Vera Nentwich Liebe vertagen, Mörder jagen

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(16)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe vertagen, Mörder jagen“ von Vera Nentwich

Eigentlich hat sich Biene auf eine heiße Liebesnacht in Paris gefreut. Die kommt aber nicht. Dafür erreicht sie eine folgenschwere Nachricht: In ihrer Heimat wurde ein Mann ermordet. Ausgerechnet Jochen, ihr Ex-Freund und überkorrekter Polizist, soll in den Mord verwickelt sein. Das kann Biene nicht glauben und sie entschließt sich zur Rückkehr. Schließlich prickelt eine Mörderjagd doch mindestens so sehr wie eine Liebesnacht. Auf eigene Faust stürzt sie sich in die Ermittlungen und steckt nicht nur bald mittendrin in einem Netz aus Vorurteilen und Vorlieben, sondern erfährt auch Dinge; die sie lieber nicht erfahren hätte. Wird Biene den wahren Mörder finden und damit Jochen entlasten? Kann Biene eine wichtige Entscheidung für ihre eigene Zukunft treffen? Und was ist eigentlich mit der Liebe?

Zwischendurch Buch, locker und leicht geschrieben

— IcePrincess

Lockerer Unterhaltungskrimi, der mich nicht so mitgerissen hat!

— sommerlese

humorvoller Krimi mit einer herrlich chaotischen Ermittlerin

— janaka

Eine spritzige und humorvolle Mörderjagd.

— rewareni

Band 2 der Krimireihe um Biene Hagen hat mir noch einen Tick besser gefallen wie Band 1. Unterhaltsam, spannend, fesselnd und witzig.

— BeaSurbeck

Ein spannender Krimi, der mit Humor, Action und einer durchdachten Story überzeugt.

— Tamilein

Schwungvolle, spannende Geschichte!

— Julia_liest

Chaotisch, liebenswert und spannend. Das richtige Lesefutter füpr Zwischendurch

— Ladybella911

Biene will es wieder wissen!

— mabuerele

Humorvoller Krimi, Part 2 ;)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwesterherz

An manchen Stellen etwas zu klischeehaft und zu unrealistisch. Insgesamt aber spannend und undurchsichtig bis zum Schluss!

Lucciola

Die Brut - Die Zeit läuft

Spannende Fortsetzung, die mich ungeduldig auf das große Finale warten lässt

Ani

Dunkel Land

Unterhaltsamer Krimi, der mir gut gefallen hat, obwohl Beschreibung und Titel einen härteren Krimi suggerierten.

Bibliomarie

Giftflut

Rasanter Thriller, hohes Tempo, verknappter Stil, aktuelle Themen, überzeugend!

Gulan

The Ending

Das Buch liest sich nicht schlecht, obwohl ich es nicht außergewöhnlich spannend und gruselig finde. Originell ist es auf jeden Fall.

Greedyreader

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Der literarische Schreibstil begeisterte mich. Komplex, politisch, gesellschaftskritisch, aber sehr schlüssig!

catly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Komödiantische Lesung in Viersen

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    vera_nentwich

    03. July 2017 um 10:38

    Am kommenden Sonntag, dem 9. Juli 2017, gibt es die Gelegenheit, vor dem Tatort im Fernsehen die Lachmuskeln zu trainieren. Im Rahmen des Viersener Südstadtsommers trete ich um 18 Uhr in Thommy's Workshop, Gereonsplatz3, in Viersen auf und werde Bienes zweiten Fall aus "Liebe vertagen, Mörder jagen" präsentieren. Der Eintritt beträgt € 6,-.Gönne dir einen spaßigen Wochenendausklang und komm nach Viersen.Ich freue mich auf dich.Herzlichen Gruß,Vera Nentwich

    Mehr
  • Ein gutes Buch für zwischendurch, locker geschrieben und regional

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    IcePrincess

    23. January 2017 um 08:23

    Zusammenfassung: Biene freut sich auf eine heiße und romantische Reise nach Paris. Mit Jago, dem Argentinier. Doch daraus wird nichts, gerade als sie denkt, dass ein toller Abend nur mit einem Techtelmechtel enden kann, kommt eine Bekannte - ein Model - in das Restaurant und Biene schüttet vor Ärger ihren Wein über den Tisch, den Boden und auch auf die Kleidung. Wutentbrannt rauscht sie von dannen. Draußen erhält sie einen Anruf aus Deutschland, sie erfährt dass es in ihrem Heimatörtchen einen Mord gegeben hat. Und dass ihr Ex-Freund darin verwickelt sein könnte...Also reist Hals-über-Kopf zurück nach Grefrath - und lässt Jago in Paris zurück.Der Mord ist für sie interessant, wo sie doch gerade beschlossen hat, eine Detektei aufzumachen. Ihr erster Fall kommt direkt von ihrer Nachbarin, die denkt ihr Mann habe eine Affäre...Bei ihren Ermittlungen stößt sie auf ein dunkles Familiengeheimnis, oder wer ist Andrea Wagner?Also kämpft Biene an 2 Fronten. Sie gerät selbst in Lebensgefahr, als sie in dem Mordfall auf eigene Faust ermittelt. Jedoch anders als vermutet... und als sich Jago und Jochen auf einer Party noch eine filmreife Schlägerei liefern, ist das Gefühlschaos perfekt...Meine Meinung: Also... einen Roman zu lesen, der regional spielt ist durchaus interessant. Kein Hollywood, kein Traumstrand, sondern ein deutsches Städtchen. Ich habe dass Buch mit seinen 283 Seiten innerhalb von 24 Stunden durchgelesen (natürlich mit Unterbrechungen, wie Arbeit, Schlafen und so ;) ). Der Schreibstil ist locker und flüssig und die tollpatschige Art von Biene hat mir auch gefallen. Man "rutscht" so durch das Buch und bleibt zwischendurch nicht mal hängen oder muss nochmal etwas nachlesen.Liebe vertagen, Mörder jagen ist der 2. Roman der Autorin, doch auch ohne den Vorgänger gelesen zu haben, kommt man gut zurecht. Die Rückblenden im Erzählstil sind gut proportioniert und gut geschrieben. Bei Jochen hatte ich schnell den Eindruck, dass er Biene wirklich liebt, sie ihn aber immer wieder von sich stößt. Was er allerdings nicht wirklich gut verkraften kann. Auch Jago fand ich sympathisch wenn auch ein bisschen langweilig. Er konfrontiert Biene mit nichts und legt sich auch nicht mit ihr an. Dass genaue Gegenteil von Jochen also.Ohne zuviel zu verraten, dieser Roman hätte auch in einer amerikanischen Vorstadt spielen können. Es werden Themen angeschnitten, die heute noch genauso aktuell sind wie vor ein paar Jahren. Und wohl auch immer noch genauso aufregen, zumindest manche Leute.Fazit: Ich bin gut in den Roman rein- und wieder rausgekommen. Und ich bin froh, dass ich so weltoffen erzogen worden bin, dass ich wohl eher Richtung Biene gehe, als in eine andere Richtung. Er eignet sich gut für zwischendurch, man hat nicht lange daran zu "knabbern", wie an manch anderen Büchern.Leider muss ich auch einen Kritikpunkt nennen: Dass ihre Oma sie dauernd "Kengk" nannte, hat mich doch ziemlich schnell genervt. Ich habe alleine auf 2 Seiten 6 x das Wort gezählt... ich hatte auch eine Oma, die viel mit Dialekt sprach, aber ich hatte den Eindruck, dass ihre Oma sie nie mit Namen ansprach.Vielen lieben Dank an die Autorin und die Agentur, dass ich ein Rezensionsexemplar bekommen habe!!

    Mehr
  • Leserunde zu "Liebe vertagen, Mörder jagen" von Vera Nentwich

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    vera_nentwich

    Eine wilde Liebesnacht, ein toter Hochzeitsplaner und ein Polizist unter Tatverdacht - in Bienes neuem Fall geht es heiß her! Werdet jetzt Erstleser von Vera Nentwichs neuem Krimi!Liebe Leserinnen und Leser!Am 23. September erscheint Veras neuer Krimi "Liebe vertagen, Mörder jagen" und sie lädt euch jetzt zu einer Erstleser-Leserunde ein. Es wird wieder lustig, dramatisch und spannend mit "Liebe vertagen, Mörder jagen" - ein Must have für Liebhaber des humorvollen Krimis!Die Autorin vergibt 20 Bücher und ihr könnt entscheiden, ob ihr es lieber als E-Book oder als Taschenbuch lesen möchtet. Gebt euren Wunsch einfach bei eurer Bewerbung an.Über "Liebe vertagen, Mörder jagen"Was prickelt mehr als eine heiße Liebesnacht in Paris? Mörder jagen!Eigentlich hat sich Biene auf eine heiße Liebesnacht in Paris gefreut. Die kommt aber nicht. Dafür erreicht sie eine folgenschwere Nachricht: In ihrer Heimat wurde ein Mann ermordet. Ausgerechnet Jochen, ihr Ex-Freund und überkorrekter Polizist, soll in den Mord verwickelt sein. Das kann Biene nicht glauben und sie entschließt sich zur Rückkehr. Schließlich prickelt eine Mörderjagd doch mindestens so sehr wie eine Liebesnacht. Auf eigene Faust stürzt sie sich in die Ermittlungen und steckt nicht nur bald mittendrin in einem Netz aus Vorurteilen und Vorlieben, sondern erfährt auch Dinge; die sie lieber nicht erfahren hätte. Wird Biene den wahren Mörder finden und damit Jochen entlasten? Kann Biene eine wichtige Entscheidung für ihre eigene Zukunft treffen? Und was ist eigentlich mit der Liebe?Bitte kommentiert hier, wenn und warum ihr unbedingt dabei sein wollt! 

    Mehr
    • 330

    Lesezeichen16

    08. November 2016 um 14:23
    vera_nentwich schreibt Habt ihr gesehen? Lovelybooks startet den Leserpreis 2016. Ich würde mich natürlich sehr freuen, falls ihr "Liebe vertagen, Mörder jagen " nominieren würdet. Herzlichen Gruß, Vera

    Natürlich nominert. Für mich gab und gibt es garkeine Alternative :-D

  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
  • Lockerer Unterhaltungskrimi

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    sommerlese

    31. October 2016 um 15:38

    "*Liebe vertagen, Mörder jagen*" ist ein neuer Fall mit Protagonistin Biene. Geschrieben hat die Krimireihe "*Vera Nentwich*". Eine wilde Liebesnacht, ein toter Hochzeitsplaner und ein Polizist unter Tatverdacht - in Bienes neuem Fall geht es heiß her! Biene kehrt frustriert aus Paris zurück. Aus ihrer heißen Liebesnacht mit Jago wurde leider nichts, denn plötzlich taucht Kimberley, ein gutaussehendes Model auf. Da stürzt sie sich lieber in den neuen Mordfall und trifft natürlich auf ihren Ex- Freund Jochen, der dort als Polizist ermittelt. Die Autorin hat einen lockeren und humorvollen Krimi geschrieben. Auch ohne Vorkenntnisse des ersten Bandes hatte ich keine Verständnisprobleme. Der Schreibstil enthält einiges an Situationskomik, es werden aber auch ernste Themen wie Vorurteile angesprochen. Biene ist eine junge Frau voller Elan und Tatkraft, tritt aber regelmäßig in Fettnäpfchen und ihre Laune hängt sehr von ihrem Erfolg oder Misserfolg ab. Meist handelt sie erst und denkt dann nach. Gerade in Liebesfragen kann sie sich einfach nicht entscheiden und schwankt zwischen Jochen und Jago hin und her. Das schafft natürlich auch zwischen dem Männern ein entsprechendes Konkurrenzgehabe. Ihre Oma ist da wesentlich entscheidungsfreudiger und natürlich auch lebenserfahrener. Sie ist stets bemüht, mit Essen alle Probleme aus der Welt zu schaffen und ist so etwas wie die gute Seele des Buches. Der Sprachstil des Buches ist einfach, humorvoll und locker. Die Krimihandlung hat mich nicht so mitgerissen. Biene ist als eine Art Detektivin unterwegs, hat aber so ihre Probleme damit und kämpft auch gegen Vorurteile ihrer Mitmenschen an. Stets mischt sie sich in Angelegenheiten anderer ein, so kann Herr Törschen gewiss ein Lied davon singen. Ihm vermasselt sie eine gut geplante Überraschung. Jago unterstützt sie bei der Suche nach dem Mörder von Tim und was als interessante Abwechslung von Bienes Alltag begonnen hat, wird nun bitterer Ernst, denn sie selbst kommt in Gefahr. Die Personen sind gut charakterisiert. Biene ist nicht so mein Fall und daher bin ich auch nicht so sehr von diesem Krimi überzeugt. Etwas mehr Spannung hätte der Geschichte schon gut getan. Dieser unblutige und humorvolle Krimi enthält auch emotionale Szenen und sorgt für leichte Unterhaltung.

    Mehr
    • 2
  • humorvoller Krimi mit einer herrlich chaotischen Ermittlerin

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    janaka

    22. October 2016 um 15:11

    *Inhalt*Sabine Hagen und Jago Diaz Fernandez sind in Paris, der Stadt der Liebe und es passiert…. nichts. Echt frustrierend!!! Dann erreicht Biene eine schreckliche Nachricht, ihr guter Freund Jochen steht unter Verdacht in einem Mord verwickelt zu sein, und das als Polizist. Da so schnell mit einer prickelnden Liebesnacht in Paris nicht zu rechnen ist, bricht Sabine den Urlaub ab und fängt in Grefrath gleich mit ihren Ermittlungen an. Und dann taucht Jago auch in Grefrath auch und bringt die Gefühlswelt von Biene erneut durcheinander. Kann sie Jochen helfen? Und wird sie endlich eine Entscheidung fällen, wie sie ihr Leben weiterführen will? Ihre Recherchen bringt sie aber auch in Lebensgefahr… *Meine Meinung*Mit "Liebe vertagen, Mörder jagen" hat die Autorin Vera Nentwich einen wunderbar spannenden und humorvollen Krimi geschrieben. Es ist zwar bereits der zweite Band um Biene Hagen, aber mein erster. Trotzdem bin ich schnell in die Geschichte eingetaucht. Mit dem Abschnitt in Paris hat sie mein Kopfkino starten lassen. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und fesselnd. Die Spannung steigt langsam aber stetig an und das Ende ist schlüssig aber überraschend.Die Charaktere sind facettenreich und lebendig, Biene hat mein Herz im Sturm erobert. Ihre herrlich chaotische Art hat mich gleich angesprochen, sie lässt kaum ein Fettnäpfchen aus, was meist zur Erheiterung der Leser führt. Sie wohnt bei ihrer Oma, die ebenfalls diese Geschichte mit ihrem Humor und ihren guten Kochkünsten bereichert. Und immer wieder schlichtet sie zwischen Jochen und Jago. Auch wenn in diesem Krimi Humor eine große Rolle spielt, wird die Thematik der Transsexualität nicht ins Lächerliche gezogen. Das gefällt mir sehr gut.*Fazit*Dieses spannende und humorvolle Buch kann ich nur jeden Krimi-Fan empfehlen, der nicht nur blutige Krimis mag. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Mord für Biene

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    bine_2707

    22. October 2016 um 09:55

    Biene genießt mit einem feurigen Typen ein paar Tage in Paris, aber als sie erfährt, dass in ihrer Heimat ein Mord geschehen ist und ihr Exfreund in die Sache verwickelt sein soll, packt sie ihre Koffer und ist direkt vor Ort. Kann sie den Fall wirklich lösen?Ich war sehr gespannt auf die Geschichte, denn die kurze Inhaltsangabe klang schon sehr vielversprechend. Biene ist unzufrieden mit ihrem Job und träumt von einer Aufgabe als Detektivin. Daher kommt ihr der Mord ganz recht. So kann sie sich ganz ihrer Leidenschaft hingeben. Natürlich nicht ohne das ein oder andere Fettnäpfchen mitzunehmen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Daher verfliegen die Seiten sehr schnell. Ich bin sehr gespannt wie es mit Biene und ihrer Berufung weiter geht und freue mich auf ein Wiederlesen.

    Mehr
  • Biene auf Mörderjagd

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    rewareni

    20. October 2016 um 16:40

    ,,Liebe vertagen, Mörder jagen´´ ist ein neuer Fall,  wo die leicht chaotische Biene frustriert aus Paris zurückkehrt, nachdem sie erfolglos auf eine heiße Liebesnacht mit Jago gehofft hatte. Da kommt es ihr gerade recht, dass es einen neuen Mordfall gibt. Leider ist ihr Ex- Freund Jochen darin verwickelt. Sie kann es nicht glauben, dass er als überkorrekter Polizist dazu fähig wäre, also sind ihre detektivischen Spürsinne gefragt, sehr zum Leidwesen ihrer Oma, die plötzlich in Liebesdingen sehr aktiv ist. Die selbsternannte Detektivin legt sich voll ins Zeug und versucht Licht in die ganze Sache zu bekommen. Doch sie merkt, dass es gar nicht so einfach ist auf die richtige Spur zu kommen, wenn  sie mit Vorurteilen und seltsamen Vorlieben ihrer Mitmenschen zu kämpfen hat. Wäre da nicht auch noch der andere Fall der sie beschäftigt. Nämlich die akribische Verfolgung von Hr. Törschen, der sich sehr verdächtig verhält und es wahrscheinlich mit der ehelichen Treue nicht sehr ernst nimmt. Gemeinsam mit Jago versucht sie nun Tim´s Mörder zu finden. Ein unerwarteter Mordanschlag auf Andrea, die früher ein Mann war, erschüttert alle und Biene spürt, dass sie langsam an ihre Grenzen stößt. Längst ist der Fall nicht nur eine Abwechslung für Biene sondern eine wirklich Aufgabe, die sie erfolgreich zu Ende bringen möchte. Dass sie sich dabei selbst in Gefahr gibt, wird ihr fast zu spät klar. Vera Nentwich hat einen humorvollen und mit Situationskomik gespickten Roman geschrieben. Im Kopfkino kann man witzige Szenen miterleben, die bildhafter nicht sein können. Wenn man sich Biene als Rambo vorstellt, die mit einer Wasserpumpgung, einen vermeintlichen Verbrecher überwältigen möchte, muss man einfach zu schmunzeln beginnen. Die Autorin lässt ihre Protagonistin von einem Hoppala ins nächste stolpern und man wundert sich als Leser, wie sie es schafft, immer wieder auf die richtige Spur zu kommen. Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen, es gibt keine unnötigen Szenen. Man kann lange Zeit selbst mit rätseln und kommt lange nicht auf die richtige Spur. Trotz Unterhaltung wird aber auch aufgezeigt, welch verheerende Auswirkungen Vorurteile haben können. Wenn man selbst in der eigenen Familie keinen Halt und seelische Unterstützung hat. Biene & Co werden sicher noch auf weitere Verbrechensjagden gehen, worauf man sich als Leser wieder freuen kann.

    Mehr
    • 2
  • Biene Hagen ermittelt wieder und dabei bleibt kein Auge trocken

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    BeaSurbeck

    18. October 2016 um 07:53

    Liebe vertagen, Mörder jagen Inhaltsangabe: Eigentlich hat sich Biene auf eine heiße Liebesnacht in Paris gefreut. Die kommt aber nicht. Dafür erreicht sie eine folgenschwere Nachricht: In ihrer Heimat wurde ein Mann ermordet. Ausgerechnet Jochen, ihr Ex-Freund und überkorrekter Polizist, soll in den Mord verwickelt sein. Das kann Biene nicht glauben und sie entschließt sich zur Rückkehr. Schließlich prickelt eine Mörderjagd doch mindestens so sehr wie eine Liebesnacht. Auf eigene Faust stürzt sie sich in die Ermittlungen und steckt nicht nur bald mittendrin in einem Netz aus Vorurteilen und Vorlieben, sondern erfährt auch Dinge; die sie lieber nicht erfahren hätte. Wird Biene den wahren Mörder finden und damit Jochen entlasten? Kann Biene eine wichtige Entscheidung für ihre eigene Zukunft treffen? Und was ist eigentlich mit der Liebe? Meine Meinung: Es war wieder richtig schön mit Biene Hagen auf Mörderjagt zu gehen.  Der locker, flockige Schreibstil passte unglaublich gut zu der Geschichte, aber auch zu Biene Hagen die selbst ein locker, flockiges Leben führt und dabei, wieder einmal, kein Fettnäpfchen auslässt. Man muss sie einfach ins Herz schließen. Biene hat es im Moment nicht leicht - sie muss Jochen wieder aufrichten und nebenbei ihre Ermittlungen durchführen. Einfach ist das alles nicht zumal Jago ihr unbedingt helfen möchte und sie somit zwischen den beiden Männern hockt. Beide haben ein Auge auf sie geworfen und beide wollen bei ihr punkten. Man spürt das Biene sich nach wie vor zu Jochen hingezogen fühlt, aber auch das sie Angst vor einer weiteren Beziehung mit ihm hat. Ihr Privatleben ist genauso verzwickt wie ihr Berufsleben bei dem im Moment auch nicht alles rund läuft. Wird sie den Mörder finden, wird sie privat ihr Glück finden??? Der zweite Band rund um Biene Hagen hat es in sich und Biene gibt ihr bestes. Mir gefällt das sie sich weiter entwickelt hat und man spürt das sie zum ersten Mal über ihr bisheriges Leben nachdenkt. Sie ist definitiv reifer geworden, auch wenn sie sich vom Wesen her nicht verändert hat. Es macht richtig Spaß mit ihr auf Ermittlungstour zu gehen, es bleibt kein Auge trocken und ich musste oftmals laut lachen. Bereichert hat dieser zweite Band auch wieder Bienes Oma die der Brüller schlechthin ist. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und hilft Biene manches klarer zu sehen. Man spürt die enge Verbindung die zwischen Biene und ihrer Oma besteht. Oma ist einfach die Beste. Aber auch Jochen lernt man dieses Mal von einer ganz anderen Seite kennen. Jochen, der immer so korrekt ist und keiner Fliege was zu Leide tun kann steht auf einmal unter Mordverdacht. E r lässt sich gehen, man kennt ihn kaum wieder und man fragt sich ob das wirklich nur mit dem Mord zusammenhängt oder ob noch etwas anderes ihm zusetzt!??? Komplett macht das Ganze dann noch Jago der unbedingt mit Biene auf Mörderjagt gehen will und ganz nebenbei führen die beiden Männer dann noch einen kleinen privaten Krieg aus bei dem es um Biene geht. Mein Fazit: "Liebe vertagen, Mörder jagen" Band 2 der Krimi-Reihe rund um Biene Hagen hat mir sogar noch besser gefallen wie der erste. Das Buch war spannend, lustig und regte auch zum Nachdenken an. Vera Nentwich hat tolle und interessante Themen in ihren Krimi eingearbeitet mit dem so nicht zu rechnen war. Ich fühlte mich von Anfang bis Ende gut unterhalten und vergebe daher eine absolute Leseempfehlung inklusive fünf Sterne. Obwohl die Bände in sich abgeschlossen sind empfehle ich allen die neugierig auf das Buch sind mit Band eins zu beginnen. Ich hoffe auf eine Fortsetzung der Reihe, denn ich bin sehr gespannt wie es beruflich und privat mit Biene Hagen weiter geht.

    Mehr
  • Bienes zweiter Fall.

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    Tamilein

    17. October 2016 um 19:29

    KlappentextWas prickelt mehr als eine heiße Liebesnacht in Paris? Mörder jagen!Eigentlich hat sich Biene auf eine heiße Liebesnacht in Paris gefreut. Die kommt aber nicht. Dafür erreicht sie eine folgenschwere Nachricht: In ihrer Heimat wurde ein Mann ermordet. Ausgerechnet Jochen, ihr Ex-Freund und überkorrekter Polizist, soll in den Mord verwickelt sein. Das kann Biene nicht glauben und sie entschließt sich zur Rückkehr. Schließlich prickelt eine Mörderjagd doch mindestens so sehr wie eine Liebesnacht. Auf eigene Faust stürzt sie sich in die Ermittlungen und steckt nicht nur bald mittendrin in einem Netz aus Vorurteilen und Vorlieben, sondern erfährt auch Dinge; die sie lieber nicht erfahren hätte. Wird Biene den wahren Mörder finden und damit Jochen entlasten? Kann Biene eine wichtige Entscheidung für ihre eigene Zukunft treffen? Und was ist eigentlich mit der Liebe?Das CoverIch liebe die Farbe Pink und Paris ist meine Lieblingsstadt. Muss ich noch mehr zum Cover sagen? Na gut, vielleicht ein wenig mehr. Ich finde das Cover sehr passend, da sich der Ort, an dem die Geschichte spielt, darauf befindet. Paris ist ja leider gecancelt. Irgendwie strahlt das Cover den Humor aus, der sich im Buchinneren befindet und macht große Lust auf mehr.Meine MeinungLiebe vertagen, Mörder jagen ist mein erster Fall mit Biene, mein erstes Buch von Vera. Aber Quereinsteigern fällt es wirklich nicht schwer, sich mit Biene zu identifizieren. Trotzdem werde ich den ersten Band Tote Models nerven nur definitiv noch lesen. Biene ist eine tolle Frau, hat Ecken und Kanten, sehr sympathisch.Aus Bienes Liebesreise nach Paris wird leider nichts, da in ihrer Heimat ein Mord stattgefunden hat und außgerechnet ihr überkorrekter Exfreund und Polizist Jochen wird damit in Verbindung gebracht. Kann ja gar nicht sein! Also beschließt Biene kurzerhand nach Hause zurückzureisen und macht sich auf die Suche. Schnell wird aus ihr eine Detektivin, die es nicht verpasst in das ein oder andere Fettnäpfchen zu treten. Sie macht es einem aber auch wirklich leicht, sie zu mögen! Eben diese Fettnäpfchen transportierten Biene schnell in mein Herz. Sie haben mir wunderbare Lacher ermöglicht und die Lesestunden nur noch zusätzlich versüßt.Vera Nentwich schafft es auf wundersame Art und Weise einen spannenden Krimi mit unvorhersehbaren Wendungen, aber auch mit urkomischen und witzigen Momenten zu erschaffen. Hier bleibt dem Leser einfach ncihts anderes übrig, als sich schlapp zu lachen und zusammen mit Biene zu ermitteln. Auch muss ich lobend erwähnen, dass die Autorin einen sehr angenehmen Schreibstil hat und es mit ihren Worten immer wieder schafft, dass ich schmunzeln oder lachen muss. Danke dafür! Humor wird einem in die Wiege gelegt - oder eben nicht. Dialekt findet sich in diesem Buch wieder - mit dem kann ich zwar nicht viel anfangen, aber er passt wunderbar zu Biene und auch zur Autorin!Außerdem greift das Buch - neben einem verzwickten Mordfall - auch noch alltägliche und wichtige Themen auf: Toleranz und Vorurteile. Davon gibt es ja bekanntlich immer genug. Was ich ganz super finde ist, dass Vera Nentwich den Leser dazu animiert über sich selbst und seine Vorurteile nachzudenken. Ganz große Sache meiner Meinung nach. Schließlich sind Bücher ein tolles Medium, um immer wieder auf solche Themen aufmerksam zu machen.Die Autorin hat sich eine Geschichte ausgedacht, die meine kriminalistische Ader sehr gefördert hat. Zusammen mit Biene habe ich ermittelt. Ich habe mich mit der Story sehr wohlgefühlt. Zum Schluss lösen sich alle noch offenen Fragen auf und ich würde mich sehr freuen, wenn es mit Biene weitergeht.Ein spannender Krimi, der mit Humor, Action und einer durchdachten Story überzeugt.

    Mehr
  • Grefrath ist ein gefährliches Pflaster - Biene ermittelt wieder

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    Julia_liest

    15. October 2016 um 17:21

    Nach der Lösung ihres ersten Falls verlebt Biene einige Wochen mit einem heißen Argentinier in Paris und hofft auf mehr, als sie die Meldung eines zweiten Mordfalls in ihrer Heimat erreicht. Biene erfährt, dass ihr (Ex-)Freund Jochen in die Sache verwickelt sein soll und beschließt sofort, nach Grefrath zurückzukehren.Um ihm zu helfen, stellt sie bald ihre eigenen Ermittlungen an und deckt so einige pikante Geheimnisse auf, worüber sich nicht alle Beteiligten freuen...Der zweite Roman "Liebe vertagen, Mörder jagen" von Vera Nentwich knüpft mit dem lockeren Schreibstil und den tollen Charakteren nahtlos an den ersten Fall der Hobby-Ermittlerin Biene Hagen an, worüber ich mich sehr gefreut habe.Biene ist schon wieder chaotisch aber liebenswert auf Mörderjagd in ihrer Heimatstadt Grefrath und tappt auch in so manches Fettnäpfchen. Unterstützt wird sie von ihren Freunden und ihre tolle Oma sorgt für so einige Schmunzler. Ich habe sie sehr lieb gewonnen.Das Thema. das der Roman behandelt, finde ich sehr interessant und jeder Leser kann sich dazu seine eigenen Gedanken machen. Obwohl es ein ernstes ist, hat der Humor der Geschichte dies nicht verharmlost, sorgte aber für die Lockerheit und Unterhaltung beim Lesen. Ich war ziemlich schnell mit diesem schwungvollen Buch durch und hoffe auf weitere Fälle, die es für Biene zu lösen gilt.

    Mehr
  • Liebe vertagen, Mörder jagen

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2016 um 18:10

    Bienes zweiter Fall und wieder einmal schafft es Autorin Vera Nentwich neben dem spannenden Krimi, Charme und Witz zu vereinen!Besonders ins Herz geschlossen habe ich Bienes Oma, die Frau ist echt der Kracher! Biene selbst ist ja schon eine Marke für sich, tollpatschig, manchmal zickig und doch mit ganz großem Herz und Neugier. Doch ihre Oma hat Sprüche drauf, die lassen so manche Situation einfach in ganz anderem Licht stehen und verleihen dem Krimi eine unheimlich humorvolle Note. Nun Hat sich Biene neben den Ermittlungen auch ein ganzes Stück weit weiterentwickelt und auch ihr beruflicher Weg ist nun auf den richtigen Weg gelenkt, ich bin schon sehr gespannt, wie es in Band 3 weitergehen wird! Ich freue mich drauf!

    Mehr
  • Paris, Helene Fischer und ein Mord

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    Mrs. Dalloway

    12. October 2016 um 22:10

    In diesem Buch macht sich Biene, die nach einer enttäuschenden Paris-Reise nach good old Germany zurückkehrt, auf die Jagd nach einem Mörder. In diesen Fall soll auch ihr Ex Jochen verwickelt sein. Kann unsere fleißige Biene das aufklären? Und was ist eigentlich mit der Liebe?Es handelt sich nicht um einen ernsthaften Krimi, dessen sollte man sich vor dem Lesen bewusst sein, aber das wird der gewiefte Leser am Cover erkennen.Der Schreibstil ist locker-flockig, die Seiten fliegen nur so dahin. Auch die Charaktere gefallen mir gut. Biene ist chaotisch, liebenswert und immer gut drauf. Leider gerät sie oft in absurde Situationen, doch auch diese meistert sie wunderbar. Man wünscht sich jemanden wie Biene als Schwester oder beste Freundin.Dann gibt es da noch die Oma, die so wunderbar herzlich und einfach eine richtige Bilderbuch-Oma ist. Sie kümmert sich um ihr Enkelkind, bekocht all deren Freunde und sorgt für immer gute Stimmung im Buch. Ich finde, der Humor hier ist einmalig. Er hält sich aber auch die Wage mit der Spannung, die aufgrund der Mörderjagd entsteht. Es ist aber kein reiner Witzroman, denn auch ernste Themen werden angesprochen, ohne allzu sehr auf die Tränendrüse zu drücken. Die Autorin hat hier ein tolles Gleichgewicht gefunden.Fazit: Dies ist ein Krimi für alle Leseratten, die es humorvoll und witzig-spritzig mögen. Ein Buch, das man sehr schnell gelesen hat. 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • danke für das tolle buch :D

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    cupcakeprincess

    10. October 2016 um 12:46

    Jago und Biene befinden sich gerade in Paris, als Biene eine Eilmeldung erhält: Ihr bester Freund Jochen wurde vom Dienst suspendiert. Sofort reist Biene wieder zurück nach Gefrath und was sie da zu sehen bekommt, gefällt ihr ganz und gar nicht.Jochen hat sich komplett zurückgezogen und was hat es eigentlich mit dem mysteriösen Tod von Tim auf sich? Wollte er wirklich nur zwischen seiner besten Freundin und ihrer Familie vermitteln? Wer hat ihn auf dem Gewissen und warum?Mit Ehrgeiz und Zielstrebigkeit ermittelt Biene in dem Fall und merkt dabei nicht, wie nahe sie dem wahren Mörder wirklich kommt. Nicht nur der Mord an Tim beschäftigt Biene, auch mit privaten Problemen hat Biene zu kämpfen.Sie ist jetzt über 30, arbeitslos, wohnt noch bei ihrer Oma und auch in Liebesdingen sieht es gerade ziemlich schlecht aus. Wird Biene ihr privates Glück finden und den Mord an Tim aufklären können?Mir hat der zweite Band total gut  gefallen. Die ersten drei Kapitel empfand ich als sehr schleppend, aber als Biene die Ermittlungen aufgenommen hat, wurde es von Seite zu Seite spannender. Man hat regelrecht mit Biene mitgefiebert.Ich fand es toll, dass die Thematik Transsexualität ein Bestandteil des Buches ist. Es wurde sehr authentisch geschildert, auch die Reaktionen von Andreas Eltern waren authentisch. Schön fand ich auch die Entwicklung von Biene und die Botschaft, dass es Grenzen nur in unseren Köpfen gibt :) Jago und Bienes Oma sind mir total ans Herz gewachsen und haben wieder mal für sehr viel Schmunzeln gesorgt :)

    Mehr
  • Biene forever

    Liebe vertagen, Mörder jagen

    Ladybella911

    09. October 2016 um 23:38

    Biene ist eine etwas chaotische junge Frau, ehemalige Angestellte in einem Steuerfachbüro welches nicht mehr existiert..2 Männer buhlen gleichzeitig um ihre Gunst. Da ist Jochen, ein Polizist, mit dem Biene allerdings zur Zeit zerstritten ist. Auf der anderen Seite gibt es Jago, den feurigen Argentinier. Denkt Biene, als sie mit ihm nach Paris reist und auf eine heiße Liebesnacht in der Stadt der Liebe hofft. Doch es kommt anders. Ein Telefongespräch mit ihrer Oma informiert sie darüber, dass Jochen verdächtigt wird, einen Mord begangen zu haben und suspendiert wurde. Biene wohnt bei ihrer Oma, die sie liebevollst verwöhnt, und ist einigermaßen entsetzt, als sie nach Hause kommt und ihre Oma in flagranti beim Sex erwischt. Aber jetzt steht erst einmal etwas anderes im Vordergrund : sie muss Jochen helfen und gründet kurzerhand eine Detektei. Dieser Krimi ist das richtige Lesefutter für zwischendurch. Die Akteure sind bestens beschrieben, der Sprachstil locker, flockig, spritzig und frech. Bei manchen Szenen kann man Tränen lachen, denn Biene in ihrer quirligen Art schlittert von einer komischen Situation in die andere und vermasselt auch prompt ihren ersten richtigen Auftrag. Eine Person, die das Geschehen unglaublich bereichert, ist Bienes Oma. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck. Wir haben hier einen Roman, der trotz aller Situationskomik auch Tiefgang hat. Ernste und heitere Situationen wechseln sich ab, und die Autorin versteht es glänzend, das Eine mit dem Anderen zu einem Ganzen zu fügen. Bis zum Ende war ich mir nicht ganz sicher, wer der Täter war und welches sein Motiv. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich hoffe, dass es noch mehr „Biene-Fälle“ geben wird. Aber bitte nur mit Oma und ihrer herzerfrischenden Art. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks