Veit Bronnenmeyer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(7)
(2)
(0)
(0)

Lebenslauf von Veit Bronnenmeyer

Veit Bronnenmeyer, geboren 1973 in Kulmbach, ist im Schul- und Bildungsreferat der Stadt Fürth tätig. Bei ars vivendi erschienen bisher seine Kriminalromane »Russische Seelen« (2005), »Zerfall« (2007), »Stadtgrenze« (2009) und »Gesünder sterben« (2012). 2009 wurde er mit dem Agatha-Christie-Krimipreis ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

Tod Steine Scherben

Bei diesen Partnern bestellen:

Russische Seelen

Bei diesen Partnern bestellen:

Gesünder sterben

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ausflugs-Verführer Bierfranken 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadtgrenze

Bei diesen Partnern bestellen:

Zerfall

Bei diesen Partnern bestellen:

Der schwarze Kreis

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tod Steine Scherben

    Tod Steine Scherben
    twentytwo

    twentytwo

    03. February 2017 um 12:35 Rezension zu "Tod Steine Scherben" von Veit Bronnenmeyer

    Im Szeneviertel Konradshof kocht die Stimmung hoch. Während einerseits eine Gruppe von Aktivisten mit ungewöhnlichen Aktionen versucht auf die dortigen Missstände aufmerksam zu machen, setzt die Wohntraum AG alles daran Altbauten und Grundstücke aufzukaufen, um sie nach mehr oder weniger aufwendigen Renovierungsarbeiten oder der Errichtung von Neubauten, möglichst gewinnträchtig wieder zu verkaufen. Doch dabei läuft einiges schief und einer der Aktivisten kommt bei einer seiner Aktionen ums Leben. Allerdings ist unklar, ob es ...

    Mehr
  • Herbert die Russen kommen !

    Russische Seelen
    sabrinchen

    sabrinchen

    28. August 2014 um 13:59 Rezension zu "Russische Seelen" von Veit Bronnenmeyer

    Dieses Werk fand ich sehr ausgegoren und es hat mir Spass gemacht es zu lesen. Da ich hier in der Umgebung von Nürnberg wohne war es mal schön einen regionalen Krimi zu lesen in dem man die Orte kennt in denen die Ermittlungen sich zutragen. Veit hat es hier verstanden angenehme Protagonisten zu erschaffen und hat Ihnen in einer interessanten Handlung viel freie Hand gelassen.  Der Plot erinnert mich vom Stil her sehr an die guten alten Krimis ala Agatha oder Doyle nur in die heutige Zeit übertragen.  Das Thema was hier gewählt ...

    Mehr