Fire Queen

von Vanessa Sangue 
4,2 Sterne bei112 Bewertungen
Fire Queen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (88):
Jess_Nes avatar

Wieder spannend und actiongeladen, kann mit dem Vorgänger aber nicht ganz mithalten

Kritisch (8):
Juleeess avatar

Leider wesentlich schlechter als der erste Teil.

Alle 112 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fire Queen"

Eine gefallene Königin. Ihre Welt in Scherben. Eine Liebe das Licht in der Dunkelheit.

Nachdem Madox ihr Vertrauen auf schlimmste Art und Weise missbraucht hat, ist Saphira wieder allein in ihrer Welt aus Kälte und Einsamkeit. Während sie versucht, Madox zu vergessen, sieht sie sich plötzlich einer ganz neuen Gefahr von unerwarteter Seite gegenüber. Und als alles, was ihr immer wichtig war, in Scherben liegt, ist Madox ihre einzige Rettung. Aber kann sie ihm seinen Verrat vergeben? Oder wird er sie endgültig zerstören?

Abschlussband der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736306172
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:27.07.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne38
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    lisaa94s avatar
    lisaa94vor 3 Tagen
    Band 2

    Meine Meinung:

    Cover:

    Das Cover spiegelt den Titel nur die Farbwahl sehr gut wieder, war der erste Band noch passend zur Cold Princes eher in einem kalten und düsteren Blau gehalten, ist der jetzige passend zur Fire Queen in einem starken Rot, was auch in gewisser Weise Saphira unterstreicht und das, was vor ihr liegt.

    Schreibstil:

    Die Geschichte ist wieder absolut flüssig zu lesen und beginnt, wo Band 1 der Dilogie endete. Abwechselnd hauptsächlich aus Saphiras und Madox Sicht, aber auch aus anderen wichtigen Personen dieses Teils erleben wir das Geschehen und bekommen so einen guten All around Blick.

    Der zweite Teil wird wieder spannend, packend und auch leidenschaftlich. Die beiden sind wie Feuer und Wasser und doch würden sie perfekt zusammen passen, aber sie gehören beide zwei mächtigen Familien an, die eigentlich Rivalen sind und dennoch müssen beide nun zusammen halten, denn sie haben beide Feinde in den eigenen Reihen, Saphira bekommt dies direkt zu spüren... das zeigt doch, das Gefühle und Freundschaft tabu sind in ihrer Welt oder??? Herz oder Verstand? Feindschaft oder doch Zusammenhalt? Wahrheit oder Verrat? 

    Charaktere/Story:

    Zu den Charakteren verweise ich auf Band 1, Saphira De Angelis die Erbin einer mächtigen Mafiafamilie, der nun nach dem Verrat ihrer besten Freundin und der Freundin ihres verstorbenen Cousin eine harte Zeit bevor steht, zudem auch der Verrat des neusten Mitglieds ihrer Leibwache - Madox, der selbst Mitglied ihrer verfeindeten anderen Mafiafamilie ist und bald dessen Capo sein wird..



    Fazit:

    Eine tolle Dilogie und ein packender und spannender zweiter Teil, schade, dass die Reihe nun vorbei ist. Die Charaktere samt der Story waren mir sehr ans Herz gewachsen.  Ich danke dem Verlag für tolle Lesemomente und bin schon gespannt, was die Autorin noch so schreibt. Meiner Meinung nach ganz klar zu empfehlen, aber mit Band 1 starten ;) ♥♥♥♥♥

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jess_Nes avatar
    Jess_Nevor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder spannend und actiongeladen, kann mit dem Vorgänger aber nicht ganz mithalten
    Guter Abschluss mit einigen Schwächen

    Der Abschluss der Dilogie um Saphira De Angelis und ihre gutaussehende Leibwache mit der düsteren Aura und dem miesen Charakter lässt mich etwas ratlos zurück. Einerseits habe ich den Auftakt ‚Cold Princess‘ geliebt, gerade wegen des Mafiahintergrundes  und auch wenn die Liebesbeziehung hier relativ toxisch war und die beiden sich mehr oder weniger nur zerfleischt und verraten haben, hat mich der Vorgängerband sehr gut unterhalten. 

    Anders als ‚Cold Princess‘ hatte ich dieses Buch nicht innerhalb eines Tages verschlungen, sondern sogar ein wenig mit der Lektüre zu kämpfen. An sich war die Handlung wieder spannend, aber irgendwie fand ich während des Lesens keinen richtigen Draht zu Saphira, was an sich schon relativ problematisch ist, da die Geschehnisse rund um die famiglias größtenteils aus ihrer Sicht geschildert werden.
    Da besonders die Themen Verrat und Gewalt im Mittelpunkt stehen, geht es, was Charaktertode und Foltermethoden angeht, nicht gerade zimperlich zu. An manchen Stellen war es mir aber schon fast zu viel des Guten und der Handlungsstrang um eine bestimmte Person fühlte sich ein wenig zu erzwungen und konstruiert an, was dem Lesespaß schon einen leichten Dämpfer versetzt hat. 
    Der Schreibstil ist aber nichtsdestotrotz genauso flüssig und angenehm wie gewohnt und auch wenn mich einige Dinge an der Handlung gestört haben, empfand ich das Ende insgesamt doch als rund und glaubwürdig. Auch die Szenen zwischen Saphira und Madox waren wieder spannend und schön zu lesen. Es war toll, wieder in ihre Welt abtauchen zu können und ich hätte mir gewünscht, der Fokus hätte hier mehr auf der Beziehung der beiden gelegen und weniger auf den actionlastigen Szenen und Folterungen. 

    FAZIT 

    Trotz einiger Kritikpunkte ein gelungener Abschlussband, der mich zwar nicht so begeistern konnte, wie der erste Band ‚Cold Princess‘ (den man auf jeden Fall auch als erstes lesen sollte, wenn man überlegt, in die Reihe einzusteigen), der aber trotzdem einen soliden Nachfolgeband darstellt und für Fans des Vorgängers aufgrund des fiesen Cliffhangers natürlich ein Muss ist. 
    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Juleeess avatar
    Juleeesvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Leider wesentlich schlechter als der erste Teil.
    Fire Queen

    Nachdem ich Cold Princess wirklich gerne gelesen habe, hat mich Fire Queen leider sehr enttäuscht und kommt meiner Meinung nach überhaupt nicht an den ersten Band heran.


    ACHTUNG SPOILER!

    Saphira konnte mich im ersten Teil vor allem durch ihre Stärke und ihre Dominanz überzeugen.
    Davon war im zweiten Teil nicht mehr viel übrig.
    Ich hatte erwartet, dass sie auf Rache sinnen würde und Jagd auf Madox machen würde, aber dazu ist es nicht gekommen.
    Stattdessen lässt sie sich von Rabia ihren Posten als capo wegnehmen und bemerkt es zunächst nicht mal, dass sie hintergangen wird.
    Da hätte ich wirklich mehr von ihr erwartet und sie kam mir hier nicht wie eine "fire queen", sondern eher wie eine Königin vor, die ihr Krönchen verloren hat.

    Ganz abgesehen davon hat mich Rabia das ganze Buch über furchtbar genervt.
    Das Ganze kam mir einfach total konstruiert vor und nach kurzer Zeit wurde alles sehr vorhersehbar. Spannung Fehlanzeige.

    Meiner Meinung nach kam die Liebesgeschichte zwischen Saphira und Madox viel zu kurz. Im Vordergrund standen die Machtkämpfe rund um Rabia und Antonio und die haben mich schlichtweg gelangweilt.

    Das Ende hat mir im Gegensatz zum Rest des Buches gut gefallen. Ich fand es schön, dass die Beiden ihr Happy End bekommen haben, auch wenn Madox zum Schluss zum Softie mutiert.

    Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn die Autorin die beiden Bände einfach in ein einzelnes Buch gepackt und das ganze Drama mit Rabia komplett weggelassen hätte.

    Abschließend kann ich also nur sagen, dass mich der Abschluss der Reihe leider enttäuscht hat.

    Kommentare: 2
    18
    Teilen
    SandysBunteBuecherwelts avatar
    SandysBunteBuecherweltvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Macht, Brutalität, Liebe, Freundschaft, Gewalt, Intrigen... Die Story ist anders, anders gut, doch für mich zu viel Brutalität.
    Story rund um die Cosa Nostra...

    … ich wollte der Autorin nach dem ersten Band noch eine Chance geben, leider muss ich sagen, nicht mein Fall...

    Gerade ist Saphira dem Tod entkommen und wurde auf die schlimmste Weise hintergangen, die man sich vorstellen kann. Der geplatzte Deal setzt der familia sehr zu, Saphira muss Hilfe bei der Führung annehmen um wieder auf die Beine zu kommen. Viel zu spät bemerkt Sie, dass sie erneut den Falschen vertraut. Manchmal ist alles anders als man denkt... Lest selbst mehr von Madox und Saphira.

    Die Autorin hat einen guten Schreibstil und leitet uns flüssig durch das Buch, ohne Langeweile. Das ist ein Fortschritt zum ersten Buch, da empfand ich manche Kapitel als echte Längen.

    Bereits auf den ersten Seiten wird man vor der Gewalt und Brutalität dieses Buches gewarnt. Ich kann mit beiden gut umgehen, schließlich habe ich auch schon den ein oder anderen Psychothriller gelesen. Die Gewalt in der Cosa Nostra hat mich auch nicht gestört und gehört zu diesem Thema auch einfach dazu.

    Leider komme ich mit einem Punkt überhaupt nicht klar, Brutalität in der Liebe, da ziehe ich einen klaren Strich zwischen Leidenschaft und Hingabe und klarer Brutalität. Die Liebe und das Vertrauen werden hier dadurch demonstriert, das man sich mit Messern schneiden lässt. Das vermittelt für mich eine völlig falsche Message.
    Die Grundidee der Story finde ich gut und super Interessant. 

    Die Grundlage der Story, eine Geschichte rund um die CosaNostra, finde ich richtig gut. Es ist abwechslungsreich und spannend und der Aspekt, dass auch diese Killer nur Menschen sind ist wunderbar.

    FAZIT

    Guter Schreibstil, nette Idee für die Story, Protagonisten konnten mich nicht packen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Boleynhistorics avatar
    Boleynhistoricvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Der Abschluss lag mir leider nicht so ...
    Viel Action aber wenig Emotionen

    Mit Fire Queen ist die Geschichte um die Cosa Nostra abgeschlossen und endet mit einem überraschenden Knall. Wer anfänglich hinter Saphira und ihrer Weise die familia zu führen stand, wurde zu einem Feind und Mörder ihrer restlichen Familie. Der erste Band hatte zwar bereits einiges an Action zu bieten, allerdings aber auch viele Gefühle, die mich an die Geschichte gefesselt haben. In diesem Teil jedoch überwiegt die Action und die Schusswechsel aber die Emotionen gehen mir dabei verloren.
    Ich meine, Saphira hat nun die ganze Familie verloren und bleibt trotzdem die kaltherzige Eisprinzessin. Klar verstehe ich, dass sie als Anführerin stark sein muss aber nicht mal ihre Gedanken haben mir das Gefühl vermittlelt, dass sie trauert. Das Thema hat allerdings das ganze Buch geprägt und war ja mitunter der Auslöser für eine Verinigung ihrer Feinde. Das fand ich dann doch etwas schade, dass darauf nicht mehr eingegangen wurde, denn zum Ende ich dachte ich mir nur, dass es ihr fast schon egal ist.

    Madox hat sich allerdings um einiges geändert und wächst in die Aufgaben der Cosa Nostra und seiner famiglia. Dass er seinen Gegener auslöscht war mir sowieso klar aber ich habe echt gedacht, dass er da ziemlich in Bedrägnis kommt, was allerdings nur einen kleinen Wortwechsel nach sich zog. Okay, wir lesen aber auch sonst genug von Mord, Folter und Schießereien.

    Überraschend war für mich die Position die Rabia einnahm. Damit hat wohl keiner so richtig gerechnet. Tragische Wendungen aber zum Glück hat Madox alles im Griff!

    Das Cover ist aussagekräftig, genauso wie der Name, wobei mir bei Saphira dann doch noch das Feuer fehlte. Interessante und actiongeladene Story der Mafiafamilien.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    SweetSmiles avatar
    SweetSmilevor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Das Zusammenspiel von Machtgier, Gewalt, Intrigen, wahrer Freundschaft & tiefen Gefühlen konnte mich absolut fesseln.
    Wem kannst du wirklich vertrauen?

    Zum Inhalt: 

    Ich habe dir vertraut … 


    Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt …

     

    persönliche Wertung: 

    Fire Queen startet mit einem kleinen Rückblick, welcher es dem Leser besonders einfach macht, wieder in die Geschichte zu starten. Für mich war dieser Rückblick perfekt, da doch schon ein wenig Zeit vergangen ist, seitdem ich den ersten Teil Cold Princess beendet habe. Alle Geschehnisse, im Besonderem die, welche sich am Ende des ersten Buches ereignet hatten, wurden noch einmal angeschnitten. Nach meinem Empfinden ein wirklich guter Start in die Geschichte.

    Ich habe mich mit dem Schreibstil von Vanessa Sangue gleich wieder sehr wohl gefühlt. Die besondere Art ihrer Geschichte, welche mich schon beim ersten Teil wirklich begeistern konnten, war gleich auf den ersten Seiten wieder sehr präsent. Diese düstere Welt der Mafia, welche ja sonst eigentlich nicht zu meinem favorisierten Bereich gehört, konnte mich gleich wieder in ihren Bann ziehen. Dieses Zusammenspiel von Gewalt, Gefühlen, Freundschaft und Erotik fasziniert mich einfach. Für mich ist diese Geschichte irgendwie ein Zusammenspiel von Gegensätzen, die sehr geschickt miteinander verbunden wurden und welche einen sehr besonderen, unerwarteten Einklang bilden.

    Auch wenn ich eigentlich kein Fan von Gewalt und gewaltverherrlichenden Sachen bin muss ich sagen, dass die Gewalt einfach zu diesem Buch gehört und ohne sie könnte diese spezielle Geschichte nicht funktionieren. Meiner Meinung nach beschreibt Vanessa Sangue die Strukturen eines solchen Verbundes sehr gut. Die unterschiedlichen Hierarchien und die Aufgaben/ Pflichten, welche mit diesen speziellen Positionen einhergehen waren für mich wahnsinnig interessant.

    Auch die Protagonisten begeisterten mich wieder. Saphira, deren besondere Stärke mich schon im ersten Band absolut faszinierte, konnte hier sogar noch einmal zulegen. Es ist so wichtig, dass die Geschichte zeigt, dass Stärke nicht heißt, dass man keine Fehler macht, sondern, dass man seine eigenen Fehler erkennt und auch wenn es schwer fällt über seinen eigenen Schatten springt. Auch eine starke Frau hat schwache Momente, genau diese Augenblicke machen Saphira in meinen Augen menschlich und einfach so sympathisch. Ich finde es sehr schön, dass Vanessa es schafft ihre Protagonistin trotz der Welt in die sie geboren wurde und der Position die sie inne hat gewisse Werte verliehen hat, welche sie zu einer der "Guten" macht.

    Madox Entwicklung in diesem zweiten Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass er das erste Mal in seinem Leben wirklich auf sich selbst hört und eben nicht nur die Killermaschine ist, zu der man ihn machen wollte/ gemacht hat. Es hat mir sehr gut gefallen, dass man von ihm eine andere Seite kennenlernt, bzw. sich sein wahres Gesicht zeigt.

    Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung und ein toller Abschluss, welchen man auf jeden Fall gelesen haben sollte, wenn man den ersten Band in seinem Regal stehen hat. Und auch so, für mich eine sehr gelungene, einzigartige Dilogie, welche mich mit ihrem besonderen Stil und der düsteren Art überzeugen konnte. 



    Fazit: 

    Ein toller Abschluss einers sehr besonderen Zweiteilers. Das Zusammenspiel von Machtgier, Gewalt, Intrigen, wahrer Freundschaft und tiefen Gefühlen in einem sehr düsteren Rahmen konnte mich absolut fesseln.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R
    Read2Lovevor 13 Tagen
    Von der Cold Princess zur Fire Queen

    "Fire Queen" von Vanessa Sangue


    Cover und Titel
    Das Cover steht im Kontrast zu dem ersten Teil "Cold Princess". Durch den Rotton ist das Cover ein absoluter Hingucker! Auch der Titel "Fire Queen" ist ein Kontrast zum ersten Band. 

    Cover und Titel zeigen eine deutliche Veränderung zum ersten Teil, was sich wohl auch in der Geschichte um Saphira und Madox wiederspiegeln wird. Insbesondere deutet dies auf eine große Entwicklung seitens Saphira hin, auf die man gespannt sein darf.


    Anmerkung der Autorin / Zitat

    Die Anmerkung der Autorin gefällt mir hier sehr gut, sie ist zwar sehr kurz gehalten, dennoch weckt sie die Freude auf das Lesen des Buches, und ruft die Anmerkung aus Cold Princess wieder in Erinnerung. 

    "Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken"

    -> Dieses Zitat finde ich sehr treffend, es passt mehr perfekt zu Saphiras Situation. Auch findet sich dieses Zitat im Design des Covers wieder.


    Inhalt (siehe Klappentext) 


    Allgemeine Informationen

    Cold Princess ist der erste Teil eines Zweiteilers.
    Fire Queen ist der zweite Teil.

    Damit ist diese Dilogie abgeschlossen und es ist zwingend erforderlich, sich an die Reihenfolge zu halten, um ein wunderschönes Lesevergnügen genießen zu können.


    Meinung

    Der Schreibstil gefällt mir - wie bereits bei Cold Princess - auch hier sehr gut, man kann von Beginn an sehr einfach wieder in die Welt der Cosa Nostra eintauchen. 

    Zu Beginn werden die Geschehnisse Kurzbund knapp aus Cold Princesszusammengefasst, bevor man sich dann auch mitten drin im Geschehen der Ereignisse zum Ende wieder findet. Auch wird die Stimmung und Spannung direkt spürbar. 

    Die Geschichte wird auch hier wieder aus neuen Sichtweisen erzählt, die die Handlung bereichern. 

    Vanessa Sangue hat es geschafft eine spannungsvolle Fortsetzung zu schaffen, die auch unerwartete Wendungen sowie Überraschungen bereithält. 

    Saphira entwickelt sich im Laufe der Zeit von der anfänglichen Cold Princess zu einer starken Fire Queen! Sie kämpft für ihre famiglia mit allem was sie hat und kann dabei auf einige Unterstützer zählen. 

    Auch Madox entwickelt sich von einem Killer zu einer verantwortungsvollen Führungsperson. 

    Die Gesamtsituation von Saphira und Madox lässt es dennoch zu, dass die beiden auch ihre erotischen Momente haben, diese Momente haben sich auch weiterentwickelt, doch wie wird ihre Zukunft aussehen, wenn Krieg zwischen beiden famiglias ausbricht?

    Ist Liebe stärker als Feindschaft?


    Fazit

    Ein Must-Read für alle die Cold Princess gelesen haben! Auch Fire Queen gehört zu meinen Lesehighlights! Für jeden der einen spannungsvollen und erotischen Roman lesen möchte ist die Dilogie um Saphira und Madox genau das richtige! Absolute Leseempfehlung! 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    _Vanessa_s avatar
    _Vanessa_vor 16 Tagen
    Gefiel mir so viel besser als der erste Band!

    ACHTUNG SPOILER MÖGLICH, da Band 2 der Reihe!


    Saphira steht erneut vor den Scherben ihres Lebens. Madox, der Mann, der es geschafft hat ihre Gefühle zu wecken, die sie seit langer Zeit verschlossen hielt, hat sie verraten. Schwer verletzt und mit gebrochenem Selbstvertrauen, schwört sie Madox Rache. Madox, der in Wahrheit zu den Vargas gehört und somit ihr schlimmster Feind ist. Doch manchmal ist die größte Gefahr näher, als man denkt..


    Meine Meinung:
    Normalerweise lese ich Reihen nicht weiter, wenn mich der erste Band nicht überzeugen konnte. Die "Cosa Nostra"-Reihe wäre so ein Kandidat, der erste Band hat von mir gerade einmal 2 Sterne bekommen und ich hatte einiges daran zu meckern. Warum ich "Fire Queen" trotzdem gelesen habe? Gute Frage, die für mich tatsächlich nicht so einfach zu beantworten ist. Wie gesagt, an "Cold Princess" hatte ich einiges zu meckern und das rissen die letzten Seiten, die mich dann endlich packen konnten, auch nicht mehr raus. Ich war aber so unglaublich neugierig, wie es mit Saphira weitergehen wird, dass ich "Fire Queen" einfach nicht widerstehen konnte und dem Buch eine Chance geben wollte. Außerdem ist es der Abschluss der Reihe, im schlimmsten Fall hätte ich die Reihe also immerhin beendet.

    Meine Erwartungen an "Fire Queen" waren nicht besonders hoch, eigentlich habe ich gar nichts erwartet, außer zu erfahren, wie die Geschichte um Saphira und Madox ausgeht.

    Die erste positive Überraschung war die Zusammenfassung des ersten Bandes am Anfang des Buches. Ich persönlich hätte sie in diesem Fall zwar nicht gebraucht, da zwischen "Cold Princess" und "Fire Queen" für mich nicht viel Zeit vergangen ist, aber ich begrüße so etwas und würde es mir für jedes Buch wünschen, besonders wenn zwischen der Veröffentlichung von 2 Bänden 1 Jahr und mehr liegt.

    Schnell folgte die zweite positive Überraschung: Das Buch konnte mich direkt packen! Der Anfang setzt nahtlos an das Ende vom ersten Band an, liest man beide Bände direkt hintereinander hat man nicht mal eine Zeitlücke von einer Minute. Ich war direkt Feuer und Flamme, damit, dass mich das Buch direkt so packen kann, wie es der Schluss des ersten Bandes getan hat, hätte ich wirklich nicht gerechnet! Im Laufe der Geschichte flaute das nicht für eine Sekunde ab, ich konnte meinen Kindle kaum aus der Hand legen, klebte schon fast an den digitalen Seiten. Der Handlungsverlauf ist unglaublich spannend, unvorhersehbar und ich saß teilweise fassungslos vor meinem Reader. Ich habe mich nicht einen Moment lang gelangweilt, wurde wunderbar unterhalten und vollkommen überzeugt.

    Wie schon "Cold Princess" ist "Fire Queen" keine zuckersüße Liebesgeschichte, es geht düster und brutal einher und das spiegelt sich auch in den Sexszenen wieder. Im ersten Band waren mir diese schon fast zu viel und mir gefiel es nicht immer so gut, wie sie geschrieben wurden.. hier war nichts von dem der Fall.

    Vanessa Sangues Schreibstil gefiel mir in diesem Band deutlich besser, er las sich flüssig und sehr angenehm. Sie erzählt die Geschichte wieder aus der Sicht von mehreren Figuren, was meiner Meinung nach sehr gut zum Buch passt.

    In "Cold Princess" hatte ich auch einige Probleme mit den Charakteren, die Figuren ließen mich kalt, sie konnten mich nicht berühren oder mitreißen und ich habe mich wie ein weit entfernter Beobachter gefühlt. In "Fire Queen" war das genaue Gegenteil der Fall. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich mitten drin, Saphira und Madox konnten mich mitreißen, mich berühren. Die Figuren waren überzeugend, wirkten nicht mehr blass auf mich, manche hätte ich ab und an gerne geschüttelt.

    Viel schneller als mir lieb war kam dann auch schon das Ende. Ich habe "Fire Queen" innerhalb von wirklich sehr kurzer Zeit und mit nur einer Unterbrechung verschlungen. Das Ende ließ mich zufrieden zurück und schließt die Geschichte in meinen Augen wunderbar und auch passend ab. Gefiel mir sehr!

    Fazit:
    Nachdem mich "Cold Princess" nicht sonderlich überzeugen konnte, hätte ich "Fire Queen" eigentlich gar nicht erst gelesen, doch ich konnte dem Buch nicht widerstehen - zum Glück! Dieser zweite und letzte Band gefiel mir so viel besser als der Reihenauftakt, ich wurde gepackt, mitgerissen und vollkommen überzeugt!


    Die Rezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    C
    Chvdgoennavor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Leider Enttäuschend!
    Konnte die Erwartungen leider nicht erfüllen!

    Vorab möchte ich mich noch einmal bei NetGalley und dem Lyx Verlag bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Dies beeinflusste meine Bewertung aber nicht.

    Kommen wir zuerst zum Cover, dieses Gefällt mir richtig gut und passt sich wunderbar an den ersten Teil an. So wirkt es geschmackvoll und dabei recht edel! Wodurch mich auch die Reihe angesprochen hatte.

    Nachdem mich der erste Teil zu Beginn nicht vollständig überzeugen konnte, zum Ende hin aber meinen Anforderungen halbwegs gerecht wurde, habe ich meine Hoffnung in den zweiten Teil gesteckt. Leider konnte mich dieser auch nicht überzeugen… da ich schon einige Bücher in diesem Genre gelesen habe wie z.B. Knöpfe und Schmerz von Penelope Sky (kann ich nur weiterempfehlen) hat es mir hier an Spannung und überraschenden Wendungen doch gemangelt. Auch sind mir die Protagonisten nicht richtig ans Herz gegangen.  So entwickelt sich Madox recht schnell weiter und weiß schon kurz nach Beginn des Buches war er will. Was mich aber nicht überrascht hat, leider aber die Tatsache das er mich als Leser nicht mehr überraschen konnte. Saphira hingegen entwickelt sich für mich gar nicht weiter, bis kurz vor dem Ende, wo sie dann so einen großen Entwicklungssprung hinlegt, dass ich ihn ihr einfach nicht mehr abkaufen kann. Auch finde ich das beide nicht gut miteinander harmonieren, so hat man fast bis zum Schluss das Gefühl das Saphira ihm nicht vertraut! Auch hat es mir innerhalb des Buches an humorvollen Wortgefechten gefehlt. Ihre Freundin hingegen hat mir gut gefallen, so bringt sie etwas pepp in die Handlung! Auch muss man zugutehalten, dass mir der Schreibstil von Vanessa Sangue an sich gut gefallen hat.  So lässt es sich flüssig lesen, aber leider nur mit wenig Spannungspotenzial.

    Trotzdem denke ich aber, dass jedem die Fortsetzung gefallen sollte, dem auch der erste Teil gefallen hat, da sie ihrem Schreibstil und Aufbau treu geblieben ist. Wer mehr Aktion, Drama und Gewalt möchte und wenn der erste Teil nicht überzeugen konnte, sollte lieber die Finger davonlassen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor einem Monat
    Kurzmeinung: ch bin nur so durch das Buch geflogen und war begeistert, dass viele Ansichtspunkte und Hinweise aus dem ersten Band sich perfekt entwickelt
    ..überraschende, gefährliche aufeinander schlagende Ereignisse, die mich nicht los ließen...

    Saphira wurde verraten, nicht nur der Schock über Madox wahrer Identität sitzt tief, sondern auch dass Familienerbe und Platz als Oberhaupt „Capo“ Ist in Gefahr.

    Das Cover ist wieder sehr eindrucksvoll, ein Blickfang und sehr verspielt. Die Farbwahl ist perfekt gewählt, der Titel in wundervollen Verzierungen sehr gut in Szene gesetzt.

    Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig auf das Buch.

    Der Schreibstil einnehmend, leicht, locker, fesselnd und emotionell.
    Vanessa schafft eine mitreißende und spannende Fortsetzung, lässt den Leser in ein hochexplosiven Handlungsstrang tauchen. Dieser steigert den Lesefluss und überwältigt mit dem genial Spannungsbogen sowie unerwarteten Wendepunkten sowie einen Antiprotagonisten, der sich grandios als perfekter Widersacher für Saphira entpuppt.

    Das Buch ist Saphiras als auch Madox Perspektiven geschrieben, somit kann der Leser am Leben, sowie deren Gedanken- als auch Gefühlschaos teil nehmen, verfolgt wie Sie versuchen mit den neuen Herausforderungen zurecht zu kommen.

    Die Beiden sind überwiegend die Hauptprotagonisten.

    Saphira ist erschöpft und voller Zweifel, wie konnte Sie vertrauen in Madox haben. Vollkommen im Chaos versucht Sie wieder zu Ihrer Stärke, Unabhängigkeit und Kaltherzigkeit zurück zu finden. Ob ihr das so schnell gelingt ?
    Wer wird Ihr auf Ihrem Rachefeldzug zur Seite stehen und wer wagt es Sie noch einmal zu verraten ?

    Madox versucht sich in der neuen Rolle als Oberhaupt zu beweisen, versucht die Macht zu übernehmen und wieder an Saphira ran zu kommen. Er beweist Stärke, Arroganz, Dominanz als auch Charme, Beschützerinstinkt und Empfindsamkeit gegenüber Saphira.

    》„Du beobachtest mich.“ Saphira‘s Stimme war nicht mehr als ein Flüstern n der Dunkelheit.
    „Du hast es bemerkt?“, fragte er genauso leise zurück.
    „Ich bemerke es immer, wenn du mich ansiehst.《

    Das Band zwischen Madox und Saphira zeigt sich schnell wieder auf dem höchsten Ebene der Gefühlsachterbahn, aber auch auf der sich anziehenden Art.n Die Leidenschaft entfacht, ist im Maße vom Dark Romance, sprich nicht für sanfte Gemüter. Sie können nicht ohne einander, besonders Madox zeigt seine Intensität auch in Form von Liebe und Aufopferung.

    》„Wie du wünschst”, murmelte Madox an ihren Lippen.
    „Aber vergiss nicht, dass du mir gehörst, Saphira De Angelis. DU bist meine Königin.”《

    Der Antiprotagonisten ist perfekt gestrickt, man versteht seine Beweggründe, als auch seine raffinierten Plan, als Leser ist erstaunt, kann wie erwartet jedoch auch schnell hassen.

    Der rote Faden ist durchgehend genial entwickelt, die beiden Bände der Geschichte ergänzen und vervollständigen sich, so dass man alle offenen Fragen beantwortet werden, somit dieses Buch die Reihe im vollen Maße perfekt abschließt.

    Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, aktionistisch, mitreißend und spannend.

    Genialer Ausgang und mitreißender Handlungsverlauf

    Das Buch zeichnet sich durch Saphiras Rache & Wieder zueinander finden von Madox und Ihr aus.

    Zum Fazit;
    _______________________________
    Ich liebe die Cover der Bücher, Sie sind schlicht aber doch perfekt in Szene gesetzt, besonders das rötliche und der Titel des 2. Bandes hat es mir sofort angetan. Der Cliffhanger des ersten Bandes hatte mich schockiert zurück gelassen, so dass Ich so schnell wie möglich erfahren musste, wie die Geschichte von Saphira & Madox ausgeht.
    Besonders die Entwicklung und auch die Zuversicht in eigener Person haben mich von Saphira als auch Maddox beeindruckt.
    Das Gefühlschaos hat mich ergriffen, als auch Saphiras Leid, Verzweiflung & Verwirrung. Ihr Schmerz war greifbar, besonders da Ihr Familienerbe bedroht wird.
    Die Anziehungskraft war perfekt spürbar und die Leidenschaft beim Lesen berauschend.
    Ich bin nur so durch das Buch geflogen und war begeistert, dass viele Ansichtspunkte und Hinweise aus dem ersten Band sich perfekt weiter entwickelt. Mögliche Varianten, wie es in Band 2 weiter geht, wurden in Band 1 gefestigt und genial umgesetzt. Unerwartet und schockiert über die Antiprotagonisten und so glücklich über das ergreifende Ende des Buches.

    》Diese Frau besaß alles von ihm. Seinen Körper und jeden Winkel seines dunklen Herzens.《

    Vielen Dank für das nervenaufreibende Lesevergnügen.

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an NetGalleyDE.
    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #FireQueen
    #VanessaSangue
    #Lyx #BasteiLübbe #NetGalleyDe
    #Werbung

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    J
    jackylhmvor 3 Monaten
    Ich habe den Ersten Band innerhalb von einem Tag gelesen. Bin mega gespannt wie es weiter geht und kann es kaum erwarten mir das 2 Buch endlich kaufen zu können.
    Kommentieren
    DianaEs avatar
    DianaEvor 3 Monaten
    Der erste Band war klasse, ich möchte unbedingt wissen wie es weitergeht....
    Kommentieren
    ErbsenundKarottens avatar
    ErbsenundKarottenvor 4 Monaten
    Der erste Teil war so anders, und komischerweise dennoch unfassbar gut, sodass ich mich sehr, sehr doll auf die Fortsetzung freue.
    Kommentieren
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 4 Monaten
    OMG! Der erste Band endete mit einem Cliffhanger und ich sitze seitdem auf glühenden Kohlen und will unbedingt wissen, wie es weitergeht! Ich liebe diese Autorin einfach! :D
    Kommentieren
    Julie209s avatar
    Julie209vor 4 Monaten
    Das Ende von "Cold Princess" hat mich eiskalt erwischt, umso aufgerechter bin ich nun auf die Fortsetzung rund um Madox und Saphira!
    Kommentieren
    Grossstadtheldins avatar
    Grossstadtheldinvor 4 Monaten
    Ich freue mich so unfassbar doll! ღ Band 1 hat mich unheimlich gefesselt & sowohl seelisch als auch körperlich sehr berührt... Endlich mal Sexszenen fern am vom Mainstream & der Vorhersehbarkeit! Ich bekomme nicht genug von dieser düsteren, sexy Welt! ღ
    Kommentieren
    101Elena101s avatar
    101Elena101vor 4 Monaten
    Der erste Band endete mit einem Cliffhanger und ich bin sehr gespannt, wie die beiden Protagonisten wieder zusammenfinden und ob sie das überhaupt schaffen.
    Kommentieren
    misery3103s avatar
    misery3103vor 4 Monaten
    Weil ich Teil 1 mochte und gerne wissen will, wie es nach dem Cliffhanger weitergeht!
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks