Veit Heinichen Gib jedem seinen eigenen Tod

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gib jedem seinen eigenen Tod“ von Veit Heinichen

Triest, im Hochsommer. Eine Luxusyacht läuft in den frühen Morgenstunden mit voller Fahrt auf die Küste auf. Als sie gefunden wird, ist sie leer, von ihrem Eigner fehlt jede Spur. Kommissar Proteo Laurenti trifft bei den Ermittlungen auf einen alten Kontrahenten: Der Vermißte stand vor langer Zeit unter dem Verdacht, seine Frau Elisa umgebracht zu haben – aber Laurenti konnte es nicht beweisen. Trotz der mörderischen Hitze muß er sich nun auf die Suche machen und hätte doch genug anderes zu tun. Bürgertum und Presse echauffieren sich über die zunehmende Prostitution, gegen die er vorgehen soll. Und auch das Familienleben verläuft turbulent: Seine Frau will eine neue Wohnung, der 80. Geburtstag der Schwiegermutter steht an und seine Tochter bewirbt sich gegen seinen Willen zur Wahl der Miss Triest. Als der Yachtbesitzer übel zugerichtet aus dem Meer gefischt wird, überschlagen sich die Ereignisse. Es geht um Bestechung, Menschen-schmuggel, Geldwäsche und Mord.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Sie sind da

tolles Buch.. macht Lust auf die Fortsetzung, freue mich schon darauf :)

Daniela34

Die Moortochter

Entsprach leider nicht meinen Erwartungen...

Antika18

Tot überm Zaun

Cosma Pongs ist (zu) aktiv und (über-)motiviert - und bringt damit ihre Tochter Paula zur Verzeiflung. Dem Leser gefällt's!

MissStrawberry

Der Mann zwischen den Wänden

Düsterer Thriller aus Schweden mit einem Ende, das kein Ende ist.

AmyJBrown

Mörderisches Ufer

Genau meinen Lesegeschmack getroffen

Laberladen

Geständnisse

Lesen - Punkt! Wundervoll geschrieben und eine eindringliche Story!

Janna_KeJasBlog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen