Veit Etzold

 3,9 Sterne bei 2.184 Bewertungen
Autor von Final Cut, Seelenangst und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veit Etzold (© privat)

Lebenslauf von Veit Etzold

Veit M. Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. 2005 promovierte er über den Kinofilm Matrix. Während und nach seinem Studium arbeitete er für Medienkonzerne, Banken und eine internationale Unternehmensberatung. Veit M. Etzold lebt in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches Winter des Wahnsinns (ISBN: 9783426527689)

Winter des Wahnsinns

 (1)
Neu erschienen am 03.05.2021 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)

Höllenkind

 (94)
Neu erschienen am 01.04.2021 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 8. Band der Reihe "Clara Vidalis".
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783869745541)

Höllenkind

 (3)
Neu erschienen am 01.04.2021 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Veit Etzold

Cover des Buches Final Cut (ISBN: 9783404166879)

Final Cut

 (573)
Erschienen am 18.05.2012
Cover des Buches Seelenangst (ISBN: 9783404168446)

Seelenangst

 (205)
Erschienen am 16.08.2013
Cover des Buches Spiel des Lebens (ISBN: 9783863960483)

Spiel des Lebens

 (205)
Erschienen am 13.09.2012
Cover des Buches Todeswächter (ISBN: 9783404169917)

Todeswächter

 (166)
Erschienen am 15.08.2014
Cover des Buches Blutgott (ISBN: 9783426524084)

Blutgott

 (163)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Der Totenzeichner (ISBN: 9783404172290)

Der Totenzeichner

 (162)
Erschienen am 16.07.2015
Cover des Buches Skin (ISBN: 9783404173754)

Skin

 (115)
Erschienen am 14.07.2016
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)

Höllenkind

 (94)
Erschienen am 01.04.2021

Neue Rezensionen zu Veit Etzold

Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)buchgestapels avatar

Rezension zu "Höllenkind" von Veit Etzold

Ein wenig vorhersehbar, aber trotzdem unterhaltsam
buchgestapelvor 2 Tagen

Worum geht’s?

Eigentlich wollte Pathopsychologin Clara Vidalis ihre Freistellung für einen Kurzurlaub in Florenz nutzen. Doch kaum kann sie einmal entspannen, stolpert sie schon unverhofft in den nächsten Fall. Der als Bluthochzeit bekannt gewordene mysteriöse Todesfall der Erbin einer der einflussreichsten Familien Italiens stellt nicht nur den Ermittler des Vatikans vor ein schier unlösbares Rätsel, sondern fordert auch von Clara einen Einsatz, der nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt.


Meine Meinung

Mit mittlerweile acht Bänden besteht die Reihe um Ermittlerin Clara Vidalis nun doch schon eine ganze Weile. Trotzdem bin ich bisher irgendwie noch nicht dazu gekommen, die gesamte Reihe zu lesen und habe mich daher dazu entschlossen, einfach mal mitten drin einzusteigen.

Im Nachhinein betrachtet kann ich ehrlich gesagt nicht behaupten, dass mich Höllenkind wirklich vom Hocker gerissen hätte. Ohne alle sieben vorherigen Bücher zu kennen, bin ich mir aber auch nicht sicher, ob das nicht eventuell einfach ein Symptom einer durchaus langen Reihe darstellt.

Gut zurecht gekommen bin ich zunächst einmal mit den Figuren. Selbst ohne Vorwissen kommt man recht leicht hinter die Beziehungsdynamiken und versteht, wer wie mit wem zu tun hat. Dabei wirkten die einzelnen Protagonisten sogar auf mich recht lebendig, auch wenn mir sicherlich einige entscheidende Informationen bezüglich ihrer Entwicklung im Laufe der Reihe fehlen.

Die Handlung an sich hatte auf jeden Fall Potenzial, in der Umsetzung allerdings hätte ich dann doch an der ein oder anderen Stelle etwas mehr erwartet. So haben beispielsweise die Orts- und Perspektivwechsel theoretisch für Spannung sorgen können, da aber recht schnell ein massives Foreshadowing betrieben wurde, war mir spätestens auf der Hälfte des Buches klar, worauf das Ganze hinauslaufen würde.

Gelangweilt habe ich mich aber tatsächlich trotzdem nicht, denn der Weg dahin war recht unterhaltsam zu lesen und mit einer Menge mehr oder weniger kreativ ums Leben gekommener Figuren gespickt. Insgesamt würde ich Höllenkind daher durchaus als solide Thrillerunterhaltung bezeichnen, auch wenn das Buch sicherlich über die ein oder andere Schwäche verfügt, die es eben nicht zum ganz großen Kino macht.


Fazit

Auch wenn recht schnell klar wurde, worauf die Geschichte hinaus laufen würde, konnte mich Höllenkind praktisch über den gesamten Handlungsstrang hinweg mehr oder weniger gut unterhalten. Wer hier auf atemlose Spannung hofft, wird eventuell eher enttäuscht, nette Lesestunden kann man mit diesem Buch aber auf jeden Fall trotzdem verbringen.

Dafür verteile ich dreieinhalb Bücherstapel.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783426524091)topper2015s avatar

Rezension zu "Höllenkind" von Veit Etzold

Durchwachsen
topper2015vor 2 Tagen

"Höllenind" ist das erste Buch dass ich von Etzold gelesen habe. Es geht um den Mord an einer jungen Frau einer Adelsfamilie an ihrem Hochzeitstag. Das Buch gehört einer Buchreihe an, die man jedoch nicht im Voraus gelesen haben muss, um diesem Band folgen zu können. Jedoch sollte man im Hinterkopf haben dass die vorherigen Teile immer kurz angeschnitten werden, sodass es zu Spoilern kommen kann.

Der Schreibstil von Etzold ist sehr leb- und bildhaft. Man hat schnell einige Seiten gelesen, jedoch gab es meiner Meinung nach nach dem unglaublich spannenden Anfang des Buches eher eine Spannungsflaute die sich auch nicht mehr so richtig erholt hat. Außerdem habe ich das Ende als etwas vorhersehbar empfunden.

Das Buch hatte genau die richtige Länge, denn weitere Seiten hätten die Geschichte nicht weitergebracht. Aus dem oben genannten Gründen ist das Buch für mich kein Knaller, aber auch kein Reinfall.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Höllenkind (ISBN: 9783869745541)Lavendelknowsbests avatar

Rezension zu "Höllenkind" von Veit Etzold

Spannend erzählt
Lavendelknowsbestvor 4 Tagen

Das Cover schreit nach einem klassischen Thriller, doch dass wir uns in religiöse Gefilde begeben würden, lässt es auf den ersten Blick nicht vermuten. Die Thematik ist super spannend und interessant. Nach Dan Brown aber auch nicht ganz unbekannt. Die Ermittlerin ist wahrlich ein Original und trägt die Geschichte.

Der Autor hat es auf jeden Fall geschafft ein paar spannende Fährten zu legen und ich lauschte der Geschichte an vielen Stellen mit angehaltenem Atem. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen bis es jedoch zum großen Finale kam. Die Auflösung war ein ziemliches Holterdiepolter und das trübte den Eindruck der Geschichte doch sehr! Ich dachte erst, das Hörbuch sei gekürzt, weil es mit etwas mehr als 7h auch nicht solang ist, doch das war nicht der Fall. 

Der Sprecher ist den meisten wohl aus dem Fernsehen bekannt. Ich wusste gar nicht, dass Tetje Mierendorf auch Bücher einliest und so war es eine angenehme Überraschung. Angenehm war es auch seiner Stimme zu folgen, auch wenn andere SprecherInnen es akzentuierter schaffen den unterschiedlichen Rollen Leben einzuhauchen.

Veit Etzolds "Höllenkind" war ein kurzes aber spannendes Hörerlebnis, dessen Ende den Gesamteindruck allerdings trübte.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

"Er ist überall, wo du ihn nicht siehst. Sein Wille geschieht. Wie im Leben, so im Tode."

Eine Reihe außergewöhnlich brutaler Morde, noch dazu verübt von Minderjährigen, versetzt Deutschland in Angst und Schrecken. Auch den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis jagen die Vorfälle Schauer          über den Rücken. Doch was steckt hinter den blutigen Gewalttaten? 

Auch der neue Band um Ermittlerin Clara Vidalis ist wieder ein harter Thriller,          der nichts für schwache Nerven ist.

Die Patho-Psychologin Clara Vidalis glaubt nicht an Zufälle, ebenso wenig kann und will sie glauben, dass Teenager auf eigene Faust all die brutalen Morde verübt haben sollen. Wird es ihr und ihrem Team gelingen die blutigen "slash mobs" zu stoppen?

Ein neuer spannender Band der Reihe um Ermittlerin Clara Vidalis.  "Blutgott" von Veit Etzold verspricht puren Nervenkitzel und einen Thriller, der unter die Haut geht. Gemeinsam mit Knaur verlosen wir 35 Exemplare von "Blutgott".  Wir weisen noch einmal darauf hin, dass das Buch explizite Gewaltszenen enthält.

621 BeiträgeVerlosung beendet

Wir laden euch ein zu unserem Leser- und Bloggertreffen auf der Frankfurter Buchmesse 2015!

Am Samstag, dem 17. Oktober 2015, treffen wir uns von 14 - 16 Uhr auf dem Orbanism Space (Halle 4.1 B73), um zu plaudern und uns auszutauschen.

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es wäre aber super, wenn ihr hier und/oder auf Facebook zusagt, dass wir in etwa abschätzen können, wie viele von euch dabei sein werden.

Wir freuen uns sehr, wenn ihr zahlreich kommt und womöglich haben wir ja auch die eine oder andere Goodie-Bag im Gepäck. ;)

EDIT: Wer am Samstag beim Treffen leer ausgegangen ist und ohne LovelyBooks Tasche nach Hause musste, kann hier im Thema vorbeischauen!


659 Beiträge
Zum Thema
Liebe Leserinnen und Leser!


Zum Welttag des Buches, am 24.April 2015, gibt es wieder eine kleine Buchverlosung. 
Und zwar gibt es ein signiertes Clara Vidalis Buchpaket zu gewinnen: Final Cut, Seelenangst und Todeswächter. 

Und es gibt eine Sache, die man nirgends kaufen kann und die es jetzt, im April 2015, einmalig nur hier bei Lovelybooks gibt: Es gibt 3 Manuskript Seiten aus dem unveröffentlichten neuen Clara Vidalis Thriller "Der Totenzeichner" (erscheint am 16.7. 2015), ebenfalls signiert! 

Was Ihr dafür tun müsst: Schreibt mir, welche Szene aus einem der drei Bücher ihr a) am grausigsten und b) am unterhaltsamsten / humorvollsten fandet. Die Verlosung endet am 1. Mai 2015.

Ich drücke die Daumen und freue mich, von Euch zu hören. 

beste Grüße
Euer Veit


99 BeiträgeVerlosung beendet
sabine0910s avatar
Letzter Beitrag von  sabine0910vor 6 Jahren
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks