihr Fluch hält Jahrtausende an. In den Erzählungen gibt es ein paar Zeitsprünge für die Leser/innen , die ich am Anfang etwas störend empfunden habe.  Aber die Geschichte  mit all ihren Wesen, war es wert! Ich möchte nicht Spoilern und versuche , es zu umschreiben.  Es war sehr unterhaltsam und Spannend bis zum Schluss des wunderbaren Buches . Am liebsten mochte ich die Feuerriesen.  Die Eisriesen waren mir stellenweise zu brutal😉Tea verbarg ein dunkles Geheimnis und ich bin so froh, dass alles so verlaufen ist,  wie es im Buch beschrieben wurde 🤗🤗🤗Tolles Lesevergnügen!  

    Mehr
  • fanatische Fortsetung

    Galatea: Ein Mondfeuer-Roman
    Jenlovetoread

    Jenlovetoread

    01. August 2017 um 20:15

    Meine MeinungICH LIEBE ES. Vanessa hatte mich mit Band 1 schon in ihren Fängen. Ich war und bin es nach wie vor ein großer Fan ihrer Geschichte um die tapfere Truppe von den Sullivans, den Engel, Nessie, den Wölfe, dem Tod und allen anderen. Ich war so fuchsig als „Das Mondfeuer“ endete. Wir Leser haben zwar ein Happy End für Portia, die die Macht des Vertrauens wiederfand, mit Raphael, aber doch blieb noch immer offen: Wer bedroht die Welt und hat so viele Leben auf seinem Gewissen ? Wer ist der Attentäter?Nun, in Galatea, gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Alles zum größten Teil aus der Sicht von Nessie bzw. Galatea, Phoebe, Loge und den Tod (mit ein paar Ausnahmen). Es war eine spannende Achterbahnfahrt und erneut war ich entsetzt das es so schnell vorbei ging. Phoebe lernen wir näher kennen, wie sie tickt und denkt, wie sie mit ihren Gefühlen lernt klar zu kommen und wie sie versucht ihre Rolle als Mondfeuer gerecht zu werden. Der Tod begleitet uns auch hier – vor allem seine Charakterlicher Veränderung ist unglaublich faszinierend und mitreißend.Dann gibt es ja noch Galatea und Loge. Nessie wirkte in Band 1 so unnahbar und einige Male hatte ich mich gefragt, was hinter dieser Stolzen Frau steckte. „Galatea“ beweißt uns, dass sie noch viel mehr ist. Sie ist stark und stolz, aber genauso verletzt und gezeichnet. Die Story verläuft so: Wir erleben den heutigen Tag mit Phoebe, Nessie und ihren Nachforschungen und in anderen Kapitel erfahren wir alles über Nessie’s Vergangenheit. Der Grund ihrer Unsterblichkeit, wieso sie so viel weiß und wer sie eigentlich wirklich ist. Ich liebe Nessie. Sie rührte mein Herz immer wieder, ihr Leben und ihre Geschichte hat mich zum schniefen und bibbern gebracht. Vanessa beschreibt locker und dennoch ausführlich die Entwicklung der beiden Frauen und wie abhängig manche Schicksale sind. Dann gehört noch Loge zu diesem Abenteuer. Eigentlich war ich ja Raphael – Fangirl, aber mit Loge hat es mich hart erwischt. Was für ein Charakter! Einzigartig und faszinierend zugleich, hart und rau, aber genauso sanft und gewissenhaft mit sehr viel Liebe. Loge ist wie alle anderen ein Schwerpunkt für diese Geschichte und liefert aus seiner Sicht eine spannende Atmosphäre auf die Geschehnissen. Es hat mich rundherum begeistert! Von der Story und auch vom Schreibstil. Es hat mich völlig eingenommen und teilweise das Herz zum weinen gebracht. Es gab so schöne und rührende Szenen, Momente des Nachdenkens und des Fluchens. Warum fluchen? Nun .. „Galatea“ ist nicht der letzte Mondfeuer – Roman und wir dürfen weiter erfahren wie es um die Truppe und dem geheimnisvollen Attentäter weiter geht.Galatea und Loga haben ihre Vergangenheit. Aber werden sie auch eine Zukunft haben? Kann Galatea mit ihrem Fluch leben ? Und welche Fortschritte macht sie und Phoebe im Falle des Attentäters? Nun – das alles und mehr lest ihr in „Galatea – ein Mondfeuer Roman“.Zitat (Könnte als Spoiler aufgefasst werden)>Du hast diese innere Ausstrahlung, die dich wie ein Licht in allen Farben scheinen lässt, während alle um dich herum grau und farblos wirken.<<-Still love Loge- ♥Meine BewertungMit „Galatea – ein Mondfeuer Roman“ hat Vanessa noch einmal einen drauf gesetzt. Es war fantastisch! Ich freue mich jetzt schon, wie ein Honigkuchen, auf Band 3! Volle 5 von 5 Sterne für Band 2.

    Mehr
  • Galatea - ein Mondfeuer - Roman

    Galatea: Ein Mondfeuer-Roman
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    30. July 2017 um 20:30

    Meinung: Das Cover ist unheimlich toll in seinen Farben und passt sehr gut zu der Geschichte des Mondfeuers. Dieses Rot, der feuerspuckende Vulkan im Hintergrund und die Frau in einem roten Kleid sind einfach nur schön. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr angenehm zu lesen. Man ist sehr schnell in der Geschichte, auch wenn man den ersten Teil nicht kennt. Die Sprache ist locker und flüssig. Die Hauptprotagonistin ist Galatea, die mit einem Fluch belegt ist. Ihre Geschichte wird in Rückblenden erzählt, was ich als sehr gelungen empfinde. Aber auch die Gegenwart spielt eine Rolle und man ist - trotz beiden Handlungen - nicht verwirrt, sondern der Spannungsbogen hält einen dazu an, dieses Buch sehr schnell zu lesen. Auch Loge, der männliche Protagonist ist wirklich ein interessanter Charakter, den ich gerne gelesen habe und seine Geschichte bzw. Beziehung zu Galatea war absolut spannend erzählt. Weiterhin hat das Buch spannende und interessante Nebencharaktere, wie z.B. der Tod, Phoebe und viele mehr. Diese passen alle in ihrer Art sehr gut in die Geschichte. Ich freue mich, dass ich dieses Buch gelesen habe und bin absolut gespannt auf den dritten Teil! Denn es wird eine Fortsetzung geben! Fazit: Ein Buch, welches spannend ist und ihr unbedingt gelesen haben solltet!

    Mehr