Vanessa Riese Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 32 Rezensionen
(14)
(16)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien“ von Vanessa Riese

**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!** Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…

Neues über die Fabelwesen

— jessica_nguy
jessica_nguy

Ein muss für jeden, der Fabelwesen liebt!

— buechersindfreunde
buechersindfreunde

Wer Fabelwesen mag wird dieses Buch lieben <3 Ein wirklich tolles Debüt <3 Bitte mehr davon <3

— Pingu1988
Pingu1988

Aufgrund dieses zauberhaften Settings ist das Buch für mich absolut Lesenswert

— charmingbooks
charmingbooks

Eine wirklich fantastische Geschichte

— anke3006
anke3006

Ein wirklich gelungenes Debüt mit tollen Ideen. Das Abenteuer ist leider viel zu schnell vorbei.

— Nenatie
Nenatie

Wunderbare Fabelwesen und eine spannende Geschichte mit ein paar kleineren Schwächen.

— Jashrin
Jashrin

In dem Buch hat die Autorin eine magische Welt geschaffen, in der die tollsten Fabelwesen leben. Diese Welt, die sich in unserer befindet

— Die_Zeilenfluesterin
Die_Zeilenfluesterin

Eine schöne Geschichte mit Entwicklungspotenzial, viele Fragen bleiben jedoch offen, so dass ich auf eine baldige Fortsetzung hoffe, um Antw

— Tanzmaus
Tanzmaus

Magische Grundidee, die leider nicht ganz so fabelhaft umgesetzt wurde und viel zu abrupt geendet hat!

— cityofbooks
cityofbooks

Stöbern in Fantasy

In der Liebe ist die Hölle los

Gutes Debüt. Liebesroman und Krimi in einem. Schwächelt in der Mitte etwas, macht dennoch Lust auf mehr.

Schmunzlmaus

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

Einfach ein tolles Buch :-)

Sonjalein1985

Die Krone der Sterne

Ich fand es toll! Ein ganz neues Universum, aber die Nebencharaktere sind schon fast spannender als die Hauptprotagonistin.

lunafreya

Vier Farben der Magie

Tolle neue Fantasywelt! Ich hab es verschlungen!

Bookling

Ewigkeitsgefüge

Schöne phantasievolle Geschichte für zwischendurch

Brine

Die verborgene Stadt Percepliquis

Wunderbarer und überraschender Abschluss der Reihe!

Ansira

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gutes Debüt, mit kleinen Schwächen, das neugierig auf mehr macht.

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Insi

    Insi

    20. July 2017 um 09:06

    Der Schreibstil: Vanessa hat mich sofort mit ihrem Schreibstil in den Bann gezogen. Das hat glaube ich keine 3 Seiten gedauert und ich hatte mich ein bisschen verliebt. Der Schreibstil ist sehr locker, flüssig, angenehm zu lesen und passt einfach wunderbar zur leicht flappsigen Art von Protagonistin Abigail, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist.Die verschiedenen Szenen konnte ich mir sehr gut vor meinem inneren Auge vorstellen, obwohl es nicht so viele Beschreibungen waren, die die Story in die Länge ziehen. Das Tempo der Geschichte entwickelt sich sehr angenehm. Die Charaktere: Abigail ist mir sofort sympathisch gewesen. Ich kann mich mit ihrer Art, dieses ein wenig flapsige und sarkastische und dabei gleichzeitig irgendwie taffe mit weichem Kern sehr gut identifizieren. Das ist eine Mischung die mir bisher sehr gut gefällt und sich auch nicht widerspricht. Es zeigt, dass sie ein vielschichtiger Charakter ist.Als Abi in einige - nennen wir es mal herausfordernde - Situationen geworfen wird, geht sie damit sehr nachvollziehbar um. Was mir allerdings ein wenig gefehlt hat - und das ist mein größter Kritikpunkt an dem Buch - sind die Emotionen. Ja ich konnte vieles nachvollziehen, aber mehr auf der logischen Ebene. Die emotionale Ebene hat mir irgendwo gefehlt, da ist bei mir nicht so viel angekommen.Darien konnte ich zunächst überhaupt nicht einschätzen. Im Laufe des Buches wurde besser, ab so richtig einen Draht konnte ich nicht zu ihm bekommen. So manches mal hätte ich wirklich gerne einen Blick in seinen Kopf geworfen, um seine Reaktionen zu verstehen oder einfach nur zu wissen was in ihm vorgeht.Es tauchen einige Nebenfiguren auf, die alles sehr unterschiedlich sind und sehr unterschiedliche Rollen erfüllen. Manche habe ich gleich ins Herz geschlossen, aber mit vielen von Ihnen bin ich nicht recht warm geworden, was aber sicher an der Kürze der Auftritte liegt.Daher hoffe ich, dass sich das in einer möglichen Fortsetzung ändert. Die Story: Die Autorin gibt einem nur ein paar wenige Seiten um Abigail kennenzulernen, bevor Fahr in die Geschichte kommt. Ich mag es, dass direkt am Anfange etwas passiert. Durch die Hinweise auf die Fabelwesen, die sich seltsam verhalten und die Geschehnisse selbst wird meiner Meinung nach ein guter Spannungsbogen aufgebaut, der es mir wirklich schwer gemacht hat, das Buch zur Seite zu legen.Zusammen mit Abi entdeckt man die Welt der Fabelwesen, wie sie Abi noch nicht kannte und lernt dabei immer wieder neues, ohne das Gefühl zu haben, dass einem zu viele wichtige Informationen fehlen. Neben dieser "Welt" der Fabelwesen mit ihren Strukturen und Gruppierungen lernt man auch nach und nach Abis Gabe besser kennen, als sie beginnt diese einzusetzen, und entdeckt immer wieder neue Aspekte.Immer wieder kommt es zu unerwarteten Wendungen in der Geschichte, sodass der Spannungsbogen oben bleibt, das hat mir gut gefallen, auch wenn manchmal alles sehr schnell geht.Was mich hingegen nicht packen konnte war die Liebesgeschichte der beiden. Das geht schlicht auf meinen oben erwähnten Kritikpunkt zurück, dass mich das ganze nicht auf emotionaler Ebene erreichen konnte. Von dem Knistern zwischen Abi und Darien kam bei mir leider nichts an, daher konnte ich leider die Entwicklung ihrer Beziehung nicht nachvollziehen.Das Ende fand ich sehr gut und passend für die Geschichte. Es bleiben zwar noch einige Fragen offen und das ganze ist noch nicht so richtig abgeschlossen, aber trotzdem kann das Buch recht gut für sich alleine stehen, da es ohne Cliffhanger auskommt.Es ist aber auf jeden Fall so angelegt, dass man die Geschichte um die Welt der Fabelwesen in weiteren Bänden fortsetzen kann. Und ich hoffe wirklich, dass genug Menschen dieses Buch lesen, damit Vanessa die Gelegenheit bekommt, eine Fortsetzung zu veröffentlichen.Außerdem noch folgendes: Die verschiedenen Fabelwesen gefallen mir wirklich gut. Ich hatte vor dem Lesen ein bisschen Angst, dass vielleicht zu viele, mir unbekannte, direkt am Anfang eingeführt werden, aber das war unbegründet. Ich bin gut mitgekommen, was sich hinter den verschiedenen Arten verbirgt. Insgesamt war es für mich eine schöne Mischung aus bekannten und unbekannten Wesen, die aber sehr gut vorgestellt wurden. Mein Fazit: "Die wundersame Welt der Fabelwesen" bekommt von mir sehr gute 3,5 Sterne. Ich mochte die Geschichte sehr gerne, aber wegen meiner Kritikpunkte kann ich keine 4 Sterne vergeben. Trotzdem werde ich auf jeden Fall eine Fortsetzung lesen, sobald sie erscheint. Vanessa Riese hat mit ihrem tollen Schreibstil in meinen Augen ein sehr ordentliches Debut abgeliefert und eine Welt geschaffen, die mir wirklich gut gefällt.

    Mehr
  • Eine interessante Story mit einem bildlichen Schreibstil!

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    himmelsschloss

    himmelsschloss

    18. July 2017 um 17:55

    Ein lockerer, langsamer und informativer Einstieg in die Geschichte hat mir dabei geholfen, mich direkt fallen zu lassen und mich völlig zu verzaubern.Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Abigail und hat mir sehr dabei geholfen mich in der Geschichte wohl zufühlen und ihre Emotionen, Entscheidungen und Handlung zu verstehen.Die Charaktere sind für mich perfekt, denn jeder hat seine persönlichen Ecken und Kanten erhalten und sind auch sehr "Charakterstark". Die Handlungen der einzelnen Personen passen perfekt zu den Charakteren und waren sehr stimmig. Der Schreibstil selbst ist harmonisch, einfach, aber auch detailreich. Nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel - einfach die für mich beste Mischung. Ich konnte mir die Umgebung un die Wesen sehr gut vorstellen und war richtig "gefangen" in meinem Kopfkino. Die Spannung kam für mich auch nicht zu kurz, denn ich war immer wieder neugierig welche Wesen man entdeckt und welche Abenteuer man erlebt. Es hat mir einen schönen Leseabend beschert. Natürlich gibt es auch hier 1-2 Dinge die vorhersehbar waren, aber das ist mir total egal gewesen, denn die Geschichte hatte so viele positive Aspekte, dass ich diesen kleinen Punkt als meckern auf hohem Niveau ansehe! ________________________Mein Fazit:Ein wirklich harmonischer Schreibstil trifft auch einzigartige Wesen und Orte. Eine Geschichte die süchtig macht und von mir innerhalb eines Abends verschlungen wurde. Ich war zwar am nächsten Tag völlig erschöpft und müde, aber hatte ein wunderbares Abenteuer erlebt.

    Mehr
  • Eine wundersame und sagenhafte Welt

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    jessica_nguy

    jessica_nguy

    15. July 2017 um 16:07

    Inhalt:**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…Meine Meinung:Das Buch bzw die Geschichte rempelt einen wirklich die Welt der Fabelwesen um, die man sonst kennt aus en Geschichten von Harry Potter oder andere. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin sehr, denn der ist locker und leicht flüssig. Sie schafft es sogar, dass man sich die neuen Wesen sich bildlich vorstellen kann, den sie beschreibt es recht gut.Abby, die eigentlich Abigail heißt, ist eine junges nettes Mädchen, dass sich nicht entscheiden kann, wohin sie gehören soll. Unterstützung bekommt sie von neuen Geschichtern und neuen Charaktern und besonders von einen gutaussehenden Jungen, aus den sie nicht ganz so schlau wird. Der Cliffhänger am Ende ist total gemein, sodass man unbedingt die Fortsetzung weiter lesen muss, wie es mit Abby und Darien weitergeht.Fazit:EIn gelungender Debüt, auf den man kaum die Fortsetzung abwarten kann.

    Mehr
  • magisch

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Flatter

    Flatter

    12. July 2017 um 10:18

    Über die Autorin: Vanessa Riese wurde Mitte der 80er Jahre in Berlin geboren. Schon von klein auf war sie eine begeisterte Leseratte und schrieb im Alter von fünfzehn Jahren, damals noch mit Füller, ihre ersten Geschichten auf - doch erst viel später sollte ein Roman draus entstehen. Zusammen mit ihren beiden Katzen lebt sie in Berlin und arbeitet in der Forschung. (Quelle: Verlag) Zum Inhalt: Klappentext Entdecke eine Welt voller magischer Tiere Drachen, Feen, Einhörner. Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen - wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußert charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie einzuholen. Meine Meinung: Ich war sofort in der Geschichte gefangen. Abigail erzählt aus der Ich-Perspektive und der Schreibstil ist sehr flüssig. Es liest sich in einem Rutsch durch. Die Charaktere sind mir alle gleich ans Herz gewachsen. Jeder hat seine Ecken und Kanten und sind sehr authentisch dargestellt. Die Fabelwesen haben es mir besonders angetan. Sie sind einfach zuckersüß (die meisten, grins) und sie haben mir sehr oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Auch die Nebencharaktere spielen ihre Rolle toll und passen perfekt ins Bild. In der Geschichte steckt sehr viel Liebe zum Detail und ich konnte wunderbar in dieser magischen Welt versinken. Vielleicht haben sich einige Szenen zu schnell logisch zusammengesetzt. Hier wäre ein bißchen mehr Spannung und etwas mehr Detailreichtum schön gewesen.  Es wurden nicht alle Fragen beantwortet, so dass ich auf einen zweiten Teil hoffen kann. Trotz allem gibt in dieser Geschichte enorm viel zu entdecken und sie hält einige Überraschungen bereit. Cover: Ein wunderschönes Cover, das ganz hervorragend zu seiner Geschichte passt. Fazit: Wunderschöne Geschichte mit ganz bezaubernden Fabelwesen. Toller Lesespaß!

    Mehr
  • Leider nicht meins

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    10. July 2017 um 21:04

    Autorin: Vanessa RieseTitel: Die wundersame Welt der Fabelwesen: Abigail & DarienPreis: 3,99€Seiten: 335Verlag: ImpressErscheinungstag: 01. Juni 2017Teil einer Reihe: -Das Buch kaufen?Gleich zum Verlag?Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…(Quelle: Verlag)Auf das Buch wurde ich durch andere Blogger aufmerksam. Viele haben es gelesen und positiv bewertet. Der Klappentext hat mich angesprochen und auch das Cover ist traumhaft schön gestaltet worden."Die wundersame Welt der Fabelwesen: Abigail & Darien" ist mein erstes Buch von der Autorin und gleichzeitig auch ihr Debütroman. Die ersten Kapitel hatte ich sehr schnell verschlungen, denn diese ließen sich fließend lesen, aber danach schlichen sich Längen in die Geschichte ein. Geschrieben wurde es aus der Sichtweise der Protagonistin Abigail.Jedoch muss ich gestehen, dass ich leider überhaupt nicht mit Abigail warm wurde. Sie war für mich nicht richtig greifbar und leider sehr flach. Sie wurde sehr stark dargestellt, was aber eher gewollt wirkte und bei mir nicht richtig rüber kam.Aber auch die Nebencharaktere und Darien weckten bei mir kein Interesse. Auch sie blieben farblos und konnten mich einfach nicht begeistern. Vieles wirkte zu sehr gewollt und nicht mehr natürlich, sodass der Lesespaß einfach nicht aufkommen wollte.Von den Fabelwesen habe ich mich auch überflutet gefühlt. Ich hätte mit einer Handvoll gerechnet, aber ständig kamen neue hinzu und so habe ich schon nach wenigen Seiten den Überblick verloren. Eine Art Glossar hätte hier sehr weitergeholfen.Bei dem Debütroman "Die wundersame Welt der Fabelwesen: Abigail & Darien" von Vanessa Riese kam bei mir leider kein Lesespaß auf. Die ersten Kapitel gefielen mir noch gut, aber es schlichen sich Längen in die Geschichte ein und mit den Charakteren wurde ich einfach nicht warm. Auch war ich von den unzähligen Fabelwesen nur noch überfordert. Wirklich schade, da mir der Klappentext und die Idee sehr gut gefallen haben.Ich vergebe 2 Punkte.Danke an NetGalley und Impress für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    laraundluca

    laraundluca

    06. July 2017 um 20:57

    Inhalt: **Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!** Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen… Meine Meinung: Der Schreibstil ist einfach, nicht sehr anspruchsvoll, hat mich aber von Anfang an durch seine Frische, Bildgewaltigkeit, Leichtigkeit und Lockerheit verzaubert. Das Buch liest sich sehr schnell und flüssig, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Autorin ist es gelungen, durch ihren detaillierten Erzählstil von Anfang an eine magische Welt voller fantastischer Wesen vor meinem Auge entstehen zu lassen. Ich habe gestaunt und mich einfach verzaubern lassen. Bekannte und nicht ganz so bekannte Wesen, fremdartige Tiere haben die Welt von Abigail gekreuzt. Ich liebe diese magischen Wesen und Welten und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass mich die Einhörner, Eulengreife und Feen direkt gepackt und in ihren Bann gezogen haben. Die Handlung birgt zwar wenige spannungsgeladene und actionreiche Szenen, dennoch ist zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufgekommen. Sie hat sich nicht gezogen, entwickelt sich langsam. Doch dadurch erhält man einen tiefen Eindruck und kann ganz eicht in die neue Welt und Geschichte vordringen, sie einfach genießen und erleben. Die Charaktere sind sehr liebevoll und wundervoll gezeichnet. Abigail und Darien sind mir sehr ans Herz gewachsen, ebenso Daryll. Ich möchte gar nicht zu viel über die Charaktere und die Handlung verraten. Sie sind es wert, von euch selbst entdeckt zu werden. Lasst euch verzaubern! Es lohnt sich. Obwohl die Handlung eher ruhig verläuft, besticht sie mit einem zauberhaften Setting und fantastischen Fabelwesen. Eine wirklich wundervolle und schöne Geschichte, die mir eine magische und tolle Lesezeit beschert hat. Dadurch ist sie einfach absolut lesenswert. Sie hat mich völlig begeistert. Großartig! Fazit: Ein fantastisches Debüt mit magischen Fabelwesen und einem zauberhaften Setting. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein wirklich tolles Debüt <3 Bitte mehr davon! :)

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Pingu1988

    Pingu1988

    05. July 2017 um 15:02

    Wie der Klapptext schon sagt, begeben wir uns in eine magische Welt voller Fabelwesen :) Abigail lebt mit ihrer Tante etwas abgelegen im Wald und sie versorgen Fabelwesen aller Art (was für ein Traumjob <3)Passend zu der „Fabelwesenpraxis“ hat Abigail noch eine besondere Gabe. Diese würde sie am liebsten einsetzen, um den Patienten zu helfen aber ihre Tante Aria hat es ihr ausdrücklich verboten.Naja... es kommt natürlich wie es kommen muss: Abigail setzt ihre Gabe ein und ihr ganzes Leben wird auf den Kopf gestellt :)**Der Einstig in die Geschichte ist mir mehr als leicht gefallen :) Der lockere, humorvolle Schreibstil von Vanessa hat mich nach den ersten paar Sätzen schon überzeugt und das Beste: Man trifft gleich auf liebe, süße Fabeltierchen :) Tja.. und dann war's auch schon um mich geschehen und ich hab das Buch verschlungen ;)Da ich Fabelwesen liebe, hat mir natürlich ganz besonders die Welt und ihre Einwohner gefallen. Man trifft auf viele Tiere/Wesen – bekannte, weniger bekannte und auch einige neue, die von Vanessa – oder auch anderen Autorinnen/Autoren ^^ - geschaffen wurden. Die Idee der Story selbst hat mir auch gut gefallen – Vanessa hat hier in meinen Augen die „Grundsteine“ für weitere Teile ( also auf einen weiteren Teil bestehe ich :P - mehr wäre natürlich noch besser ^^ ) gelegt und ich hoffe, dass es weitergeht :)Ein paar Worte zu den Charakteren: Abigail erzählt die Geschichte aus ihrer Perspektive sodass ich sie recht schnell mochte :) frisch, frech und einfach sympatisch :)Darien und Daryll... ja.. die zwei sind auf ihre Art auch nette Kerle ^^ Aber ich denke, in ihnen steckt noch mehr – sie blieben für mich im nachhinein ein bisschen „unscheinbar“. Soviel zu den drei Hauptpersonen. Ansonsten lernt man noch einige andere kennen die an sich wirklich liebevoll gestaltet wurden und über die ich aber auch gern noch mehr gelesen hätte =)Und natürlich für mich am aller wichtigsten: Die putzigen kleinen Nebencharaktere die das ganze nochmal auffrischen ;)**Ja... mir hat „Die wundersame Welt der Fabelwesen“ sehr gut gefallen und ich hab mich schon ein bisschen in die Welt und den Schreibstil verliebt <3Ich bin mir gar nicht sicher, ob es noch eine Fortsetzung geben wird... aber eigentlich muss es eine geben... so kann es irgendwie nicht enden und außerdem gibt es noch zu viele offene Fragen...Also liebe Vanessa: Bitte bitte bitte lass uns noch mehr aus der „wundersamen Welt der Fabelwesen“ lesen <3

    Mehr
  • schöne Geschichte

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    charmingbooks

    charmingbooks

    03. July 2017 um 12:50

    **Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…eBook: 3,99 €335 Seitenerschienen am 01. Juni 2017im Impress VerlagMeine Meinung:Das ist wirklich bisher das Allerschönste Cover des Impressmonats. Farblich wunderbar in bläulichen / petrol Farbenen Tönen gehalten, mit wunderbaren stilechten Silouetten von einem Einhorn, Greif, einer Fee und einem Phönix – sofern ich es richtig erkenne. Auch die Gestaltung mit dem Rahmen, den eingebundenen Silouetten und dem Autorennamen, sowie die umfassten Protagonisten als Schattenfiguren und dezent im Hintergrund des Ganzen dieser mystisch gehaltene Wald.Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt vom Beginn an überzeugt. Sie hat eine angenehme Atmosphäre gestaltet, mit ihrem leichten Schreibstil der ein Eintauchen in die Geschichte problemlos möglich machte. Mit Abigail bin ich leider die ganze Zeit nicht so warm geworden. Von der Beschreibung her, ist sie zwar schon taff, aber dennoch glücklich und zufrieden – zudem wirkt sie eher wie die liebe Freundin von nebenan. Die Sprüche die sie hingegen bringt – wirken eher wie von einer fiesen Zicke und das ist einfach eine „Typenbezeichnung“ die ich nicht mit meinem Vorstellungsbild übereinbringen kann. Hier war mir das Ganze zu unrund und nicht stimmig genug. Auch wenn mich diese Sprüche doch das ein oder andere Mal wirklich lachend geschockt haben. Gefallen hat mir diese Art schon – aber nicht mit Abigail als Protagonistin.Die Autorin hat zudem eine wunderbare Welt mit all den schönen und gefährlichen Fabelwesen erschaffen. Einige Altbekannte, wie auch einige neue spielen hier eine Rolle und durchqueren den Weg von Abigail. Das Konstrukt hierum hat die Autorin wunderbar erschaffen. Eine Geschichte mit all diesen Fabelwesen finde ich großartig und hat mich absolut angesprochen. Der rote Faden ist hier klar erkenntlich.Der Spannungsbogen lässt leider etwas zu wünschen übrig, da die Protagonisten jegliche Offenbarung hinnimmt, jeder andere hätte tausende von Fragezeichen vor dem Kopf und würde komplett ausrasten (vermute ich)… daher war sie mir einfach zu berechenbar.Das Setting hat mir ansonsten einfach zauberhaft gefallen. Ich war hin und weg von dieser Idee und habe das Buch – trotz dieser kleinen Kritik – wirklich verschlungen. Ich bin auf weitere Werke von der Autorin und Ihren Steigerungen wahnsinnig gespannt.Fazit:Aufgrund dieses zauberhaften Settings ist das Buch für mich absolut Lesenswert. Auch wenn die Protas mich nicht rundherum überzeugen konnte, hat es der Rest absolut in sich. Somit klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Fabelhaftes Lesevergnügen!

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Samy86

    Samy86

    29. June 2017 um 14:51

    Inhalt:Tief verborgen im Wald, fern der Menschenwelt lebt die 17-Jährige Abigail gemeinsam mit ihrer Tante. Der Grund für die Abgeschiedenheit ist die gemeinsame Tierklinik, deren Besucher, die den Weg zu ihnen finden, alles andere als normal sind, denn nicht wie gewöhnlich suchen sie Hund,Katze und Co auf, ihre Besucher sind einzigartig - Es sind kranke und verletzte Fabelwesen!Aber dieses verborgene Leben birgt auch Schattenseiten. Diese lernt Abigail kennen, als sie auf den charismatischen Darien trifft, der sie sofort mit seinen saphirblauen Augen verzaubert. Er lockt sie in eine Welt, die ihr zuvor strikt verboten wurde und führt sie geradewegs zu ihrer wahren Bestimmung.Und prompt findet sich Abigail in einer Zwickmühle wieder, wem kann sie trauen und wem nicht? Will sie dieses neue Leben oder war das Alte doch unbeschwerter? Aber vor allem sind es die Gefühle und Eindrücke, die ihr ihr Leben und ihre Entscheidungen um einiges erschweren werden….Meine Meinung:Vanessa Riese verfolge ich schon lange auf ihrem Blog und auch auf Facebook. Mit kleinen Textschnippseln und Zeichnungen schürte sie meine Neugier und so konnte ich absolut nicht Wiederstehen - Ich wollte wissen welches Geheimnis Abigail und Darien umgibt, die Welt kennen lernen, die ihr verborgen blieb und herausfinden, welche Bestimmung auf ihren Schultern lastet. Sofort schiesst einem der fabelhafte Schreibstil ins Auge. Er ist unglaublich erfrischend, hat eine sehr bildliche und lebendige Komponente und wirkt so sehr flüssig. Man huscht nur so durch die Seiten und kommt daher viel zu schnell am Ende an. Einen himmlischen Einstieg vermitteln die Zeichnungen zum Kapitelwechsel. Ich mag die niedlichen Fabelwesen und sie vermittelten einen kleinen Einblick in die Tierwelt mit denen sich Abigail Tag ein und aus konfrontiert sieht. Abigail ist wundervoll. Durch ihre hilfsbereite und ruhige Art wickelte sie mich sofort um ihre Finger, dennoch sollte man sie absolut nicht unterschätzen, denn es steckt auch eine gewiefte und furchtlose Powerfrau hinter der sonst so zarten Fassade!Es war zwar nicht direkt Liebe auf den ersten Blick, aber der zweite hatte es total in Sich - Darien <3Wirkte er sehr strukturiert und nun ja beherrscht, so muss man ihn erst einmal richtig kennenlernen. Mein Urteil fiel zu schnell und am Ende konnte ich nicht mehr die Finger von ihm lassen oder eher die Augen ;)Schön ist vor allem die langsame Entwicklung der Handlung. Vanessa verschafft einem die Möglichkeit langsam in die Welt einzudringen, die Umgebung und die Charaktere kennenzulernen, bevor sie mit einer prickelnden Spannung und angenehmer Action loslegt. Nun sitze ich so ziemlich auf dem trockenen, denn dieses Debüt hat es wahrlich in sich und macht definitiv süchtig auf mehr! Fazit:Vanessa Riese hat ein Debüt mit Suchtpotential gezaubert! Durch einen sehr lebendigen und bildlichen Schreibstil, einer wundervollen Handlung und super sympathische Charaktere, entführte sie mich in eine Welt, der ich nur ungern entronnen bin und nun sehnsüchtig auf Band 2 hoffe! 

    Mehr
  • Eulengreife, Einhörner und eine fantastische Welt

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    anke3006

    anke3006

    23. June 2017 um 17:40

    Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen… Vanessa Riese hat mich von Anfang an in eine tolle, fantastische Welt entführt. Sie hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil und schafft es, dass die Welt vor dem geistigen Auge des Lesers entsteht. Abigail ist eine wirklich ganz tolle Figur. Sie hat so ihre Eigenarten und gerade das macht sie wirklich glaubwürdig. Ich habe sie von Anfang an ins Herz geschlossen. Ich hoffe, dass ich bald neues von Vanessa Riese lesen darf.

    Mehr
  • 5x Fabelwesen für das Debüt

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    NussCookie

    NussCookie

    18. June 2017 um 21:24

    Informationen:Dies ist voraussichtlich ein Einzelband, welcher am 01.06.2017 beim Impress Verlag erschienen ist und von der Autorin Vanessa Riese geschrieben wurde. Das Buch ist bislang nur als E-Book erschienen und umfasst 267 Seiten bei einem Preis von 3,99€.Klappentext:**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschewelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…Erster Satz:„Wie Geister schwebten sie über dem Boden.“ (Position 27)Erwartungen:Ich hatte das unglaublich große Glück bereits in der Entstehungsphase dieses Buches mitwirken zu dürfen. Da war das Buch praktisch noch ein ungeschliffener Diamant und nicht mal zu Ende getippt. Ich habe den ersten Entwurf super gerne gelesen und mich mit Feuereifer auf Logikfehler gestürzt. Leider musste ich aus privaten Gründen dann irgendwann passen und konnte die weitere Entwicklung des Buches nicht mehr mitverfolgen. Nun bin ich aber wirklich gespannt, was aus dem ersten Entwurf es bis in die Endfassung geschafft hat. Meine Erwartungen sind hoch, aber ich weiß, dass sie erfüllt werden. Ich freue mich schon sehnlichst darauf wieder in die Welt eintauchen zu dürfen!Covereindrücke:Das Cover zeigt oben und mittig einen dominierenden Rahmen um zwei Menschen, die wie im Scherenschnitt schwarz zu sehen sind. Es handelt sich hierbei um einen Jungen und um ein Mädchen, die nahe zusammen stehen. Er gibt ihr einen Kuss auf den Haaransatz. Der Hintergrund im Rahmen wird von verschiedenen Blautönen dominiert und ‚glitzert‘. Der Rahmen ist kunstvoll verziert und wird von Fabelwesen umgeben. Es lassen sich ein unter anderem ein Einhorn und eine Fee erkennen und noch andere Fabelwesen, welche im Buch ihre Erwähnung finden. Der Autorenname ist ebenfalls kunstvoll im Rahmen ‚versteckt‘. Der Titel ist im unteren Drittel angesiedelt und im Hintergrund sieht man einen Wald, welcher ein wenig im Nebel liegt. Die Farbe blau dominiert das gesamte Cover, aber auch leichte Rosatöne vermischen sich mit anderen Farben. Das Cover wirkt so edel und dennoch verspielt. Ich liebe es! Die ganzen kleinen Details und der große Bezug zum Buchinhalt, sowie eine meiner Lieblingsfarben machen das Cover für mich zu einem Highlight! Ich freue mich mit der Autorin mit, dass Impress ihrer Geschichte ein so schönes Aussehen geschenkt hat. Und das ganz ohne Mädchengesicht! Meinung:Zuallererst fiel mir am Buch das Fabelwesen über den Kapitelanfängen auf, welches einen Oberkörper von einem Pferd und den Fischschanz einer Nixe bekommen hat. Diese kleine Zeichnung ist sehr liebevoll gestaltet worden und ich mag solche Extras sehr.Den Schreibstil der Autorin empfand ich als sehr angenehm. Er war jugendlich, aber nur im positiven Sinne. Durch die angenehme Schreibweise fliegt man förmlich durch die Seiten und ist schneller am Ende als man denkt. Das Buch liest sich flott, Spannung ist auch enthalten, wenn auch nicht in übermäßig viel. Dafür gab es einen tollen Humor und pfiffige Dialoge, die zu überzeugen wussten.Die Geschichte beginnt damit, dass Abigail ihre Karotten an Jackalope verliert, kleine gefräßige Fabelwesen und einen Eulengreifen rettet. Schon in dem ersten Kapitel lernen wir somit allerhand Fabelwesen kennen. Die Erklärungen zu ihnen werden wie nebenbei in die Handlung eingebaut und kommen somit leicht daher. Abigail führt den Leser in ihr Leben ein und man erfährt, dass sie zusammen mit ihrer Tante Aria in einem Haus im Wald lebt und verletzte Fabelwesen behandelt. Abigail besitzt die Gabe des Heilens, aber sie darf sie nicht einsetzten, denn ihre Tante hat es ihr verboten. Doch als Abigail mit ihrem besten Freund in die Stadt fährt und ein Mann von einem Fabelwesen so verletzt wird, dass er in Lebensgefahr schwebt, da bricht sie diese Regel. Dies hat weitreichende Folgen und bald schon findet sich Abigail in den Fängen eines Entführers wieder, wird gerettet bzw. nochmals entführt und landet schließlich in der Creagrata. Dies ist ein Lager voller Menschen, die so sind wie sie und doch irgendwie nicht, denn sie ist etwas Besonderes. Plötzlich steht ihr ganzes Leben Kopf, denn was sie dort findet sind nicht nur neue Erkenntnisse, sondern auch Wahrheiten an einem Ort, an dem sie es nicht für möglich gehalten hätte. Und natürlich den attraktiven Hüter Darien. Mehr zur Handlung wird aber nicht verraten, denn ich habe das Gefühl, dass jedes Wort mehr eines zu viel wäre. Ich kann euch nur so viel dazu sagen: Der Autorin ist es gelungen mich komplett zu überraschen. Immer wenn ich dachte ich wüsste so langsam in welche Richtung die Geschichte läuft, da nahm sie nochmal eine ganz andere Richtung ein.Abigail ist unsere Protagonistin und ich mochte sie von der ersten Seite an. Sie hat so einen ganz sympathischen Erzählton, ist hilfsbereit und geht ihrer Tante verantwortungsbewusst und kompetent zur Hand. Zuerst dachte ich, dass sie im Wald von so vielen Menschen abgeschottet lebt hätte sie schüchtern gemacht, aber weit gefehlt. Sie ist mehr impulsiv, hat eine recht freche Zunge und ist nie um eine Antwort verlegen. Sie hat meist so ganz anders reagiert als man es von ihr erwarten würde. Ich meine: Sie hat starke magische Kräfte und bekommt die Chance diese weiterzuentwickeln. Ich hätte mich sofort vor die Füße der Obersten in der Creagrata geschmissen für diese Möglichkeit! Abigail ist aber charakterstark und hinterfragt das ganze System, welches dominiert wird von den Obersten. Sie ist nicht naiv und glaubt auch nicht alles was ihr gesagt wird. Manche würden sie vielleicht als rebellisch bezeichnen, aber ich mochte gerade diese erfrischende Widerspenstigkeit gegen ihr zugedachtes Leben.Darien, der Hüter der sie entführt bzw. rettet, war mir auch auf Anhieb sympathisch. er ist so, wie man sich einen Ritter in goldener Rüstung vorstellt. Zwischen Abigail und ihm entwickeln sich von Anfang an zarte Schwingungen. Die Liebesgeschichte ist zwar präsent, aber spielt sich eher im Hintergrund ab und ist somit genauso wie ich es gerne mag. Ich hätte allerdings gerne noch mehr von Darien erfahren. Genauso wie von den Nebencharakteren, die für mich allesamt unglaublich großes Potential hatten, die man aber leider gar nicht so sehr kennenlernt. Bei einigen Personen ist das auch nicht weiter schlimm, bei anderen hat es mich tatsächlich ein wenig gefuchst. Vor allem bei ihrem besten Freund, der Großmutter und Conlan.Zwar ist die erste Hälfte der Geschichte nicht sonderlich actionreich, aber man lernt die ‚Guten‘ und die Bösen kennen, man erfährt einiges über diese magische Welt welche neben unserer normalen Welt existiert und man lernt sehr viele Fabelwesen kennen. Es gibt einige harmlose Fabelwesen, aber auch überaus tödliche. Manchen möchte man lieber nicht begegnen und da bin ich doch echt froh, dass es den Schleier zwischen den Welten gibt. Jedenfalls wurden sie alle sehr gut mit ihrem Aussehen und ihren Fähigkeiten beschrieben, man konnte sich gut ein Bild von ihnen machen. Der Showdown war dann anders als erwartet, nicht ganz so actionreich, aber dafür umso authentischer. Ich war richtig gefangen von den Geschehnissen und habe alles aufgesogen wie ein Schwamm und dann- Ende. Was?! Das kam plötzlich. Ich hätte mir da irgendwie noch mehr gewünscht, nicht so eine Schwebesituation d.h. ein offenes Ende. Ich kann nur hoffen, dass es genug Leser und Leserinnen da draußen geht, die dieses E-Book kaufen, sodass wir noch viel mehr von dieser Welt lesen dürfen. Das darf einfach nicht das Ende sein! Ich möchte doch wissen wie es mit Abigail und Darien weitergeht, wie es ihrer Tante Aria geht und wie sie ihre verzwickte Familiensituation löst. Band 2, ich warte auf dich!Fazit:Dieses Debüt hat mich vom Hocker gerissen. Ich dachte, ich wüsste ungefähr was auf mich zukommt, doch die Autorin hat es geschafft mich wirklich zu überraschen. Abigail entführt uns in eine Welt, die voller Fabelwesen und anderen interessanten Dingen ist und dennoch unerkannt direkt neben unserer Welt existiert. Die Geschichte liest sich super schnell, ist spannend und lässt einem mit dem offenen Ende gierig auf den Folgeband zurück. Ich vergebe somit 5 Cookies und hoffe schon bald wieder in diese faszinierende Welt zurückkehren zu dürfen.Ich möchte mich recht herzlich beim Impress Verlag und bei NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" von Vanessa Riese

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Sheerisan

    Sheerisan

    Die wundersame Welt der Fabelwesen - Abigail & Darien Tauche ein in eine fantastische Welt Klappentext:**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…Herzlich willkommen!Ich hoffe das Cover und der Klappentext konnten euch schon einmal so neugierig machen, dass ihr Interesse an dieser Leserunde habt. Ich freue mich im besonderen von euch zu erfahren wie euch als Leser mein Debütroman gefällt. Zusammen können wir hier diskutieren und ich beantworte euch gerne Fragen. Im Grunde geht es hier um einen netten und freundlichen Austausch. Für diese Leserunde verlose ich 10 Exemplare als eBook zu diesem Fantasy-Young Adult-Roman. Wenn ihr eines der Exemplare erhaltet erklärt ihr euch damit einverstanden eine Rezension zu verfassen. Vorzugsweise hier auf Lovelybooks und Amazon, jedoch mindestens auf einer der Plattformen.Um an dieser Leserunde teilzunehmen, müsst ihr mir einfach nur eine kurze Mitteilung im Bewerbungsbereich hinterlassen.Nun aber ran an die Tasten!!!Bis zum 01.06.2017 könnt ihr euch für diese Leserunde bewerben, danach erfolgt die Auswahl und der Versandt der eBooks. Wer noch Fragen hat, für den stehe ich natürlich immer gern zur Verfügung, ich bitte euch aber um einen halben Tag für die Antwort, da ich vollberuflich nicht immer gleich antworten kann. Falls ihr noch mehr über mein Debüt, meine weiteren Projekte oder auch über mich erfahren wollt, dann besucht doch einfach mal meine Homepage (www.vanessa-riese.de) oder schaut auf Facebook vorbei (www.facebook.com/VanessaRieseAutorin).Ich freue mich sehr auf euch :)Vanessa Die AutorinVanessa Riese wurde Mitte der 80er Jahre in der Großmetropole Berlin geboren. Schon von klein auf war sie eine begeisterte Leseratte und schrieb im Alter von fünfzehn Jahren, damals noch mit Füller, ihre ersten Geschichten auf - doch erst viel später sollte ein Roman daraus entstehen. Wenn sie einmal nicht hinter der Tastatur sitzt, dann folgt sie ihrer zweiten großen Leidenschaft, dem Fußballschauen. Zusammen mit ihren beiden Katzen lebt sie in Berlin und arbeitet in der Forschung.  Der VerlagImpress ist das digitale Label des Carlsen Verlags für gefühlvolle und mitreißende Geschichten aus den beliebten Genres Paranormal Romance, Coming-of-Age und New Adult.Tauch ein in romantische Geschichten und hol Dir bittersüße Stimmung auf Deinen eReader!https://www.carlsen.de/impress

    Mehr
    • 258
  • Gelungenes Debüt.

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Nenatie

    Nenatie

    14. June 2017 um 10:08

    MeinungEigentlich hatte mich der Klappentext schon mit dem allerersten Satz. Eine Welt voller magischer Tiere? Da bin ich sofort dabei!"Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien" ist das Debüt von Vanessa Riese und allein durch den Klappentext hatte ich schon große Erwartungen an das Buch.Und ganz untypisch für mich fange ich direkt mal mit dem Schreibstil an, das Buch lässt sich so wunderbar leicht lesen, passend zu einem Jugendbuch. Dabei wird aber auch die Welt zum leben erweckt, mir fehlten an manchen Stellen ein bisschen die Details, aber trotzdem konnte ich mir alles gut vorstellen. Ein bisschen Vorwissen bei mystischen Kreaturen ist hilfreich aber kein muss. Leider war das Buch auch viel zu schnell vorbei, ein paar Seiten mehr wären schön gewesen.Die Geschichte ist sehr spannend und voller Ideen. Es gibt zwar Bezüge zur Popkultur, diese sind aber geschickt eingebaut und auch wenn man die betroffenen Serien oder Bücher nicht kennt weiß man was die Protagonisten meinen. Es gibt auch eine Liebesgeschichte, die aber nicht im Vordergrund steht und ganz ohne Kitsch oder Drama auskommt.Vanessa Riese mischt bekannte Fabelwesen mit neuen eigenen Erfindungen und schafft eine eigene kleine Welt, über die ich auch gerne mehr erfahren hätte. Am Ende geht dann alles sehr flott, die Ereignisse überschlagen sich fast und es bleiben auch einige Dinge ungeklärt. Vieles hätte ich noch gerne gewusst und hoffe sehr auf einen zweiten Band der einiges aufklärt.Mit Abigail hat das Buch eine wirklich tolle Protagonistin. Sie hat ihren eigenen Kopf, lässt sich nicht alles gefallen, stellt Fragen und verliert nicht ihr Hirn beim ersten hübschen Typen. Sie hat auch immer einen Spruch parat und Humor. Darien war auch sympathisch, er ist natürlich überaus hübsch. Dabei ist er aber kein nerviger A****, er ist nett und freundlich und zurückhaltend. Die anderen Charaktere bleiben recht blass, nur von Daryll konnte ich mir noch ein genaueres Bild machen.Ein wirklich gelungenes Debüt mit tollen Ideen. Ein paar kleine Schwächen, die aber den Lesespaß nicht trüben. Ich hätte mir ja wirklich ein paar mehr Seiten gewünscht, das Abenteuer ist leider viel zu schnell vorbei.

    Mehr
    • 2
  • Eine Welt voller Magie und Fabelwesen

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Jashrin

    Jashrin

    13. June 2017 um 22:34

    Abigail lebt gemeinsam mit ihrer Tante Aria mitten in einem Wald, den sie nur sehr selten verlässt, doch über Einsamkeit und Langeweile kann sie nicht beklagen. Gemeinsam mit Aria kümmert sie sich um kranke und verletzte Fabelwesen jeglicher Art. Obwohl Abigail eine besondere Gabe besitzt, untersagt ihre Tante ihr strengstens, jemals Gebrauch davon zu machen. Eines Tages jedoch kann Abigail nicht anders und bringt damit eine Lawine ins Rollen, die alles, was sie kennt in Frage stellt und ihr einen Weg zu ihrer tatsächlichen Bestimmung öffnet. Als ich das zauberhafte und magische Cover des Buches gesehen habe, da konnte ich nicht anders, als genauer hinzuschauen. Einmal angefangen und allzu schnell war das Buch auch schon wieder vorbei. Der bildhafte Stil hat es mir leicht gemacht völlig in Abigails Welt abzutauchen und all die wunderbaren Fabelwesen vor meinem geistigen Auge sehen zu können. Auch wenn sie vielleicht Plagegeister sind, die Jackalope würde ich trotzdem gerne mal sehen und den kleinen Eulengreif Finn würde ich wohl vom Fleck weg adoptieren, ebenso wie auch Lobster. Vanessa Riese lässt eine magische Welt entstehen, in der sich altbekannte Fabelwesen und wunderbare Neuschöpfungen tummeln. Doch nicht nur die zahlreichen Fabelwesen, auch die menschlichen Charaktere sind liebevoll erdacht. Abigail als Hauptperson mag ich sehr gern. Auch wenn sie sich von ihrer Tante anscheinend lange Zeit so einiges hat vorschreiben lassen, so hat sie eindeutig ihren eigenen Kopf und ist nicht auf den Mund gefallen. Auch die vielen Veränderungen schüchtern sie nicht ein. Erzählt wird die Geschichte aus Abigails Sicht und somit liegt der Fokus auch ganz klar auf ihrer Person. Neben ihrem starken Charakter erscheinen einige der anderen Figuren etwas blass, doch insgesamt hat mich das kaum gestört, da die Geschichte spannend war und es so viele Geheimnisse zu entdecken gab. Das Ende ging für mich etwas zu schnell und es bleiben doch so einige Fragen offen. Daher hoffe ich, dass es irgendwann einen zweiten Band geben wird. Mein Fazit: „Die wundersame Welt der Fabelwesen“ birgt viele kreative Ideen und lässt sich wunderbar flüssig und angenehm lesen. Nur die Liebesgeschichte, die das Cover und auch der Titelzusatz „Abigail & Darien“ suggerieren, habe ich ein wenig vermisst. Dennoch hat mir das Buch ein paar magische Lesestunden beschert und mich wunderbar unterhalten. Ein gelungenes Debüt.

    Mehr
  • Eine magische Welt, die in unserer verborgen liegt

    Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien
    Die_Zeilenfluesterin

    Die_Zeilenfluesterin

    13. June 2017 um 16:49

    Als ich dieses zauberhafte Cover mit dem geheimnisvollen Titel „Die wundersame Welt der Fabelwesen" zum ersten Mal sah, stand für mich fest, dass ich diesen Roman lesen muss. Dann hatte ich Glück und durfte an einer Leserunde teilnehmen, wofür ich mich hiermit nochmal bedanken möchte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich leicht und angenehm lesen. In dem Buch hat die Autorin eine magische Welt geschaffen, in der die tollsten Fabelwesen leben. Diese Welt, die sich in unsere befindet, konnte mir bildlich vorstellen, nur die vielen Namen der Fabelwesen haben mich etwas überfordert.  Kleine Illustrationen wären da vielleicht hilfreich gewesen.Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Abigail, die eine sehr starke Persönlichkeit hat. Sie ist selbstbewusst, taff und nicht auf den Mund gefallen. Man findet viele lockere Sprüche und eine gute Portion Humor. Darien dagegen wirkt sehr geheimnisvoll, geht aber leider neben der starken Abigail etwas unter,  was ich sehr schade finde. Neben Abigail verblassen alle anderen Charaktere. Es gab viele spannende Abschnitte und dann ist die Geschichte aber auch mal so vor sich hergeplätschert. Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen, aber das Ende kam zu plötzlich und auch die "Liebesgeschichte" war nicht wirklich vorhanden. Ich konnte sie jedenfalls nicht als solche empfinden. Es ist nicht so, dass dieses Buch eine Liebesgeschichte nötig hätte, aber mit Blick auf das Cover hab ich eine erwartet :-)Irgendetwas fehlt mir an der Geschichte, aber ich kann gar nicht so richtig sagen was es ist. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung in der sicher einige offene Fragen geklärt werdenDieses eBook wurde mir als Leseexemplar zu Verfügung gestellt, was keinerlei Einfluss auf meine Bewertung hat

    Mehr
  • weitere