Velvett D. Black Das High-Heel-Project

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das High-Heel-Project“ von Velvett D. Black

Das High-Heel-Project Jettes größter Alptraum wird wahr: Ihre kleine Schwester heiratet. Sofort steht für die etwas ungeschickte Wahlpariserin fest, dass sie sich beim Besuch ihres Heimatdorfes den Eindruck eines perfekten Lebens erzeugen muss. Dafür fehlt ihr nur noch das Auftreten, der perfekte Job und nicht zu vergessen der Traummann. Doch um Beides steht es gerade in Jettes Leben nicht sonderlich gut. Bewaffnet mit einer To-do-Liste und Highheels startet sie, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Zasa, die Aktion: High-Heel-Project Als dann Jettes Ex-Freund auftaucht sieht sie sich gerettet, doch die Probleme fangen gerade erst an.

Super Buch gewesen!

— DeinSichererTod
DeinSichererTod

Nett für zwischendurch, schwächelt aber im Großen und Ganzen.

— Stinsome
Stinsome

To do Listen und andere Kleinigkeiten

— Selest
Selest
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das High-Heel-Projekt - Velvett D. Black

    Das High-Heel-Project
    HoneyIndahouse

    HoneyIndahouse

    31. March 2016 um 21:08

    Überraschend gut!Die Story ist echt Klasse erzählt und man kann sich super in die Charaktere hinein versetzen. Die Erzählweise aus der Ich-Perspektive passt meiner Meinung nach sehr gut und man bekommt einen guten Einblick in das Gefühlsleben der Hauptperson Jette. Besonders gut haben mir die Gedanken von Jette gefallen, wenn sie beispielsweise mit sich gerungen hat. Das fand ich sehr gelungen. Das einzige, das ich etwas schade fand war der etwas abrupte Schluss. Ich finde man hätte da noch durchaus mehr heraus holen können.Da ich hier aber nichts vorwegnehmen möchte führe ich das nicht genauer aus. ;)Jedenfalls is es ein tolles Buch für zwischen durch! Und für ein kostenlos erstandenes Ebook ist es sehr sehr gut. Absolut lesenswert. :)Alles Liebe,Honey

    Mehr
  • Leserunde zu "Das High-Heel-Project" von Velvett D. Black

    Das High-Heel-Project
    ValentinaKramer

    ValentinaKramer

    Hallo ihr Lieben!zu meinem neuen Buch möchte ich gerne eine Leserunde starten und freue mich schon auf den Austausch mit Euch! Hier erst mal der Klappentext, damit ihr wisst, was Euch erwartet: Jettes größter Alptraum wird wahr: Ihre kleine Schwester heiratet. Sofort steht für die etwas ungeschickte Wahlpariserin fest, dass sie sich beim Besuch ihres Heimatdorfes den Eindruck eines perfekten Lebens erzeugen muss. Dafür fehlt ihr nur noch das Auftreten, der perfekte Job und nicht zu vergessen der Traummann. Doch um Beides steht es gerade in Jettes Leben nicht sonderlich gut.  Bewaffnet mit einer To-do-Liste und Highheels startet sie, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Zasa, die Aktion: High-Heel-Project  Als dann Jettes Ex-Freund auftaucht sieht sie sich gerettet, doch die Probleme fangen gerade erst an. Habt Ihr Lust? Dann einfach kurz "Hier" rufen. Die Auswahl erfolgt dann nach dem Zufallsprinzip (falls sich genug Lesewütige finden). Grüße Eure Velvett D. Black

    Mehr
    • 66
  • In 3 Wochen den Perfekten Mann?

    Das High-Heel-Project
    hannemie

    hannemie

    17. November 2015 um 15:53

    Jette liebt ihr Leben in Paris und sie möchte es um keinen Preis wieder hergeben: Parties bis in die Morgenstunden, Designer Mode und ihren tollen Job. Eben ein absolut perfektes Leben. Nicht so wie in ihrer trübseligen Dorfgemeinde aus der sie stammt. Eigentlich sollte sie nichts mehr dort hin zurückbringen. Außer.... eine Nachricht von ihrer Halbschwester das diese heiratet und Jette dabei sein soll. Nun muss sie alle Hebel in Bewegung setzen, um unter den Daheimgebliebenen und den Dorfbewohnern als Frau von Welt aufzutreten. Den tollen Job, die Designer Mode und das Pariser Flair hat sie schon. Das einzige Puzzleteil zum perfekten Leben ist ein Mann an ihrer Seite. Kann sie den in 3 Wochen in der Stadt der Liebe finden? Das Cover ist richtig schön geworden und verspricht schon ein richtig schönes "Mädchen-Buch". Jette war mir auf Anhieb sympathisch und ich kann sie gut verstehen, dass sie in ihrer Heimat nicht wegen eines Mankos (fehlender Mann) zerrissen werden möchte. Im Gegenteil sie möchte zeigen, dass sie es geschafft hat. Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, denn durch die lockere Art ist das Buch eine super Feierabend-Lektüre, um einfach runter zu kommen. Zudem ist es an vielen Stellen sehr amüsant. Besonders ihr Plan in 30 Tagen den perfekten Mann zu daten bringt einiges an Potential mit, um dieses Buch nicht so schnell in die Ecke zu legen.

    Mehr
  • Paris und eine Menge Chaos

    Das High-Heel-Project
    Athene100776

    Athene100776

    08. November 2015 um 23:52

    Jette lebt mit ihrer besten Freundin mitten in Paris, dort lebt sie ihr "perfektes" Leben. Jette hat einen guten Job, liebt Designer-Mode und feiert gerne bis in die Morgenstunden, das Leben einer bodenständigen jungen Frau, die ihrem kleinen Dorf in Deutschland den Rücken gekehrt hat. Es könnte alles so perfekt sein, käme da nicht der Anruf ihrer Schwester, die sie zu ihrer Hochzeit nach Deutschland in das besagte Dorf einläd.... Jettes Leben gerät aus der Bahn, zum einen mag sie ihre Halbschwester überhaupt nicht und zum anderen sind in ihrem Dorf alle spießig. Es hilft nichts, Jette stellt eine To-Do-Liste auf und versucht diese abzuarbeiten, das Projekt "High-Heel" ist geboren. Schließlich muss Jette im Dorf als Frau von Welt auftauchen und das auch noch mit der passenden männlichen Begleitung, aber wo soll sie den innerhalb von 3 Wochen auftreiben ??? Der Roman ist lustig und spritzig beschrieben. Der Leser erhält Einblick in das Pariser Leben bei Tag und bei Nacht. Es werden viele Klischees bearbeitet und es macht Spaß Jette 3 Wochen lang in Paris zu begleiten. Jette ist ein toller Charakter, sie könnte auch das Mädchen von nebenan sein, mit dem man lachend durch die Straßen geht. Wie jede andere junge Frau hat sie so ihre Problemchen und erscheint von Anfang an eher als gute Freundin, deren Geschichte man lauscht. Der Schreibstil macht es dem Leser leicht, durch das Buch hindurch zu fliegen, viel zu schmunzeln und auch Seiten an sich zu erkennen. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, denn sie ist nicht künstlich oder überheblich. Alles in allem ein Roman, der einen gemütlichen Leseabend verspricht und eine Menge Spaß macht.

    Mehr
  • Vorsicht! Fesselnde Klischees in Sicht!

    Das High-Heel-Project
    DeinSichererTod

    DeinSichererTod

    27. October 2015 um 15:21

    Ja, die der Titel schon sagt, handelt es sich hier um ein Buch, welches mit so vielen Klischees (insbesondere Pariser Klischees) behaftet ist, dass man irgendwann aufhört mitzuzählen. Aber ist das schlimm? Nein! Keinesfalls! Und um euch einen kleinen Einblick in die Geschichte zu geben, schildere ich euch nun mein Leseerlebnis :-)  Es ist das erste Werk der jungen Autorin Velvett D. Black, man könnte das Buch wohl schon als "selfmade" beschreiben; selbst das Cover wurde von der Dame designed. Dass es etwas verzerrt und unscharf ist, kann außen vor gelassen werden, da ich mir allgemein nicht viel aus Covers mache - Hauptsache, die Geschichte stimmt. Erschienen ist es als eBook und im Taschenbuchformat.  Die Geschichte dreht sich vollkommen um das aufregende Liebesleben der jungen Jette (wie sollte das Liebesleben einer Deutschen in Paris auch sonst sein..), welche eigentlich nur eine Begleitung zur Hochzeit ihrer Schwester sucht - was sie dabei jedoch alles erlebt, hat wahrhaftig nichts mehr mit einer einfachen Begleitung zu tun.  Man sollte sich bei dieser Story wirklich nur auf die Geschichte konzentrieren - die wirklich 1a ist - als auf alle Äußerlichkeiten. Das Buch ließ sich schön flüssig lesen und weil es eben an so vielen Stellen sehr umgangssprachlich verfasst ist, kann ich nur garantieren, dass man irgendwann mit Jette fühlt.  Jette kann einem aber auch Leid tun. Da landet sie in der einen Nacht bei einem strahlenden Adonis und stolpert gleich am nächsten Morgen in die Arme des nächsten Supermans - der wohl wirklich überirdische Kräfte zu haben scheint, so oft, wie er Jette auffängt. Und die Dame sollte sich aufgrund ihrer Konditionsstörungen dringend mal zum HNO-Arzt begeben!  Nun wird dieses Gefühlschaos auch noch damit komplettiert, dass sie ein umwerfendes Kleid ergattert und die überzogenen Kreditkarten gleich mit, das ist doch einfach herrlich. Und wenn man dann auch noch eine so nervtötende beste Freundin an der Backe kleben hat, die einen darauf trimmt, alles (in ihren Augen) perfekt zu machen, dann ist es auch nicht verwunderlich, dass früher oder später die Kündigung ins Haus flattert - was ja so nicht stimmt, aber was es damit auf sich hat, kann ich schlecht verraten.  Alles in allem also ein durchaus lesenswertes Buch, an das sich ruhigen Gewissens auch Freunde des Krimis ranwagen können - kriminell durcheinander geht es in dieser Geschichte allemal zu! 

    Mehr
  • Unterhaltsam, aber eher mittelmäßig..

    Das High-Heel-Project
    Stinsome

    Stinsome

    15. September 2015 um 03:20

    Worum geht es? Das High-Heel-Project Jettes größter Alptraum wird wahr: Ihre kleine Schwester heiratet. Sofort steht für die etwas ungeschickte Wahlpariserin fest, dass sie sich beim Besuch ihres Heimatdorfes den Eindruck eines perfekten Lebens erzeugen muss. Dafür fehlt ihr nur noch das Auftreten, der perfekte Job und nicht zu vergessen der Traummann. Doch um Beides steht es gerade in Jettes Leben nicht sonderlich gut. Bewaffnet mit einer To-do-Liste und Highheels startet sie, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Zasa, die Aktion: High-Heel-Project. Als dann Jettes Ex-Freund auftaucht sieht sie sich gerettet, doch die Probleme fangen gerade erst an. Meine Meinung Bevor ich anfange, mich über die Schwächen dieses Buches auszulassen, muss ich sagen, dass auch schon die Inhaltsangabe nicht ganz treffend ist und einen falschen Eindruck vermittelt. Der Exfreund spielt hier eigentlich gar keine so große Rolle wie angedeutet und streng genommen gerät auch die To-do-Liste immer mehr in den Hintergrund... Aber gut, ich möchte da jetzt mal nicht zu viel verraten. Was mich vor allem an dem Buch gestört hat, war die Tatsache, dass immer wieder Widersprüche auftauchen. So könnte der Typ mit dem Grinsen voller Selbstvertrauen ja mal etwas mehr Selbstvertrauen haben oder so ist der Typ, mit dem sie sich nichts Langfristiges vorstellen kann, ja eigentlich der perfekte Freund. Hä? In der ersten Sekunde ist Mike auch noch der Kerl, der alle anderen aussticht und in der zweiten kann er seinen Konkurrenten auf einmal nicht mehr das Wasser reichen. Das war irgendwie ein ziemliches Hin und Her. Der zweite Kritikpunkt war für mich, ACHTUNG MINISPOILER: dass anscheinend die gesamte Männerwelt auf Jette stand. Auf einmal wollte jeder etwas von ihr - selbst ihr Kollege, den man nur am Rande kennenlernt und bei dem es auch nur angedeutet wird. Aber musste das sein?! SPOILER ENDE Über diese beiden Tatsachen hätte ich vielleicht noch großzügig hinwegsehen können, wenn das Ende nicht so unrealistisch und ja, kitschig!, gewesen wäre, wo Jette doch noch behauptet hatte, keine "Kitschfee" zu sein. Ja, gut... Der Kitsch war sogar noch erträglich, wobei ich ihn auch irgendwie erwartet habe, aber sorry, das ging mir alles viel zu schnell. ACHTUNG SPOILER Die beiden kannten sich doch viel zu wenig, um sich auf den letzten Seiten Liebesgeständnisse um die Ohren zu hauen. Wie oft haben sie sich getroffen? Dreimal? Hier hätte man vielleicht noch ein paar Seiten drauflegen können... SPOILER ENDE Leider bleibt auch noch eine Frage offen: Was ist jetzt mit Mike & Rambo? Aber auch, wenn ich dieses Buch ganz schön in der Luft zerrissen habe, so habe ich auch noch Positives zu sagen: Trotz oben genannter Schwachstellen ist das Buch echt unterhaltsam. Es zeichnet sich durch Humor, amüsante Szenen, die ich noch in keinem anderen Buch angetroffen habe, und angenehme Charaktere aus, die "Das High-Heel-Project" doch noch lesenswert machen. :) Lasst euch durch meine Kritik nicht abschrecken und wagt selber einen Versuch. Verschwendete Zeit ist es meiner Meinung nach nämlich nicht. So, abschließend entschuldige ich mich für die beiden Spoiler, die ich mir leider nicht verkneifen konnte, und gebe dem Buch alles in allem 3 Sterne. :)

    Mehr
  • To do Listen und andere Kleinigkeiten

    Das High-Heel-Project
    Selest

    Selest

    29. July 2015 um 13:07

    Jette hat ein kleines Problem sie muss zur Hochzeit ihrer Schwester 1 Sie kann sie nicht leiden2 Sie hat 3 Wochen zeit3 Jette steht auf to do Listenalso Liste schreiben und loslegen aber kaum ist ein Punkt weck kommt ein neuer dazuAnfangs hatte ich etwas Probleme in das Buch zu finden, aber mal angekommen wurde es richtig lustig,wie im richtigen leben ein Problem gelöst drei neue dazuSehr schön gelöst ,lustig geschrieben also für alle die gerne lachen wäre das  High-Heel-Project eine schöne Sommer Lektüre. 

    Mehr