Neuer Beitrag

Meiky

vor 3 Jahren

(3)

"Om, es ist nur eine Phase" ist der zweite Teil der Geschichte um Mia und ihre Familie. Allerdings habe ich den ersten Teil "Klapperstörche und andere schräge Vögel" selbst nicht gelesen, was aber dem Verständnis der Geschichte keinen Abbruch tut. Man  kann also auch ruhig quereinsteigen! Wie die Thematik schon erahnen lässt, handelt es sich um einen Frauenroman. Allerdings ist es keine Lovestory, bei der es um die Suche nach der großen Liebe geht. Mia und Niels sind bereits glücklich verheiratet und erwarten ihren ersten Nachwuchs. Wir erleben mit Mia das erste Lebensjahr ihres Sohnes Felix und all die Probleme, die einem mit dem neuen Leben als Mutter so begleiten. Aber als wenn das nicht genug wäre, muss sich Mia auch noch mit ihrer Über-Öko-Mutti-Schwester Molly, ihrer besserwisserischen Mutter und jede Menge Schwangerschaftskilos rumärgern. Wie es sich wohl erahnen lässt, handelt es sich um ein humorvolles Buch, das mich an der einen oder anderen Stelle zum Schmunzeln und Fremdschämen gebracht hat.  Die Geschichten um das neue Baby-Glück sind sehr realistisch, denn die eine oder andere Erzählung kam auch so in meinem Freundeskreis schon vor. Das Leben schreibt halt manchmal die besten Geschichten :) An der einen oder anderen Stelle war mir das handeln von Mia etwas zu naiv und unselbstständig, aber ansonsten ist die Hauptfigur eine sympathische und nette Frau, die man gerne begleitet. Ihr Ehemann Niels hat leider eher eine kleine Rolle in der Geschichte, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass Neu-Väter durchaus ihre eigenen Probleme habe könnten. Wie die meisten Frauenromane bedient sich auch dieses den üblichen Klischees. Frauen gehen nun mal gerne Shoppen, haben ihre Figurproblemchen und tratschen viel. Es hat in diesem Fall aber gar nicht gestört oder war zu überladen. Das Buch ist in sehr kurze Kapitel unterteilt und endet jeweils mit Einblicken in den Mailverkehr zwischen Mia und ihrer besten Freundin. Gerade durch die kürze kam mir das Buch eher oberflächlich vor, was aber nichts daran ändert, dass man sich gut in die Geschichte einlesen kann. Die Kapitel sind stark auf die lustigen Erlebnisse konzentriert, sodass man beim Lesen durch die Erlebnisse fliegt. Insgesamt lässt sich das Buch dadurch schnell weg lesen. Für mich hätte es an der einen oder anderen Stelle aber gerne noch etwas in die Tiefe gehen können. Es ist definitiv ein leichtes Buch für den Strand oder für nebenbei. Das Cover hat auf jeden Fall meine Aufmerksamkeit erregt. Das finde ich wirklich total ansprechend!

Autor: Vanessa Richter
Buch: Om, es ist nur eine Phase
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks