Various null Above the Dreamless Dead: World War I in Poetry and Comics

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Above the Dreamless Dead: World War I in Poetry and Comics“ von Various null

Sehr düster, sehr eindringlich, sehr zu empfehlen.

— Bücherkrähe
Bücherkrähe

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Poetischer Eindruck von Schrecken eines Krieges

    Above the Dreamless Dead: World War I in Poetry and Comics
    Bücherkrähe

    Bücherkrähe

    28. March 2016 um 13:35

    Above the Dreamless Dead ist eine Zusammenstellung von illustrierten Gedichten aus dem Ersten Weltkrieg. Im englischsprachigen Raum gibt es dafür den Begriff Trench Poetry, zu Deutsch Graben Dichtung, der dem Ort der Entstehung bzw. den zugrundeliegenden Erfahrungen Rechnung trägt: den Gräben der Kriegsfelder auf dem europäischen Festland. In diesem Band sind 28 Gedichte verschiedener Autoren abgedruckt, die von 23 Cartoonisten und Zeichnern bebildert wurden. Dieses Zusammenspiel von eindringlichen Worten und düsteren, starken Bildern gibt einen ganz neuen Eindruck dessen, was die Soldaten während des Ersten Weltkrieges erlebt haben. Ein wenig aufgelockert wird die Sammlung durch drei von Hunt Emerson illustrierten britischen Kriegsliedern, denen er durch seinen karikierenden Zeichenstil etwas Witz einhaucht und somit den britischen Galgenhumor gekonnt hervorhebt. Insgesamt überwiegt natürlich trotzdem die düstere Stimmung der Gedichte, die einfach und klar die schiere Verzweiflung, die Ängste und Hoffnungen der Verfasser widerspiegeln. Diese Sammlung ist vor allem für solche Leser interessant, die sich für die Zeit des Ersten Weltkrieges interessieren und zur Abwechslung etwas anderes als Romane oder das nächste Sachbuch zum Thema lesen möchten. Bisher ist Above the Dreamless Dead nur auf Englisch erschienen, allerdings würde eine Übersetzung ins Deutsche viel von der Stimmung der Gedichte nehmen und so die Atmosphäre negativ beeinflussen.

    Mehr