Vera Pandolfi

 5 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Vera Pandolfi

Hallo, schön, dass du da bist! Geboren bin ich im Mai 1979, im Mai 2013 und im Mai 2018. Während das erste Mal einfach mein Geburtstag war, bin ich das zweite und dritte Mal dem Tod von der Schippe und in ein neues Leben gesprungen. Nach meinem Magister-Studium der Theater-, Film-, und Fernsehwissenschaft, mit den Nebenfächern Philosophie und Anglistik, folgten einige Umwege, ehe ich zum Schreiben und zum Malen fand. Ich lebe mit meinem Mann in meiner Studienstadt Köln. »Schokolade aus Tränen« ist mein Erstlingswerk, das 2014 im Eigenverlag erschien. 2018 folgte eine überarbeitete Neuauflage mit Bildern aus aller Welt. In den Jahren dazwischen arbeitete ich an meinem zweiten Buch »Ein Teelöffel Wasser«, das du nun in deinen Händen hältst. Meine Begeisterung für Philosophie, die Begegnungen mit meiner Umwelt und mit mir selbst, sowie meine Muskelerkrankung, die mich seit meinem 18. Lebensmonat begleitet, herausfordert und bereichert, und das Leben, mit allem, was dazu gehört, sind meine Inspirationen. Herzlichst Vera Pandolfi

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Vera Pandolfi

Cover des Buches Schokolade aus Tränen (ISBN: 9783746006123)

Schokolade aus Tränen

 (1)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Ein Teelöffel Wasser (ISBN: 9783748221333)

Ein Teelöffel Wasser

 (1)
Erschienen am 25.02.2019

Neue Rezensionen zu Vera Pandolfi

Cover des Buches Schokolade aus Tränen: Von der Krise zur Kraft. Philosophie zartbitter. (ISBN: 9781496094018)nekoreis avatar

Rezension zu "Schokolade aus Tränen: Von der Krise zur Kraft. Philosophie zartbitter." von Vera Pandolfi

Danke für diese Worte!
nekoreivor 5 Jahren

Kann ein dünnes, unscheinbares Büchlein wie dieses so viel Inhalt auf so wenig Seiten haben?
JA – kann es. Eindeutig. Mehr als mancher 1000-Seiten-Wälzer.

Jeder kennt sie: die Krisen, die das Leben total durcheinander wirbeln. Sei es Liebeskummer, der Tod eines geliebten Menschen, eine schwere Krankheit, ein unbefriedigender Job, Wochen voller Montage... Aber aus diesen wieder gestärkt herauszukommen und weiterzumachen, egal wie viel K**** das Schicksal oder was auch immer über einem ausgeschüttet hat, das ist die wirklich schwierige Aufgabe.
Schon nach dem ersten Text war mir klar: dieses Buch kann man nicht einfach so nebenbei lesen. Dafür gehen sie zu tief. Ins Herz, in den Geist, in die Seele, in den Verstand. Selbst im Nachwort wird nicht erklärt, was denn diese (offenbar lebensbedrohliche) Krise ausgelöst hat. Aber das ist nicht wichtig. Viel wichtiger ist das, was dabei herausgekommen ist: Texte (Gedichte? Aphorismen? Kürzest-Erzählungen?), die bewegen, nachdenklich zurück lassen und ganz viel Mut machen. Danke dafür.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks