Vanessa Mansini Im falschen Film

(65)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(46)
(15)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im falschen Film“ von Vanessa Mansini

Ein Unfall – und plötzlich sind alle Erinnerungen an dein Leben ausgelöscht. Dafür gibt es einen komischen Mann, angeblich deiner, der immer nur wissen will, wo du das verdammte Auto geparkt hast. Trixi hat eine komplette Amnesie. Und das Leben, das ihres sein soll, findet sie mehr als furchtbar. Doch wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, kann man dann nicht auch gleich einen Neuanfang wagen? Vielleicht sogar mit diesem (Traum-) Mann, dessen Frau in den Unfall verwickelt war? Bestsellerautorin Vanessa Mansini präsentiert hier die erste Folge einer vorerst sechsteiligen Serie. Die nächsten Folgen erscheinen ab Anfang Januar im Zwei-Wochen-Takt - jeweils für 89 Cent! ----- Leserstimmen: - Unterhaltsam, spannend, humorvoll und süchtigmachend nach dem nächsten Teil. Die erste Folge habe ich regelrecht verschlungen und mit Trixi mitgefühlt und mitgefiebert. - - Der Schreibstil ist modern und flott, die Handlung hat genau die richtige Mischung aus realistisch und skurril. Die Länge ist optimal, um sie an einem Tag durchzulesen und sich dann auf die nächste Folge zu freuen. - - "Im falschen Film" mischt Humor, Romanze und Spannung zu einem erfrischenden Mix, der von der ersten Seite an fesselt. Schon jetzt eine gelungene Serie. - - Ich bin gespannt darauf, in vielen Folgen zu lesen, ob Trixi den Mut besitzt, ihren Weg zu finden, SICH neu zu (er)finden und glücklich zu werden. Traum oder Albtraum? Jeder hat sein Leben selbst in der Hand! - - Wendungen, Stirnrunzeln, Aha-Momente und erheiternde Passagen. Gerade richtig, um einen gemütlichen Nachmittag auf dem Sofa mit dem Kindle zu verbringen und sich entführen zu lassen, mit einem Schmunzeln auf den Lippen. -

Wunderschöne Geschichte

— cat10367
cat10367

Stöbern in Liebesromane

The One

Der Anfang war gut. Doch am Ende mochte ich Werder Alex, noch lizzy.

Bookofsunshine

Eine Prise Liebe

Schöner Roman!

YH110BY

Beautiful Funeral

Dieses Buch hat mich mit einem gebrochenem Herzen & einer traurigen , leeren Seele zurückgelassen :(

NinaGrey

Wildblumensommer

Unglaublich schön und lesenswert!

Madamefuchs

Vermählung

Nicht für jeden Austenfan etwas!

xine48

Alles, was du suchst

Was ne Schmonzette, wunderbar ...

alkitabbi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend

    Im falschen Film
    MyFiyana

    MyFiyana

    03. February 2017 um 08:39

    Trixi wacht im Krankenhaus auf und glaubt, sie sei im falschen Film. Statt mit dem gutaussehenden Tom mit den zwei Kindern verheiratet zu sein, ist ihr Mann viel älter und keineswegs attraktiv. Sie erkennt sich selbst nicht wieder, kann nicht glauben, dass sie die Frau gewesen sein soll, von der alle behaupten, sie wäre es. Das Buch nimmt uns mit auf die spannende Entdeckung von Trixis Vergangenheit. Immer wieder tun sich neue Erkenntnisse auf, die alles bisher erlangte Wissen umwerfen.  Als sie schließlich feststellt, wie düster ihre Vergangenheit ist, möchte sie einen Schlussstrich ziehen und ein neues Leben beginnen. Doch das Leben ist kein Film, deshalb muss sie für ihr persönliches Happy End einige Abstriche machen. Fazit: Ich habe das Buch von der ersten bis zur letzten Seite verschlungen und war ein wenig enttäuscht, als ich am Ende noch quasi mitten in der Geschichte war und stehen gelassen wurde. Deshalb ein Punkt Abzug. Da es jedoch einen Folgeroman gibt, will ich mal nicht so sein: Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Dornröschen hatte es leichter" von Vanessa Mansini

    Dornröschen hatte es leichter
    Meisheit

    Meisheit

    NOMINIERT FÜR DEN LESERPREIS! Stell Dir vor, Du wachst auf und die Welt hat sich zwanzig Jahre weitergedreht!Eben noch stand Hermine kurz vor dem Abi, war unsterblich verliebt und träumte von Reisen, Beruf und Familie. Jetzt ist sie siebenunddreißig, Single und arbeitslos. Ihre biologische Uhr tickt gewaltig. Doch Hermine hat im Koma das komplette Internet verschlafen, weswegen die Online-Suche nach Mr. Right sich schwierig gestaltet. Ein gefühlter Teenager in einer fremden, erwachsenen Welt voller Smartphones, Hipster und mit der komischen Umweltministerin als Kanzlerin. Wenn nur nicht ständig alle fragen würden, wo denn ihr Harry Potter sei – denn sie hat keinen Schimmer, wer das sein soll …Ich verlose fünf Taschenbücher (gerne mit persönlicher Widmung) von meinem neuen Roman "Dornröschen hatte es leichter". Wer in den Lostopf hüpfen möchte, möge bitte folgende Frage beantworten: Was spricht Euch an dem Roman an, so dass Ihr ihn gerne lesen möchtet? Die Verlosung geht bis zum 25.11. und ich freue mich über jeden, der dabei ist! 

    Mehr
    • 169
  • Im falschen Film

    Im falschen Film
    XsabiX

    XsabiX

    17. January 2016 um 20:46

    Das Cover ist schön gestaltet und verweist auf den Inhalt des Buches.  Ich finde die Idee des Buches fantastisch. Ähnliches habe ich noch nicht gelesen, weswegen die Story nicht bekannt vorkam oder ich durch andere Bücher vorbelastet war.  In der Geschichte geht es um Trixi, welche einen Unfall hatte und aufgrund dessen ihr Gedächtnis verloren hat. Als sie nach und nach ihr Leben neu kennenlernt, kann sie nicht nachvollziehen warum sie ihrem Ehemann liebt und ihr Leben so untypisch ist. Deswegen macht sie sich auf die Suche nach ihren Erinnerungen.  Ich fand es schön, dass ich Trixi auf der Suche begleiten konnte. Die Geschehnisse sind nachvollziehbar, der rote Faden zieht sich reibungslos durch die Geschichte und die Charaktere lernt man kennen und lieben. Der Schreibstil ist unkompliziert und flüssig. Die Handlungen waren überraschend und nicht vorhersehbar.  Jedoch finde ich, dass ein paar Sachen unnötig in die Länge gezogen wurden. Das fand ich etwas schade.  Ich gebe 4 Sterne für den ersten Band 

    Mehr
  • Witzige und unterhaltsame Lektüre die eine absolute Leseempfehlung ist

    Im falschen Film
    AyuRavenwing

    AyuRavenwing

    28. November 2014 um 12:10

    Nach einem Unfall hat Trixi Amnesie und kann sich nicht mehr an ihre Vergangenheit und ihr Leben erinnern. Im Krankenhaus erwacht sie und denkt das der Mann mit den zwei kleinen Kindern, den sie sieht, sie besucht. Ist es ihr Mann und ihre Kinder? Sie würde es sich wünschen, doch als dann eine Krankenschwester darauf aufmerksam wird, dass sie erwacht ist, und ihrer Bitte nachkommt, ihren Mann herein zu schicken, erlebt Trixi eine Überraschung. Denn alles, was der Mann, der als ihr Ehemann herein kommt von ihr wissen will, ist wo sie das Auto geparkt hat. Das sie einen Unfall hatte und sich an nichts erinnern kann, verwirrt und verängstigt ist, scheint ihn nicht wirklich zu interessieren. Und dies ist nicht die einzige Überraschung, die sie erlebt auf der Suche nach ihren Erinnerungen und ihrem vergangenen Leben. Wer war sie? Wer ist dieser Mann mit den zwei Kindern und wie ist er mit ihrem vergangenen Leben verbunden? Und war sie mit ihrem alten Leben überhaupt zufrieden? Trixi, 30 Jahre alt, erinnert sich wirklich an nichts mehr aus ihrem alten Leben vor dem Unfall, nicht einmal an ihren vollen Namen. Durch die Amnesie ist sie gezwungen herauszufinden, wer sie ist, und wer sie war. Es ist auch eine Chance für sie neu zu Beginnen, ein neues Leben anzufangen, den mit dem was sie über sich selbst nach und nach heraus findet kann sie sich so gar nicht mehr identifizieren. Als Leser wundert man sich, wie stark sie sich nach dem Unfall und der Amnesie von ihrer alten Persönlichkeit unterscheidet. War sie vorher irgendwie verklemmt und unscheinbar, so wirkt sie nun als wenn sie aufblüht und genießen will. Das sie dabei das Leben manchmal mit einem Film, oder Buch verwechselt macht sie sympathisch. Sie lässt sich nicht unterkriegen, durch die fehlenden Erinnerungen, und nimmt ihr Leben wieder selbst in die Hand um herauszufinden, wer sie ist und auch was sie wirklich will. Dazu gehört auch, dass sie erfährt, das sie in einer kleinen Videothek arbeitet. Mit seinen 48 Jahren ist Christian älter als Trixi, und sie selbst wundert sich, dass sie mit einem so alten, weißhaarigen Mann verheiratet ist. Er ist Produktionsleiter bei Filmproduktionen und sehr oft unterwegs. Er versucht Trixi wieder für sich zu gewinnen und sie an gemeinsame Dinge und Erlebnisse zu erinnern. Er wirkt egoistisch, dadurch das ihm zuerst am wichtigsten ist, wo das Auto geparkt ist, doch immerhin versucht er sich dann doch um Trixi zu kümmern. Ob dies nicht aus Eigennutz passiert und er seine ganz eigenen Absichten hegt, das muss sie herausfinden. Tom, sieht gut aus, hat einen angenehmen Charakter und bis auf die Tatsache, dass er mit Viktoria verheiratet ist und 2 kleine Kinder hat scheint er der Traummann schlecht hin zu sein. Zumindest sieht Trixi in ihm zuerst einen wunderbaren Mann und wünscht sich, er wäre ihr Ehemann. Ein wenig wirkt er mutlos und wie ein Waschlappen, da er sich von seiner Frau Viktoria so einiges vorschreiben lässt und sich auch nicht wirklich etwas traut. Dennoch scheint er eine Verbindung mit Trixi altem Leben zu haben. Welche? woher kennen sie sich? Die Charaktere, egal ob die Protagonisten, oder die Nebencharaktere sind realistisch und glaubhaft ausgearbeitet, so dass man sich als Leser sehr gut vorstellen kann, Trixi und den anderen auf der Straße, in der eigenen Nachbarschaft, im realen Leben eben, zu begegnen. Man entwickelt sehr schnell Sympathie für Trixi und möchte mit ihr zusammen heraus finden, was sich in ihrer Vergangenheit für Geheimnisse verbergen. Es ist, als wenn man eine Bekannte, oder gute Freundin dabei begleitet und ihre Erlebnisse erzählt bekommt. Das Cover ist in einem Farbschema gehalten, das ein stimmiges Bild ergibt. Im Vordergrund ist eine Frau zu erkennen, die ein Pflaster auf ihrer Stirn trägt und die Arme vor der Brust verschränkt hat. Sie schaut über die Schulter hinweg zu einem kaputten Auto, dass gegen einen Müllwagen gedonnert ist, und vor dem die Silhouette eins Mannes zu sehen ist. Zwischen ihr und der männlichen Silhouette befindet sich ein herzförmiges Fragezeichen. Durch die Pinkfarbene Farbgebung passt das Cover sehr gut zu der Handlung des Buches, und das Fragezeichen, sowie das Motiv lassen einen beim Betrachten auf den Inhalt neugierig werden. Der Schreibstil ist locker, humorvoll, flüssig, und sehr bildhaft, so dass es leicht fällt schnell in die Handlung einzutauchen und sich die Charaktere, wie Umgebung vorzustellen. Man merkt als Leser während des Lesens die Erfahrungen des Autors als Drehbuchautor, immer wieder an genau den richtigen Stellen wird der Spannungsbogen wieder angehoben und man fiebert mit Trixi mit. Die Handlung erlebt man als Leser aus Trixis Perspektive und entdeckt so langsam zusammen mit ihr ihre Vergangenheit und deren Geheimnisse. Immer wieder gibt es Situationen die einen während dem Lesen zum lachen bringen. Es ist zwar schade, dass man dadurch die nicht auch die Gedanken und Gefühle der andren Charaktere mitbekommt, dafür ist man aber hautnah dabei, wenn Trixi ihre Vergangenheit erforscht und man weiß immer nur genauso viel wie sie von den einzelnen Puzzelstücken ihrer Vergangenheit. Langeweile kam auf keiner einzigen Seite auf. Das Buch ist in 6 Kapitel unterteilt, die die einzelnen Folgen der ursprünglichen eBook Serie sind. Keines der Kapitel ist zu kurz oder zu lang geraten, sie haben genau die richtige Länge und enden jeweils mit einem Cliffhanger, der einen geradezu zwingt weiter zu lesen. Leider hat man viel zu schnell die letzte Seite des letzten Kapitels erreicht und damit auch das Geheimnis um Trixi gelöst. Die Romantik kommt neben all der Spannung auch nicht zu kurz, selbst wenn es ein anderes Ende ist, als man vermutet. Im Anschluss an das letzte Kapitel gibt es noch ein Bonuskapitel in dem der Leser zusätzliche Informationen um die Geschehnisse des Unfalls und die alte Trixi erhält. "Im falschen Film" ist ein wunderbar gelungene erste Staffel die mit authentischen und glaubhaften Charakteren, einer spannenden Handlung und einem überraschenden Ende für einen Liebesroman. Die Handlung wirkt wie aus dem realen Leben gegriffen und könnte wirklich in der Nachbarschaft geschehen. Am Ende werden viele Fragen beantwortet, doch auch einiges offen gelassen, so dass angeknüpft werden könnte, mit weiteren Abenteuern aus Trixis Leben. Eine wirklich spannende, witzige und unterhaltsame Lektüre die eine absolute Leseempfehlung ist. Vielen Dank an Michael Meisheit für das Rezenszionsexemplar

    Mehr
  • Im falschen Film - Folge 1

    Im falschen Film
    janaka

    janaka

    31. July 2014 um 22:18

    Nach einem Unfall hat Trixie ihr autobiografisches Gedächtnis verloren, sie weiß nicht ihren Namen, nicht in welcher Stadt sie lebt, aber wer die Bundeskanzlerin ist, weiß sie und ganze Textpassagen aus Filmen kann sie auswendig. Nach und nach lernt Trixie ihr Leben kennen, es ist langweilig und öde. Ihr Mann Christian ist viel zu alt und sehr unsensibel. Ihn interessiert nur, wo sie das Auto geparkt hat. Dagegen ist Tom Richter eine Sahneschnitte, sie fühlt sich sehr zu ihm hingezogen. Doch leider ist er mit der Unfallgegnerin verheiratet. Die EBook-Serie "Im falschen Film" von Vanessa Mansini beginnt echt spektakulär, man will sofort wissen, warum Trixie nichts mehr weiß und warum sie sich so zu Tom Richter hingezogen fühlt. Die Autorin zieht mich mit ihren Worten gleich den Bann und ich will wissen, wie es mit Trixie weitergeht. Der Schreibstil ist witzig und spannend. Die Länge ist optimal, um es in einem Rutsch zu lesen. Die Protagonisten entwickeln sich langsam und werden zu Sympathen wie Trixie und Tom oder zu Unsympathen wie Christian. Und dann endet der erste Teil mit einem Cliffhanger...

    Mehr
  • Im falschen Film mit Trixi :)

    Im falschen Film
    MyIndieBooks

    MyIndieBooks

    24. June 2014 um 17:34

    Michael Meisheit alias Vanessa Mansini versteht es wirklich die Spannung des Inhaltes von Seite zu Seite zu steigern und mit den Nerven der Leser zu spielen. Man merkt, dass er als Drehbuchautor, unter anderem für die „Lindenstraße“, jahrelange Erfahrung in der Branche hat. Anfangs kamen die Teile, nicht als kompletten Buchband heraus (wie es ihn ab sofort nur noch geben wird- um das nicht unerwähnt zu lassen)sondern einzelnd, ähnlich wie eine Tv-Serie alle zwei Wochen heraus. Eine richtige Zerreißprobe, wie ich fand und immernoch finde. :) Denn zum jeden Teil, gab es eigentlich einen fiesen Cliffhanger, der aber dazu veranlasste sich umso mehr auf den nächsten Teil zu freuen. Das aber macht eben eine gute Serie aus! So viel sei gesagt, am 15.Mai.2014 wird es eine 2. Staffel von „Im falschen Film“ geben, auf die ich mich schon mordsmäßig freue! Ich werde weiter darüber berichten! :)

    Mehr
  • Muss man einfach lesen!!!!!!

    Im falschen Film
    MyIndieBooks

    MyIndieBooks

    20. June 2014 um 17:22

    Michael Meisheit alias Vanessa Mansini versteht es wirklich die Spannung des Inhaltes von Seite zu Seite zu steigern und mit den Nerven der Leser zu spielen. Man merkt, dass er als Drehbuchautor, unter anderem für die „Lindenstraße“, jahrelange Erfahrung in der Branche hat. Anfangs kamen die Teile, nicht als kompletten Buchband heraus (wie es ihn ab sofort nur noch geben wird- um das nicht unerwähnt zu lassen)sondern einzelnd, ähnlich wie eine Tv-Serie alle zwei Wochen heraus. Eine richtige Zerreißprobe, wie ich fand und immernoch finde. :) Denn zum jeden Teil, gab es eigentlich einen fiesen Cliffhanger, der aber dazu veranlasste sich umso mehr auf den nächsten Teil zu freuen. Das aber macht eben eine gute Serie aus!

    Mehr
  • Im falschen Film

    Im falschen Film
    Line1984

    Line1984

    13. June 2014 um 08:21

    Klappentext: Ein Unfall – und plötzlich sind alle Erinnerungen an dein Leben ausgelöscht. Dafür gibt es einen komischen Mann, angeblich deiner, der immer nur wissen will, wo du das verdammte Auto geparkt hast. Trixi hat eine komplette Amnesie. Und das Leben, das ihres sein soll, findet sie mehr als furchtbar. Doch wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, kann man dann nicht auch gleich einen Neuanfang wagen? Vielleicht sogar mit diesem (Traum-) Mann, dessen Frau in den Unfall verwickelt war? Meine Meinung: Ich bin mehr durch einen Zufall auf dieses Buch aufmerksam geworden, ich war ganz gespannt wie es wohl mit Trixi weiter geht. Trixi erleidet nach einen Autounfall eine Amnesie, als sie langsam im Krankenhaus wieder zu sich kommt, fällt ihr als erstes der Mann mit den beiden Kindern auf, danach hört sie auf den Flur einen Mann der ständig in sein Telefon brüllt. Als es ihr endlich gelingt die Krankenschwester auf sich aufmerksam zu machen, bittet sie diese ihren Mann zu ihr zu schicken, da trifft sie ein kleiner Schock, denn anstatt den gut aussehenden Mann mit den beiden Kindern betritt der unfreundliche Mann mit dem Telefon ihr Zimmer. Das einzige was er von ihr wissen möchte ist wo sie das Auto geparkt hat. Das kann ja heiter werden, sonst scheint er ja wohl keine Probleme zu haben und das wo gerade erst seine Frau angefahren wurde....... Herrlich, dieses Buch ist einfach herrlich!!! Man beginnt mit dem lesen und kann einfach nicht aufhören, ich musste mich regelrecht zwingen das Buch wegzulegen. Trixi war mir gleich zu beginn sympatisch, für mich war es wahnsinnig interessant ihre Veränderung mit zu erleben. Trixi geht gut mit ihre Amnesie um, dennoch stehen ihre Gefühle Kopf und schwanken zwischen Wut, Glück und Enttäuschung! Zum Ende des Buches bekommt der Leser einen Einblick wie Trixi vor dem Unfall war, auch das war richtig spannend zu lesen, zwar wirft dieser Abschnitt einige Fragen auf, aber ich denke diese werden in einen Folgeband beantwortet. Das Cover: Das Cover fiel mir sofort ins Auge, es zieht einfach die Blicke auf sich und ist ein wirklicher Hingucker! Fazit: "Im falschen Film" ist eine klasse erste Staffel über Trixi. Dieses Buch hat von beginn an gefesselt und mitgerissen. Eine Lovestory die mit Humor aber auch mit Thematik die zum nachdenken anregt. Meine Bewertung ist daher einfach, 5 von 5 Sternen.  Daher ganz klar absolute Lese Empfehlung für jeden der gerne Lovestorys liest!

    Mehr
  • Einfach klasse!

    Im falschen Film
    Suselpi

    Suselpi

    04. June 2014 um 14:08

    Trixi hat nach einem Unfall eine Amnesie. Als sie im Krankenhaus erwacht sieht sie einen Mann mit 2 kleinen Kindern, die sie besuchen. Auf dem Flur hört sie einen unangenehmen Mann der irgendwelche Anweisungen in sein Telefon bellt. Als sie sich dann endlich bemerkbar machen kann, bittet sie die Krankenschwester ihren Mann zu ihr hinein zu schicken, aber anstatt des gutaussehenden jungen Mannes mit den Kindern, betritt der Mann mit dem Telefon ihr Zimmer. Die einzige und wichtigste Frage für ihren Mann ist die wo sie das Auto gepackt hat. Na wenn es sonst keine Probleme gibt, nachdem die eigene Frau angefahren wurde… .    Meine Inhaltsangabe ist recht kurz, aber ich möchte einfach nichts vorwegnehmen. Das Buch lohnt sich wirklich. Es handelt sich um die erste Staffel der Geschichte über Trixi. Ursprünglich handelt es sich um mehrere Folgen im EBook-Format, die nun als Print und auch als EBook gesammelt erhältlich sind. In meinem Falle handelt es sich um die gesammelte Ausgabe, was ich auch eindeutig besser fand.   Bei Trixi habe ich mich gefragt, wie stark sich ein Mensch mit Amnesie wirklich ändern kann. Wenn man vorher irgendwie total verklemmt wirkt, wie kann er danach plötzlich das blühende Leben sein? Mir ihr hat die Autorin wirklich eine wunderbare Protagonistin erschaffen, die sich trotz ihrer Probleme bemüht ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen.   Der Schreibstil ist, wie in solchen Romanen üblich, sehr einfach gehalten und sehr fesselnd. Das Buch liest sich wunderbar hintereinander weg und ich weiß gar nicht wie ich es überlebt hätte, wenn ich nur die einzelnen Folgen hätte lesen können und nicht gleich alles zusammen.   Im Laufe der Geschichte erfährt Trixi immer mehr über ihre Vergangenheit und ist selbst erschrocken darüber was für ein Mensch sie war. Ihre neue beste Freundin und sie waren sich damals förmlich spinnefeind. Die eine, eine Nervensäge und die andere eine der personifizierte Stock im A****. Die neue Trixi gefällt mir persönlich auch viel besser, als ihre alte Version.   Am Ende des Buches bekommen wir einen kleinen Einblick in ihre Zeit vor dem Unfall. Das lässt allerdings einige Fragen offen und ich hoffe, dass sich diese in den Folgebänden klären wird.   Das Buch hat mich von Beginn an gefesselt und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Trixi geht sehr souverän mit ihrer Amnesie um und wandelt zwischen Schock, Enttäuschung und Glück. Es ist interessant die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von der neuen Trixi und der Trixi vor dem Unfall zusammen mit ihr zu ergründen.

    Mehr
  • Achtung Suchtgefahr!

    Im falschen Film
    Pichen1992

    Pichen1992

    02. June 2014 um 18:53

    In der ersten Staffel der „Im falschen Film“ Staffeln wacht Trixi nach einem Unfall auf und muss ihr ganzes Leben neu rekonstruieren, da sie bei einem Unfall ihr Gedächtnis verloren hat. Zusammen mit ihr  erleben wir komische sowie verhängnisvolle Situationen und merken das selbst die engsten Vertrauten versuchen aus allem einen persönlichen Nutzen zu ziehen. Erster Satz: „Als ich aufwachte, sah ich ihn.“ Das Cover  Eine Frau mit Pflaster auf der Stirn, ein kaputtes Auto im Müllwagen, ein Mann der nur Umrisse besitzt und ein großes herzförmiges Fragezeichen. So muss Trixi sich in dem Buch gefühlt haben, dass alles in den Pink Tönen hat bei mir sehr viele Fragen aufgeworfen die ich unbedingt beantwortet haben wollte und so  das Buch sehr lesen musste. Die Charaktere Trixi ist ein super Protagonist. Wie sie sich verhält weiß sie zwar nur aus Filmen und Büchern aber genau das macht sie so sympathisch, denn wer von uns Frauen würde nicht gerne im Film leben und alle um einen herum ist perfekt? Aber leider ist es für Trixi alles andere als perfekt. Wieder entdeckte Emotionen und  heftige Lügen machen es ihr nicht leicht, sich wieder im Leben ein zu finden und so möchte man sie einfach nur in den Arm nehmen und ihr helfen, dass alles gut wird. Tom ist eigentlich der absolute Gentleman. Aber auch nur eigentlich, denn wenn es darum geht seinen Mann zu stehen macht er so manchen Fehler auch wenn ich ihn sehr gut verstehen kann warum er so handelt ist es nicht schön mit an zu sehen. Christian war mir von Anfang an einfach nur unsympathisch. So einen egoistischen und unsensiblen Mann habe ich selten erlebt und wünsche keiner Frau so jemanden als Ehemann zu haben und erst recht nicht, wenn man sein Gedächtnis verloren hat und darauf angewiesen ist, dass man ihr die Wahrheit sagt. Auch die Nebencharaktere wie die Kinder von Tom, Luna eine Mitarbeiterin von Trixi oder Trixis mehr als unangenehme Mutter hatte alle sehr viel Individualität und interessante Charakterzüge hier hat man gemerkt das der Autor als Drehbuchautor der „Lindenstraße“ und „Rote Rosen“ viel Erfahrung gesammelt hat und im Gegensatz zu manch anderen Autoren weiß, wie wichtig auch der kleinste Nebencharakter ist. Die Geschichte Alles beginnt im Krankenhaus nach einem Unfall. Trixi wacht auf und sieht IHREN Mann der leider doch nicht ihr Mann ist dafür aber ein alter sehr unfreundlicher Mann namens Christian der so gar nicht in Trixis Traummann Schema passt. Schnell merkt sie das ihre Amnesie nicht normal ist und nach kurzer Zeit wieder kommt sondern sie sich gut an alles aus Filmen und Büchern erinnert nur alle privaten Erinnerungen weg sind und so beginnt sie ihr früheres Leben zu rekonstruieren. Ich bin ganz ehrlich, zu Beginn, wusste ich nicht direkt was mich erwartet und konnte mir nach der Kurbeschreibung nicht wirklich vorstellen, was alles passieren kann, wenn man sich an nichts mehr erinnert und quasi hilflos auf die Welt losgelassen wird. Schnell wurde ich überzeugt, dass es genug zu erzählen gibt und man sich genau überlegen muss wem man traut und was man selbst Beweisen kann. Langeweile kam keinesfalls auf, ich fühlte mich die komplette Zeit gut unterhalten und wollte sofort mit der zweiten Staffel weiter machen, nachdem ich die erste gelesen hatte. Achtung Suchtgefahr! Das Buch ist in 6 Folgen unterteilt, die jeweils an sich eine ideale Länge haben um sie an einem Stück zu lesen und meist mit einem gemeinen Cut der den Leser eh dazu verleitet die nächste Folge sofort zu beginnen. Alles in allem ist das Buch unheimlich unterhaltsam und spannend. Ich habe die ganze Zeit mit Trixi mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft. Eine absolute Leseempfehlung von mir für ein wenig Zeit zwischendurch. Der Schreibstil Man merkt dem Buch die Erfahrung des Autors als Drehbuchautor an. Alles ist stimmig, schnell zu lesen und mit guten Spannungsbögen geschrieben. Die komplette Geschichte erleben wir aus Trixis Welt aber ich hätte zu gerne mal in die Köpfe der anderen Charaktere geschaut, da alle wirklich vielseitig waren.  

    Mehr
  • Trixis Geschichte, humorvoll und unterhaltsam

    Im falschen Film
    Manja82

    Manja82

    30. May 2014 um 15:57

    Kurzbeschreibung: Ein Unfall – und plötzlich sind alle Erinnerungen an dein Leben ausgelöscht. Dafür gibt es einen komischen Mann, angeblich deiner, der immer nur wissen will, wo du das verdammte Auto geparkt hast. Trixi hat eine komplette Amnesie. Und das Leben, das ihres sein soll, findet sie mehr als furchtbar. Doch wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, kann man dann nicht auch gleich einen Neuanfang wagen? Vielleicht sogar mit diesem (Traum-) Mann, dessen Frau in den Unfall verwickelt war? (Quelle: amazon) Meine Meinung: Als Trixi erwacht befindet sie sich in einem Krankenhauszimmer. Doch wie ist sie dahin gekommen? Sie kann sich an nichts mehr erinnern, weder wer sie selbst ist, noch was sie im Krankenhaus macht. Was ist passiert? Während sie versucht ihre Gedanken zu ordnen steht plötzlich ein ziemlich alter weißhaariger Typ vor ihr und behauptet ihr Ehemann zu sein. Dabei hätte sich Trixi doch lieber gewünscht dieser gutaussehende Kerl vom Krankenhausflur wäre an seiner Stelle. Und dann will Christian, so sein Name, auch noch wissen wo sie denn das Auto geparkt hätte. Das Trixi sich nicht erinnern kann interessiert ihn ganz und gar nicht. Wird Trixis Erinnerung wiederkommen oder ist die Amnesie sogar eine Chance für sie komplett neu anzufangen? Was ist wirklich passiert? Und wer zum Teufel ist dieser gutaussehende Typ? Fragen über Fragen … Der Roman „Im falschen Film“ stammt von der Autorin Vanessa Mansini. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich niemand geringerer als Michael Meisheit, der unter anderem bekannt geworden ist als Drehbuchautor für die Fernsehserien „Lindenstraße“, „Rote Rosen“ oder auch durch seinen ersten Roman „Soap“. Die Charaktere des Buches sind alle sehr glaubhaft und authentisch gezeichnet. Man fühlt sich als Leser direkt wohl, es ist als ob man bei Freunden zu Gast ist und deren Geschichte erzählt bekommt. Trixi Kwiatkowski ist 30 Jahre alt und war mir von der ersten Zeile an sehr sympathisch. Ich konnte gar nicht anders als sie zu mögen mit ihrer unverwechselbaren Art und Weise. Trixi ist mit Christian verheiratet, fotografiert sehr gerne und arbeite in einer Berliner Videothek. Allerdings hat Trixi durch einen Autounfall eine Amnesie erlitten, sie kann sich an nicht mehr erinnern. Alles ist für sie neu, jeden Tag, jede Stunde, jede Minute gibt es neue Dinge für sie zu erfahren. Doch Trixi lässt sich nicht unterkriegen, sie nimmt ihr Leben bzw. das was ihr Leben ist in die Hand und will herausfinden wer sie ist. Christian ist 48 Jahre alt, hat weiße Haare und ist Trixis Ehemann. Er ist Produktionsleiter bei einer Filmproduktion und irgendwie war er mir von Anfang an sehr komisch vorgekommen. Im Verlauf der Handlung stellt sich heraus wer Christian wirklich ist und was für Absichten er hat. Tom ist gutaussehend und war ebenfalls im Krankenhaus als Trixi erwacht ist. Eigentlich ist er ganz sympathisch, allerdings empfand ich ihn manchmal eher als Memme, ohne richtigen Mut, gerade auch seiner Ehefrau Viktoria gegenüber. Wer Tom ist und vor allem was er mit Trixi zu tun hat erfährt man im Verlauf der Handlung. Auch die anderen Charaktere, wie eben Viktoria oder auch Luna, Trixis Freundin und ebenfalls Mitarbeiterin in der Videothek, sind wirklich sehr gut gelungen und wirken ebenso glaubhaft und authentisch. Der Schreibstil der Autorin/des Autors ist flüssig und sehr humorvoll. Man hat als Leser richtig Spaß beim Lesen und nicht selten habe ich lachen müssen. Das Buch ist in 6 Kapitel, vormals Folgen, aufgeteilt und diese enden fast immer mit einem Cliffhanger, so dass man weiterlesen muss um zu erfahren was weiter passiert. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Trixi. So wächst sie einem als Leser nicht nur unheimlich ans Herz, es hat auch zur Folge, man weiß immer nur so viel wie Trixi weiß. Das wiederum animiert ebenfalls zum Weiterlesen. Die Handlung ist wie aus dem Leben gegriffen. Es geht sowohl spannend aber auch sehr unterhaltsam voran, nach und nach entdeckt man mit Trixi gemeinsam ihr altes Leben. Es geht sehr rasant zu, mit Überraschungen und Wendungen, die man so nicht erahnen kann. Man wird von Beginn an unweigerlich in Trixis Geschichte gezogen und erst am Ende taucht man daraus wieder auf. Das Ende beantwortet viele der offenen Fragen. Es gibt aber noch genug Raum für weitere Geschichten rund um Trixi und die anderen und ich bin sehr neugierig darauf wie es in der 2. Staffel wohl weitergeht. Fazit: „Im falschen Film“ von Vanessa Mansini ist eine sehr gelungene erste Staffel rund um die junge Frau Trixi und ihr Leben. Authentische glaubhafte Charaktere, der flüssige amüsante Schreibstil und eine Handlung, die wie aus dem Leben gegriffen wirkt und alles beinhaltet was das Leserherz begehrt haben mir wunderbar unterhalten und vollkommen überzeugt. Ganz klar zu empfehlen!

    Mehr
  • sehr überzeugend

    Im falschen Film
    Blacksally

    Blacksally

    28. May 2014 um 23:26

    Meine Meinung: Ihr kennt mich ja, ich bin normal kein Fan von Lovestories und sowas, aber dieses Buch beweist das es auch anders geht. Mir hat es nämlich wirklich gut gefallen. Ich hatte das Gefühl die Story ist nich einfach so hingeklatscht, sondern wurde gut überlegt geschrieben.  Die Protagonistin: Trixi hat ihre Erinnerungen verloren und versucht nun alles neu aufzubauen. Ich fand sie von anfang an sehr sympatisch - jedenfalls trifft das auf die neue Trixi zu.  Die alte Trixi (wie sie vor ihrem Gedächnisverlust war) hätte ich wohl nicht so gemocht, da sie schon sehr eigenwillig war. Der Schreibstil: Hat mir sehr gut gefallen, war flüssig und leicht verständlich. Ich glaube ich musse nur 1 einziges Wort auf meinem Kindle nachschlagen, das ich nicht verstanden habe. Es wird natürlich alles aus Trixies Sicht geschrieben und auch ihre Gedankengänge waren meine Meinung nach gut nachvollziehbar. Mein Exemplar: Ich hatte das Kindle Ebook kostenlos als Rezensionsexemplar bekommen vielen dank nochmal! Fazit: Eine Lovestory mit viel Humor und auch einer Thematik die zum nachdenken anregt. Eine wunderbare Mischung die man nicht nur als Lovestory-Fan lesen kann :) jetzt ist sogar auch schon Teil 2 raus, den ich mir demnächst kaufen werde.

    Mehr
  • Im falschen Film

    Im falschen Film
    Buechergraefin

    Buechergraefin

    17. May 2014 um 23:19

    Im falschen Film bedient sich einer bekannten Grundidee, die jedoch erfrischend umgesetzt wurde. Trixi leidet an nach einem Unfall an Amnesie, kann sich nicht an ihr Leben und ihren Mann erinnern. Das hindert sie aber nicht daran, über einen Neunanfang nachzudenken und zufällig ist der Mann des anderen Unfallopfers interessant. Die Charaktere sind authentisch. Man fühlt richtig mit Trixi mit. Ich habe das Buch an 2 Tagen verschlungen. Einen Stern Abzug gibt es für das Ende - das hätte ruhig ein bisschen Größer ausfallen können. Trotzdem klare Empfehlung!

    Mehr
  • Im falschen Film - ehemals ein Fortsetzungsroman in 6 Teilen

    Im falschen Film
    PetraSchuster

    PetraSchuster

    09. May 2014 um 22:55

    Trixi wacht nach einem Unfall im Krankenhaus auf und kann sich nicht mehr an ihr früheres Leben erinnern. Den Mann, den sie nach dem Aufwachen für ihren Mann hält und der ihr sehr vertraut vorkommt, ist der Mann der Frau, die sie angefahren hat. Ihr eigener Ehemann kommt ihr sehr seltsam vor, vor allem weil er sie immer wieder fragt, wo sie das Auto geparkt hat. Ihr Leben, so findet sie heraus, muss mehr als langweilig und oberflächlich gewesen sein. So geht sie auf die Suche nach ihrer Vergangenheit - und findet auch etwas sehr Beunruhigendes über sich heraus. Der Roman erschien in 6 Teilen als Kindle Ebook, danach der komplette Roman im ganzen, auch als Paperback. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es ist flüssig und spannend geschrieben und auch sehr humorvoll. Die zweite Staffel beginnt nächste Woche. Wer mehr über das Buch erfahren will, kann hier mehr erfahren. Zur Zeit gibt es die erste Staffel (komplett alle 6 Teile) als eBook bei Amazon für nur 99 ct. Viele Grüße von Petra

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Im falschen Film - Der Roman" von Vanessa Mansini

    Im falschen Film
    Meisheit

    Meisheit

    Wir verlosen drei persönlich signierte Taschenbücher des neuen Romans von Bestsellerautorin Vanessa Mansini. Er heißt "Im falschen Film", ist fast 400 Seiten stark und ein gelungener Mix aus Spannung, Humor und Romantik. Hier der Klappentext: "Ein Unfall – und plötzlich sind alle Erinnerungen an dein Leben ausgelöscht. Dafür gibt es einen komischen Mann, angeblich deiner, der immer nur wissen will, wo du das verdammte Auto geparkt hast.  Trixi hat eine komplette Amnesie. Und das Leben, das ihres sein soll, findet sie mehr als furchtbar. Doch wenn man sich an nichts mehr erinnern kann, kann man dann nicht auch gleich einen Neuanfang wagen? Vielleicht sogar mit diesem (Traum-) Mann, dessen Frau in den Unfall verwickelt war?"  Alle, die in den berühmten Lostop hüpfen wollen, bitte ich, ein Posting zu hinterlassen, das folgende Frage beantwortet: Habt Ihr schon einmal von "Im falschen Film" gehört und wenn ja, wo? 

    Mehr
    • 103
  • weitere