Vea Kaiser

 4,3 Sterne bei 475 Bewertungen
Autorenbild von Vea Kaiser (©)

Lebenslauf

Shootingstar der österreichischen Literatur: Vea Kaiser wurde 1988 in Österreich geboren. Als Autorin wurde sie durch ihren Debütroman "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam" bekannt, der im Jahr 2012 bei Kiepenheuer und Witsch veröffentlicht wurde und auf Anhieb Platz 1 der ORF-Bestenliste erreichte. Für ihr erstes Buch erhielt sie unter anderem das Hans-Weigel-Literaturstipendium und wurde mit dem Theodor-Körner-Preis ausgezeichnet. 2014 wurde das erste von ihr verfasste Theaterstück „Die Argonauten“ in Wien uraufgeführt. Neben der Schriftstellerei studierte Vea Kaiser Altgriechisch an der Universität in Wien.

Alle Bücher von Vea Kaiser

Cover des Buches Rückwärtswalzer (ISBN: 9783462000320)

Rückwärtswalzer

 (174)
Erschienen am 09.09.2020
Cover des Buches Makarionissi oder Die Insel der Seligen (ISBN: 9783462049282)

Makarionissi oder Die Insel der Seligen

 (107)
Erschienen am 10.08.2016
Cover des Buches Die sieben Leben der Marie Schwarz (ISBN: 9783222150432)

Die sieben Leben der Marie Schwarz

 (1)
Erschienen am 05.03.2020
Cover des Buches Reportagen #72 (ISBN: 9783906024714)

Reportagen #72

 (0)
Erschienen am 17.08.2023
Cover des Buches Blasmusikpop (ISBN: 9783990220788)

Blasmusikpop

 (1)
Erschienen am 14.05.2013

Videos

Neue Rezensionen zu Vea Kaiser

Cover des Buches Rückwärtswalzer (ISBN: 9783462000320)
Elenchen_hs avatar

Rezension zu "Rückwärtswalzer" von Vea Kaiser

Rückwärtswalzer
Elenchen_hvor einem Monat

Für Lorenz läuft es derzeit nicht wirklich rund im Leben: Seine Rolle in der neuen Krimi-Serie wurde kurzerhand aus dem Stück geschrieben und seine Freundin liebt einen anderen. Zum Glück gibt es seine drei Tanten Mirl, Wetti und Hedi und seinen Onkel Willi, die im 23. Bezirk in Wien wohnen und auf die er immer zählen kann. Lorenz zieht bei Willi und Hedi vorübergehend ein - doch als ein neuerlicher Schicksalsschlag die Familie trifft, findet sich Lorenz unversehens auf einem Roadtrip mit seinen Tanten in einem alten Fiat Panda nach Montenegro wieder. Auf dem Beifahrersitz: Eine Leiche. Im Gepäck: Die Geschichte der Familie Prischinger.


Was für ein Glück, dass mir eine Buchhändlerin in Berlin letztes Jahr ganz unverhofft dieses Buch in die Hand gedrückt hat! "Rückwärtswalzer" von Vea Kaiser ist Familiengeschichte und Roadtriproman zugleich, auf mehreren Zeitebenen erzählt sie von Lorenz im heutigen Wien und auf seiner abenteuerlichen Reise nach Montenegro sowie vom Aufwachsen seiner Tanten in einem kleinen Dorf im österreichischen Waldviertel der Nachkriegszeit und Willis Kindheit in Montenegro. Vea Kaisers Figuren sind schrullig und liebenswert, ich mochte vor allem die drei Tanten unglaublich gerne. "Rückwärtswalzer" war für mich eine wunderbare Wien-Reiselektüre, ich möchte den Roman aber gerne allen empfehlen, die sich mal wieder ganz in eine Geschichte fallen lassen möchten.


Anmerken möchte ich aber, dass ich den Gebrauch des N- und I-Worts sehr unangebracht finde, egal in welchem Kontext. Ich hoffe, die Autorin verzichtet künftig darauf.

Cover des Buches Rückwärtswalzer (ISBN: 9783462000320)
Imke_Brunns avatar

Rezension zu "Rückwärtswalzer" von Vea Kaiser

Unterhaltsame Geschichte um einen jungen Mann, 3 Tanten und eine Fahrt mit dem toten Onkel nach Montenegro
Imke_Brunnvor 2 Monaten

Lorenzo ist pleite und zieht bei Tante und Onkel ein, auch die beiden Schwestern der Tante sind fast ständg anwesend. Eines Morgens liegt Onkel Willi tot im Bett. Er wollte immer in Montenegro begraben werden, aber für eine Überführung reicht das Geld nicht. So setzen sich die 4 mit dem Toten Onkel ins Auto und fahren von Wien los. In anderen Erzählsträngen wird die Geschichte der Tanten und des Onkels seit ihrer Kindheit beschrieben, die die Erklärung für so amnche skurile Handlungsweise liefert.

Sehr unterhaltsames Buch, nicht nur für Liebhaber von Österreich. Der Schreibstil ist locker und liest sich sehr gut und flüssig. Sehr schön gemacht, dass vieles, was am Anfang in der Vergangenheit angedeutet wird sich zum Schluss klärt. Die Spannung wird gut aufrecht erhalten, man erfährt erst ganz zum Schluss, welches Große Geheimnis Willis Mutter hatte und warum Hedi so sehr unter dem frühen Tod des Bruders leidet

Cover des Buches Rückwärtswalzer (ISBN: 9783462000320)
teilzeitbaeuerins avatar

Rezension zu "Rückwärtswalzer" von Vea Kaiser

Familie - der Traum eines jeden ...
teilzeitbaeuerinvor 6 Monaten

... oder auch der Alptraum. Familie kann man sich nicht aussuchen und man arrangiert sich am besten mit ihnen und ihren Macken. Lorenz hat sich arrangiert. Mit der Kochwut seiner drei Tanten, mit der Lateinliebe seiner Lebensgefährtin, mit Onkel Willi, der max 30 km/h schnell fährt. Als arbeitsloser Schauspieler bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu seinen Tanten zu ziehen. Bis Onkel Willi stirbt. Er stammte aus Montenegro und seine Tante hatte beschlossen, dass er auch dort beerdigt werden soll. Aber das Geld für die Überführung fehlt. Als wird er kurzerhand in den Fiat Panda gepackt, die drei Tanten auf den Rücksitz und Lorenz startet in den Süden.

Der ganz normale Familienwahnsinn wird hier auf Tableau gebracht. Mit all seinen Eigenheiten und Kuriositäten. Unterhaltsam und dennoch eine Spiegelung der Eigenheiten eines jeden Menschens. Kurzweilig zu lesen.

Tolle Autorin! Jederzeit gerne wieder !

Gespräche aus der Community

"Nur an eine Sache dachte sie in ihrer Erleichterung nicht: dass Sonnenblumen die Blumen der unglücklichen, hoffnungslosen Liebe waren."

Vea Kaiser ist wieder da!
Ihr Roman "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam" war eins der erfolgreichsten Debüts im Jahr 2012.
Wer an Zeichen und Vorahnungen glaubt, sollte diese Lese- und Hörrunde zu Vea Kaisers neuem Roman "Makarionissi oder Die Insel der Seligen" nicht verpassen. Und wer nicht daran glaubt kann sich eines Besseren belehren lassen - entweder beim Lesen dieses wunderbaren Romans oder beim Hören der Stimme von Burghart Klaußner in der Hörbuchfassung.

Zum Inhalt
In einer niedersächsischen Kleinstadt wird die Erotik der deutschen Sprache entdeckt. In der österreichischen Provinz sehnt sich ein skurriler Schlagerstar nach einer Frau, die er vor 40 Jahren verlor. In einer Schweizer Metropole macht ein liebeskranker Koch dank pürierter Ameisen Karriere. Und auf einer griechischen Insel sucht ein arbeitsloser Gewerkschafter verzweifelt seinen Ehering, um dem Tod ein Schnippchen zu schlagen. Doch alles beginnt in einem vom Krieg entzweiten Dorf an der albanisch-griechischen Grenze. Mit einer Großmutter und Kupplerin par excellence, die keine Intrige scheut, um den Fortbestand ihrer Familie zu sichern. Und mit der klugen, sturen, streitbaren Eleni und ihrem Cousin Lefti, der sich nichts sehnlicher wünscht als Frieden. Als Kinder unzertrennlich, entzweien sich die beiden umso stärker als Erwachsene. Und kommen doch nie voneinander los.
Mit hinreißender Tragikomik, einem liebevollen Blick für Details und furioser Fabulierlust folgt Vea Kaiser der Geschichte einer unvergesslichen Familie, die auseinandergerissen werden musste, um zusammenzufinden. Ein Roman über das Aushalten von Sehnsucht und Einsamkeit, über Neuanfänge, Sandburgen für die Ewigkeit und die Schönheit des Lebens als Postkartenmotiv.


Leseprobe

Hörprobe

Zur Autorin
Vea Kaiser, geb. 1988 in Österreich, veröffentlichte 2012 ihren Debütroman "Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam", der Platz 1 der ORF-Bestenliste erreichte und Leser wie Presse gleichermaßen begeisterte. Übersetzungen ins Tschechische, Niederländische, Französische sowie eine Verfilmung sind in Arbeit. Nach ihrer Lesereise in über 100 Städte und 10 Länder studiert sie nun in Wien Altgriechisch. Vea Kaisers zweiter Roman "Makarionissi oder Die Insel der Seligen" erscheint im Mai 2015.

Zum Sprecher
Burghart Klaußner, geboren 1949 in Berlin, ist neben diversen Bühnen-Engagements in zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen zu sehen. 2009 spielte er in dem für den Oscar nominierten Kinofilm "Das weiße Band", der in Cannes mit der Goldenen Palme geehrt wurde. 2015 ist er im Kinofilm über den Hitler-Attentäter Georg Elser zu sehen. Für seine feinsinnigen Lesungen wurde er unter anderem mit dem Corine Buchpreis und dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet.

Zusammen mit KiWi und Argon verlosen wir 15 Leseexemplare und 15 Hörbücher von "Makarionissi oder Die Insel der Seligen" unter allen, die Lust haben, dieses Familienepos im Rahmen einer Lese- und Hörrunde zu lesen - oder hören -, sich darüber auszutauschen und am Ende eine Rezension darüber zu schreiben. Möchtet ihr mit Vea Kaiser von Griechenland bis nach Niedersachsen reisen? Dann bewerbt euch* bis zum 13.05., indem ihr auf folgende Frage antwortet und angebt, ob ihr lieber hören oder lesen möchtet:

Glaubt ihr an göttliche und himmlische Zeichen? Oder seid ihr eher pragmatisch veranlagt?

Auf eure Antworten freue ich mich jetzt schon und wünsche allen viel Glück!

Übrigens: Vea Kaiser ist bei der Leserunde mit von der Partie und beantwortet eure Fragen gerne im entsprechenden Unterthema!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
1.139 BeiträgeVerlosung beendet
Daphne1962s avatar
Letzter Beitrag von  Daphne1962vor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Vea Kaiser wurde am 21. Dezember 1988 in St. Pölten (Österreich) geboren.

Vea Kaiser im Netz:

Community-Statistik

in 515 Bibliotheken

auf 53 Merkzettel

von 17 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks