Vanessa Sangue Dark Hope - Gebieter der Nacht

(73)

Lovelybooks Bewertung

  • 67 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 1 Leser
  • 41 Rezensionen
(45)
(17)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Hope - Gebieter der Nacht“ von Vanessa Sangue

Er beherrscht die Nacht - doch sie hat die Macht über ihn Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet Empathin Hailey Williams als Vermittlerin zwischen den Arten. Doch mit Vampirfürst Kyriakos und Rave Jones, dem Anführer der Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber. Doch wie soll Hailey als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Kyriakos eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich widerstehen kann? "Spannende Romantic Fantasy mit einen Hauch der Black Dagger. Mich hat das Buch einfach in seinen Bann gezogen." Bookrecession

Das Schicksal kann uns auf zwei Weisen zerstören: Indem es uns unsere Wünsche verwehrt … oder indem es sie erfüllt.

— MellieJo

Gut zu lesen - aber nichts was nachhaltig bleibt.

— beschreibliche-gedanken

gefühlvoll, phantastisch, spannend - Vampire wie sie Sinn machen

— KleinerKomet

Stöbern in Fantasy

Bitterfrost

Ich liebe liebe liebe die Mythos Academy!

Shellan

Coldworth City

Konnte mich leider nicht begeistern. Es fehlte an Spannung und Tiefe..

enchantedletters

Hot Mama

Eine gelungene Fortsetzung

Arianes-Fantasy-Buecher

Götterblut

Humorvoll, skurril und unglaublich liebenswert ♥

EmelyAurora

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Bildgewaltig, fesselnd, düster und spannungsgeladen! In Ghor-el-Chras wird eine Schauergeschichte zur Wirklichkeit!

RineBine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freue mich auf den nächsten Teil

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    MellieJo

    03. March 2017 um 18:28

    Zu diesem Buch Empathin Hailey Williams weiß vom ersten Moment an, dass sie ihr neuer Fall an ihre Grenzen bringen wird. Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet sie für The Last Hope, eine Organisation zur Vermittlung zwischen den magischen Arten. Als Beraterin musste sie schon mehr als einen heiklen Fall zwischen übernatürlichen Wesen schlichten. Doch mit Kyriakos, dem Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber: Eine tote Wölfin wurde auf dem Territorium der Vampire gefunden und jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten lostreten zu wollen, der die gesamte Weltordnung ins Wanken bringen könnte. Hailey bleibt wenig Zeit, doch wie soll sie als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Vampirfürst dabei viel zu tief in ihre Seele blickt und eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich widerstehen kann?Die Komponenten und Rahmenbedingungen für diese Art der Geschichte sind nicht neu, die Autorin hat aber einen erfrischend neuen Ansatz gefunden, um hieraus einen wunderschönen Romance Fantasy Roman mit Anleihen aus der Urban Fantasy Abteilung zu schaffen. Ganz klar handelt es sich hierbei um leichte Kost a la "Nackenbeißer", wer hier einen Roman wie von Charlaine Harris oder Ilona Andrews erwartet, sollte lieber die Finger davon lassen.Mit persönlich haben neben den beiden Hauptcharakteren Hailey und Kyriakos verschiedene Nebencharaktere wie Trace oder Jack, der etwas undurchsichtige Leiter von TLH, sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung der Reihe. Hoffentlich kommt auch irgendwann die Geschichte dieser beiden, ich würde mich freuen.Das Buch ist mega toll geschrieben. Die Figuren, die Art und Weise wie sie miteinander umgehen, der Humor und die extreme Anziehungskraft....einfach nur toll. Die Story ist auch sehr interessant und wird super erzählt. Die sexuellen Szenen...auch seeeehr empfehlenswert 😉Ich kann nur empfehlen es zu lesen! !!! Bitte mehr davon. Freue mich schon auf Teil 2

    Mehr
  • Faszinierende Welt mit verschiedenen Fantasywesen und Spannungsplot!

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    BUCHimPULSe

    27. February 2017 um 22:09

    „Gebieter der Nacht“ ist nicht nur der Auftaktband der Dark-Hope-Serie, sondern auch der Debutroman der deutschen Autorin Vanessa Sangue, die in diesem Buch mit vielen verschiedenen Fantasywesen aufwartet und auch einen Spannungsplot eingebaut hat. Das Buch erschien zunächst nur als als eBook, die Printversion folgte dann wesentlich später. Hailey Williams ist eine sehr starke Empathin, die für die Organisation The Last Hope als Beraterin arbeitet und u.a. Opfer von Vampirangriffen bei ihrer seelischen Heilung unterstützt. Doch nun soll sie das erste Mal als Ermittlerin in einem brisanten Fall tätig werden: eine junge Gestaltwandlerwölfin wurde ermordet auf dem Gebiet der Vampire aufgefunden. Um einen Krieg zwischen den Arten zu verhindern wird sie als neutrale Partei vom Anführer der Wölfe und dem Vampirkönig Kyriakos beauftragt, den Mord zu untersuchen. Während ihrer Ermittlung erhält sie immer wieder Unterstützung von Kyriakos. Und obwohl Hailey aufgrund ihrer beruflichen Erfahrungen immer skeptisch gegenüber Vampiren war, spürt sie eine starke Anziehungskraft zwischen ihnen beiden, der sich Kyriakos ebenfalls nicht entziehen kann. Doch dann verschwindet eine weitere Wölfin und auch für Hailey wird die Untersuchung schon bald lebensgefährlich. Man merkt Vanessa Sangue ihre Vorliebe für Fantasy deutlich an, denn in diesem Roman hat sie viele interessante Ideen aus anderen Fantasy-Serien wie z.B. „Stadt der Finsternis“ von Ilona Andrews oder „Midnight Breed“ von Lara Adrian aufgegriffen, so dass ich sofort in die faszinierende Welt hinein gefunden habe. Nicht nur der spannende Thriller-Plot hat mir gut gefallen, sondern auch die Kombination Empathin / Vampir als Protagonistenpaar, was eher selten vorkommt. Hailey ist sehr mitfühlend und versucht immer das Richtige zu tun, auch wenn dies völlige Selbstaufopferung bedeutet. Da sie anfänglich Kyriakos Gefühle nicht „lesen“ kann, wirkt dieser mysteriös und unnahbar. Doch nach und nach blickt man auch hinter seine Fassade. Ich denke aber, dass man noch mehr über die beiden lesen wird, und zwar spätestens im 3. Band, in dem der Vampir Dimitri der Hauptcharakter sein wird und der unter großen seelischen Schmerzen leidet. Fazit: In „Gebieter der Nacht“ greift die Autorin Vanessa Sangue bekannte Ideen auf und erschafft so eine eigene faszinierende Welt. Ein spannender Thriller-Plot und die Kombination Empathin / Vampir als Protagonistenpaar runden den Roman gekonnt ab. Bewertung: 4,5 von 5 Punkten

    Mehr
  • Eine in sich stimmige Geschichte

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    beschreibliche-gedanken

    07. February 2017 um 17:30

    Meine Meinung: Dieses Buch lag schon eine Ewigkeit auf meiner Wunschliste. Irgendwann ist es mir dann wieder in die Hände gefallen und ich musste es endlich lesen. Als ich den Klappentext gelesen hatte, haben sich sehr große Erwartungen in meinem Kopf aufgebaut, da ich schon sehr viele Bücher dieses Genre gelesen habe. Doch nun zum Buch: Die Protagonistin Hailey lebt in einer Welt nach der Wende 2024. Seit dem leben Menschen und magische Geschöpfe neben einander. Meiner Meinung nach hat Vanessa Sangue eine wunderbare Welt erschaffen. Hailey ist sympathisch und ich konnte mich von der ersten Seite an gut mit ihr identifizieren. Auch die Geschichte finde ich gut durchdacht. Ich mochte die Handlung und vor allem den Schreibstil sehr. Die Erotikszenen sind gut verteilt und nicht zu dominant. Jedoch bin ich mit der Figur des Kyriakos nicht ganz warm geworden. Und auch die anderen Figuren, wie Trace und Rave, habe ich nicht wirklich ganz fassen können. Manchmal wird aus ihren Perspektiven erzählt, was ich leider etwas irritierend finde. Für mich hat das die Geschichte etwas gestört. Ich glaube vor allem deswegen hat mich das Buch nicht vom Hocker gehauen. Für mich kommt dieses Buch nicht an die Geschichten von Nalini Singh etc. heran. Was nicht heißt, dass es kein gutes Buch ist. Wer dieses Genre mag, wird auch an diesem Buch Gefallen finden!

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzen der Nacht: Fantasy Vampir Liebesroman" von Jill Korbman

    Herzen der Nacht

    neobooks

    Herzlich willkommen zur Leserunde zu „Herzen der Nacht“ von Jill Korbman! KlappentextEin Schloss. Ein Vampir. Ein Geheimnis...Als Ellie den Job in einem schottischen Castle annimmt, ahnt sie noch nicht, dass der äußerst attraktive Schlossbesitzer, für welchen sie schwärmt, ein Vampir ist. Auch er scheint Interesse an ihr zu haben, aber aus welchem Grund? „Herzen der Nacht“ ist ein Fantasy Liebesroman mit einem Hauch Erotik.  Wir freuen uns, dass die Autorin Jill Korbman an der Leserunde teilnehmen wird! Zu gewinnen gibt es 10 ebooks (epub oder mobi).Du möchtest in den Lostopf hüpfen?Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg! :)

    Mehr
    • 102
  • Schöner Fantasy Roman

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    Lea03_06

    13. January 2017 um 13:52

    „Dark Hope- Gebieter der Nacht“ ist ein Fantasy Roman von Vanessa Sangue und ist Anfang 2015 erschienen. Im Jahr 2024 haben sich die übernatürlichen Wesen den Menschen zu erkennen gegeben. Das hat zu einiger Verwirrung bei denn Menschen gesorgt. Nicht immer können Übernatürliche und die Menschen in Frieden zusammenleben. Um das Zusammenleben zwischen den Übernatürlichen und Menschen sicherer und einfacher zu machen gibt es die Organisation "The Last Hope" kurz THL. Hailey ist eine Empathin, dass heißt, sie ist sehr feinfühlig und kann die Gefühle von Menschen und Übernatürlichen beeinflussen außer von Vampiren bei denen funktioniert das nicht. Aufgrund dieser Gabe arbeitet sie für The Last Hope und hilft dort Opfern von Vampirangriffen jedoch wird sie auch kurzzeitig als Vermittlerin eingesetzt was sie jedoch nicht gerne tut. So gerät sie zwischen die Fronten, als auf dem Gebiet der Vampire eine tote Werwölfin gefunden wird. Kyriakos, der Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer des größten Rudels Wolf-Gestaltwandler, beauftragen sie mit den Ermittlungen in diesem Fall, um Krieg zu vermeiden. Hierbei funkt es gewaltig zwischen Kyriakos und Hailey die sich schon länger zueinander hingezogen fühlen... Mit großen Erwartungen habe ich das Buch direkt nachdem ich es bekommen habe Gelsen und verschlungen. Ich habe es mittlerweile in wenigen Tagen mehrmals gelesen und bin jedes mal wider überrascht gewesen wie gut und flüßig es sich lesen lässt. Die Autorin hat einen sehr schönen flüßigem schreib Stil. Die Geschichte lässt sich locker lesen es gibt keine Störenden Wiederholungs teile wo ein Teil des Bereits gelesenen noch mal wiederholt wird um mehr Seiten im Buch zu haben. Das hat mich ebenfalls positiv überrascht. Die Hauptcharaktere waren ziemlich gut und haben schön zusammengepasst. Sie die liebe nette Frau und er der mächtige starke Mann auch die Nebencaraktere haben zu denn Hauptfiguren gepasst und ich freue mich schon zu Ihnen noch mehr zu lesen. Alles in allem ein sehr gelungener Roman.

    Mehr
  • Schön, aber kein Muss

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    xxCelinexx

    14. October 2016 um 19:55

    Eckdaten Autor(in): Vanessa SangueVerlag      : LYXTitel          : Dark Hope – Gebieter der NachtReihe        : Band 1 einer TrilogieSeiten       : 402 SeitenPreis         : 4,99€Art             : Ebook (nur als Ebook erhältlich) Inhalt Empathin Hailey Williams weiß vom ersten Moment an, dass ihr neuer Fall sie an ihre Grenzen bringen wird. Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet sie für The Last Hope, eine Organisation zur Vermittlung zwischen den magischen Arten. Als Beraterin musste sie schon mehr als einen heiklen Fall zwischen übernatürlichen Wesen schlichten. Doch mit Kyriakos, dem Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber: Eine tote Wölfin wurde auf dem Territorium der Vampire gefunden und jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten lostreten zu wollen, der die gesamte Weltordnung ins Wanken bringen könnte. Hailey bleibt wenig Zeit, doch wie soll sie als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Vampirfürst dabei viel zu tief in ihre Seele blickt und eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich widerstehen kann? Aufmachung Ich muss zugeben, dass ich das Cover ziemlich mag. Es ist für solche Romantasy Bücher zwar typisch, aber meiner Meinung nach ist der Titel wunderschön eingebracht worden. Die Farben sind an sich stimmig und ich finde es ganz angenehm, dass kein Gesicht zu sehen ist, das hätte  mich beim Lesen eventuell beeinflussen können.Allerdings verstehe ich nicht, warum der Mann auf dem Cover kurze Haare hat, wenn Kyriakos doch schulterlange Haare hat…so etwas fällt mir öfter auf, also entweder repräsentieren diese Männer nur die Art an sich oder jemand  muss mir den Sinn erklären.Vielleicht hätte die Farbe in der „Dark Hope“ geschrieben wurde eine schönere sein können, aber ansonsten passt alles. Charaktere  Hailey Williams Hailey ist eine liebenswerte Person. Gerade ihre Gabe als Empathin macht sie so mitfühlend und liebenswert. Sie ist eine sehr schöne und sinnliche Frau und fühlt sich von Anfang an zu Kyriakos hingezogen, was sie sich  nicht erklären kann.Wirklich rational handeln ist für Hailey nicht möglich, da sie zu viele Emotionen anderer wahr nimmt, was sie manchmal sehr belastet.Dennoch ist es ihr wichtig, die Menschen, die ihr wichtig sind zu beschützen und anderen ihren Schmerz zu nehmen. Kyriakos Kyriakos, von Hailey heimlich der König der Vampire genannt, ist wirklich ein toller Charakter. Äußerlich traf er mit seinen langen Haaren und der Lederhose, die er manchmal trägt zwar nicht ganz meinen Geschmack, aber ich hab ihn mir dann einfach etwas anders vorgestellt.Kyriakos ist der Anführer des Vampirclans und der mächtigste Vampir der Welt. Er ist sehr muskulös, strahlt pure Männlichkeit aus und hat rote Ringe um seiner Iris, die je nach Emotion stärker hervortreten.Zwar ist er ein sehr brutaler Mann, wenn es sein muss und jeder Vampir zollt ihm Respekt, doch bei Hailey wird sein Gemüt sanft und für sie würde er alles tun.Das wird in dem Buch sehr deutlich und hat mich wirklich oft zum Lächeln gebracht.Auch für die Vampire würde er jederzeit kämpfen. Er ist durch und durch eine treue Seele,die aber durchaus auch gewalttätig werden kann. Schreibstil An sich war der Schreibstil wirklich sehr flüssig. Am Anfang hab ich etwas gebraucht, um in die Geschichte einsteigen zu können, aber danach ließ sich das Ebook leicht lesen.Zwischendurch wurde es mir jedoch etwas zu detailliert, wodurch ein paar vermeidbare Längen entstanden sind. Was ich noch loswerden muss Bisher ist diese Reihe eine Trilogie, wobei der dritte Band erst bald erscheint. Die Geschichten handeln stets von anderen Charakteren, nicht von denen aus dem vorigen Band.Ich fand die Geschichte alles in allem sehr gelungen, vor allem dafür, dass es, soweit ich weiß, das erste öffentliche Werk von der Autorin ist. Ich mochte wirklich die Charaktere und die Liebe in diesem Buch. Oft hat es mich an die Gestaltwandler Reihe (siehe hier) von Nalini Singh erinnert. Ich liebe diese Bücher, also hab ich es positiv gesehen, manche werden sich jedoch vielleicht daran stören.Abzüge würde ich jedoch für meine anfänglichen (aber eher geringen) Probleme in den Schreibstil hineinzukommen geben und für ein paar Unstimmigkeiten, die wenig Sinn machten. Fazit Zusammengefasst fand ich diesen Teil gut. Er ist flüssig zu lesen und irgendwie auch entspannend.  Eine Sache hat mir nicht so gepasst, die werde ich aber nicht  verraten, möchte nicht spoilern.Ich habe dem Buch drei Sterne gegeben. Es war zwar gut, aber ich bin mir sicher, dass da noch Luft nach oben ist und die anderen Gründe habe ich ja oben genannt.Eine Zeitverschwendung wäre Dark Hope definitiv nicht.

    Mehr
  • Gestaltwandler, Vampire und vieles mehr - noch offene Fragen ?

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    TatjanaVB

    27. September 2016 um 18:52

    Klappentext: Empathin Hailey Wiliams weiß vom ersten Moment an, dass ihr neuer Fall sie an ihre Grenzen bringen wird. Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet sie für The Last Hope, eine Organisation zur Vermittlung zwischen den magischen Arten. Als Beraterin musste sie schon mehr als einen heiklen Fall zwischen übernatürlichen Wesen schlichten. Doch mit Kyriakos, dem Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber: Eine tote Wölfin wurde auf dem Territorium der Vampire gefunden und jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten lostreten zu wollen, der die gesamte Weltordnung ins Wanken bringen könnte. Hailey bleibt wenig Zeit, doch wie soll sie als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Vampirfürst dabei viel zu tief in ihre Seele blickt und eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich wiederstehen kann.  Inhalt: Schon vor einigen Jahren, sind ihre Gefühle zu den fremden Vampiranfürst Kyriakos ein Rätzel. Nun ist sie ausgerechnet die Berterin bei einen Mordfall an einer jungen Wölfin, die auf den Teritorium der Vampire gefunden wird. Um einen Krieg zu verhindern, tut sie alles dafür um den wahren Täter auf die Spur zu kommen. Denn bald darauf verschwindet eine weitere Wölfin und das Rudel sinnt nach Rache. Währendessen muss sie sich eingesetehen, dass sie sich den Gefühlen zu dem Vampir stellen muss. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und Hailey muss sich schließlich für ihr Gefühlt zu Kyriakos oder den Leben ihrer Freunde entscheiden…  Fazit: Für eine Newcommer-Autorin ein super Start in eine spannende Fantasey-Story, die Lust auf mehr macht. Schade nur, dass der Verlag noch keine Printausgabe herausgegeben hat. Der Folgeband befindet sich natürlich bereits auf meinen E-Reader :D

    Mehr
  • tolles Urban-Fantasy-Buch :)

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    nickypaula

    08. February 2016 um 23:43

    Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Im ersten Band geht es um Hailey, die eine Empathin ist. Das heißt, sie hat die Gabe, die Gefühle von ihren Mitmenschen wahrzunehmen und ihnen auch negative Emotionen zu nehmen, um sie mit positiven zu ersetzen. In Haileys Welt gibt es aber nicht nur Menschen. Auch Werwölfe, Vampire, Hexen und andere magische Gestalten, treiben seit dem Wendejahr 2024 ihr Unwesen. Das heißt, dass die mystischen Geschöpfe sich an die Öffentlichkeit getraut haben und nun mitten unter Menschen leben, was zur Folge hatte, dass es zu Beginn etwas Chaos gab. Nach und nach gewöhnten sich die Menschen an ihre neuen "Mitmenschen" und inzwischen gibt es Organisationen wie "The Last Hope". Ein Unternehmen, dass in magischen Angelegenheiten als Vermittler dient. Hailey gehört zu den Beraterinnen der Firma, was ihr eines morgens einen neuen, heiklen Fall einbringt, der sie schon bald zwischen die Vampir/Werwolfs-Fronten treibt. Während Hailey versucht den Fall zu lösen, kommt sie einen der Klienten näher, als erwartet. Ob das ihre Aufgabe behindert? Nun DAS müsst ihr selbst lesen ;) Cover, Bilder und Gestaltung~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Ich muss vorweg gestehen, dass ich nicht weiß, ob die Autorin die Covergestaltung selbst vorgenommen hat oder es eine Auftragsarbeit war. In jedem Fall erinnert mich das Cover sehr an den LYX-Verlag. Da kann jeder gern etwas anderes behaupten, aber ich finde, man spürt deutlich, welche Bücher von welchem Verlag stammen und wenn es nicht Mrs. Sangue selbst war, die ihr Cover so perfekt abgestimmt hat, dann bin ich mir sehr sicher, dass es jemand aus dem Verlagsunternehmen gewesen sein muss. Aber mal ehrlich: Das Cover ist der Hammer! Man weiß genau, was einen erwartet. Erotik/Fantasy und Liebe zum Detail - zumindest verspricht es das Cover. Ob der Inhalt dazu passt? Dazu gleich mehr im nächsten Punkt. Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wie ihr sicher wisst, liebe ich Bücher von Nalini Singh und Kresley Cole. Bücher, die genau in diesen Bereich fallen. Als ich dann durch ein Hangout-Video neugierig auf die Reihe gemacht wurde, musste ich unbedingt hineinlesen. Da ich in diesem Bereich inzwischen SEEEHHHRRR wählerisch bin, hatte es Mrs. Sangue mit ihrem Werk auch nicht so einfach, bei mir zu punkten. Dennoch war ich offen für Neues, besonders da sie eine deutsche Autorin ist und ich seit Laura Newman und Sandra Regnier meine Vorbehalte zu deutschen Werken besiegt hatte. Kurz um: wenn ein Fantasy/Erotik-Autor also mehr als 2 Sterne von mir erhält, müssen auch seehhhrrrr viele Punkte stimmen. Glücklicherweise, und damit könnt ihr schon mal von vornherein aufatmen, wurde ich von "Dark Hope 1" nicht enttäuscht :) Aber zu den Einzelheiten komm ich nun. Hailey ist die liebe, nette und engagierte, junge Frau, die perfekt auf die Rolle einer Empathin zugeschnitten ist. Schon allein für die gute Ausarbeitung der Hauptprotagonistin gab es von mir einen vollen Stern. Wenn die Hauptprotagonistin eines Werkes nicht überzeugen kann, kann man das Buch in die Ecke werfen. Hailey überzeugte nicht nur durch ihre Berufswahl und ihre Art und Weise mit anderen Menschen umzugehen, sondern auch mit ihren ehrlichen Gedankengängen und offenen Art. Dass sie sich gerne vor anderen Emotionen ihrer Mitmenschen etwas abschottet und ihre eigenen Gefühle nicht gerne nach außen dringen lässt, kann man sich bei so einer Gabe auch sehr gut vorstellen, denn eine ständige Beschallung von fremden Emotionen würde wohl jeden wahnsinnig machen. Schön ist es, dass wir aber nicht nur Hailey kennenlernen, sondern auch Kyriakos, den Vampirkönig der Welt und Rave, den Anführer eines Wolfsrudels. An dem Punkt muss ich gestehen, dass ich deutlich gemerkt habe, wie mein Herz für den Wolf schlug. Gleich von Anfang an. Ich liebe einfach Wolfsrudelanführer. Allgemein Gestaltwandler-Anführer. Sie haben auf mich eine ganz eigene magische Wirkung. Dafür haben es Vampire bei mir aber auch sehr schwer. Ein Vampir muss für mich einfach besonders sein, auf seine eigene Art und Weise, damit er mein Herz für sich gewinnen kann. Leider gesteh ich ein, dass es Kyriakos nicht gelungen ist, mich voll und ganz für sich zu gewinnen, obwohl am Ende des Buches auch bei mir ein Hochgefühl aufkam, als man ihn richtig in Aktion erlebt hat. Vielleicht hat mir das auch während des Buches etwas gefehlt. Aber für das Gesamtwerk war es nicht weiter schlimm. Ich hab Rave, Hailey und Trace dafür sofort ins Herz geschlossen. Obwohl Trace nur ein Nebendarsteller war, hoffe ich ganz ganz innig, dass er noch einmal ein eigenes Buch bekommt, denn seine Art und Weise war einfach so liebenswert. Ich kann verstehen, warum er Haileys bester Freund war. So einen Freund hätte ich auch gerne :D Auch was Rave angeht, kam bei mir einfach das Gefühl eines Anführers auf. Er kümmerte sich um seine Leute und hatte die Rolle des Chefs einfach inne. Dennoch war er genauso liebenswürdig zu seinen Rudelmitgliedern wie ich es mir an den richtigen Stellen erhoffe. Ich sehe ein Rudel einfach als große Familie an und auch das ist Mrs. Sangue einfach gelungen. Ich möchte gerne noch mehr auf Rave und auf Trace eingehen, aber ich denke, wenn ich das an dieser Stelle machen würde, würde ich den Lesern zu viel verraten. Also hülle ich mich in stilles Schweigen und Lächeln :) Zum Schluss setzen sich meine Sterne (4/5) wie folgt zusammen: 1 Stern für Hailey, die einfach authentisch ist 1 Stern für tolle Nebencharaktere, die man einfach lieb gewinnen muss! 1 Stern für eine tolle Ausdrucksweise und Schreibweise, auch wenn es hier nur einen Stern gibt und nicht 2, da es hier und da kleine Punkte gab, die mich gestört haben. Ich hatte das Gefühl, dass das Umsetzen eines Wortes, den gesamten Satz fließender wirken lassen würden. Aber um mich da wirklich komplett zu überzeugen, muss man, denke ich, schon viel Erfahrung im Schreiben haben. 1 weiterer Stern wird für die Handlung vergeben, da auch Krimi-Elemente eingebaut wurden, die die ganze Geschichte noch spannender gemacht haben. Abschließend möchte ich noch kurz auf die Sexszenen eingehen und erklären, warum es hierfür keinen extra Stern von mir gab, obwohl sie gut beschrieben waren: Für Leser, die einen normalen Sexgeschmack zwischen Menschen und Menschen oder Raubtieren und Menschen stehen, sind die Szenen wirklich prickelnd beschrieben. Aber leider - und das soll jetzt auch kein Maßstab für andere sein - habe ich schon zu viele dieser Szenen gelesen und sie klingen ganz oft immer wieder gleich. Ich habe mir daher angewöhnt, nur die erste Sexszene eines Buches komplett zu lesen, die zweite an - außer es hat sich in der Handlung etwas grundlegend verändert oder verschärft - und ansonsten überblättere ich die wenigen Seiten einfach. Da es in dieser Erotik/Fantasy-Geschichte ein paar Sexszenen gab, die zwar interessant, aber für jemanden wie mich nicht herausragend war, konnte ich daher keinen Zusatzpunkt vergeben. Dennoch überzeugt diese Geschichte auch ohne den Erotik-Teil wie ich finde :) Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Jedem der gerne ein tolles Urban-Fantasy-Buch lesen möchte, Gestaltwandler liebt und offen für einen interessanten Krimianteil ist :)

    Mehr
  • Überraschung gelungen - ein tolles Buch!

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    DarkReader

    Auch dieses Buch ist das Ergebnis einer Stöbertour bei Thalia und ich bin so froh, dass ich es gekauft habe. Von der ersten Zeile an war ich begeistert. Vom Thema sowieso, denn das ist richtig was für mich. Der Schreibstil sagte mir absolut zu und auch die genauen Beschreibungen von Orten und Schauplätzen der Geschichte hatten es mir angetan. Doch der absolute Höhepunkt des Buches ist zweifellos der männliche Protagonist, seines Zeichens Vampir und Clanchef aller existierenden Angehörigen dieser Spezies. Gute Güte, was für ein Exemplar! Was sich die Autorin da hat einfallen lassen ist wirklich ein "Sahneteilchen" unter den Vertretern dieser Gattung. Ich für mein Teil hoffe so sehr, dass Frau noch mehr von den Protagonisten dieses Buches lesen darf, denn es gibt noch viele "Mitspieler", von denen ich gern mehr lesen würde. Um ehrlich zu sein bin ich etwas enttäuscht, dass der zweite Band, der bereits existiert, so gar nichts mit diesem hier zu tun hat. Liebe Vanessa Sangue, bitte lassen Sie es nicht bei diesem einen Band um die Übernatürlichen in New Orleans! Ich bin sicher, dass auch andere Leserinnen - und vielleicht auch Leser - mehr von den Protas dieses Bandes lesen möchten. Ich hoffe und warte und werde sicher eine der Ersten sein, die sich das Buch zulegt, wenn Sie wieder in New Orleans unterwegs waren und Neues von dort berichten. Bis dahin tröste ich mich mit Ihrem zweiten Buch dieser Reihe (und das, wo ich doch weg wollte von den ewigen Serien, Trilogien usw!!) und sage allen Fantasy-Fans: lest dieses Buch, es lohnt sich!! Bei mir kommt es auf die Liste der Lieblingsbücher und die Autorin wird "unter Beobachtung" gestellt, damit ich ja nicht verpasse, wenn es von ihr etwas Neues gibt.

    Mehr
    • 4
  • Habe besseres gelesen !!

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Naja...ich glaube, ich bleibe doch lieber bei Kresley Cole, Nailini Singh....etc....die können das besser !! Klappentext: Spannende Romantic Fantasy! Empathin Hailey Wiliams weiß vom ersten Moment an, dass ihr neuer Fall sie an ihre Grenzen bringen wird. Seit dem Wendejahr 2024, als sich magische Wesen auf der ganzen Welt der Menschheit zu erkennen gaben, arbeitet sie für The Last Hope, eine Organisation zur Vermittlung zwischen den magischen Arten. Als Beraterin musste sie schon mehr als einen heiklen Fall zwischen übernatürlichen Wesen schlichten. Doch mit Kyriakos, dem Herrscher des größten Vampirclans in Amerika, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, stehen sich zwei erbitterte Feinde in ihrem Büro gegenüber: Eine tote Wölfin wurde auf dem Territorium der Vampire gefunden und jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten lostreten zu wollen, der die gesamte Weltordnung ins Wanken bringen könnte. Hailey bleibt wenig Zeit, doch wie soll sie als unparteiische Instanz vermitteln, wenn der geheimnisvolle Vampirfürst dabei viel zu tief in ihre Seele blickt und eine Leidenschaft in ihr weckt, der sie unmöglich wiederstehen kann? Mit "Dark Hope - Gebieter der Nacht" gewann Vanessa Sangue den Wettbewerb von LYX Storyboard. Meine Meinung: Romantasy ist eines meiner absoluten Lieblingsgenres und für mich war nach dem Lesen des Klappentextes klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss... Jetzt folgt die große Ernüchterung... Wie gesagt, die Story klang echt interessant und versprach auch mal etwas Neues in diesem großen Romantasy-Dschungel.... Aber so wirklich positives kann ich jetzt auch nicht sagen... Schon der Anfang war für mich irgendwie jetzt nicht das wahre. Leider kam ich gar nicht gut in die Story rein und es dauerte recht lange, bis sich so etwas wie "Leslust" entwickelte !! Das lag zum einem an den Charakteren. Auch wenn sie allesamt ganz gut beschrieben wurden, konnten sich mich doch kaum, bis gar nicht erreichen....was ich echt mega schade fand. Besonders Rave fand ich eher unsympatisch...Einzigst Kristina, Haileys Kollegin & beste Freundin mochte ich ganz gerne, Zum anderen lag es an den Längen und der oft aukommenden Langeweilie. Besonders als denn nun geklärt war, wer hinter den Morden steckt, da hätte sie ruhig zum Ende kommen können....aber die Story ging dann noch echt ca. 40-50 Seiten weiter und für mich waren diese Seiten verdammte Langeweile pur...ist ja ansich ganz nett, zu erfahren, wie es mit dem Pärchen weiter geht...aber so lange ?! Sorry....aber das ging für mich echt nicht...Ich hatte dann auch irgendwie ein Problem mit dem Ende...einfach too much und über "Happy-End" mäßig. Auch hatte ich das Gefühl, dass vieles, was sehr wichtrig für diese Welt war, damit man sie verstand, nur angekratzt wurde...ich hätte gerne mehr über diese Geistzerstörer erfahren, vor allem die Geschichte von der Mörderin fand ich da nun spannend...aber das wurde ja in einer Seite abgehakt... : / Bewertung: Tolle Idee, die auch in der Umsetzung an Kresley Cole, Nalini Singh...etc. erinnert, aber bei weitem nicht so toll !!! Leider etwas too much & langweilig... Eigentlich wollte ich ja noch 3 Sterne geben...aber das Ende hat die echt gekillt...viel zu überzogen !! Daher von mir: 2 von 5 Sternen

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Dark Hope - Gebieter der Nacht"

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    tragalibros

    06. January 2016 um 14:14

    In einer Zukunft, in der sich alle magischen Wesen den Menschen offenbart haben, lebt die junge Hailey. Als Empathin arbeitet sie für eine Organisation, die als Schlichter und Vermittler zwischen allen Spezies fungiert. Als auf dem Territorium der Vampire die Leiche einer (Wer-)Wölfin gefunden wird, soll Hailey den Fall übernehmen. Sie stürzt sich in die Aufklärung des furchtbaren Mordes, aber da gibt es noch den ebenso attraktiven wie unnahbaren Vampirkönig, der sie immer wieder aus der Fassung bringt... Wie fange ich am besten an? Ich kann mich leider nicht entscheiden, wo ich dieses Buch einordnen soll. Irgendwo zwischen gut und schlecht. Warum diese Unentschlossenheit? Als ich anfing zu lesen, fiel mir als erstes auf, dass der Schreibstil sehr kindlich anmutete. Die Autorin verwendet sehr viele unnötige Wiederholungen und auch der Umfang des Wortschatzes ließ teilweise zu wünschen übrig. Allerdings wurde es langsam, ab ca. 100 Seiten, angenehmer. Im Hauptteil wurde es allmählich  besser. Besonders die Gespräche und der erotische Aspekt der Geschichte wurde recht gut umgesetzt. Auch die Grundlage der Handlung hat mich angesprochen. Es handelt sich hierbei nicht um eine typische Vampir-Mensch-Beziehung, sondern punktet mit einigen neuen Ideen. Trotzdem hörten die vielen unnötigen Wortwiederholungen nicht auf. (In fünf von sechs aufeinanderfolgenden Sätzen kam das Wort "Blutbeutel" vor.) Daraus resultierten Längen. Auch die Wortwahl mutete manchen teils etwas ungewöhnlich an. ("...schlechtes Essen (...) genossen.") Wie schon angesprochen, sagte mir die Handlung bzw. die Idee der Geschichte sehr zu. Ich gehe davon aus, dass dieses Buch der Debütroman der Autorin war, deshalb denke ich, dass die folgenden Romane der Reihe besser werden. Fazit: Die Idee ist ausgesprochen gut, die Umsetzung ist leider noch etwas unsicher.

    Mehr
  • Spannender, fesselnder Debütroman

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    Buechermomente

    17. December 2015 um 20:38

    Dank einer Empfehlung bin ich bei diesem Roman gelandet. Von Anfang an hat mich die Story gefesselt und die Figuren haben mich total fasziniert. Spannend, sexy und romantisch ist die Erzählung. Ein toller und fesselnder Schreibstil. Schön fand ich die bildhafte und ausführliche Beschreibung der Protas und Umgebung. Ich hatte das Gefühl dieser Story beizuwohnen. Das Cover ist schön gestaltet und passt gut zur Story

    Mehr
  • Spannend, Heiß , ein muss für Fantasy-Fans

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    Sellemama

    15. December 2015 um 01:38

    „Dark Hope - Gebieter der Nacht“ von Vanessa Sangue Hailey arbeitet seit dem sich die magischen Wesen der Menschheit zu erkennen gaben für The Last Hope. Dort erhält sie einen neuen Fall. Eine tote Wölfin wurde auf dem Gebiet der Vampire gefunden. Sie muss zwischen Kyriakos, dem Herrscher eines Vampirclans, und Rave Jones, Anführer eines Rudels Wolf-Gestaltwandler, vermitteln. Was sich als sehr schwierig herausstellt denn jemand scheint einen Krieg zwischen den Arten zu wollen. Das Cover zeigt eigentlich schon das es wohl heiß hergeht in der Geschichte und wirkt auf mich sehr ansprechend. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm beim lesen. Im Buch wird aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, die deutlich gekennzeichnet sind. Hailey ist sehr sympathisch, sie wirkt nicht zu perfekt was sehr sie liebenswert macht. Ihre Fähigkeiten die sie des Öfteren unter Beweis stellt finde ich klasse und auch diese scheinen gute und schlechte Seiten zu haben. Dadurch fiebert man auch oft mit ihr mit. Kyriakos wird als ein für mich arroganter, eifersüchtiger Vampir dargestellt. Mit ihm konnte ich am Anfang nicht sympathisieren und bis zum Schluss wurde ich nicht wirklich warm mit ihn, obwohl es sich etwas besserte. Warum genau kann ich nicht wirklich benennen. Aber man kann ja nicht alle lieben. Dafür ist mir der Gestaltwandler, Rave Jones sehr ans Herz gewachsen. Die Geschichte wechselt oft zwischen den Ermittlungen im Fall der ermordeten Werwölfin und der romantischen Seite, die zwischendurch mehr als nur leicht erotisch dargestellt wird. Das Motiv für den Mord ist für mich etwas verwirrend gewesen, nicht richtig greifbar. Aber der Wechsel zwischen Fantasy, Krimi und Romantik ist wirklich gut gelungen. Fazit: Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und hab es noch bis in die Nacht gelesen. Eine schöne Story die eher für Erwachsene ist. Ein toller Start einer Reihe Fantasy Bücher. Ich werde auf jedendfall das nächste Buch lesen sobald ich Zeit finde und freue mich auf mehr. Ich bin hiermit offiziell ein Fan.

    Mehr
  • Ein Debütroman der mich total gefesselt hat

    Dark Hope - Gebieter der Nacht

    Buechermomente

    18. November 2015 um 17:18

    Dank einer Empfehlung bin ich bei diesem Roman gelandet. Von Anfang an hat mich die Story gefesselt und die Figuren haben mich total fasziniert. Spannend, sexy und romantisch ist die Erzählung. Ein toller Schreibstil ich bin begeistert. Ich kann nur hoffen das die Geschichten weitergehen denn es gibt viel Potenzial. Meine Glückwünsche der Autorin die mit ihrem Debütroman eine tolle Leistung hingelegt hat. Ich bin gespannt was folgt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dark Hope - Verbindung des Schicksals" von Vanessa Sangue

    Dark Hope - Verbindung des Schicksals

    VanessaSangue

    EINLADUNG: Leserunde zu "Dark Hope - Verbindung des Schicksals" mit der Autorin Vanessa Sangue "Verbindung des Schicksals" ist der zweite Roman der "Dark Hope"-Reihe. Dabei handelt es sich um eine neue Romantic Fantasy Reihe von Egmont LYX. Der 1. Teil "Gebieter der Nacht" ist bereits Anfang des Jahres erschienen.Der 2. Band kann unabhängig vom 1. Band gelesen werden, da die Geschichten zwar in derselben Welt spielen, aber in sich abgeschlossen sind. Hier hast Du jetzt die exklusiv Möglichkeit 1 von 10 Rezensionsexemplaren von "Verbindung des Schicksals" zu gewinnen. Leider gibt es derzeit aufgrund technischer Voraussetzungen die eBooks nur als ePup Datei. (Es gibt aber verschiedene Programme, mit denen man das Format gegebenenfalls umwandeln kann.)Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Die Bewerbungsphase läuft bis zum 29.11.2015. Um an der Leserunde teilzunehmen, beantworte mir doch einfach folgende Frage: Glaubst Du an das Schicksal? Am 30.11.2015 lose ich die Gewinner aus.Danach haben diese bis zum 06.12.2015 Zeit, um sich bei mir via E-Mail unter vanessa.sangue@gmx.de zu melden. Sollte sich ein Gewinner in diesem Zeitraum nicht melden, werde ich das eBook neu verlosen. Die eigentliche Leserunde startet dann am 07.12. 2015. Ab dann wird das Buch gemeinsam in 8 Abschnitten besprochen.Offizielles Ende ist der 30.12.2015. Danach darf aber gerne noch weiter über den Roman gesprochen werden. Gibt es sonst noch etwas zu beachten?Ich würde mir natürlich wünschen, dass Du Deine Rezension auch auf anderen Kanälen als LovelyBooks veröffentlichst (ein Blog, Amazon, Thalia, ...).Ansonsten freue ich mich schon auf eine rege Teilnahme, spannende Diskussionen und Deine Meinung zu "Verbindung des Schicksals". Und jetzt noch ein paar Infos zu "Verbindung des Schicksals": Als die Erd-Elementa Selene in ihrem New Yorker Blumenladen von ihrem Ex-Freund bedrängt wird, kommt ihr der Leoparden-Gestaltwandler Lucano zur Hilfe. Vom ersten Moment an spürt Selene eine ganz besondere Verbindung zwischen ihnen, dabei ist sie sich sicher, dem geheimnisvollen Gestaltwandler noch nie begegnet zu sein. Lucano hingegen weiß genau, dass Selene seine Gefährtin ist, die das Rudel jedoch als Kind nach einem traumatischen Angriff verlassen musste. Luc hofft darauf, dass seine zweite Chance mit Selene endlich gekommen ist, doch als die Leoparden plötzlich von einem anderen Rudel angegriffen werden, wird ihm bewusst, dass er Selene niemals die Sicherheit bieten kann, die sie so dringend braucht. Ist ihre Liebe für immer verloren oder wird das Schicksal sie doch noch zusammenführen? xo Deine Vanessa

    Mehr
    • 130
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks