Vanessa Walder , Zapf Das wilde Määäh und die Monster-Mission

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 1 Leser
  • 37 Rezensionen
(47)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ von Vanessa Walder

Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe!
Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie wieder los? Ham braucht ganz dringend einen Plan.

Im zweiten Teil besteht Ham ein noch größeres und auch etwas gruseligeres Abenteuer. Wieder sehr lustig und spannend!

— TanyBee

Witzig, spannend und zum Liebhaben. Teil 2 steht dem ersten in keiner Weise nach!

— Waldschrat

Bezaubernde Geschichte über Verantwortungsbewusstsein und Freundschaft

— Jashrin

Tolle Geschichte, Ham ist zum Verlieben

— -Bitterblue-

ein großes Abenteuer mit tiefgründigen Gedanken und jeder Menge Humor

— his_and_her_books

Auf kindgerechte Art und Weise werden in diesem Buch Umweltthemen gekonnt und sehr humorvoll in Szene gesetzt.

— Cappuccino-Mama

Eine wundervolle Geschichte mit viel Liebe zum Detail und Charakteren die man einfach lieb haben muss!

— fibroe

Nach dem ersten Teil dachten wir - besser geht eigentlich nicht - und dann kam die Fortsetzung.....LESENSWERT!

— Nele75

Ein tierisches Lesevergnügen, spannend, lehrreich und mit Witz ! Herrlich !

— vielleser18

Eine Geschichte für die ganze Familie - macht süchtig!

— KleinerVampir

Stöbern in Kinderbücher

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Tolle Geschichte und tolle Bilder aus dem Film. Perfekt zum Vorlesen an Weihnachten!

Kaito

Aklak, der kleine Eskimo - Ein Wal für alle Fälle

Ein liebevoll, mit vielen Details gestaltetes Buch, mit humorvollen Figuren und einer Geschichte, die herzlich ist und allen Kindern auf der

Sabine_Hartmann

Der Weihnachtosaurus

So niedlich! Eine schöne Weihnachtsgeschichte nicht nur für die Kleineren :)

Vanii

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Das wilde Määäh" von Vanessa Walder

    Das wilde Määäh

    VanessaWalder

    *** Wääähr will mich? *** Zu adoptieren: kleines, schwarzes Wollknäuel, vermutlich Wolf, macht Määäh, auf jeden Fall ein Underdog. Hört auf den Namen Ham, hört aber nicht immer. Frisst gern den Boden, ungern andere Waldtiere. Liebt seine Wolfsfamilie, seinen besten Freund, den Rehbock - und Abenteuer ... Zum Welttag des Buches stellt der Loeweverlag 5 Exemplare von "Das wilde Määäh" zur Verfügung. Bewerben können sich Leser aller Altersgruppen. Einzige Bitte: Über eine Rezension freuen sich alle Beteiligten.  *** Damit niemand die Katze im Sack adoptieren muss, gibt's hier einen Blick auf Ham: http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_wilde_maeaeaeh-7041/ (Warnung: Buch enthält Katze!) *** Zukünftige Adoptiveltern geben bitte an, wohin ihr Exemplar des "Wilden Määäh" reisen würde (Land und Bundesland genügt) und warum es ihm dort gefallen würde.  *** Viel Glück beim Adoptionsprozess und einen schönen Welttag des Buches! Und wer doch lieber lesen lässt, findet hier zur Verlosung der Hörbuch-Ausgabe: http://www.lovelybooks.de/autor/Vanessa-Walder/Das-wilde-M%C3%A4h-1104503457-w/buchverlosung/1153235096/1153246250/ Herzlichst, Vanessa Walder

    Mehr
    • 199

    esposa1969

    02. May 2016 um 13:56
    Seelensplitter schreibt Es ist halb so wild! Verändert aber komplett mein leben. Habe keine Gallenblase mehr! Diese wurde mir leider in der not op entnommen.

    Habe ich seit Jahren auch nicht mehr, habe aber nie einen Unterschied gemerkt ob mit oder ohne, wie soll man das merken?? Außer dass ich danach keine Kolliken mehr hatte ;-)

  • Ein richtiger, echter, lebensrettender Held!

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    mermeoth

    25. April 2016 um 21:36

    Das wilde Määäh ist zurück! Diesmal geht es um viel mehr als um Hams Herkunft, es geht um das nackte Überleben, denn es sind fürchterliche Monster aufgetaucht, welche die Bäume fressen und den Tieren im Wald Stück für Stück den Lebensraum nehmen. Als den kleinen Wuschelwolf auch noch eine ganz eigenartige Nachricht seines Freundes Quentin erreicht, beschließt er, nicht länger abzuwarten, sondern endlich zu handeln. Ham will den Bullen bitten, sich ihm im Kampf gegen die unheimlichen Wesen am Waldrand anzuschließen und so bricht er gemeinsam mit seinem Gefährten Flöckchen und Rehdame Tupfer auf in ein neues großes Abenteuer. Ihr Weg führt die drei Freunde diesmal sogar bis in die Kanalisation einer großen Stadt und es wird zwischendurch richtig, richtig gefährlich. Wie schon der erste Teil besticht auch dieser durch seinen unvergleichlichen Humor, aber vor allem durch die unzähligen sensationellen Charaktere, die hier zum Leben erweckt wurden. Ein jedes Tier hat seine ganz besonderen, unverwechselbaren Eigenarten, man kommt nicht umhin, sie alle liebzugewinnen, wie eigenartig und verschroben sie auch sein mögen. Das wilde Määäh von Vanessa Walder ist wirklich eine Klasse für sich. Ein Buch, bei dem Kinder, aber auch Erwachsene mitfiebern, mitfühlen und mitlachen können, eine Geschichte, in der es um Freundschaft geht, um Zusammenhalt, um das Überwinden eigener Grenzen und darum, dass nicht immer die Größten und Stärksten die wahren Helden sind.

    Mehr
  • Witzig, spannend und zum Liebhaben - eine humorvolle Geschichte über Freundschaft und viel Mut

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Waldschrat

    25. April 2016 um 13:54

    Inhalt:Diese Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe! Ham ist entsetzt: Da stehen Monster am Waldrand! Sie sind fünfmal so groß wie sein Freund der Bär. Sie haben endlos lange Hälse und spitze Zähne. Sie fressen die Bäume auf. Wo kommen sie her? Und viel wichtiger: Wie wird man sie wieder los? Ham braucht ganz dringend einen Plan. Mein Leseeindruck:Ich habe bereits den ersten Teil über alles geliebt und auch der zweite Teil ist mir absolut ans Herz gewachsen! Im ersten Band lernt man Ham kennen, eigentlich ein Schaf, uneigentlich von Wölfen aufgezogen, weshalb er sich natürlich für einen Wolf hält. Alle anderen Tiere des Waldes wissen Bescheid und auch Ham merkte irgendwann, dass mit ihm etwas nicht stimmte. Auf der Suche nach seinen Eltern lernte er einige sehr gute Freunde kennen und bestand mit ihnen sein erstes großes Abenteuer.Nun hatte Ham im ersten Band seine Mutter gefunden, aber die Suche nach seinem Vater war bisher gescheitert. Da der Lebensraum der Tiere des Waldes aber in Band 2 bedroht wird, wagt Ham erneut ein großes Abenteuer, bei dem seine Freunde wiederum nicht fehlen dürfen. Dabei findet er seinen Vater, der jedoch nicht ganz das ist, was sich der Leser bis dahin vorgestellt hat.Mehr will ich dazu eigentlich nicht verraten, denn es ist eine gelungene Überraschung, die der Leser schon selbst herausfinden muss. Wie auch Band 1 geht es um Mut, Freundschaft und irgendwo auch die Selbstfindung. Aber diese wichtigen Themen sind verpackt mit viel Humor, witzigen Begebenheiten und vor allem die Geräusche des Waldes sind wieder wundervoll mit einbezogen. Ein sehr spannendes, süßes Kinderbuch, was ich nicht nur Kindern empfehlen kann, denn ich liebe die Reihe ebenfalls und freue mich schon sehr auf Band 3!!!

    Mehr
  • Bezaubernde Geschichte über Verantwortungsbewusstsein und Freundschaft

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Jashrin

    23. April 2016 um 22:26

    Nach den Aufregungen seines ersten Abenteuers, lebt Ham nun wieder in Ruhe mit seiner Wolfsfamilie und seinen Freunden im Wald. Doch eines Tages rücken Monster an, die am Waldrand beständig Bäume fressen und viel größer sind als alle anderen Tiere. Doch außer dem Hirsch stimmt niemand Ham zu, dass man etwas unternehmen muss, um die Monster schnellstens wieder zu vertreiben. Als ihn da auch noch eine verwirrende Nachricht von seinem Freund Quentin erreicht, macht sich Ham auf den Weg zu Quentin und auf die Suche nach Hilfe für seinen Wald. Vielleicht kann ihm ja der sagenumwobene Wilde Widder helfen. Sein Freund Flöckchen, der Rehbock, schließt sich ihm kurzerhand an. Dazu gesellen sich Stanley der Waschbär, der wieder in die Stadt ziehen will und Tupfer, ein Reh, das ein Auge auf Flöckchen geworfen hat. Nach einer aufregenden Suche findet Ham letztlich nicht nur Quentin und den Wilden Widder, sondern lernt auch seinen Vater kennen. Doch kann er auf Unterstützung gegen die waldfressenden Monster hoffen? Auch der zweite Teil über den kleinen Wolf im Schafspelz hat mich von der ersten Seite an begeistert. Mit Hams Familie, Flöckchen, dem vergesslichen Eichhörnchen, dem ehemaligen Hütehund Pastor und einigen anderen gibt es viele alte Bekannte wiederzutreffen. Doch auch neue Tiere kommen hinzu. Allen voran der Waschbär Stanley, der mit seiner unnachahmlichen Art und Sprache einfach grandios ist; dazu noch Big Ben, die Taube vom Glockenturm oder die Gams Grazia, um nur einige zu nennen. Nicht zu vergessen, dass Ham endlich vor dem geheimnisvollen Wilden Widder steht. Sowohl die neuen als auch alten Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Sie sind facettenreich, eigensinnig, dickköpfig, liebenswürdig, zauberhaft und charmant. Jeder hat seine Eigenarten und doch zeigt sich, dass ein gemeinsames Ziel helfen kann, Grenzen zu überwinden. Für sich selbst und für andere Verantwortung zu übernehmen, ist eins der zentralen Themen in diesem Buch. Wie gerne wäre Ham ein Held wie der Wilde Widder oder ein Anführer wie seine Mutter und bald auch seine Schwester. Doch wie Ham lernen muss, gehört viel mehr dazu als einfach nur derjenige zu sein, auf den alle hören (müssen) und der sich in der Anerkennung der anderen sonnen kann. Und so wird auch der Kampf gegen die Monster letztlich ganz anders, als Ham es sich ursprünglich vorstellte. Der Schreibstil ist flüssig - mal mit lustigen, mal mit ernsteren Tönen - und auch zum Vorlesen sehr angenehm. Ergänzt wird die tolle Geschichte wieder durch schöne und kindgerechte Zeichnungen, die den Text wunderbar untermalen. Mein Fazit: Auch wenn mir der erste Band noch ein klein wenig besser gefiel, so ist Vanessa Walder mit „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ wieder eine bezaubernde Geschichte für Groß und Klein gelungen, die auf wunderbare Weise Freundschaft und Verantwortungsbewusstsein thematisiert. Ich freue mich schon sehr, bald wieder von Ham und seinen Freunden lesen zu dürfen.

    Mehr
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2015: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Ein ganz neues Leben

    Daniliesing

    31. October 2015 um 21:17

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2015? Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2015 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 26. November feststehen wird, gar nicht erwarten! PS: Die Gewinner stehen mittlerweile fest! Hier könnt ihr alle Preisträger und Platzierungen sehen! Unsere große Verlosung für euch! Jedes Jahr, wenn der Leserpreis näher rückt, dann kommt bei uns eine ganz besondere Stimmung auf. Es ist ein bisschen, als würde Weihnachten einfach mal 2 Monate nach vorn gezogen und würde ganz lange dauern :-) Deshalb möchten wir euch neben den tollen Buchempfehlungen und der Möglichkeit selbst mitzuentscheiden, auch eine ganz besondere Verlosung bieten. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und mal ehrlich - davon kann man doch nie genug haben, oder? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier mit, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt! http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafikmaterial findet ihr hier! 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + und ähnlichen auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit jeweils 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der Link zum Leserpreis und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns, indem ihr oben auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button klickt und das Formular komplett ausfüllt, ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 29. November möglich! Wir wünschen euch ganz viel Spaß & schaut doch mal rein, welche Bücher in diesem Jahr das Rennen gemacht haben! PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1599
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Leserunde zu "Das wilde Määäh und die Monster-Mission" von Vanessa Walder

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    VanessaWalder

    *** Bist du bereit für diese Mission? *** Es gilt Monster zu besiegen und Zäune zu bezwingen und herauszufinden, was wahre Helden ausmacht.  Es ist eine lange Reise, nur für Mutige und Kluge. Garantiert nichts für Babys! Denn zwischendurch wird es ganz schön gruselig und ziemlich knifflig. Gut möglich, dass man davon Würmer im Hirn kriegt! Wer kommt trotzdem mit?  Der Loeweverlag stellt für diese Leserunde 15 Exemplare meines neuen Buches "Das wilde Määäh und die Monster-Mission" zur Verfügung. Wer sich bewirbt stellt bitte sicher, dass er a) alt genug ist, b) auch Zeit hat für diese Reise (204 Seiten!) und c) Lust hat auf eine gemeinsame geführte Wanderung (Autorin an Bord!). Ein abschließender Reisebericht ist erbeten.  http://www.loewe-verlag.de/titel-0-0/das_wilde_maeaeaeh_und_die_monster_mission-7341/ Bei Bewerbungen bitte angeben: Wer liest mit? Kennt ihr Buch 1 (ist keine Voraussetzung)? Was haltet ihr von Cover/Klappentext/Leseprobe? (gern 1, 2 Zeilen) *** Was bisher geschah *** Uhu: "Huuhuuu! An alle Heldinnen uuuhuund Helden! Das ist in Buhuuch eins passiert. Huuuh!" Fuchs Ignatius: "Is jetzt 'n Jahr oder so her, da trampelt einer durch den Wald, auf zwei Beinen und so, ganz komisch! Und hat so'n Bündel dabei, ne? Das lässt er dann liegen hier bei uns im Wald, mitten in der Nacht. Und kaum isser weg, da brüllt das Bündel, das glaubste nich'! Ich wollt noch allen 'n Gefallen tun und es fressen, damit's leise is und so, aber neiiiiiin!" Wölfin Rhea, Rudelführerin: "Er lag in einer Baumhöhle auf einer Lichtung, mein kleiner Ham und schrie und schrie. Ein winziges, schwarzes Bündel Locken mit großen, goldenen Augen. Herzallerliebst. Und leckte mir über die Nase, wie es Wölfe tun. Keiner wusste, was er wirklich war. Aber an diesem Morgen wurde er mein Sohn." Wölfin Feder, ihre Tochter: "Also, er hat halt komisch gerochen - nach Fressen - und komisch gebrüllt. Määääh. Macht er heute auch noch, hihi. Und dann hat er andere komische Sachen gemacht. Den Boden gefuttert, sich mit einem Rehbock angefreundet, keine Hasen gefressen ... ganz komisch halt. Seine Eckzähne wachsen ihm oben aus dem Kopf und er hat Hufe! Na klar hab ich immer gewusst, was er ist! Er ist mein Bruder. Kapiert? Grrrrr." Katze Madame Nobia: "Ob ich die Geschichte kenne? Selbstverständlich kenne ich sie, es ist meine Geschichte, ich bin die Hauptfigur, wie alle Katzen in allen Geschichten in allen Ländern. Eines Tages kommt dieses kleine Etwas zu mir und fragt, was es ist. Ich hab's ihm natürlich sofort gesagt: ein Lamm bist du, Kleiner und gern geschehen. Aber hat er mir geglaubt? Nicht die Spur! Ich musste ihn erst quer durch die Landschaft führen bis zu einem Bauernhof, auf dem er dann seine Schafsmutter gefunden hat. Dabei war mir von Anfang an klar, dass er kein Schaf mehr war, sondern ein Wolf und in die Wildnis gehörte zu seiner Wolfsfamilie. Hat er auf mich gehört? Von wegen! Erst als wir uns die Pfoten wund gelaufen hatten, von Stieren bedroht und von Hunden gejagt worden waren, uns im See verstecken mussten - erst da hat er's kapiert, der kleine Lockenschädel. Ist natürlich zurück in den Wald gegangen, wie ich's von Anfang an vorgeschlagen hatte. Schlagt es nach, wenn ihr mir nicht glaubt ... Hätte man sich alles sparen können, das gesamte erste Buch, wenn man nur auf die Katze gehört hätte. Ist meistens so, übrigens." Jungbulle Quentin: "Wenn mein Kumpel Ham nicht gewesen wär, dann würd ich heute noch in diesem verfluchten Stall vergammeln. Das is ein echter Draufgänger sag ich euch, der Ham! Hat's allen gezeigt und mich befreit und überhaupt, der is ein Wolf durch und durch. Klein und alles, klar. Aber trotzdem voll krass cool drauf. Wort drauf." Rehkitz Flöckchen: "Ham ist mein bester Freund. Er hat nie versucht, mich zu fressen. Im ganzen Buch nicht ein Mal. Ehrensache, dass ich in Buch zwei wieder dabei bin. Man lässt seine Freunde nicht im Stich. Ob Buch zwei genauso spannend ist wie Buch eins? Mann, ich spiele eine Hauptrolle. Wie soll das nicht spannend sein? Ach, lies es doch einfach, Mensch ..."

    Mehr
    • 1472
  • ein großes Abenteuer mit tiefgründigen Gedanken und jeder Menge Humor

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    his_and_her_books

    02. August 2015 um 08:38

    Inhalt: Eine ganze Weile ist seit der Suche nach Hams Herkunft vergangen und es wird Frühling im Wald. Ham hat mittlerweile eine eigene Höhle (oder besser ein Erdloch?) bezogen, als er von einem unheimlichen Gebrüll erschreckt wird – er folgt den Geräuschen und sieht sich plötzlich baumfressenden Monstern entgegen.   Doch als er den versammelten Tieren im Wald davon berichtet und sie aufruft, ihre Heimat zu verteidigen, passiert … nichts. Denn auch Feder, die zu Hams Leidtragen zur zukünftigen Leitwölfin auserkoren ist, spricht sich dagegen aus. Gleichzeitig erreicht Ham eine sehr dubiose Nachricht von dem Bullen Quentin – leider kam diese über das vergessliche Eichhörnchen an und Ham wird nicht wirklich schlau aus der Botschaft. Für Ham ist jedoch klar: Er muss den Überbringer der Nachricht finden und Quentin dazu bringen, mit ihm gemeinsam den Wald zu verteidigen.   Obwohl er sich alleine davonschleicht, hat er bald schon zwei Gefährten an seiner Seite und gemeinsam stolpern sie von einem Abenteuer in das nächste.   Meinung: „Das wilde Määh!“ ist eins unserer liebsten Vorlesebücher, über das man sich noch lange austauschen konnte. Da musste natürlich auch die Fortsetzung gelesen werden.   Schnell befanden wir uns beim Vorlesen wieder im Leben des ganz speziellen Rudelmitglieds Ham und die Bedrohung schwebte über uns. Natürlich haben meine jungen Zuhörer die Gefahr schnell als baumfällende Maschinen erkannt – aber Ham natürlich nicht. Enttäuscht über die mangelnde Unterstützung seiner Waldmitbewohner macht er sich auf den Weg in die Stadt, wo er den Überbringer der Nachricht an das Eichhörnchen vermutet. An seiner Seite Flöckchen, der vor Tupfer davonläuft, die ihn als Partner auserkoren hat – wobei Weibchen doch so übel sind.   Erneut liegt in dieser lustigen Geschichte so viel Wahrheit, dass es uns wieder einmal nur begeistern konnte. Man lernt so viel über Grenzen im Kopf, freien Willen und Meinungs- und Entscheidungsfreiheit bis hin zum Mut, das zu tun, was man für richtig hält.   Die Autorin Vanessa Walder verpackt all diese Dinge in ein wundervolles Abenteuer um Freundschaft und erste Liebe (sind halt doch nicht alle Weibchen doof) und mir fiel ab und an das Vorlesen schwer, weil ich ein so breites Grinsen im Gesicht hatte. Natürlich endet das Abenteuer positiv, auch wenn ganz anders als erwartet – und nun warten wir begierig auf Hams nächste Geschichte.   Urteil: „Das wilde Määäh 2“ steht seinem Vorgänger in absolut nichts nach. Erneut führt Vanessa Walder ihren speziellen Protagonisten durch ein großes Abenteuer mit tiefgründigen Gedanken und jeder Menge Humor. Natürlich belohnen wir daher auch „Die Monster-Mission“ mit vollen 5 Spielsachen. ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Blaustern

    01. July 2015 um 12:15

    Monster dringen in den Wald ein. Riesige. Gewaltige. Sie jagen den Bewohnern des Waldes furchtbare Angst ein. Und sie fressen die Bäume mit ihren spitzen Zähnen. Wenn nichts unternommen wird, ist bald nichts mehr vom Wald übrig. Während sich die Bewohner darüber aber uneinig sind, fasst Ham einen Plan. Aber den kann er unmöglich allein umsetzen. Dazu braucht er die Hilfe seiner Freunde. Werden sie ihn dabei unterstützen? „Das wilde Määäh und die Monster-Mission“ ist schon der 2. Band um Ham und seine Heimat und kann ohne Probleme gelesen werden, auch wenn man den ersten Teil noch nicht kennt, da es sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt. Auch hier geht es wieder um die Familie und um Freundschaft und wie wichtig es für das Gelingen einer Sache ist, wenn man diese gemeinsam angeht und zusammenhält. Außerdem lernen die Kleinen so auch ganz nebenbei eine Menge über den Umweltschutz. Ham muss man einfach liebhaben. Er ist zum Knuddeln, witzig, etwas chaotisch, aber auch unheimlich mutig. Auch das Wiedersehen mit den anderen Charakteren ist eine Freude, und die Vielfalt der dazugekommenen unterschiedlichen Figuren macht es noch spannender. Die Geschichte hält Überraschungen bereit und ein Ende, das man so überhaupt nicht erwartet, aber trotzdem wunderbar passt. Die liebevoll passenden Illustrationen zu den Szenen runden das Buch ab und lassen Kinderaugen strahlen, denn so können sie sich Ham und seine Freunde noch viel besser vorstellen.

    Mehr
  • "Wenn du willst, dass die Monster verschwinden, musst du die Menschen vertreiben"

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    R_Manthey

    24. June 2015 um 11:07

    Die Monster fressen nämlich gerade den Wald. In Wirklichkeit sind es Maschinen, die einen schrecklichen Krach machen, fürchterlich stinken und den Tieren ihr Zuhause stehlen. Folglich müssen sie bekämpft werden. Das jedenfalls hat Ham beschlossen, der eigentlich ein Schaf ist, das im Wald ausgesetzt und von einem Wolfsrudel aufgenommen wurde. Der kleine heldenmütige Tolpatsch setzt sich an die Spitze des Widerstandes und sucht mit seinem Freund Flöckchen nach mächtigen Verbündeten. Insbesondere Quentin, sein Bullenfreund aus dem ersten Band, soll helfen. Von ihm erhält Ham eine verwirrende Nachricht mit offensichtlichen Übermittlungsfehlern, weshalb er sich auf den Weg zu ihrem eigentlichen Überbringer macht, einer Taube, die auf einem Glockenturm in der Stadt wohnt. Mit diesem Trick gelingt es Vanessa Walder, sehr geschickt gleichermaßen die Eingriffe des Menschen in den Lebensraum der Waldtiere als auch das Leben von wilden Tieren in den städtischen Lebensräumen zu thematisieren. Ham lässt sich nämlich gerne von einem Waschbären beraten, der sich inzwischen in der Stadt niedergelassen und zahlreiche Nachkommen gezeugt hat. Auch die städtische Kanalisation mit ihrer eigentümlichen Fauna wird nicht ausgelassen. Wie bereits im ersten Band schreibt Vanessa Walder mit feinem Humor. Nebenbei tangiert sie auch so interessante Themen wie dauerhafte oder wechselnde Partnerschaften, Verantwortlichkeiten im Rudel oder Freiheit und Selbstbestimmung. Ob das in der avisierten Zielgruppe auch so ankommt, bleibt zu hoffen. Darüber hinaus gibt es einen Aspekt an diesem Buch, der nach meiner Ansicht nicht ganz unproblematisch ist. Offenbar ist die Autorin von Dialekten fasziniert. Der Waschbär berlinert zum Beispiel ziemlich fürchterlich, wenn auch nicht immer ganz astrein. Und im Fäkalienkanal lallt eine auf einer Plaste-Ente herumpaddelnde Ratte wenig verständliches Zeug. Wenn Schüler der zweiten bis vierten Klasse (also Kinder im Zielgruppenalter) dieses Buch lesen, dann werden sie mit absichtlich falsch geschriebenen Wörtern konfrontiert. Ob das in diesem Alter ein Beitrag zur Beherrschung der deutschen Sprache und ihrer Orthografie ist, erschließt sich mir nicht völlig. Lustig für Erwachsenen ist es auf alle Fälle. Sie sollten allerdings einmal versuchen, die recht häufig vorkommenenden Textstellen laut vorzulesen. Dann werden sie merken, dass ihnen das keineswegs fehlerfrei gelingen wird. Kinderbücher sollten eigentlich von ihren Lesern beurteilt werden. Bei diesem bin ich darauf sehr gespannt, weil ich mich des Eindrucks nicht erwehren kann, dass hier vielleicht ein wenig zu viel erwachsene Erfahrung und Lust an der Sprache hineingelegt wurden. Das Ende des Buches überrascht und wird vielleicht auch nicht ohne Erklärung zu verstehen sein.

    Mehr
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1769
  • Von einem wilden Schaf, geheimnisvollen Monstern und guten Freunden...

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Cappuccino-Mama

    20. June 2015 um 02:08

    Der kleine Ham „das wilde Määäh“ ist ein Schaf, lebt allerdings als „Wolf“ im schwarzen Schafspelz in einem Rudel Wölfe im Wald. Klingt verrückt? Ist es auch, wobei es ja allerlei ungewöhnliche Tierfreundschaften gibt. Das Cover: Eine geheimnisvolle Szene ziert dieses Buch: Das schwarze Schaf Ham und Rehbock Flöckchen stehen im Wasser und vor ihnen versperrt eine Mauer ihren Weg. Aus dem Dunkeln des gewölbten Mauerbogens leuchten verschiedene Augenpaare, die beispielsweise von Fledermäusen stammen könnten. Die Schatten der beiden werden an die Wand geworfen und sehen etwas gruselig aus. Zudem wirkt es fast so, als hätte sich der Schatten einer Monsterkralle mit aufs Bild geschmuggelt. Im Vordergrund paddelt gerade eine Ratte auf einer Gummi-Ente vorbei. Mir gefällt die Farbgebung sehr gut, das Wasser und die Mauersteine sind in einem bläulichen und grünlichen Farbton gehalten. Das gesamte Cover ist matt gehalten, lediglich die Schrift DAS WILDE MÄÄÄH wurde glänzend hervorgehoben, wobei hier besonders das leuchtende Feuerrot auffällt. Beim Buchcover wurde eine wichtige Episode aus dem Buch gekonnt in Szene gesetzt, da wurde selbst auf kleine Details geachtet. An solchen Dingen merkt man sofort, wie intensiv sich ein Illustrator mit dem Buch befasst hat. Auf der Rückseite findet man einige kurze Infos zur Handlung. So sehr ich auch den rennenden Ham mag, der hier abgebildet ist, so hätte ich mir hier doch eher die Abbildung des Covers von DAS WILDE MÄÄÄH gewünscht – so wäre auch gleich deutlich geworden, dass es sich um eine Buchreihe handelt. Die Handlung: Ham lebt mit seinem Rudel im Wald. Das Leben könnte wunderschön sein, gäbe es da nicht diese sonderbaren Monster, die da plötzlich am Waldrand auftauchen. Diese Giganten (die fünfmal so groß wie Onkel Bär sind) strecken ihre langen Hälse, geben furchtbare Töne von sich und mit ihren spitzen Zähnen fressen sie in einer atemberaubenden Geschwindigkeit die Bäume auf. Von den Waldbewohnern weiß keiner, wo diese komischen Wesen herkamen, doch dahin sollen sie auch wieder zurück. Ham will den Kampf gegen die Ungeheuer aufnehmen, wozu er einen Plan, aber auch jede Menge Mut benötigt, denn so eine Monster-Mission ist nichts für schwache Schafe – auch wenn die sich wie Wölfe fühlen... Meine Meinung: Der kleine Ham „das wilde Määäh“ ist ein Schaf, lebt allerdings als „Wolf“ im schwarzen Schafspelz in einem Rudel Wölfe. Klingt verrückt? Ist es auch, wobei es ja allerlei ungewöhnliche Tierfreundschaften gibt. So ein schwarzes Schaf scheint nicht sehr verbreitet – so kann es schon mal vorkommen, dass man in Ham einen lockigen, schwarzen Hasen erkennt – zumindest ich fand das witzig, aber ob Ham dies auch so witzig findet? Auf alle Fälle will Ham die Zerstörung seines Lebensraums nicht kampflos hinnehmen – er ist eben doch der geborene Held, auch wenn man ihm dies nicht sofort ansieht. Rhea, die Leitwölfin liebt ihren Ziehsohn, als wäre er ihr leibliches Kind – mehr könnte auch eine „richtige“ Mutter ihr Kind nicht lieben. Ich mochte die warmherzige Rhea sehr. Während Wölfe in Märchen ja die Bösen sind, wurden sie hier friedfertig dargestellt – eine tolle Idee, Wölfe mal in einem vollkommen anderen Licht erscheinen zu lassen. Aber auch die anderen Tiere achten Ham. Zu seinem Rudel gehören auch Wolke, Brise und Feder, seine Schwester, wenn auch nicht die leibliche, die die neue Anführerin werden soll. Flöckchen ist ein junger Rehbock, und ein guter Freund von Ham. Aber dass er sich nun auch noch mit dem Rehfräulein Tupfer paaren soll – da ergreift er lieber die Flucht vor den Zudringlichkeiten seiner Freundin. Tupfer ist Flöckchens Freundin – ein echtes Mädchen! Sie ist schnell mal beleidigt, gerne auch mal etwas zickig und verhält sich in Flöckchens Augen recht sonderbar. Doch (leider) hat sie gerade ihn als Partner fürs Leben auserkoren. Sehr witzig fand ich das überaus geschwätzige Eichhörnchen. Hier hat sich wieder einmal bestätigt, dass diese niedlichen Tierchen zwar wahre Kletterkünstler sind, dafür aber wirklich sehr vergesslich. So vergessen sie nicht nur das Versteck der Nüsse, sondern auch wichtige Dinge. Wie lautete noch gleich die Nachricht, die die kleine Plaudertasche überbringen sollte? Die gefährlichen Monster sind doch harmlos! Sie fressen schließlich nur die Bäume - meinen die einen Bewohner des Waldes. Die anderen bekommen es jedoch mit der Angst zu tun, angesichts des unstillbaren Hungers dieser Wesen mit den gelbglühenden Augen. - Was, wenn alle Bäume gefressen werden? Ist der Wald ohne Bäume dann überhaupt noch ein Wald? Jedenfalls sehen die Monster mit ihren überlangen Hälsen und den spitzen Zähnen sehr sonderbar aus, doch die Menschen kennen offensichtlich keine Furcht und klettern sogar auf ihnen herum. Mein absoluter Liebling im Buch (abgesehen von Ham) ist für mich der Waschbär Stanley. Er führt ein Vagabundenleben und erobert so manches Waschbärdamen-Herz, was man schon alleine daran merkt, dass es ungeheure Mengen an Stanleys unter den Waschbären gibt, die sich beim Rufen des Namens melden. Stanley stammt aus der Großstadt, was man schon daran bemerkt, dass er wunderbar berlinert – seine typisch Berliner Schnauze hatte ich buchstäblich im Ohr. Überhaupt kommen so einige Dialekte im Buch vor, was mir sehr gut gefiel. Es gibt da nämlich auch noch einen Fuchs, der plattdeutsch spricht, Onkel Bär spricht bairisch und die Bechstein-Fledermaus ist nicht zu verstehen, denn die „spricht Ultraschall“ - aber das ist wieder eine andere Geschichte. Da bin ich natürlich gespannt darauf, ob es vielleicht im nächsten Band auch noch ein Tier mit schwäbischem Dialekt gibt, oder vielleicht auch mit einem hessischen!? Auf der Monster-Mission lernen die Freunde die verschiedensten Tier kennen – ob Schwäne, einen malochenden Maulwurf, eine Taube, eine etwas „angesäuselte Ratte namens Sir Lancelot oder sonstiges Getier. Selbst Drachen sind dabei – doch die hatte Ham sich ganz anders vorgestellt. Unglaublich - diese Kreaturen sollen Feuer speien können? Die Namen und die Begriffe erinnern mich etwas an die Bezeichnungen der Indianer – Tier sind eben auch „Naturvölker“. So wird beispielsweise der Mond bei den Wölfen (zu denen Ham ja auch zählt) als „das silberne Auge der Weisen Wölfin“ bezeichnet. Zwischendurch wird immer wieder gesungen – was wäre auch eine Reise, ohne etwas Ablenkung vom langen Fußmarsch. Mit einem Lied auf den Lippen läuft es sich doch auch gleich viel besser. Tja, da hat sich Vanessa Walder jede Menge Mühe gemacht, die Gefährten mit ihren Reimen dabei tatkräftig zu unterstützen. Man sollte bei Kinderbüchern auch bei einem zweiten,... Teil problemlos ins Geschehen einsteigen können. Ich kannte den ersten Teil dieser Buchserie nicht, fand mich in der Handlung dank der kurzen Anmerkungen, die in die Handlung eingestreut waren, hervorragend zurecht. Hier hat die Autorin das richtige Maß an Infos ins Geschehen integriert, schließlich soll man das Vorgängerbuch auch noch im Nachhinein lesen können, ohne dass es dann langweilig ist, weil in der Rückschau zuviel verraten wurde. Meiner Meinung nach gehören in ein Kinderbuch auf jeden Fall Illustrationen. In diesem Buch sind diese auch in einem ausreichenden Maß vorhanden. Gezeichnet wurden die Illustrationen übrigens von Falk Holzapfel – schön, dass nicht nur die Autorin Vanessa Walder im Anhang kurz vorgestellt wurde, sondern auch der Zeichner – schließlich trägt auch dessen Handschrift maßgeblich zum Erfolg des Buches bei. Die meisten Illustrationen sind eher klein, einige wenige haben auch mal das Ausmaß von einer halben Seite. Alle haben jedoch eines gemeinsam: Sie sind nur in Schwarz-Weiß, was aber vollkommen in Ordnung und ja auch eine Kostensache ist – schließlich kostet dieses gebundene Buch gerade mal 9,95 Euro. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, so dass sie sich auch hervorragend zum Vorlesen, zum gemeinsamen Lesen oder auch zum Selberlesen eignen. So können auch weniger geübte Leser ein Erfolgserlebnis verzeichnen. Unterteilt ist das Buch nicht nur in zwölf Kapitel, sondern auch in drei Überkapitel, bzw. Teile: „Ein mutiges Wagnis“, „Ein gefährlicher Weg“, sowie „Eine überraschende Wendung“. Ich mag es sehr, wenn Kapitel nicht nur durchnummeriert werden, sondern auch eie Überschrift haben – am Besten eine witzige, z.B. „Die Big Ben Theorie“ oder „Der Berg flucht“. Einige kleine Kritikpunkte hätte ich dennoch – dies betrifft jedoch nicht den Inhalt des Buches, sondern vielmehr die Gestaltung. Ich hätte es für sinnvoll angesehen, wenn sich auf der Buchrückseite ein Vermerk befunden hätte, dass es sich um den zweiten Teil einer Buchserie handelt – nichts ist ärgerlich, als aus Unkenntnis mit einem zweiten Teil zu starten. Besonders mag ich es, wenn auf dem Buchrücken bei Serien die Nummer des Teils vermerkt ist, denn hoffentlich folgen noch weitere Teile. Fand sich früher noch eine Altersangabe auf den Büchern, so wird heutzutage leider fast immer darauf verzichtet, mit der Begründung, dies würde „ältere“ Leser abschrecken. Und eines vermisse ich außerdem: Das Vorgängerbuch DAS WILDE MÄÄÄH wird nicht vorgestellt. Meiner Meinung müsste hier noch eine Seite hinzugefügt werden, auf der das Buch präsentiert wird, denn nur ganz vorne im Buch findet man einen winzigen Hinweis auf den ersten Band. Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch für dieses (fast) perfekte Buch: Die Innenseiten der Buchdeckel würden sich hervorragend dazu eignen, die tierischen Protagonisten hier mittels eines „Steckbriefs“ vorzustellen – und sei es nur anhand einer kleinen Illustration und dem Namen (eventuell noch knappe Infos). Was könnte die Botschaft dieses Buches sein? Man muss über keinen Löwenmut und über keine Bärenkräfte verfügen, um etwas gegen Unrecht, gegen Gefahr,... zu unternehmen. Auch ein Kleiner kann etwas bewirken - oder es zumindest versuchen. Und in Bezug auf die Familie könnte die Botschaft lauten: Auch wenn die einzelnen Familienmitglieder noch so unterschiedlich sind, so kann man sich doch miteinander verbunden fühlen und sich lieben. Eines sollte dieses Buch auf jeden Fall bewirken: Es sollte die Kinder für die Natur sensibilisieren. Wir haben nur eine Mutter Erde und wenn wir diese zerstören, schaden wir uns selbst. Heutzutage, wo oft die Natur weichen muss, damit Straßen und Häuser gebaut werden können, behandelt dieses Buch ein sehr aktuelles Thema – auf unterhaltsame und kindgerechte Art und Weise. Das Buch ist für Leser ab ca. 8 Jahren geeignet, wobei ich denke, als Vorlesebuch auch schon für jüngere Kinder. Und gemeinsam schmökern ist doch immer noch am schönsten. Mein Fazit: Um mutig zu sein, muss man nicht unbedingt groß sein. So kann auch ein kleines Schaf eine Monster-Mission gegen riesige, unbekannte Wesen antreten. Man braucht nur echte Freunde, dann kann man auch solche Eindringlinge verjagen. Von mir erhält dieses Buch mit seinem lehrreichen Inhalt, dem unterhaltsamen, humorvollen Schreibstil und seinen Botschaften, die ohne den erhobenen Zeigefinger vermittelt werden eine absolute Leseempfehlung und somit natürlich 5 Sterne.

    Mehr
  • WAS für ein fulminanter Folgeband! Vanessa Walder kann was andere nur versuchen...!!!

    Das wilde Määäh und die Monster-Mission

    Leselady

    16. June 2015 um 23:34

    Das wilde Määäh - und die Monster-Mission von Vanessa Walder hat meine Tochter und mich durch Krankenhaustage und -nächte begleitet, quälend lange Stunden auf ganz besondere Weise verkürzt, verschönt und durch seinen unvergleichlichen Charme zu etwas ganz besonderem gemacht. Dass es uns ausgerechnet in diesen Tagen erreichte war ein ganz besonderes Geschenk für meine kleine Maus und mich! Was andere Autoren versuchen, gelingt Vanessa Walder mit einer einzigartigen Natürlichkeit. Einer Natürlichkeit, die sich in ihren unvergleichlichen Charakteren wiederspiegelt. Mit Charme und Wortwitz erreicht und berührt sie Kinder, wie Erwachsene gleichermaßen. Ihre Figuren leben nicht nur zwischen den Buchdeckeln und Zeilen, sondern beflügeln und befeuern die Fantasie ihrer kleinen und großen LeserInnen auf einzigartige Weise und das bleibend! Wir lasen das Buch in schmerzhaften Stunden, konnten aber durch Hams unerschütterlichen Mut und die Besonderheiten seiner Freunde und seiner Familie gar nicht anders, als selbst Mut fassen und letztendlich unsere persönlichen Monster besiegen :-) Ich weiß nicht, wie Vanessa Walder es schafft, ihre Figuren so unglaublich lebendig wirken zu lassen (vermutlich bleibt das auf ewig ihr Geheimnis :-). Aber sie beherrscht es ganz ohne Frage, wie keine Zweite und beweist zudem Mut zur kraftvollen, aber stets altersgerechten Ausdrucksweise! Jede(r) ihrer Figuren trägt eine unglaublich ausgefeilte Charakteristik in sich, die sich vor allem in Sprache und unvergleichlichem Gebaren äußert. Lest und besteht Abenteuer mit Ham und seinen Freunden, findet euren ganz persönlichen Liebling, lacht, bangt mit ihm, stellt Euch mutig seinen und Euren Monstern oder zieht Euch erst überlegend zurück! Ihr werdet die Geschichte und die Tiere, die sie mit Leben füllen und tragen, lieben! Ganz, ganz sicher! Erinnert Ihr Euch an die Zäune im ersten Band? Die Hürden auf der Weide und im Denken, die es zu akzeptieren oder zu überwinden gilt? Vanessa Walder hat den roten Faden, die Thematik der Zäune auch in diesem Band nicht vergessen, wieder aufgenommen, weitergesponnen und ergänzt. Aber dieses Mal aus einer anderen Perspektive - seid gespannt! Die liebgewonnen Figuren haben sich weiterentwickelt, sind ihren Kinderschuhen und -pfötchen ein wenig entwachsen und übernehmen neue Verantwortung. Dies fiel mir u.a. deutlich bei Ham auf, aber ganz besonders auch bei seiner Schwester Feder! Ihr werdet staunen, wohin die (Lese-)Reise euch führen wird! Das Cover ist dieses Mal geheimnisvoll-düster, passt aber hervorragend zum Thema und hat vor allem einen großen Wiedererkennungswert. Wie auch Band 1, ist der Folgeband gebunden und besticht sowohl durch Wertigkeit, als auch inhaltliche Eizigartigkeit! Ich könnte hier so viele besondere Momente hervorheben, möchte Euch aber nichts vorwegnehmen, sondern Euch dieses Buch einfach nur von ganzen Herzen empfehlen! Doch eines kann und möchte ich Euch verraten... meine große, große Ablehnung gegenüber dem Wort "Monster" habe ich dank Vanessa Walder und dem wilden, mutigen Määääh weitestgehend ablegen können. Zumindest für 203 wundervolle Seiten lang... ICH LIEBE DIESES BUCH und hoffe, Ihr könnt das fühlen! Es lässt Kinder träumen und (mich als) Erwachsene wieder Kind sein und ja... auch ein wenig bleiben... :-)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das wilde Mäh" von Vanessa Walder

    Das wilde Määäh

    VanessaWalder

    *** Abenteuer im Ohr *** Lesen Sie schon oder blättern Sie noch? Wer sich lieber vorlesen lässt, als selbst hundert Mal die Seiten umzublättern, der hat hier die Gelegenheit, eines von 5 Hörbüchern zu "Das wilde Määäh" zu gewinnen. Erzählt wird die die Geschichte um den kleinen Wolf, der Määäh macht und der sich zusammen mit seinem Rehfreund und seiner Wolfsschwester auf die Suche nach seinen Wurzeln macht, mit leidenschaftlicher Hingabe und ohrenscheinlich viel Spaß von Stimmakrobat Robert Missler.  Saukomisch und sehr einfühlsam brüllt, knurrt, flüstert und haucht er den Figuren Leben ein.  Laufzeit: 3 Stunden (Buchfassung gekürzt) *** Ohrwürmer kann jeder haben, Ohrwölfe bekommt ihr nur vom Jumbo-Verlag. *** Reinhören könnt ihr unter http://www.jumboverlag.de/Das-wilde-Maeaeaeh/a_2305.html *** Bei der Bewerbung verratet uns einfach, was euer letzter Ohrwurm war. Alle Mitwirkenden (bei Jumbo und auch beim Buchverlag Loewe, natürlich Robert Missler und ich) sind gespannt auf eure abschließende Rezension. *** Wer doch lieber selbst blättert, findet hier zur Verlosung der Buchausgabe: http://www.lovelybooks.de/autor/Vanessa-Walder/Das-wilde-M%C3%A4%C3%A4%C3%A4h-1089939547-w/buchverlosung/1153235092/ Einen schönen Welttag des Buches und herzliche Grüße,  Vanessa Walder

    Mehr
    • 144

    Kuhni77

    14. June 2015 um 00:04
    VanessaWalder schreibt Übrigens bin ich der Ansicht, dass alle guten Eltern "richtige" Eltern sind. Ob sie mit ihren Kindern nun verwandt sind oder nicht. Liebe Grüße aus Salzburg, Vanessa

    Da hast du Recht. Für unserer Kinder sind wir richtige Eltern. Aber sie kennen auch ihre leibl. Eltern, Somit sind sie immer stolz sagen zu können "wir haben 2 Mamas und 2 Papas". Wie heißt es ...

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks