Veit Lindau Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst“ von Veit Lindau

Think Out Of The Box Für Bestsellerautor Veit Lindau ist wahrer Erfolg die Erfüllung des ganz individuellen Lebenswunsches. Man findet ihn, indem man ausgetretene Pfade verlässt und regelrecht "ver-rückt" wird – nur so erkennt man, was man wirklich-wirklich will, kann authentisch zu seinen Idealen stehen und hat die Kraft und Ausdauer, seinen Wunsch auch in die Tat umzusetzen. Neben persönlichen Erfahrungen und Fallgeschichten anderer Erfolgsmenschen präsentiert Veit in bewährter Manier praktische Übungen und ein motivierendes Toolkit, das am Ende zu wahrem Erfolg verhilft

Ein Buch für das man sich Zeit nehmen sollte und es einfach mal wirken lassen..

— Pat82
Pat82

Ein hilfreiches Buch für das man allerdings Zeit und Geduld braucht, um darauf eingehen zu können.

— MarianneKastern
MarianneKastern

Klare Ansage zur Ver-Änderung mit harter Arbeit. Mit kleinen Mankos.

— woll-garten
woll-garten

Eine unglaubliche Inspiration seine eigenen Träume zu verwirklichen. Packen Wir es an. Es liegt an uns.

— Fried-ra-sum
Fried-ra-sum

Manchmal muss man erst "verrückt" werden um das zu erreichen, was man wirklich-wirklich will...

— RebekkaT
RebekkaT

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Man muss aus der bequemen Ecke raus..

    Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst
    Pat82

    Pat82

    19. December 2015 um 19:43

    Ich habe mir jetzt wirklich Zeit gelassen und war 2.5W mit Veits Buch beschäftigt. Die Ideen sind top und wären so einfach umzusetzen ... ich kann nur so viel sagen: Ich bin drann! Ab und zu schleicht sich wieder die Routine ein und ich ergebe mich der Bequemlichkeit aber ich bin sicher es kommt gut :) Ich fand das Buch sehr gut. Ich hatte keine Erwartung und habe es einfach mal wirken lassen und ich denke das war auch gut so. veit ist ein super Typ, ich mag wie er die Beziehugn zu sihc selbst und seiner Familie beschreibt, er wirkt so menschlich, normal und doch so anders und bewunderswert. Jeder der offen ist und einfach mal aus der bequemen Ecke raus will muss das Buch einfach lesen. Man kann nur dazu gewinnen!!

    Mehr
  • [Rezension] Werde verrückt

    Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst
    MarianneKastern

    MarianneKastern

    14. December 2015 um 19:07

    Meine Meinung: Als ich mich bei der Leserunde angemeldet hatte, hatte ich mir unter dem Buch etwas anderes vorgestellt. Ich habe keine Ahnung, was genau ich mir vorgestellt hatte, aber nicht unbedingt das, was es am Ende war, was nicht heißt, dass es schlecht war. Dieses Buch ist ein Ratgeber für das Erreichen seiner Ziele, oder wie man auch sagen kann: was man wirklich-wirklich will. Das Buch ist im Prinzip in drei Teile geteilt, wenn man den Prolog und den Epilog mal auslässt... Was ich jetzt einfach mache... In diesen drei Teilen geht es zum einen darum heraus zu finden, was man wirklich-wirklich will. Bevor man das macht, wird aber erst einmal geklärt, was das bedeutet und all so etwas. Wenn das dann geklärt ist und man herausgefunden hat, was man wirklich-wirklich will, geht es um das Erreichen seines Ziels oder seiner Ziele. Das Buch ist sehr... interessant geschrieben. Ich mag diese Art von Schreibstil für einen Ratgeber, aber ich weiß nicht, ob alle damit klar kommen würden. Das Buch ist eher, etwas leichter geschrieben, wenn man das so sagen kann. Es versucht einem etwas nahe zu bringen ohne ... den Leser zu verlassen. Es nimmt den Leser so zu sagen an die Hand und erklärt ihm alles auf eine mehr oder weniger humorvolle Art. An sich machen die Erklärungen und die Tipps Sinn, aber da mein größtes Ziel momentan eher ist, die Schule zu beenden, hilft mir das Buch nicht unbedingt, da ich dafür vor allem lernen muss. Trotzdem ist das Buch sehr hilfreich, aber man muss wirklich bereit sein dafür zu arbeiten und sollte die Tipps auch beherzigen, was ich momentan einfach nicht kann. Wer also wirklich den starken Wunsch hat, heraus zu finden, was er wirklich-wirklich will und das auch umsetzen möchte, dem ist mit diesem Buch sicher geholfen. Ich persönlich fand den mittleren Teil am interessantesten. In ihm ging es darum heraus zu finden, was man wirklich-wirklich will. Cover: Tja, was soll man groß zu diesem Cover sagen. Es ist anders und dadurch wurde ich auf das Buch aufmerksam. Ein passender Titel, man kann aber auch etwas anderes darunter verstehen. Fazit: An sich ein hilfreicher Ratgeber, in den man allerdings Zeit und Mühe investieren muss, wenn man sein Ziel erreichen möchte.

    Mehr
  • Klare Ansage zur Ver-Änderung mit harter Arbeit

    Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst
    woll-garten

    woll-garten

    18. November 2015 um 09:01

    Für Bestsellerautor Veit Lindau ist wahrer Erfolg die Erfüllung des ganz individuellen Lebenswunsches. Man findet ihn, indem man ausgetretene Pfade verlässt und regelrecht "ver-rückt" wird – nur so erkennt man, was man wirklich-wirklich will, kann authentisch zu seinen Idealen stehen und hat die Kraft und Ausdauer, seinen Wunsch auch in die Tat umzusetzen. Neben persönlichen Erfahrungen und Fallgeschichten anderer Erfolgsmenschen präsentiert Veit in bewährter Manier praktische Übungen, sechs Meditationen als Download und ein motivierendes Toolkit, das am Ende zu wahrem Erfolg verhilft. Hätte ich nicht an der Leserunde teilgenommen, hätte ich das Buch wohl eher nicht gekauft – wir sind Selbsthilferatgeber etwas suspekt. Aber ich habe mich unvoreingenommen hineingestürzt und es durchgearbeitet. Ja, es ist ein Buch, mit dem man wirklich arbeiten muss, mit dem Notizbuch daneben, einfach nur lesen geht nicht. Grob zusammengefasst macht man eine Analyse der eigenen Situation, was wichtig ist, was verändert werden soll – was man wirklich will. Dann die Anleitung, wie man das in Angriff nimmt, mit vielen Hintergrundinformationen. Das alles wirkt sehr authentisch, denn der Autor erzählt aus seinem eigenen Leben, über seine jahrelange Entwicklung auf eben diesem Weg. Dabei wirkt er wie ein ehrlicher und guter Freund, die Sprache ist klar und ungeschönt. Manche Erkenntnisse sind unangenehm, aber da muss man durch. Insgesamt war es „anstrengend“ zu lesen – nebenbei auf der Couch geht es nicht -, man braucht Zeit dafür, muss damit arbeiten. Mein Exemplar ist inzwischen bunt gespickt mit Reitern, und ich werde es definitiv noch einmal durcharbeiten. Es gibt viele Tipps, viele Schritte zu gehen, wenn man sein Selbst ver-rücken will, an die richtige Position. Und nicht alles lässt sich gleichzeitig oder ohne Aufwand in das eigene Leben einbinden. Einige Tipps (zB nur noch die Leute um sich scharen, die genau das gleiche wollen und einen unterstützen) empfinde ich als nicht umsetzbar, und schon gar nicht mal eben und sofort. Ich konnte viele Dinge nicht auf mein konkretes Ziel ummünzen und anwenden, weil sie mehr auf greifbarere Ziele wie Geld oder beruflichen Erfolg ausgerichtet sind, das war dann nicht so überzeugend. Was mir aber wirklich nicht gefallen hat, waren die ständigen Hinweise auf seine Homepage. Und der Zugang zu dem Leser-Bereich für dieses Buch hat überhaupt nicht funktioniert, weder mit dem Passwort im Buch, noch mit dem zusätzlichen für die ersten Leser, dass lose drin lag. Ich habe es mehrfach versucht, leider erfolglos, und das ist negativ hängen geblieben. Mein Fazit: Hinsichtlich der Selbstanalyse, der Erkenntnisse und einiger Tipps hat mir das Buch gut gefallen, ob es mir wirklich etwas bringt, kann ich noch nicht sagen, kurzfristige Veränderungen habe ich noch nicht wahrgenommen. Das Buch ist nur für Leute, die wirklich-wirklich etwas ändern wollen und dafür hart arbeiten wollen.

    Mehr
  • Vielleicht bin ich ja schon ZU verrückt?

    Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    02. November 2015 um 21:14

    Manchmal muss man einfach nur einen neuen Standpunkt einnehmen, um die Dinge zu erreichen, die man wirklich erreichen möchte. Aber ZUERST muss man natürlich wissen, was man denn wirklich, wirklich will. Und dann gibt es Tricks, um ans Ziel zu kommen. Mit all dem möchte Veit Lindau seinen Lesern helfen. Ich bekomme mehr und mehr das Gefühl, dass ich die Finger von Selbsthilfebüchern lassen sollte. Scheint einfach nicht mein Genre zu sein. Aber bei diesem hier musste ich nicht nur schmunzeln, wie das sonst der Fall ist, nein, hier hab ich mich wirklich geärgert. Das erste Kapitel hatte eindeutig etwas Mantra - Artiges. Du bist schön, du bist gut, du bist toll, du kannst das alles... Spitze. Wusste ich entweder schon vorher oder glaube es jetzt immer noch nicht. Wenn die Mission hier also war mich auf Seite eins schon abzuschrecken - geschafft. Egal. Ich hab mich nochmal zusammen genommen, mich vom wunderschönen Design des Buches berieseln lassen (denn DAS ist wirklich toll!) und versucht objektiv weiter zu machen. Leider wurde es nicht besser. Dass Lindau mir an allen Ecken und Enden erklären muss, wie ANDERS sein Buch doch ist, verglichen mit all den anderen Selbsthilfebüchern hat mir nicht nur das Lesen erschwert sondern den Schreiber noch dazu wahnsinnig unsympathisch gemacht. Denn erstens ist "Werde verrückt" für mich kein Stück anders und zweitens - selbst wenn?! Ein bisschen Bescheidenheit hat noch niemandem geschadet, es hätte gereicht das dreimal zu erwähnen.  Der Praxisteil ist dann eine Mischung aus "Aufwärmen von Altbewährtem" - Marke tief Einatmen hilft gegen Müdigkeit und der unglaublichen Erkenntnis, dass Disziplin echt hilft, wenn man was erreichen möchte (WIRKLICH?! Erzähl mir mehr, ich hab meine Ziele bis dato verfehlt weil der innere Schweinehund mich doch wieder auf's Sofa getrieben hat? Beeindruckend.) -  und "Esoterischem Blabla" in der Form von Quantensüppchen. Das ist mir dann einfach eine Spur zu abgedreht. Dazu kommen noch viele andere, kleinere Ärgernisse - ständige Querverweise auf andere Bücher von Lindau (sorry, ich bin hier nicht beim Teleshopping), Wikipedia als Wissenschaftliche Quelle (da darf man sich gerne informieren, das Wissen sollte aber doch tiefer gehen, wenn man schon meint Bücher schreiben zu müssen) und und und. Mitgenommen hab ich nichts, für mich war's einfach nur ein kleiner Aufreger aber ich bin ja nicht das Maß aller Dinge. Macht euch selbst ein Bild, vielleicht hilft es dem einen oder anderen ja tatsächlich weiter.

    Mehr
  • Werde verrückt

    Werde verrückt: Wie du bekommst, was du wirklich-wirklich willst
    RebekkaT

    RebekkaT

    13. October 2015 um 16:56

    Veit Lindau und sein Buch "Werde verrückt" kann schon an mancher Stelle verrückt machen. Zuerst, ich mag Veit Lindau, seine "weisen" Sprüche über Facebook haben oft meine Tage erhellt, mich lächeln lassen und freudig in den Tag starten lassen. Sein neuestes Werk hat mich sehr angesprochen. Veit will, dass ich das bekomme, was ich "wirklich-wirklich" will. Gut, das will ich auch, also habe ich angefangen... Prolog, Part 1 und Part 2 zeigen mir erstmal, dass ich oft seine HP besuchen sollte, dass er ganz viele andere schöne Sachen hat und dass ich nur auf mich zu hören habe, jedenfalls lese ich das für mich grob so heraus. "Kultiviere, was dich stärkt. Lass weg, was dich schwächt. Mehr baucht es nicht." So einfach und doch so schwer. Wie oft sage ich "Ja" und weiß, dass es dann für mich schwer wird und ich immer schwächer dadurch werde. S. 124 "Du weißt immer alles, was jetzt gerade wichtig für dich ist!" Part 3 war dann das "härteste" Thema, nämlich: wie ich das ganze umsetze - um dann im Epilog nochmal Entspannung reinzubringen. Sprich: das Buch ist wie die Fahrt mit einer Achterbahn. Es beinnt langsam und wird immer schneller und lässt mich erst am Schluss wieder aufatmen und entspannen! Außergewöhnlich und hoffentlich bald noch öfter vertreten, finde ich die Passwörter, mit denen ich mir mehr von Veit Lindau reinziehen kann. ;-) Cover: auffällig, grün und gutes Format. Schreibstil: ab und an doch etwas abgehoben, aber nie zu esoterisch. Flüssig und schnell zu lesen; Zitate, im Kapitel kurze Unterthemen, lassen einen das Buch schnell weglesen. Ich mag es, vom Autor persönlich angesprochen zu werden. Homepage: Auch da einige Links, die zu weiteren Käufen anregen sollen, aber er verdient damit ja auch sein Geld. Die Videos sind ruhig und auch da mag ich die persönliche Ansprache. Ich fühlte und fühle mich wichtig! Ob ich das erreiche, was ich "wirklich-wirklich" will, kann ich noch nicht sagen, aber ich werde es versuchen und vielleicht auch mit Veits Hilfe das bekommen, was ich verdiene!

    Mehr