Venetia Thompson Börsen Babe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Börsen Babe“ von Venetia Thompson

Ein Jahr voller Gier, Luxus, Sex und Alkohol – die wahre Geschichte einer Ex-Brokerin

Mit gerade einmal 23 Jahren tritt Venetia ihren Job als Brokerin in der
Londoner City an. Überwältigt von der Kraft und dem Trubel taucht sie ein
in eine aggressive Männer-Branche, in der Gier, Luxus, Sex und Alkohol
regieren. Eine Weile macht das Spaß, aber bald schon melden sich Selbstzweifel.
Venetia schreibt einen schonungslos offenen Artikel über die
Londoner Finanzwelt, der die Branche erschüttert – und fliegt hochkant
raus.
Das Skandalbuch aus Großbritannien: die Machenschaften der Finanzbranche schonungslos offengelegt

Sehr lustiges und informatives Buch über ein paar Funktionen der Börse

— lisaaafr

Ein sehr interessanter Insiderbericht, manchmal etwas langatmig.

— _Lotusblume_

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Einfach facettenreich und spannend, ich bin etwas traurig, Chilbury zu verlassen...

4Mephistopheles

Lichter auf dem Meer

Ein Buch für die Seele. Nicht der Spannungsbringer, daber doch sehr berührend.

AdelheidS

Wiesenstein

Literarisch anspruchsvoll, erfordert der Roman viel Lesegeduld, aber es lohnt sich.

Bibliomarie

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Schade, dass es nun zu Ende ist.

ulrikerabe

Wie die Stille unter Wasser

Emotional und Tiefsinnig. Ein Roman der mich von Anfang bis Ende fasziniert hat.

L-Jay

All die Jahre

Eindringliche Familiengeschichte, die trotz vieler Spannungen leider sehr unexplosiv bleibt und am Ende vieles in der Schwebe lässt.

Betsy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr guter Einblick in die Welt der Börsenmakler

    Börsen Babe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. January 2017 um 14:47

    Venetia Thompson ist erst 23 Jahre alt und bereits Börsenmaklerin eines erfolgreichen Unternehmens. Das Buch erzählt von den ersten Tagen in Venetias neuem Job. Es werden ständig - für einen Anfänger - verwirrende Abkürzungen durch den Raum gerufen. Sobald eine Markler einen Erfolg verbucht, wird er von den anderen Kollegen von allen Seiten mit kleinen Gegenständen beschossen. Venetia ist anfangs sehr unsicher und versucht sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden. Chats mit ihrer besten Freundin Lena muntern sie immer wieder. Venetia ist nervös und die kleinen Fehler - wie zum Beispiel das Weitergeben von falschen Preisen - ziehen immer mehr an Venetias Nerven. Während sie abends mit Kunden in Luxusrestaurants speist und den erworbenen Gewinn in Luxusartikel umwandelt, ist Venetias Privatleben weitaus weniger glamurös. Um 6 Uhr morgen klingelt der Wecker, abends fällt sie tot ins Bett. Die Arbeit an der Börse ist von Hektik und Schnelligkeit geprägt. Kollegen kommen und gehen und das Arbeitsklima ist alles andere als kollegial. Jeder denkt an seinen eigenen Erfolg. Als sie wieder etwas auf der Arbeit falsch macht, bricht Venetia an ihrem Arbeitsplatz in Tränen aus. Mit der Bitte früher gehen zu dürfen und der Aussage, dass sie momentan mit ihrem Gehalt nicht über die Runden kommt, flieht sie so schnell wie möglich nach Hause, wo sie einen Nervenzusammenbruch erleidet. Als sie sich dann noch in einem Krankenhaus wiederfindet, spürt Venetia, dass die ganze Hektik am Arbeitsplatz sie bereits so voreingenommen hat, dass ihr komplette Ruhe zu wider ist. Bald besteht Venetias Leben nur noch aus Unzufriedenheit und sie tingelt sich von einer Partie zu der nächsten. Um einen Rausschmiss aus dem Unternehmen zu provozieren, schreibt sie einen erschütternen Bericht über die schlimmen Arbeitsbedingungen, die am Börsenmarkt herrschen. Persönliche Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und die geschilderten Ereignisse empfand ich als sehr interessant. Verwirrend fand ich etwas die ganzen Fachbegriffe. Venetia Thompson zeigt in ihrem autobiografischen Werk nicht nur die schönen Seiten, die der Beruf als Börsenmakler mit sich bringt, sondern auch die Schattenseiten. Man hat förmlich beim Lesen mit Venetia gejubelt und auch mit ihr geweint. Das Buch ist sehr realistisch geschrieben und ich habe seit langem nicht mehr so ein gutes Buch gelesen!

    Mehr
  • Sehr lustig, aber leider auch erschreckend

    Börsen Babe

    lisaaafr

    19. June 2015 um 19:22

    Inhalt Venetia hat in London Russisch studiert und fängt nach ihrem Studium in einer Brokerfirma an. Sie ist durch eine Freundin, die Traderin bei einer großen Investmentbank ist, in diesen Beruf hineingerutscht. Eigentlich hatte sie nicht vor als Brokerin zu arbeiten. Sie hatte keine Ahnung, was sie dort machen muss und wie die Börse funktioniert. Schnell merkt sie, dass dieser Beruf ziemlich anstrengt, ist. Nicht weil sie so lange arbeiten muss, sondern da sie zu vielen Partys gehen muss bzw. zu Kundentreffen muss und dort wird immer reichlich Alkohol getrunken. Es kam also öfters vor, dass sie angetrunken oder mit einem Kater zur Arbeit ist. Ihre Kollegen sind eigentlich alle ganz nett, bis auf einem ihr "Chef" er sitz ihr gegenüber und beschwert sich über alles (wenn nichts los ist, ist z.B. die örtliche BMW Werkstatt dran oder Starbucks). Der "Amerikaner" arbeitet nach einem bestimmten Muster, der wirklich nicht gut ist. Sie lernt Leute kennen, die nur am Koksen sind und dazu noch zu Prostituierte gehen, während zu Hause die Frau (mit Kindern) wartet. Meine Meinung Das Buch beschreibt sehr gut, dass letzte Jahr vor dem Crash, bevor viele Banken, unteranderem auch Lehman Brothers eingestürzt sind. Sie bekommt mit, wie die Kreditkrise ausbricht und wie die Banker, Broker usw. verhalten. Es ist ziemlich interessant, wie der Lebensstil von ihnen war und wie sie sich aufgeführt haben. Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen. Da es auch sehr lustig ist, da sich 30-40 jährige Männer auf einmal wie Kinder benehmen, kann man sich schließlich denken, dass einige Aktionen nicht gut ausgehen. Venetia hat ihren Job geschmissen, bzw. sie wurde rausgeschmissen, nach dem ein Zeitungsartikel veröffentlicht wurde.

    Mehr
  • sehr interessant!

    Börsen Babe

    _Lotusblume_

    18. August 2014 um 22:20

    Das Cover: das cover finde ich echt schön! Dir Frau, die gleichzeitig auch die Autorin ist vor der Londoner Skyline im schicken Kostüm finde ich echt schön.  Der Schreibstil: ich fand den Schreibstil sehr leicht zu lesen und auch sehr flüssig. Mir gefielen die Erklärungen und die bloomi chats zwischendurch. Die story : ich habe mir das Buch in erster Linie wegen der story gekauft, Finanzwelt ist meine Thematik. Manchmal fand ich den Handlungsverlauf aber schleppend und langatmig. Allerdings gab es genug stellen, die ich interessant und spannend fand. Besonders der Anfang ist sehr gelungen. Zum ende hin achien mir alles etwas sehr schnell zu gehen.  Insgesamt ein gutes Buch, das seine Zeit braucht, daher 3 Sterne! :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks