Vera Forester

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Vera Forester

Geboren und aufgewachsen in Basel. Schauspielunterricht in Zürich und Studium der Germanistik, Anglistik und Romanistik. Zunächst arbeitete sie als Schauspielerin, Regisseurin, Dramaturgin. Als Autorin begann sie mit Sendungen für Radio Basel und für das Schweizer Fernsehen, Artikeln für Zeitschriften und Zeitungen. Für die freie Theaterarbeit schrieb sie dokumentarische Stücke über bedeutsame historische Zweierbeziehungen. Sie wurden in vielen Städten und im Rahmen von Festivals gezeigt, sowie in Hörspielversionen gesendet, jeweils als „Samstagabend in WDR 3“: „Krieg und Frieden im Hause Tolstoi“, Eheszenen zwischen Leo, dem Idealisten und Sonja, der Realistin, „Robert und Clara Schumann“ „Der Dichter und der Philosoph“, über die Freundschaft von Lessing und Moses Mendelssohn. Über diese wichtige Freundschaft, die zugleich den Beginn deutsch-jüdischer Verständigung und Versöhnung in der Aufklärung darstellt, schrieb sie eine literarische Biografie unter dem Titel „Lessing und Moses Mendelssohn. Geschichte einer Freundschaft“. Zuerst erschienen in der Europäischen Verlagsanstalt 2001, jetzt vergriffen, dann 2010 in einer Neubearbeitung in der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft, Lambert Schneider Verlag, zeitgleich mit einer Hörbuchversion bei Auditorium Maximum. Sie schrieb das Geschichtenbuch "Loreley Rapid", dessen Fäden an der Rheinstrecke zusammenlaufen. Die darin enthaltenen Erzählungen „Frau Gieren und die Liebe und der Tod“ und „Gemütlich sterben“ wurden im „neuen rheinland“ Düsseldorf veröffentlicht. „Der Wunschvogel“ erschien in der Edition ALFA - Anthologie „Zugvögel“ im September 2013. „Nicht stehen bleiben“ im September 2015 in der Dorante Edition des Berliner Literaturpodiums „Der Abend vor Silvester“. Bei Cybele Records erschien als Hörbuch die Erzählung „Ich möchte lachen vor Todesschmerz – Robert Schumanns letzter Weg“ Ihr Roman "Im Jahr der Brandzeichen" erschien 2016 bei TWENTYSIX. Seit 2005 ist sie Redakteurin des Internet-Portals www.theaterkompass.de, wo auch Theaterkritiken von ihr erscheinen.

Bekannteste Bücher

Im Jahr der Brandzeichen

Bei diesen Partnern bestellen:

Lessing und Moses Mendelssohn

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Vera Forester
  • Leserunde zu "Im Jahr der Brandzeichen" von Vera Forester

    Im Jahr der Brandzeichen
    VeraForester

    VeraForester

    zu Buchtitel "Im Jahr der Brandzeichen" von Vera Forester

    Jahrtausendwende. Zwei Sprengstoffattentate erschüttern eine deutsche Stadt. Wer steckt dahinter? Rechtsradikale? Rebellen aus Nahost? Die Schuldigen lassen sich nur zum Teil ermitteln. Und die Opfer? Wie bewältigen sie ihre vielfachen Verletzungen?  Krista, eine angehende Kamerafrau, und der russische Student Maxim sind gerade noch mit dem Leben davongekommen. Eine Liebe entsteht aus gemeinsam durchlittener Angst. Dieser Anfang beschwört neben dem Glück auch große Hindernisse herauf. Der 19-jährige Flüchtling Labib aus ...

    Mehr
    • 24
  • Eine gute Idee zu einem wichtigen Thema

    Im Jahr der Brandzeichen
    Kady

    Kady

    17. April 2017 um 10:37 Rezension zu "Im Jahr der Brandzeichen" von Vera Forester

    Grundidee: ⭐⭐⭐⭐½Umsetzung des Themas: ⭐⭐⭐⭐Schreibstil: ⭐⭐⭐Cover: ⭐⭐⭐½Charaktere: ⭐⭐⭐⭐⭐Inhalt: Jahrtausendwende. Zwei Sprengstoffattentate erschüttern eine Stadt. Wer steckt dahinter? Rechtsradikale? Rebellen aus Nahost? Die Schuldigen lassen sich nur zum Teil ermitteln. Und die Opfer? Wie bewältigen sie ihre vielfachen Verletzungen? Krista, eine angehende Kamerafrau, und der russische Student Maxim sind gerade noch mit dem Leben davongekommen. Eine Liebe entsteht aus gemeinsam durchlittener Angst. Dieser Anfang beschwört neben ...

    Mehr
  • Neue Brücken anstatt Barrieren

    Im Jahr der Brandzeichen
    camilla1303

    camilla1303

    08. April 2017 um 18:33 Rezension zu "Im Jahr der Brandzeichen" von Vera Forester

    Der Roman „Im Jahr der Brandzeichen“ von Vera Forester ist 2016 erschienen. Zwei Sprengstoffattentate erschüttern eine rheinische Stadt. Wolff, ein bekannter Rechtsradikaler wird verdächtigt, jedoch kann man ihm die Tat nicht beweisen. Krista, eine junge, deutsche Kamerafrau und Maxim, ein russischer Student sind gerade mit dem Leben davongekommen. In weiterer Folge entwickelt sich eine große Liebe zwischen den beiden Protagonisten. Labib, ein Flüchtling aus Palästina wird als Täter des zweiten Anschlags gestellt und zum ...

    Mehr
  • Leben und leben lassen

    Im Jahr der Brandzeichen
    rewareni

    rewareni

    19. March 2017 um 09:30 Rezension zu "Im Jahr der Brandzeichen" von Vera Forester

    Krista , angehende Kamerafrau, ist zur falschen Zeit am falschen Ort. Ein Sprengstoffattentat, bei dem sie als einzige Deutsche verletzt wird, sorgt für Aufregung. Die anderen Verletzten stammen aus slawischen Ländern, so auch der Russe Maxim,  den sie im Spital kennen lernt. Seltsame Fragen der Polizei ob sie Juden, Nazi´s oder Araber kennt verwirren Krista und schon bald gibt es den nächsten Anschlag, dieses Mal auf eine Synagoge. Als Täter wird der 19 jährige Flüchtling Labib aus Palästina ausgeforscht, der im Zuge des Täter- ...

    Mehr