Velma Wallis Zwei alte Frauen

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwei alte Frauen“ von Velma Wallis

Hoffnung, Mut und der Wille zu überleben

Der Nomadenstamm der Gwich-in, hoch oben in Alaska, wird während eines extremen Winters von einer Hungersnot heimgesucht. Wie es das Stammesgesetz vorsieht, beschließt der Häuptling, zwei alte Frauen als unnütze Esser zurückzulassen.

In der eisigen Wildnis auf sich allein gestellt, geschieht das Erstaunliche: die beiden Frauen finden den Mut und den Willen zu überleben. Und es gelingt ihnen.

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

Underground Railroad

Ein bedrückendes Buch, dass leider noch immer aktuell ist.

sofalxx

Und es schmilzt

Intensiv. Verstörend. Lesenswert. Die nüchterne Sprache und die emotionale Distanziertheit der Protagonistin bilden eine perfekte Symbiose.

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zwei alte Frauen" von Velma Wallis

    Zwei alte Frauen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. March 2012 um 14:16

    Wozu Menschen fähig sind... * Der Nomadenstamm der Gwich'in, der in Alaska lebt, wird während eines harten Winters von einer Hungersnot heimgesucht. Zwei alte Frauen, die nichts mehr zum Gemeinwohl beitragen können und nur jammern, werden von ihrem Stamm zurückgelassen. Und dann geschieht das Unglaubliche: die beiden Frauen finden sich alleine in der Wildnis zurecht, bauen Werkzeuge, jagen und legen Nahrungsmittelvoräte an. Sie überleben! * "Der Körper braucht Nahrung, aber die Seele braucht Menschen!" * "Zwei alte Frauen" von Velma Wallis wird von Ursula Illert gelesen. Sie liest in einem angemessenen Tempo und intoniert die Geschichte sehr schön. "zwei alte Frauen" ist eine Erzählung, die den Hörer einfach berühren muss. All die Emotionen die Velma Wallis hier eingefangen hat, angefangen beim Verstoß ihres Stammes, ihrer Trauer, dass sich ihre Familien nicht für sie einsetzen und dem Stolz, den die Frauen empfinden, als sie merken, dass sie auch alleine überleben können! Eine Geschichte, die einem in Erinnerung ruft, dass der Glaube an sich selbst Berge versetzen kann! * Sanft, emotional, lehrreich und einfach nur wunderschön ist dieses Hörbuch aus der Caritas-Edition!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks