Vera Frost Draconium - Im Bann des Drachen

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(1)
(7)
(4)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Draconium - Im Bann des Drachen“ von Vera Frost

Als ihr Bruder vor sieben Jahren von einem Dämon getötet wurde, schwor die Kriegerin Tila seinen Tod zu rächen und kein Schattenwesen am Leben zu lassen, das ihren Weg kreuzt. Doch als sie dem Winddämon Kayra begegnet, wird ihr Versprechen auf eine harte Probe gestellt. Kayras Leben ist untrennbar an das letzte Drachenherz gebunden, das danach strebt, ihn in ein Ungeheuer zu verwandeln. Tila spürt vom ersten Moment an eine besondere Verbindung zu dem Schattenwesen. Kayra berührt etwas in ihr, das sie längst verloren glaubte, und sie beschließt seine Seele zu retten. Um den Bann zu lösen, begeben sie sich auf die gefährliche Suche nach dem letzten Drachen, auch wenn dies bedeutet, dass Tila alles hinter sich lassen muss, was ihr einst wichtig war ... (ca. 300 Seiten)

Ein Dämon und eine Elfe, das passt doch nicht zusammen oder? Tut es doch, irgendwie, hoffe ich doch!

— susanneC

Eine interessante Fantasy-Welt mit Dämonen, Drachen und Elfen. Allerdings ist das Buch äußerst anstrengend zu lesen ...

— Wolfsschrift

Liebe, Spannung, Drachen,....

— Bjjordison

Ein Buch in dessen Geschehen man sofort eintaucht. Am Anfang verwirrend, zum Ende hin wird alles klarer und auch ruhiger beschrieben.

— birdsong

Eine interessante Fantasywelt zwischen Dämonen und Elfen.

— Lotta22

Eine schöne Fantasygeschichte mit viel Potenzial für die Fortsetzung

— wattwurm18

Mehr als ein Roman, ein Fantasy-Epos

— fredhel

Man ist sofort im Geschehen drin und hat das Gefühl ein Teil davon zu sein! Trotz anfänglichen Schwierigkeiten empfehle ich das Buch weiter

— Tanjaaaa

Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen, auch wenn ich anfänglich Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte fallen zu lassen

— DianaE

Stöbern in Fantasy

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Hach, wie immer ist es einfach hammermäßig gut gelungen. Es ist einfach super zu lesen, die Story ist spannend und interessant.

Lillylovebooks

Bitterfrost

Großartiger Auftakt, der in die bekannte und geliebte Welt der Mythos Academy entführt!

enchantedletters

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Spannendes Buch mit überraschenden Wendungen.

Valentine2964

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Rezension auf dem Weg

booklove16

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Ruhig und bedächtig, aber auf seine ganz eigene Weise genial!

DisasterRecovery

Das Erwachen des Feuers

Toller Auftakt einer neuen High-Fantasy-Reihe!

BubuBubu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Drachen haben auch ein Herz

    Draconium - Im Bann des Drachen

    susanneC

    06. September 2016 um 07:27

    Ich steige mit Tila, der kriegerischen Elfe in eine Geschichte ein, die mich mehr und mehr in ihren Bann gezogen hat. Tila trifft auf Kayra, den Winddämon, der nach einem ganz besonderen Drachen sucht. Damit startet eine abenteuerliche Reise zweier Heimatloser, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Am Anfang schweift die Autorin mit vielen gefühlvollen Metaphern, in einer sehr bildhaften Sprache vom Fortschritt der Geschichte ein wenig ab. Dadurch trifft mich ein Wechsel der Orte und Ereignisse etwas plötzlich, doch mein Herz bleibt bei ihren Figuren.Ich leide so sehr mit Kayra, der sich verflucht fühlt und Tila, die ihre Familie vermisst. Mehr als einmal hat mir ihr Schmerz das Herz zerrissen. Ihre gemeinsame Suche nach dem Drachen wird zunehmend zu einem Wettlauf gegen die Zeit. Kayra droht sich selbst zu verlieren und Tila versucht alles, ihn zu retten. Böse Mächte wollen den Winddämon auf ihre Seite ziehen und nur die zarten Bande der Liebe scheinen es verhindern zu können. Gerade, als es nach einem guten Ende aussieht, tritt ein mächtiger Gegner auf den Plan und Kayra scheint für Tila verloren.Diese Buch schreit nach einer Fortsetzung, ich möchte unbedingt wissen, ob der Fluch zu bannen ist und ich mich wieder in Kayras schönen Augen verlieren kann.Vielleicht trägt der Wind ja meinen Wunsch zur Autorin und die Hüterin des Drachentempels weiß eine Lösung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Dämonen,Elfen und ein geheimnisvolles Drachenherz

    Draconium - Im Bann des Drachen

    LadySamira091062

    26. July 2016 um 16:37

    Nachdem Tilas Bruder von einem Dämon getötet wurde schwört sie  jeden Dämon zu töten ,den sie finden kann.Doch als sie Kyra begegnet gerät dieser Vorsatz ins schwanken.Kyras Leben ist  untrennbar mit dem Drachenherz verbunden,das ihn zwar immer wieder heilt  ,doch ihn gleichzeitig immer mehr zu einem Monster verwandelt.Tila  verliebt sich ihn Kyra und  auch er findet an  ihr Gefallen ,doch gestehen beide sich ihre Gefühle für einander nicht unbedingt ein.Dennoch  gibt Tila alles auf und macht sich mit Kyra auf die Suche nach dem letzten Drachen ,dem es möglich sein könnte ,den bösen Fluch von Kyra zu nehmen.Dabei geraten die beiden  in jede Menge Schwierigkeiten ,denn nicht jedem ist daran gelegen ,das Kyra den Fluch los wird.Es geht  Schlag auf  Schlag  in der Geschichte weiter und gerade dann als die beiden  sich  endlich ihrer Gefühle sicher sind  finden sie den Drachen ,doch  hat er die Lösung für ihr Problem?Einige Fragen bleiben offen und ich denke und hoffe ,es geht   irgendwann weiter mit Kyle und Tila ,denn ich würde zu gerne wissen  wer  dieser geheimnisvolle Kerl ist der immer hinter Kyle und dem Drachenherz her ist .

    Mehr
  • Nettes Buch mit Drachen

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Bjjordison

    20. February 2016 um 17:21

    Ich habe das eBook zufällig beim Stöbern auf Amazon gesehen und dachte, dass muss ich haben, zuerst wegen des hübschen Covers und natürlich auch wegen des Klappentextes. Wir lernen hier Tila, eine Kriegerin, kennen, die ihren Bruder rächen will und Kayra, einen Winddämon, der eigentlich keine Lust mehr hat zu leben, sich aber irgendwie von Tila angezogen fühlt und nochmals Lebensmut fasst. Die beiden gehen nun auf eine spannende Reise. Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen, weil ich gerne über Drachen lese und die Geschichten meist auch sehr spannend sind. Den Schreibstil der Autorin finde ich gut und man kommt wirklich gut in den Lesefluss rein. Die Beschreibungen der Umgebung und auch der Handlungen ist wirklich sehr gut gelungen und nett. Die Charaktere sind mir persönlich nicht unbedingt so sympathisch und ich konnte mich nicht wirklich mit ihnen identifizieren. Kann aber sein, dass sich das noch ändert, ich habe ja irgendwo gelesen, dass es eine Trilogie werden soll. Schön fand ich, dass sich die beiden Hauptcharakteren langsam näher kommen und nicht gleich schon bespringen, wie es leider sehr oft der Fall ist

    Mehr
  • Draconium - Im Bann des Drachen

    Draconium - Im Bann des Drachen

    laraundluca

    05. October 2015 um 15:34

    Inhalt: Als ihr Bruder vor sieben Jahren von einem Dämon getötet wurde, schwor die Kriegerin Tila seinen Tod zu rächen und kein Schattenwesen am Leben zu lassen, das ihren Weg kreuzt. Doch als sie dem Winddämon Kayra begegnet, wird ihr Versprechen auf eine harte Probe gestellt. Kayras Leben ist untrennbar an das letzte Drachenherz gebunden, das danach strebt, ihn in ein Ungeheuer zu verwandeln. Tila spürt vom ersten Moment an eine besondere Verbindung zu dem Schattenwesen. Kayra berührt etwas in ihr, das sie längst verloren glaubte, und sie beschließt seine Seele zu retten. Um den Bann zu lösen, begeben sie sich auf die gefährliche Suche nach dem letzten Drachen, auch wenn dies bedeutet, dass Tila alles hinter sich lassen muss, was ihr einst wichtig war.   Meine Meinung: Den Anfang fand ich durch die teilweise etwas langatmigen Beschreibungen etwas zähflüssig (mir sind es zu viele beschreibende Adjektive und es liegt mir zu viel Gewicht auf der Umgebungsbeschreibung, da hätte ich lieber ein etwas genaueres Bild von den Personen gehabt. Doch im Verlauf des Buches verbessert sich der Schreibstil um einiges und das Lesen fiel mir leichter. Irgendwie hatte ich das Gefühl, am Anfang etwas verpasst zu haben. Wir starten mitten in der Geschichte, es ist alles noch sehr verwirrend, die Handlungen überschlagen sich teilweise, so dass es mir sehr schwer fiel, einen Einstieg in die Geschichte zu finden - und ich muss gestehen, er ist mir bis zum Schluss nicht richtig geglückt. Nur sehr langsam erfährt der Leser mehr, nur sehr zähflüssig werden Fragen und Geheimnisse geklärt, so dass meine Neugier einfach irgendwann nachgelassen hat. Dafür gingen die Szenenwechsel viel zu rasant vonstatten, so dass ich kaum folgen konnte. Dadurch ist die Handlung an sich leider etwas auf der Strecke geblieben. Doch ab der Mitte der Geschichte wendet sich das Blatt. Habe ich am Anfang des Buches einige Szenen einfach nur quergelesen, konnte ich es am Schluss fast nicht aus der Hand legen. Es wendet sich alles ins Gegenteil, der Schreibstil wird angenehmer und die Handlung wird gefühlvoller, verständlicher, dem Leser zugänglicher. Es offenbart sich eine wundervolle, fantastische Welt. Es fiel mir zuerst äußerst schwer, einen Zugang zu den Protagonisten zu finden. Weder Tila noch Kayra konnte ich verstehen oder mit ihnen fühlen. Dazu ist unter anderem auch die Handlung viel zu schnell fortgeschritten. Das finde ich sehr schade, denn das ist es, was es für mich eigentlich ausmacht: Das mitfiebern, mitfühlen, sich in die Welt der Protagonisten hineinzuversetzen, miterleben, einfach vollkommen einzutauchen in diese wirklich fantastische Welt. Wenn der Bezug und die Verbindung zu den Protagonisten nicht von Anfang an gegeben ist, ist das Lesen sehr schwer. Ich war schon kurz vorm aufgeben und habe mich gezwungen weiterzulesen, als es plötzlich diese wundersame Wendung gab. Die Idee an sich gefällt mir sehr gut, nur an der Umsetzung hapert es noch. Die Autorin hat Potential, das hoffentlich in den Fortsetzungen ausgeschöpft wird. Sie ist auf jeden Fall auf einem guten Weg. Fazit: Ein solider Debütroman mit kleinen Mängeln, der wirklich das Potential hat um uns in eine fantastische Welt zu entführen.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Draconium - Im Bann des Drachen" von Vera Frost

    Draconium - Im Bann des Drachen

    VeraFrost

    Leserunde zu „Draconium – Im Bann des Drachen“! Zwei Wesen – zwei Welten – ein dunkler Fluch! Mit meinem Roman „Draconium – Im Bann des Drachen“ habe ich den 5. LYX Storyboard Wettbewerb gewonnen. Am 3.9.2015 erscheint der Titel bei LYX.digital und ihr habt nun bis zum 1.9. die Chance, euch um eines der 15 kostenlosen Rezensionsexemplare des spannenden (Romantic) Fantasy Titels zu bewerben! Wie könnt ihr mitmachen? Beantwortet uns bis zum 1.9. folgende Frage: Wie stellt ihr euch einen Winddämon vor?  Bis zum 3.9. werde ich im Losverfahren die ‚Gewinner‘ ermitteln und kontaktieren. Es werden 15 Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt. Wichtig: Bei dem Rezensionsexemplar handelt es sich um ein eBook im DRM geschützten ePub-Format - leider ist uns das von Verlagsseite technisch aktuell nicht anders möglich. Ablauf der Leserunde Teilnehmen kann, wer am 3.9. ein Rezensionsexemplar bekommt, sowie jeder, der sich das Buch zugelegt oder bereits gelesen hat.  Ab dem 04.09.2015 wird "Draconium" in folgenden von der Autorin festgelegten Schritten gelesen und besprochen: 1. Kapitel 1 - 4 2. Kapitel 5 - 10 3. Kapitel 11 - 15 4. Kapitel 16 - 20 5. Kapitel 21 - Ende Und danach? Im Anschluss an die Leserunde würde ich mich sehr freuen, wenn ihr eure Eindrücke und Gedanken in eine Rezension packen und auf Amazon, bei Thalia, ..., auf euren Blogs und Facebookprofilen – eben überall, wo es für euch gut unterzubringen ist – veröffentlichen könntet. Ich freue mich sehr über euer Feedback und den Austausch mit euch! Liebe Grüße, Vera

    Mehr
    • 234

    VeraFrost

    03. October 2015 um 14:46
    Beitrag einblenden
    birdsong schreibt Eine Frage ist bei mir offen geblieben: Wie hat es der Drache geschafft aus der Festung zu kommen und warum macht er mit Tila und nicht mit Kayra gemeinsamen Sache?

    Huhu. Macht er das denn? ;-) Vielleicht verfolgt Gyrndwe ganz eigene Ziele, oder vielleicht ist seine Motivation in Tilas Unterstützung ja nur die Tatsache, dass er letztendlich Kayra helfen ...

  • Elfen, Damönen und Drachen am Ende passen alle zusammen.

    Draconium - Im Bann des Drachen

    birdsong

    03. October 2015 um 13:32

    Im ersten Kapitel wird man beim lesen sofort in das Geschehen katapultiert. Es geschieht ziemlich viel auf einmal. Tila die Kayra kennenlernt und diesen schließlich aus der Gefangenschaft rettet und sich somit von ihrer Ersatzfamilie abwendet. Ab da an ziehen beide zusammen durch die Welt und versuchen Kayra zu retten. In den ersten Kapiteln des Buches geschieht viel auf einmal, so dass man kaum mitkommt. Es ist immer sehr spannend geschrieben. Am Anfang sind bleiben viele Dinge offen die sich erst später im Buch klären. Zum Ende des Buches hin werden die Ereignisse etwas ruhiger. Die Situationen werden genauer beschrieben und es geht nicht mehr ganz Schlag auf Schlag. Spannend bleib es bis zum Schluss. Die Geschichte zwischen Tila und Kayra entwickelt sich erst im Buch. Anfangs habe ich Tilas Beweggründe nicht ganz verstanden, ab der Hälfte ca. werden ihre und Kayras Gedanken immer klarer und man kann ganz und gar in ihre Welt eintauchen. Ein gutes Buch  mit dem ich am Anfang leichte Probleme hatte, dass zum Schluss hin aber immer besser wird. Mit Sicherheit werde ich es noch einmal lesen.

    Mehr
  • Interessante Fantasywelt

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Lotta22

    Die Elfe Tila schwor nachdem Mord an ihrem Bruder durch einen Dämon vor 7 Jahren Rache und lebte von da an das Leben einer Kriegerin. Doch dann begegnet sie Kayra, einem Winddämon, dessen Leben mit einem Drachenherz verbunden ist. Dieses Drachenherz versucht mit aller Kraft Kayra in ein Ungeheuer zu verwandeln.  Ein toller Schreibstil voller Beschreibungen lässt einen in diese Fantasywelt abtauchen. Zwischen Dämonen und Elfen versucht man zu entwirren, was wie zusammen gehört und möchte teilweise gerne noch mehr Details erfahren. Tila und Kayra stürzen in ein Abenteuer nach dem anderen, jedes schlimmer als das vorhergehende. Bei diesem Tempo bleiben immer wieder Fragen offen, die einen anspornen weiterzulesen und die Spannung erhöhen. Insgesamt hat mich das Buch in seinen Bann gezogen und ich hoffe, dass ein zweiter Teil erscheinen wird, da ich unbedingt mehr über diese ungewöhnliche Welt erfahren möchte. Ich bewerte das Buch mit 4 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 3

    VeraFrost

    02. October 2015 um 13:54
  • Gute Story, leider nicht so gut umgesetzt

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Sean30

    22. September 2015 um 21:05

    Die Story des Buches hat viel Potenzial, ist in der Umsetzung meiner Meinung nach aber nicht ausgereift. Der Schreibstil ist für mich sehr anstrengend, da die verschiedenen Blickwinkel nahtlos ineinander vermischen. Der Anfang der Geschichte beginnt sehr rasant mit vielen schnellen Szenenwechseln, die nicht so recht zusammen passen wollen. Es ist schwer sich in die Charakter und Geschichte hineinzufinden. Ab der Mitte wird es besser, mehr Erklärung und auch die Szenenwechsel werden angenehmer. So rasant wie der Anfang beginnt, so langsam und gefühlsüberladen geht das Buch zu Ende, auch wenn mir der Ausgang des 1. Teils gut gefällt.

    Mehr
  • Ein böses Drachenherz und sein dämonischer Hüter

    Draconium - Im Bann des Drachen

    wattwurm18

    20. September 2015 um 19:39

    Der Winddämon Kayra trägt ein Drachenherz um den Hals, welches ihn stärker und bei Verwundung wieder heilt. Leider frisst es auch seine Seele und Menschlichkeit auf und bringt das Böse in ihm zum Vorschein und in die Welt. Die als Kämpferin ausgebildete Elfin Tila will ihn töten. Erkennt aber  seine gute Seele, verhilft ihm zur Flucht und begleitet ihn auf seiner schwierigen Reise. Ein spannender Beginn in eine FantasyGeschichte, welche das große Potenzial der Autorin zeigt. Sie erzählt eine spannende und gefühlvolle Geschichte über das gute und schlechte in der Welt, wie wichtig Freundschaft, Verbundenheit, Familie und vorallem Liebe ist, wenn man sich dem Bösen in der Welt stellt. Vera Frost weckt die Fantasie der LeserIn für alte und neue Mythen und lässt die Drachenwelt wieder auferstehen und erfindet sie neu. Mir persönlich war es phasenweise zu gefühlvoll und ich hätte mir mehr Beschreibungen der Personen und Schauplätze gewünscht um in die Fantasywelt der Autorin einzutauchen. Insgesamt ist es spannende und ereignisreiche FantasyGeschichte mit interessanten Charakteren, die zu recht einen Wettbewerb gewonnen hat und auf weitere spannende Erzählungen der Autorin hoffen lässt.

    Mehr
  • Blutig, spannend, romantisch

    Draconium - Im Bann des Drachen

    fredhel

    18. September 2015 um 17:22

    Die Elfe Tila rettet den Winddämon Kayra vor dem sicheren Tod, denn sie spürt seine Zerrissenheit und seine Suche nach Erlösung. Erst hinterher erfährt sie, daß das Amulett um seinen Hals Teil eines Drachenherzens ist, das Kayra große Macht und Unsterblichkeit verleiht. Doch auf Dauer zieht es seinen Träger auf die dunkle Seite des Bösen. Kayra kämpft dagegen an und Tila begleitet ihn auf der Suche nach dem Drachen mit der anderen Hälfte des Herzens, denn nur durch ihn kann der Winddämon gerettet werden. Für mich ganz persönlich war dieser Debütroman von Vera Frost ein wenig zu lang und einen Hauch zu schwülstig, ein strafferer Plot hätte mir besser gefallen. Dennoch muß ich anerkennen, dass die Autorin mit Sprache umgehen kann, und flüssig und wortgewaltig ihre Helden agieren läßt. Vielen Fantasyfans wird bei Draconium das Herz aufgehen, denn hier eröffnet sich eine wirklich phantastische Welt voller fremdartiger Wesen. Viele davon sind böse und habgierig, also gibt es auch viele blutige Kämpfe. Doch auch die Romantiker kommen nicht zu kurz, denn sie können intensiv an der langsam aufkeimenden Liebe zwischen Tila und Kayra Anteil nehmen.  Draconium ist mehr als ein Roman, er ist ein Epos, vor allem da noch Fortsetzungen folgen werden.

    Mehr
  • Ein toller Start in die Trilogie

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Blonderschatten

    17. September 2015 um 20:01

    Der Leser taucht direkt in das Geschehen ein und wird von einer Welle an Ereignissen berauscht.  Nach dem Tod ihres Bruders und dem Verlust ihrer Familie geht Tila, das Elfenmädchen der Dämonenjagd nach. Gezeichnet von dem Verlust geleibter Menschen, spürt man ihre innere Kälte. Mit dem Winddämon wird der Elfe erst wieder bewusst, wie viel Unrecht geschieht. Das Setting der geschichte war toll, was es dem Leser ermöglicht in die Welt einzutauchen und das Geschehen Aufzusaugen. Nicht nur, das einem dieses Intensive nachfühlen ermöglicht, besser in die Handlungen zu finden und nachzuvollziehen, ebenso die Charaktere und ihre Wesenszüge wirken eindrucksvoll auf den Leser ein. Trotzdem ist es mir schwer gefallen, eine tiefer gehende Verbindung zu manchen aufzubauen. Manche sind doch recht undurchsichtig geblieben. Viele Nebencharaktere haben die Spannungsebene auf unterschiedliche Ebenen gelegt und dem ganzen einen tollen Schliff gegeben. Besonders Tilas Wandlung fand ich bewundernswert und gut zu beobachten. Sie hat den Weg ins Leben zurückgefunden und ist nun für andere eine wichtige Stütze. Wofür versuchen dem alten Trott auszubrechen und etwas zum bessern zu wenden, wenn man nichts mehr sieht, wofür es sich zu kämpfen lohnt? Trennungen und Wiedervereinigung, eine rasante Reise, überzogen von Schatten und dennoch jeder Menge Spannung und Gefühl. Ein toller Einstieg in die Trilogie =) Ich bin gespannt auf die Fortsetzung

    Mehr
  • Draconium - Im Bann des Drachen von Vera Frost

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Katykate

    14. September 2015 um 14:15

    Inhalt Die junge Elfin Tila ist seit dem Tod ihres Bruders eine gnadenlose Kriegerin, die sich der Jagd nach Dämonen verschrieben hat. Doch als sie auf den Dämon Kayra trifft, ändert sich alles. Denn Kayra ist kein normaler Dämon, er ist Träger des Drachenherzens, einer alten magischen Kette, die das Herz des Drachen Gwyndre umschließt. Dieses Drachenherz bindet sich immer mehr an Kayra, sodass es für ihn immer wichtiger wird, sich von diesem Fluch zu lösen. Gemeinsam mit Tila will er sich auf die beschwerliche Suche nach dem alten Drachen Gwyndre machen. Handlung & Umsetzung Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht. Man wird sofort in die Handlung eingeschlossen und mit viel Spannung mitgerissen. Allerdings ist der Anfang sehr verwirrend, sodass ich teilweise nicht wusste, worum genau es geht, was das Drachenherz mit Kayra anstellt. Ich hatte oft das Gefühl, dass nur die Oberfläche angekratzt wurde. Doch einige Szenen haben mir sehr gut gefallen. So wird ein Drache sehr schön beschrieben, und die Idee von Büchern, die die Geschichte einer Person beinhalten, finde ich magisch und toll. Ungefähr ab der Hälfte des Buches lichtet sich der Nebel und man kann nach und nach mehr nachvollziehen, was es mit dem Drachenherz und dem Fluch auf sich hat. Und auch die Anziehung zwischen den zwei Protagonisten ist spürbarer. Zudem tauchen immer wieder die gleichen Feinde auf, deren Hintergedanken noch nicht zu erraten sind, die aber noch viel Potenzial für die Fortsetzung bieten. Charaktere Die beiden Protagonisten sind Tila und Kayra, die mir anfangs leider noch sehr fern waren. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und ihre Handlungen nicht nachvollziehen. Das wurde leider auch nur schleppend besser. Die Gefühle und Gedanken der Charaktere wurden mir einfach zu wenig durchleuchtet. Außerdem besteht zwischen den beiden Protagonisten immer eine gewisse Distanz, die es umso schwerer machte, nachzuvollziehen, warum sich die Wege der beiden nicht trennen. Tila ist eine starke, selbstbewusste Kriegerin, die anfangs von der Trauer um ihren Bruder zerfressen ist. Sie war mir an sich sehr sympathisch, doch leider erschien sie mir auch sehr wankelmütig, so als ob sie nicht wüsste, was sie wirklich will. Kayra ist ebenfalls eine sehr starke Person. Er widersteht dem Drang des Drachenherzens und beschützt Tila immer wieder vor ihren Feinden. Dennoch wirkt auch er oft unschlüssig, ob er Tila bei sich behalten oder wegjagen soll. So wechselt er oft seine Meinung, was beim Leser wieder etwas Verwirrung hervorrufen könnte. Schreibstil Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Anfangs sind die Beschreibungen sehr ausführlich, aber nicht so lang, dass es einen im Lesefluss stören würde. Leider lassen sie etwas nach, sodass es teilweise schwer fällt, sich in die Szenen einzufinden und bildlich vorstellen zu können. Da ich, was Bücher angeht, eine große Romantikerin bin, kam mir die Romantik hier ein bisschen zu kurz, da sie sich erst recht spät entwickelte. Es war aber genau im richtigen Maße und hat so einfach perfekt zur Geschichte gepasst. Die Spannung findet erst gegen Ende ihren Höhepunkt, spitzt sich dann aber stetig zu. FazitAbschließend kann ich nur sagen, dass man Anfangs doch sehr im Ungewissen gelasswn wird und ich mir gewünscht hätte, dass man einige Details schon etwas früher erfährt, weil man die Geschichte so viel einfacher verstehen würde. Das Buch wird zum Schluss immer besser und spannender.

    Mehr
  • Spannend, Düster und Mitreißend!

    Draconium - Im Bann des Drachen

    Tanjaaaa

    07. September 2015 um 12:41

    Als ihr Bruder vor sieben Jahren von einem Dämon getötet wurde, schwor die Kriegerin Tila seinen Tod zu rächen und kein Schattenwesen am Leben zu lassen, das ihren Weg kreuzt. Doch als sie dem Winddämon Kayra begegnet, wird ihr Versprechen auf eine harte Probe gestellt. Kayras Leben ist untrennbar an das letzte Drachenherz gebunden, das danach strebt, ihn in ein Ungeheuer zu verwandeln. Tila spürt vom ersten Moment an eine besondere Verbindung zu dem Schattenwesen. Kayra berührt etwas in ihr, das sie längst verloren glaubte, und sie beschließt seine Seele zu retten. Um den Bann zu lösen, begeben sie sich auf die gefährliche Suche nach dem letzten Drachen, auch wenn dies bedeutet, dass Tila alles hinter sich lassen muss, was ihr einst wichtig war ... Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, man war von Anfang an direkt im Geschehen mit dabei und hatte das Gefühl ein Teil davon zu sein. Jedoch hat es etwas gedauert bis ich mich in Tila und Kayra hineinversetzen konnte und deren Gefühle nachvollziehen konnte. In diesem Buch passiert sehr viel weswegen man es nicht wirklich zwischen "Tür und Angel" lesen sollte, denn sonst hat man keine ruhige Minute mehr und möchte sofort weiter lesen ;-) Das Buch ist sehr Geheimnisvoll geschrieben und viele Geheimnisse werden erst gegen Ende hin gelüftet, was dem Lesefluss nicht schadet sondern eher noch anregt, da man endlich hinter diese Geheimnisse kommen möchte, so ging es mir jedenfalls. Jedoch werden nicht alle Fragen beantwortet da es sich hierbei um eine Trilogie handelt und manche Fragen erst später beantwortet werden können.Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, den man gut runter lesen kann. man versteht jedes Wort. Desweiteren beschriebt Sie die Personen und auch die Landschaften und Gebäude sehr ausführlich sodass man sie sich gut vorstellen kann. Alles in einem ist dies ein sehr guter Roman der von Spannung bis hin zur Liebe alles zu bieten hat. Er dient der Unterhaltung und es kommt nicht einmal Langeweile auf. Ich kann diesen Roman nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Vera Frost – Draconium, Im Bann des Drachen

    Draconium - Im Bann des Drachen

    DianaE

    06. September 2015 um 02:23

    Vera Frost – Draconium, Im Bann des Drachen Die Elfin Tila dürstet nach Rache seit dem Tod ihres Bruders. Sie jagt und tötet alle Dämonen die sie findet. Eines abends trifft sie auf Kayra, ein Dämon, doch sie kann ihn nicht töten, weil sie etwas in ihm sieht. Von ihrer Anführerin wird der Winddämon gefangen genommen, doch Tila spürt, dass was ihr Volk mit ihm vorhat ist Unrecht. Sie will ihn befreien, denn er ist verbunden mit dem Auge des Drachen, das ungeheure Macht dem Träger verleiht. Tila weiß, dieser Dämon missbraucht die Macht nicht und so hilft sie ihm zu fliehen, doch durch einen Pakt, muss sie bei ihm bleiben. Doch wird sie es schaffen, zusammen mit Kayra, ihm das Leben zu retten und die Macht des Steines zurück zu geben, oder wird Kayra von der dunklen Macht in Besitz genommen und zum schrecklichsten Monster das die Welt je gesehen hat? Der Roman ist flüssig, komplex, überwiegend beklemmend und düster geschrieben. Der Roman hat mich von Anfang an gefangen genommen, trotz der überschlagenden Ereignisse konnte man der Geschichte gut folgen. Ich konnte mich in die Geschichte einlesen und hatte das Gefühl direkt im Geschehen zu stehen. Ich konnte mich nach einiger Zeit gut in die Gefühlswelt beider Hauptpersonen rein versetzen, die mir anfänglich blass und distanziert, aber sympathisch erschienen. Hierbei handelt es sich um eine fiktive Figuren. Das Elfenmädchen Tila hat ihre Familie verloren und seit dem Tod des Bruders jagt sie Dämonen. Ihr Herz bleibt dabei auf der Strecke. Erst der Winddämon Kayra ruft in ihr das Unrechtbewusstsein wieder hervor und sie verhilft ihm zur Flucht. Kayra wird geplagt von seinen eigenen Dämonen, die Drachenherzkette versucht ihn immer tiefer in seine dunkle Macht einzuführen und ihn zu verändern. Vehement kämpft er dagegen an, aber eigentlich hat er die Hoffnung schon aufgegeben. Auch die weiteren Charaktere (Serina, Kayndra, Ankja,...)waren mir sympathisch, und haben die Geschichte gut abgerundet. Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ. Dieses Buch bereitete mir Freude beim Lesen, auch wenn ich anfänglich Schwierigkeiten hatte, mich in die Geschichte fallen zu lassen und eine gewisse Nähe zu den Charakteren aufzubauen. Das änderte sich aber im Verlaufe des Buches. Die Autorin verbindet am Ende des Buches leider nicht alle Handlungsstränge, da es sich um eine Triologie handelt. Natürlich bleiben einige Fragen unbeantwortet. Ein Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne Lesestunden garantiert. Das Cover ist ansprechend und aufwendig gestaltet, ein absoluter Blickfang, eine Frau mit einer Drachenkette und einem Drachen im Hintergrund. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme, mit düsteren Touch. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und leider nur 3,5 Sterne, da die Geschichte an manchen Stellen nicht ganz rund ist und ich einige Zeit brauchte um in der Geschichte anzukommen. Trotzdem eine tolle Geschichte die unbedingt jeder Fantasy-Fan gelesen haben sollte. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die weiteren Teile, und dann gibt es sicherlich mehr Sterne, denn dann werden bestimmt viele weitere Fragen beantwortet und die Figuren bekommen weiter mehr Tiefe.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks