Vanessa Serra Sklavin für zehn Tage

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Sklavin für zehn Tage“ von Vanessa Serra

Als Isabell sich vertraglich für zehn Tage als Lustsklavin an den reichen, dominanten Vincent Cold bindet, verändert sich auf einen Schlag alles für sie. Was als erotisches Arrangement beginnt, gerät außer Kontrolle, als Vincent von seinen Gefühlen für Isabell aus der Ruhe gebracht wird und schließlich insgeheim plant, sie zu erniedrigen und zu brechen. Um das umzusetzen, bittet er seinen besten Freund, den ebenfalls dominant veranlagten Christian Horn, um seine Hilfe. Noch bevor Christian auf Vincents Landsitz eintreffen kann, eskaliert die Situation zwischen Vincent und Isabell - aus einem lustvollen Vertrag wird eine lebensgefährliche Situation für die junge Frau. Christian kann gerade noch rechtzeitig eingreifen und Isabell aus dem Haus bringen. Doch was ist mit ihrem Vertrag, "Sklavin für zehn Tage"? Wird Isabell Christian nun noch vertrauen und sich lustvoll in seine Arme fallen lassen können - oder wird Isabell von den verstörenden Ereignissen eingeholt und die schreckliche Geschichte sich wiederholen?

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Da mich gerade das Ende sehr stark fesseln konnte werde ich wohl auch die Finger nicht von den anderen Teilen lassen können,

Calipa

Blackwell Lessons - Entfesselte Lust

Kurz und knackig

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Leidenschaftliches Versprechen

Schöne Fortsetzung der Devoted Reihe.

Sturmhoehe88

The Deal – Reine Verhandlungssache

wahnsinnig tolles Buch, witzig, berührend und romantisch.

beckyx06

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

K.O.-Schlag für die Liebe. Sehr flüssig geschriebener Debütroman, der kurzweilige Unterhaltung bietet und ohne Kitsch zu Berühren weiss.

Ro_Ke

Deadly Ever After

Das Buch hat ernste und schreckliche Themen von einem Serienkiller und Traumata - aber die Mischung mit der Erotik und gefällt mir sehr gut.

Sanny

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade ... das hätte ein gutes Buch werden können

    Sklavin für zehn Tage

    Kerstin66

    08. November 2016 um 10:03

    Gelesen - 2014. Oh mein Gott ... hier wurde aus einem vielversprechenden Roman mit recht gutem Anfang eine Schnulze gemacht, die an dem Thema BDSM nach nur wenigen Seiten meilenweit vorbeischlittert. Schade, ich habe mehr erwartet.

  • Wow ich bin begeistert

    Sklavin für zehn Tage

    jessica_barnefske

    31. March 2014 um 20:36

    Sklavin für zehn Tage ist ein toller Debüt Roman von Vanessa Serra, sie hat einen tollen Schreibstil, deswegen ist es auch ganz leicht in die Geschichte rein zu finde! Natürlich ist die Geschichte nun nicht neu, aber die Wendung der Geschichte hat mich erstaunt! Vincent und Christopher sind 2 tolle Männer … Wobei am Anfang es nur um Vincent geht, der mich sehr gereizt hat! Und irgendwann tritt Christopher auf den Plan! Tja er ist auch toll, nur hat mir nun Vincent doch besser gefallen! Aber trotz allem ist es ein toller Roman, der mich von Anfang an in den Bann gezogen hat… Ich fand es toll trotz es ein erotischer Roman ist, dass sie auch die Gefühle der 3 Protas nicht vergessen hat zu erwähnen, sondern auf jeden einzelnen eingegangen ist, was mir wirklich sehr wichtig in einem Buch ist! Für mich war ein tolles Lese vergnügen und ich hoffe das wir nochmal was von Vincent lesen, denn die Geschichte zu ihm würde mich noch sehr reizen! Aber dieses Buch gehört definitiv für diesen Monat mit zu meinen Lese Highlights

    Mehr
  • Super Debütroman!!!!

    Sklavin für zehn Tage

    Sil_Be

    31. March 2014 um 20:14

    Ich war auf dieses Buch neugierig und habe es mir sofort nach Erscheinen beim Verlag direkt geholt. Es hat sich ganz klar gelohnt. Es fängt an mit Isabell und Vincent. Dieser Teil ist zwar auch sinlich, aber irgendwas hat da gefehlt. Mir wurde Vincent dann zwar unsympatisch, aber Vanessa Serra hat es geschafft, das man ihn später wieder mag und gern mehr über ihn erfahren möchte. Die Story zwischen Isabell und Christian hat dann alles was zu Beginn noch fehlt. Es ist nicht nur sinnlich sonder auch romantisch. Definitiv ein gelungener Debütroman. Ich hoffe wir hören noch oft was von Vanessa Serra.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks