Veit Etzold

 3.9 Sterne bei 1.879 Bewertungen
Autor von Final Cut, Spiel des Lebens und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veit Etzold (© privat)

Lebenslauf von Veit Etzold

Veit M. Etzold, geboren 1973 in Bremen, studierte Anglistik, Kunstgeschichte, Medienwissenschaften und General Management in Oldenburg, London und Barcelona. 2005 promovierte er über den Kinofilm Matrix. Während und nach seinem Studium arbeitete er für Medienkonzerne, Banken und eine internationale Unternehmensberatung. Veit M. Etzold lebt in Berlin.

Neue Bücher

Blutgott

 (124)
Neu erschienen am 01.04.2020 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch. Es ist der 7. Band der Reihe "Clara Vidalis".

Blutgott

 (6)
Neu erschienen am 27.03.2020 als Buch bei Knaur eBook.

Blutgott

Neu erschienen am 01.04.2020 als Hörbuch bei steinbach sprechende bücher.

Alle Bücher von Veit Etzold

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Final Cut9783404166879

Final Cut

 (562)
Erschienen am 18.05.2012
Cover des Buches Spiel des Lebens9783863960483

Spiel des Lebens

 (204)
Erschienen am 13.09.2012
Cover des Buches Seelenangst9783404168446

Seelenangst

 (196)
Erschienen am 16.08.2013
Cover des Buches Todeswächter9783404169917

Todeswächter

 (157)
Erschienen am 15.08.2014
Cover des Buches Der Totenzeichner9783404172290

Der Totenzeichner

 (153)
Erschienen am 16.07.2015
Cover des Buches Blutgott9783426524084

Blutgott

 (124)
Erschienen am 01.04.2020
Cover des Buches Skin9783404173754

Skin

 (114)
Erschienen am 14.07.2016
Cover des Buches Tränenbringer9783426520697

Tränenbringer

 (78)
Erschienen am 01.09.2017

Neue Rezensionen zu Veit Etzold

Neu
M

Rezension zu "Blutgott" von Veit Etzold

Erschreckend und abgründig
Mrs_Miepvor 2 Tagen

Schon der Klappentext sowie die Leseprobe wecken Interesse. Im DarkWeb werden Minderjährige zu Straftaten aufgerufen. Doch es sind nicht nur Straftaten, sondern blutige Morde verübt von Strafunmündigen. Clara Vidalis und ihr Team arbeiten einen ausgefeilten Plan aus mit dem sie an den Bluttgott herankommen wollen.

Die ersten 150 Seiten gestalteten sich recht schleppend. Auch wenn die Morde besonders blutig und brutal sind, konnten sie nicht über den fehlenden Spannungsbogen hinwegtrösten. Doch am Ball bleiben hat sich gelohnt. Mit der Idee des Plans wurde es Seite um Seite spannender. Auch wenn das Ende für meinen Geschmack dann etwas zu schnell abgehandelt wurde. Überraschend war es zum Schluss alle mal.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Blutgott" von Veit Etzold

Brutal und schockierend
Patnovor 5 Tagen

Seit „Final Cut“ bin ich ein Fan der Clara Vidalis-Thriller. 

Nun ist bei Droemer Knaur Band 7 der Reihe erschienen und ich wollte herausfinden, wer dieser „Blutgott“ ist. 

Es geschah im Mai 2019 in einem IC von Dortmund nach Frankfurt. 

Ein junges Mädchen sitzt allein in einem Abteil, als plötzlich die Tür aufgeht und eine Horde Jungen das Abteil betritt. Was dann passiert ist an Kaltblütigkeit und Gewalttätigkeit kaum zu überbieten. 

Eine Serie äußerst brutaler Morde in ganz Deutschland nimmt ihren Lauf. Das Bizarre daran ist, dass offenbar Minderjährige diese schrecklichen Taten in der Gruppe begehen. Wie hängen die Morde zusammen? 

Clara Vidalis glaubt nicht, dass die Jugendlichen in Eigeninitiative morden. Schließlich findet das Ermittlerteam im Dark Web eine Spur. Sie stoßen auf einen Mann, der sich als Blutgott bezeichnet und seine Anhänger per Video zum Gruppenmord nach seinem Vorbild auf. 


Schon zu Beginn des Buches fühlt Veit Etzold seinen Lesern auf den Zahn. Schaurig düster beschreibt er in allen Einzelheiten welches Martyrium die junge Frau im Zug erleben muss und wie die Täter ihre Leiche zurichten. Schwer verdauliche Kost. Der hartgesottene Thrillerleser freut sich. Die Spannung steigt, während der Buchautor weitere Morde schonungslos offen präsentiert.
Kurze Kapitel bringen Tempo in die Handlung. Etzold greift eine brisante Thematik auf, die mich nachdenklich stimmt. Jugendliche werden zu Killern und können dafür nicht belangt werden, weil sie noch strafunmündig sind. 

Die Charakterdarstellungen der Jugendlichen finde ich beklemmend. Es ist für mich erschreckend, wie stark und fasziniert sie auf dieses Thema „Töten“ abgefahren sind. Ohne Skrupel und ohne jegliche Angst finden scheinbar harmlose junge Leute Spaß am Morden. Grenzt für mich an Gewaltverherrlichung. 

Zwischendurch glänzt der Buchautor mit seinem Fachwissen über die Serientäter dieser Welt. Allerdings scheinen mir diese interessanten Hintergrundinformationen teilweise plump in die Geschichte eingearbeitet. 

Clara Vidalis wirkt in diesem Band oberflächlich inszeniert. 

Die Story mündet in einem spektakulären Finale, welches mich grübelnd mit einem fiesen Cliffhanger zurücklässt. 


„Blutgott“ ist ein reißerisch aufbereiteter Thriller, der mich schockiert hat und nicht ganz meinen Lesegeschmack treffen konnte. Wer das Sensationslüsterne mag, wird sich hier vermutlich besser unterhalten. 


P.S. Das Buch kann auch ohne Vorkenntnisse aus den vorangegangenen Bänden gelesen werden. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blutgott" von Veit Etzold

Nichts für Zartbesaitete
Thalavor 6 Tagen

Die Handlung beginnt mit einem schrecklichen Verbrechen: Eine junge Studentin wird im IC auf bestialische Art und Weise von mehreren Jugendlichen ermordet. Ihr einziges Vergehen: Zur falschen Zeit am falschen Ort. Dies ist das erste Buch, welches ich von Veit Etzold gelesen habe und Folgendes kann ich vorab sagen: Es wird blutrünstig. Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Angesichts dieser typisch männlichen Demonstration von Macht, nämlich Frauen ohne persönlichen Grund bestialisch zu ermorden, wirkt die weibliche Heldin Clara Vidalis kühl und nüchtern. Natürlich nehmen die Morde sie mit, aber trotzdem behält sie die Nerven und geht strategisch bei der Suche nach dem Anstifter, dem Blutgott, vor. 


Mir hat das Buch gut gefallen, die Handlung war durchweg spannend und die Kapitel kurz. Worüber ich mich noch gefreut hätte, wäre ein Einblick in die Seele des Blutgotts gewesen. Was ist Dreh- und Angelpunkt seines Handelns?  Wieso ist er zu dem Blutgott geworden? Gab es ein Ereignis, welches ihn aus der Bahn geworfen hat? Doch hierzu lässt uns der Erzähler im Dunkeln, Schade. 


Fazit: Ein spannender Thriller, den man all jenen Leser mit starken Nerven empfehlen kann. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Blutgottundefined

"Er ist überall, wo du ihn nicht siehst. Sein Wille geschieht. Wie im Leben, so im Tode."

Eine Reihe außergewöhnlich brutaler Morde, noch dazu verübt von Minderjährigen, versetzt Deutschland in Angst und Schrecken. Auch den hartgesottenen Ermittlern vom LKA Berlin um Patho-Psychologin Clara Vidalis jagen die Vorfälle Schauer          über den Rücken. Doch was steckt hinter den blutigen Gewalttaten? 

Auch der neue Band um Ermittlerin Clara Vidalis ist wieder ein harter Thriller,          der nichts für schwache Nerven ist.

Die Patho-Psychologin Clara Vidalis glaubt nicht an Zufälle, ebenso wenig kann und will sie glauben, dass Teenager auf eigene Faust all die brutalen Morde verübt haben sollen. Wird es ihr und ihrem Team gelingen die blutigen "slash mobs" zu stoppen?

Ein neuer spannender Band der Reihe um Ermittlerin Clara Vidalis.  "Blutgott" von Veit Etzold verspricht puren Nervenkitzel und einen Thriller, der unter die Haut geht. Gemeinsam mit Knaur verlosen wir 35 Exemplare von "Blutgott".  Wir weisen noch einmal darauf hin, dass das Buch explizite Gewaltszenen enthält.

619 BeiträgeVerlosung beendet
L
0 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches TodeswächterundefinedV
Liebe Leserinnen und Leser!


Zum Welttag des Buches, am 24.April 2015, gibt es wieder eine kleine Buchverlosung. 
Und zwar gibt es ein signiertes Clara Vidalis Buchpaket zu gewinnen: Final Cut, Seelenangst und Todeswächter. 

Und es gibt eine Sache, die man nirgends kaufen kann und die es jetzt, im April 2015, einmalig nur hier bei Lovelybooks gibt: Es gibt 3 Manuskript Seiten aus dem unveröffentlichten neuen Clara Vidalis Thriller "Der Totenzeichner" (erscheint am 16.7. 2015), ebenfalls signiert! 

Was Ihr dafür tun müsst: Schreibt mir, welche Szene aus einem der drei Bücher ihr a) am grausigsten und b) am unterhaltsamsten / humorvollsten fandet. Die Verlosung endet am 1. Mai 2015.

Ich drücke die Daumen und freue mich, von Euch zu hören. 

beste Grüße
Euer Veit


99 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  sabine0910vor 5 Jahren
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks