Wunschleben

von Vera Nentwich 
4,8 Sterne bei14 Bewertungen
Wunschleben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

dreamlady66s avatar

Mutmacher für unabhängige Frauen

Vampir989s avatar

wundervoller und unterhaltsamer Frauenroman

Alle 14 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wunschleben"

»Was macht mich aus?«

Diese Frage stellen wir Frauen uns immer wieder aufs Neue.

Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, endlich im richtigen Körper angekommen, lebt sie jedoch sehr zurückgezogen und unsicher. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil kein Meister je vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben.

Vera Nentwich, weiß genau worüber sie schreibt, denn sie hat selbst diese Erfahrung gemacht. Ihre Geschichte ist ein Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen. Denn neben Fragen wie »Kaufe ich diese High-Heels?« und »Soll ich dieses Stück Kuchen noch essen?«, beschäftigen uns immer wieder die Gedanken: Welches Bild habe ich von mir? Und wie sehen mich die Anderen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957712325
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:250 Seiten
Verlag:Größenwahn Verlag
Erscheinungsdatum:13.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 34 Minuten
    Kurzmeinung: Mutmacher für unabhängige Frauen
    Mutmacher für unabhängige Frauen

    (Inhalt, übernommen)
    »Was macht mich aus?«

    Diese Frage stellen wir Frauen uns immer wieder aufs Neue.

    Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, endlich im richtigen Körper angekommen, lebt sie jedoch sehr zurückgezogen und unsicher. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil kein Meister je vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben.

    Vera Nentwich, weiß genau worüber sie schreibt, denn sie hat selbst diese Erfahrung gemacht. Ihre Geschichte ist ein Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen. Denn neben Fragen wie »Kaufe ich diese High-Heels?« und »Soll ich dieses Stück Kuchen noch essen?«, beschäftigen uns immer wieder die Gedanken: Welches Bild habe ich von mir? Und wie sehen mich die Anderen?

    Zur Autorin:
    Vera Nentwich ist lustig und irgendwie ungewöhnlich. Ob das daran liegt, dass das Jahr 1959, in dem sie geboren wurde, ein ganz besonders gutes Weinjahr war? Die Autorin ist Entertainerin durch und durch; sie eroberte die Theaterbühne, macht Musik und schreibt seit Jahren erfolgreich humorvolle Krimis und Romane. Lesungen können da schon mal zu einer wahren Bühnenshow ausarten und Gästen zahlreiche neue Lachfalten bescheren. Vera Nentwich lebt intensiv. Mit ihren Büchern will sie inspirieren, Hoffnung geben und Traumschlösser bauen. Und sie liebt Eierkuchen. Eierkuchen steht für den Spaß und für all die Dinge, die nicht in ein festes Raster passen. Also Themen, die so sind wie sie. Anders eben.

    Schreibstil/Fazit:
    Vera Nentwich schreibt in ihrem aktuellen Roman über das Thema Transgender Frauen.
    Ihre Hauptprotagonistin ist Anja.
    Wie entwickelt siie sich nach der OP und wie angekommen fühlt sie sich jetzt als Frau, im richtigen Körper...?

    Das Buch regt sehr dazu an, die eigenen Ansichten zu diesem Thema zu hinterfragen.
    Man weiss zu wenig darüber.
    Durch den Inhalt und die dazugehörige Story sieht man die Alltagssituationen von solchen betroffenen Frauen mit ganz anderen Augen.
    Anjas Charakter kam sehr sympathisch herüber und durch die Freundschaft zu Bettina konnte sie sich langsam aber sicher der Gesellschaft anpassen.

    Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil gewählt und eine interessante, emotionale und lebendige Geschichte geschrieben. Vielen Dank dafür, das kann und traut sich nicht Jede(r)!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 16 Stunden
    Kurzmeinung: wundervoller und unterhaltsamer Frauenroman
    wundervoller und unterhaltsamer Frauenroman

    Klapptext:



    »Was macht mich aus?« 

    Diese Frage stellen wir Frauen uns immer wieder aufs Neue. 

    Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, endlich im richtigen Körper angekommen, lebt sie jedoch sehr zurückgezogen und unsicher. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil kein Meister je vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben. 

    Ich kenne schon viele Bücher der Autorin.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich Vera Nentwich mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen.
    Die Autorin befasst sich hier mit dem sehr interessanten und oft verschwiegenen Thema "Geschlechtsumwandlung".Man traut sich weinig darüber zu reden und doch ist es in unserer heutigen Zeit ein Teil der Gesellschaft geworden.Ich bewundere die Autorin das sie den Mut hat darüber zu schreiben.Geschickt baut sie dieses Thema in die Geschichte ein.
    Ich habe die Trangener Frau Anja kennen gelernt und sie eine Weile begleitet.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Anja.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Bettina und alle anderen Personen waren interessant.
    Anja hat sich für eine Geschlechtsumwandlung entschieden.Nun muss sie sich an ihren neuen Körper gewöhnen und ihn akzeptieren.Sehr gut beschreibt die Autorin die Ängste,Gefühle und Gedanken von Anja.Durch die sehr beeindruckende und mitreißende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich konnte mir richtig vorstellen wie sich Anja gefühlt haben muss.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich direkt im Geschehen dabei.Es hat mich emotional sehr bewegt und berührt.Aber die Autorin hat es auch verstanden viel Humor in die Handlung einzubauen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr interessant.Zu keiner Zeit bekam ich Langeweile.Ich fand es einfach toll wie sich Anja sich entwickelt und neues Selbsbewusstsein bekommt.Auch die Angst vor ihren Mitmenschen nimmt langsam ab.Viel zu schnell habe ich das Buch beendet.
    Auch das Cover finde ich sehr ansprechend .Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das Meisterwerk ab.
    Ich habe sehr unterhaltsame,berührende und emotionale Momente mit dieser Lektüre gehabt.Ein wirklich wunderschöner Frauenroman.Ich vergebe glatte 5 Stunden und freue mich schon wieder auf ein weiteres Buch von der Autorin














    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 4 Tagen
    Sei immer du selbst und lebe Dein Leben

    MEINE MEINUNG

    In diesem Buch geht es um die Transgender Frau Anja. Sie war einst ein Mann und nach der OP will sie einfach nur ein neues Leben anfangen. Doch sie hat so ihre Schwierigkeiten, da sie immer die Blicke der Menschen auf sich spürt und so zweifelt sie sehr an sich.


    Die Autorin hat hier ein Thema angesprochen, über das viele schweigen. Man sollte es viel offener behandeln, dann würde die Betroffenen vielleicht weniger Bedenken oder Berührungsängste haben. Dieses Thema sollte kein Tabuthema sehr sein. Selbst bei GNTM war schon ein Transgender dabei. Sie war damals noch nicht komplett fertig operiert, aber sie war als Frau dabei. Na und!


    Das Buch ist sehr gefühlvoll und emotional geschrieben und die Autorin gewährt hier eine tiefen Einblick in die Gedanken einer Transgender Frau. Es ist einfach und locker geschrieben, so das es sich leicht lesen lässt.


    Es gibt hier auch noch deutlich erkennbare Abschnitte, die das Leben von Anja von früher als Junge und als Mann darstellen. Es zeigt auf, wie die Familie, Eltern und Freunde reagiert haben. Nicht gerade hilfreich, wie ich finde, wie die mit Anja umgegangen sind.

    Doch Anja setzt sich durch und lässt sich operieren. Die Abschnitte zeigen deutlich die Schwierigkeiten und Probleme die Anja hatte.


    Das ist ein sehr schönes Buch, das einen mit vielen Gedanken zurücklässt. Es soll uns sagen, das wir Frauen stark sind und das wir zusammenhalten sollten. Jeder ist auf seine Art einzigartig und jeder hat etwas besonderes. Dieses Buch hinterlässt Spuren, bei mir zumindest und deshalb hat dieses Werk auch 5 Sterne verdient. Es ist ein Buch, welches Spaß macht, das einen unterhält und das unsere Gedanken in Schwung bringt. Muss man immer über Menschen urteilen? NEIN!

    Ich habe dieses Buch genossen und ich bin froh, das ich es lesen durfte.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Lesezeichen16s avatar
    Lesezeichen16vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Unterhaltsam und zugleich nachdenklich
    Der lange Weg ins neue Leben

    Inhaltsangabe:

    Im Kindesalter fühlt sich Anja im falschen Körper geboren. Sie ist als Junge geboren worden, aber sie fühlt sich mehr als Mädchen und das macht ihn zum Außenseiter. Vor knapp 4 Jahren hat er/sie den großen Schritt gewagt und sich einer Geschlechtsumwandlung oder wie Anja es ausdrückt eine „Genitalkorrektur“ unterzogen. So richtig wohl fühlt sich Anja aber noch nicht, denn ihre Unsicherheit und die quälenden Fragen machen ihr sehr zu schaffen. Eines Tages lernt sie ihre neue Nachbarin Bettina kennen und das ist ein Wendepunkt in ihrem einsamen Leben.

    Wenn man das Cover dieses Romans ansieht, denkt man automatisch an einen lustigen und unterhaltsamen Frauenroman, dem stimme ich aber nur bedingt zu. Vera Nentwich beschreibt in Wunschleben eine junge Frau, die in einem falschen Körper geboren worden ist und die jetzt den wichtigen Schritt in ihrem Leben gegangen ist. Sie hat eine Geschlechtsumwandlung oder um es mit Anjas Worten auszudrücken, eine Genitalkorrektur unterzogen. Einfühlsam beschreibt die Autorin den neuen Lebensabschnitt von Anja. All die Gefühle, die quälenden Fragen (z.B. wie wirke ich auf andere?) oder Ängste haben in diesem Roman ihren Platz gefunden. Vera Netwich hat dies sehr facettenreich und detailliert beschrieben, wodurch ich mich sehr gut in Anja hineinversetzen konnte. Je weiter ich las, desto mehr wuchs Anja, dank ihrer besten Freundin Bettina, über sich hinaus. Es war so schön, wie Anja sich in ihrem neuen Leben einen Platz suchte und ihn auch fand. Klar, gab es auch hier immer wieder Situationen, die Anja wieder zurückwarfen, aber letztendlich stand sie immer wieder auf und ihr Mut wurde auch belohnt. Das Ende dieses Romans ist sehr offen gestaltet worden und bietet dem Leser Raum für Gedanken oder Fantasien, wie es mit Anja weitergehen mag.

     

    Wer jetzt denkt, dieser Roman ist bitter Ernst geschrieben worden, der täuscht sich gewaltig. Immer wieder tauchen hier und da lustige Pointen auf, die den einen oder anderen Lacher hervorholen. Man kann diesen Roman auch als Ratgeber bezeichnen., denn wer es genau liest, findet den einen oder anderen Anstoß sein eigenes Ich oder Leben zu hinterfragen.

     

    Mein Fazit:

    Wunschleben ist ein tolles Buch, dass zum einen unterhält, aber zum anderen zum Nachdenken anregt.  Für meinen Teil habe ich eine Menge erfahren und dazulernen dürfen. Vielen lieben Dank Vera Nentwich für dieses Buch.

     

     

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Luciennes avatar
    Luciennevor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Buch über das Leben als Frau
    Wunschleben verwirklichen

    Inhalt:
    »Was macht mich aus?«
    Diese Frage stellen wir Frauen uns immer wieder aufs Neue.

    Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, endlich im richtigen Körper angekommen, lebt sie jedoch sehr zurückgezogen und unsicher. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil kein Meister je vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben.

    Vera Nentwich, weiß genau worüber sie schreibt, denn sie hat selbst diese Erfahrung gemacht. Ihre Geschichte ist ein Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen. Denn neben Fragen wie »Kaufe ich diese High-Heels?« und »Soll ich dieses Stück Kuchen noch essen?«, beschäftigen uns immer wieder die Gedanken: Welches Bild habe ich von mir? Und wie sehen mich die Anderen?

    Meine Meinung:
    Das Buch hat all meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Vera Nentwich ist eine super Autorin, die in diesem Buch mit einem sehr flüssigen Schreibstil das Leben von Anja beschreibt.
    Sobald ich das Buch in der Hand hatte wollte ich es schon gar nicht mehr weglegen und war sehr trautrig als ich es fertig gelesen hatte. Von mir aus hätte es noch 1000 Seiten mehr haben können.

    Durch Anjas Geschichte sehe ich nun viele Alltagssituationen im Leben einer Frau mit ganz anderen Augen und hinterfrage viele Regeln und Abläufe. Das Frau-Sein wird wirklich gut mit allen Hintergründen und Gedanken beschrieben.
    Auch wie Anja übt und sich "ausprobiert" ist mit vielen Emotionen und Details beschrieben. Diese Geschichte sollte wirklich jeder mal gelesen haben und ich empfehle sie auf jeden Fall weiter.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Mognis avatar
    Mognivor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Witzig und brutal ehrlich und das Wort Geschlechtsangleichung trifft es gut
    Eine Frau macht nicht der weibliche Körper aus

    Geschlechtangleichung wird in ein paar Jahren normal sein, wie heute eine Ehe zwischen Mann und Mann. Sagen wir so ich hoffe, dass es für die meisten Menschen normal ist.

    Vor ein paar Jahren war es noch so ein Bericht aus dem tv und ich persönlich konnte nix damit anfangen. Bis ich nach Jahren eine Freundin traf und wir die gemeinsamen alten Bekannten durch gingen. Und dank Facebook feststellten, dass eine Bekannte inzwischen ein Mann war. Da haben wir Google befragt und uns schlau gemacht. 
    Was in diesen Buch gut rüber kommt, dass Anja die Brücken hinter sich abreißt und das habe ich auch im weiten Bekanntenkreis erlebt. Wir kannten ihn alle in seiner weiblichen Form und es war uns egal, aber nach der Operation brach er mit allen den Kontakt ab. Was keiner Verstand, im Krankenhaus noch geschrieben und danach nix mehr.
    Ich finde Anja findet sich langsam mit Hilfe von Bettina, die so total gegensätzlich zu ihr ist. Ich hab das Buch genossen und es ist so geschrieben, dass man alles bildlich vor den Augen hat. 

    Kommentieren0
    59
    Teilen
    Jessica_Dianas avatar
    Jessica_Dianavor 15 Tagen
    tiefgründig - emotional - lebendig

    tiefgründig - emotional - lebendig

    Inhalt:
    »Was macht mich aus?«

    Diese Frage stellen wir Frauen uns immer wieder aufs Neue.

    Für Anja sind solche Gedanken von zentraler Bedeutung, denn sie ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Nach der schmerzlichen OP, endlich im richtigen Körper angekommen, lebt sie jedoch sehr zurückgezogen und unsicher. Bis die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein tritt. Kaffeeklatsch, Mode shoppen, Männer anflirten – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das nicht lernen könnte! Und weil kein Meister je vom Himmel gefallen ist, hilft nur üben, üben und nochmals üben.

    Vera Nentwich, weiß genau worüber sie schreibt, denn sie hat selbst diese Erfahrung gemacht. Ihre Geschichte ist ein Mutmacher-Roman für unabhängige Frauen und solche, die es werden wollen. Denn neben Fragen wie »Kaufe ich diese High-Heels?« und »Soll ich dieses Stück Kuchen noch essen?«, beschäftigen uns immer wieder die Gedanken: Welches Bild habe ich von mir? Und wie sehen mich die Anderen?

    Fazit: 
    Dieser Roman ist viel zu kurz :O ich hab ihn verschlungen und der Charakter Anja war mir sehr sympathisch. Eine Freundschaft zwischen zwei Frauen, die im Sinne der GEsellschaft nicht wirklich zusammen passen. Ein Rückschlag in der Liebe und ein emotionales Ende - was braucht ein Frauenroman mehr? Mich konnte die Story voll und ganz überzeugen - tiefgründig, emotional, lebendig und flüssig wird hier eine Geschichte erzählt, welche mich berührt hat. 5 von 5 sternen ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    vronika22s avatar
    vronika22vor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Das Buch ist sehr viel tiefgründiger als das Cover vermuten lässt und hat mich positiv überrascht!
    sehr tiefgründiger Frauenroman, der sich sehr gut und unterhaltsam liest!

    Inhalt:

    Anja ist eine Transgender-Frau. Als Junge schon immer unglücklich und ein Außenseiter gewesen, ist sie nun im richtigen Körper angekommen. Allerdings lebt sie jetzt trotzdem sehr zurückgezogen, da sie sehr unsicher ist. Sie kleidet sich immer sehr unauffällig, meist in schwarz oder grau, um ja nicht aufzufallen. Außerdem ist sie auch bezüglich des richtigen Verhaltens als Frau sehr verunsichert, obwohl sie nun schon seit 4 Jahren in dem Körper einer Frau lebt. Als sie sich zufällig in ihrer Wohnung aussperrt und gezwungenermaßen ihre Nachbarin Bettina kennenlernt, stellt dies auch einen Wendepunkt in Anjas Leben dar.


    Meine Meinung:

    Das rosafarbene Cover mit den high heels und den rosa Herzen lässt eigentlich einen eher seichten Frauenroman erwarten. Aber dies trifft hier ganz und gar nicht zu.

    Autorin Vera Nentwich packt in „Wunschleben“ ein -für einen Roman- etwas ungewöhnliches Thema an. Es geht um die Themen Transgender bzw. Geschlechtsumwandlung oder „Genitalkorrektur“ wie Hauptprotagonistin Anja es bezeichnet.

    Sehr einfühlsam und mit viel Fingerspitzengefühl packt Vera Nentwich dies in einen schönen und unterhaltsamen Roman. Man kriegt am Anfang ein Gefühl dafür, wie unwohl sich Anja in ihrer Rolle als Frau fühlt, obwohl es doch ihr Wunschgeschlecht ist. Dies liegt einfach an Anjas Selbstbewusstsein und weil sie immer überlegt, wie man sich als Frau verhalten oder benehmen soll. Sie macht sich einfach zu viel Gedanken und hat ständig Angst etwas falsch zu machen. Zentrale Frage bei ihr ist: Wie muss Frau sein??? Dabei bleibt ihr neues Leben auf der Strecke.


    Ganz liebevoll und warmherzig skizziert Vera Nentwich diese Gedanken und Sorgen in Anjas neuem Leben. Wundervoll zeigt sie auch dann die „neue Anja“ auf, die dann endlich ihre neues Leben als Frau genießt und selbstbewusst ist.


    Der Schreibstil ist absolut super zu lesen, da das Buch sich sehr unterhaltsam liest und immer wieder eine Prise Humor eingestreut ist.

    Alles in allem ein Buch welches viel Tiefgang hat und zum Nachdenken anregt. Trotzdem ist es sehr schön zu lesen und eine richtig tolle Unterhaltungslektüre.

    Kommentare: 1
    97
    Teilen
    Zirbis avatar
    Zirbivor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Was für ein herrlicher, humorvoller und zugleich tiefgründiger Roman.
    Geht ins Herz

    Dieser Roman geht mitten ins Herz! 

    Ein Thema, mit dem man sich selten beschäftigt - Transsexualität - sehr sensibel, humorvoll, mit Herz, mit Kopf und jeder Menge Liebe beschrieben. 

    Der Schreibstil ist super - flüssig zu lesen, man ist sofort von der Geschichte fasziniert. Die Charaktere sind toll beschrieben, ich hatte sofort Bilder vor Augen und war mitten drin. 

    Ich hab das Buch an einem Nachmittag durchgelesen - das sagt ja wohl schon alles. :-)Sooo toll. 

    Vera schreibt eine Geschichte humorvoll und mit Tiefgang. Mir gefällt es, dass es zum Nachdenken, Reflektieren und Reden anregt. Die ein oder andere Passage habe ich laut meinem Mann vorgelesen und wir haben darüber geredet. So muss ein Buch sein!!! Danke dafür. Denn ich finde, ein Buch soll was in einem bewegen, etwas antriggern. 

    Und wie oft macht man sich so viele Gedanken? Kopfkino, Kopfvirus... das kennt doch fast jeder. Daher kann man mit Anja echt mitfühlen und umso schöner ist dann ihre neue Stärke. 

    Eine wirklich schöne und vor allem realistische Geschichte. 

    5 Sterne von mir für dieses wundervolle Buch. Lohnt sich! 

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    C
    cat10367vor 20 Tagen
    Kurzmeinung: charmantes und einfühlsames Buch - sehr zu empfehlen
    Probiere dich aus um dich zu finden

    Der Roman „Wunschleben“ ist ein sehr tiefgehender und sympathischer Roman. Ausgehend von der Transgenderfrau Anja, die sich noch nicht ganz gefunden hat, wird deutlich was jemanden als Mensch und in diesem Fall als Frau ausmacht.

    Durch eine neue Nachbarin wird sie erst so richtig in das Frausein geführt. Diese Frau nimmt sie wie sie ist und macht daraus nicht das Problem, welches Anja immer hinter allem vermutet. Sie wird mit normalen Dingen für Frauen konfrontiert und lernt diese Dinge auch so anzunehmen. Auf einmal ist das Leben doch leicht und sie beginnt wieder zu leben und merkt, wie schön es sein kann.

    Für Anja bedeuten Kleinigkeiten schon das große Glück und sie kommt ihrem Traum „eine richtige Frau zu sein“ immer näher.

    Nur was bedeutet eine richtige Frau sein eigentlich? Dieses Buch führte dazu, das ich über diese Frage nachdachte und ich bin ich. Das ist glaube ich die wichtigste Erkenntnis, aber auch zu lernen andere so zu nehmen wie sie sind. Wir können niemanden ändern, aber auf jeden Fall annehmen.

    Dieses Buch kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen und ich hoffe, das es noch viele Menschen zum nachdenken anregt und auch hilft.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    vera_nentwichs avatar
    Liebe Lesefreundinnen und -freunde!
    Heute präsentiere ich euch ein für mich sehr besonderes Buch. Am 13. September wird es quasi das Licht der Welt erblicken und ich bin schon mächtig aufgeregt. Damit ihr einen Eindruck bekommt, hier die Inhaltsangabe:

    Was macht mich aus? Was macht mich zur Frau? Diese Fragen stellt sich Anja, wie viele andere Frauen. Für sie haben sie eine zentrale Bedeutung, denn Anja ist eine Transgender-Frau, geboren im falschen Körper. Endlich im richtigen angekommen, lebt sie sehr zurückgezogen. Wer kein Risiko eingeht, kann auch nicht verletzt werden. Dann tritt die lebensfrohe Bettina in ihr monotones Dasein. Kaffeeklatsch mit einer Freundin, Männer anflirten in der Disko – für Bettina kein Problem. Es wäre doch gelacht, wenn Anja das alles nicht lernen könnte!  Trotz der atemlosen Geschwindigkeit, die ihr Leben aufnimmt, nähert sich Anja mehr und mehr der Antwort auf die eine Frage, die wir uns alle immer wieder stellen: Welches Bild habe ich von mir und wo muss ich der Realität die Chance geben, es zu korrigieren?

    Wunschleben ist ein einfühlsames und doch erfrischend fröhliches, lebensbejahendes Buch. Ein Roman wie geschaffen für Frauen jedes Alters. Nie belehrend, immer unterhaltsam werden die Leserinnen dazu gebracht, tief einzutauchen ins Leben – sowohl in das der Protagonistin als auch in das eigene.

    Ich lade euch ein, an einer Leserunde teilzunehmen und dieses Buch als eine der ersten zu lesen und zu rezensieren.

    Die Gewinner erhalten vom Verlag ein Überraschungspaket mit Buch.
    Selbstverständlich könnt ihr auch das E-Book bekommen. Einfach bei der Bewerbung angeben.
    Ich freue mich auf euch!

    Herzlichen Gruß,

    Vera Nentwich
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks