Vanessa Tait Looking Glass House

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Looking Glass House“ von Vanessa Tait

Oxford, 1862. Poor, plain Mary Prickett takes up her post as governess to the daughters of the Dean of Christ Church. When Mary meets Charles Dodgson, a friend of the family, she is flattered by his attentions and becomes convinced he plans to propose marriage. But it is also clear that he is drawn to the little girls in Mary's care, and on a boating trip one sunny day Mr Dodgson tells the story of Alice's Adventures in Wonderland a curious tale about the precocious Alice LiddellAs Mary waits for her life to change, she becomes increasingly suspicious of Alice's friendship with Mr Dodgson. Before long, everything Mary believes is turned topsy-turvy, and her determination to get to the truth will have lasting consequences for all involved...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • The Looking Glass House

    Looking Glass House
    pamN

    pamN

    16. April 2016 um 13:18

    Mary ist das Kindermädchen von 3 jungen Mädchen (Alice, Ina und Edith). Mit 28 Jahren ist sie noch unverheiratet. Plötzlich hat sie die Aufmerksamkeit von zwei Männern. Jedoch schenkt einer der beiden Alice ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit.Das Buch habe ich ganz klar wegen des Covers gekauft.schwarzer Hintergrund. Mary und die 3 Mädchen sind darauf nur als weiße  Silhouetten zu erkennen,.Der Titel des Buches sowie einige Akzente sindrot schimmernd. Es sieht für mich aus wie Alice im Wunderland meets Mary Poppins.Den Schreibstil fand ich gut. Ich konnte alles leicht verstehen, es wurde alles bildlich beschrieben und es gab nicht eine Seite, die mich gelangweilt hat.Jedoch hat mir die Story nicht so gut gefallen. Ich kann nicht genau sagen was mich  stört, vll dass es für Mary kein Happy End gibt und dass "Alice im Wunderland " nicht so arg thematisiert wurde wie ich dachte.ich fand Mary, dass Mary ein interessanter Charakter ist. Sehr strengund nach Liebe, einem eigenen Leben suchend.Mr. Dodgson fand ich auch toll, denn er folgt seinen Leidenschaften. Jedoch haben sich beide Charaktere nicht so entwickelt wie ich mir das gewünscht habe.

    Mehr