Verena Boos

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(6)
(5)
(0)
(1)

Lebenslauf von Verena Boos

Verena Boos wurde 1977 in Rottweil geboren und lebt nun in Frankfurt. Nach ihrem Studium der Soziologie und Anglistik arbeitete sie als Journalistin, Referentin und Wissenschaftlerin. Heute ist sie als freie Autorin tätig. Mit ihren Geschichten hat sie an verschiedenen Schreibwerkstätten und dem Open Mike teilgenommen.

Bekannteste Bücher

Kirchberg

Bei diesen Partnern bestellen:

Blutorangen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Verena Boos
  • Ich war enttäuscht:(

    Kirchberg
    kadiya

    kadiya

    22. September 2017 um 09:40 Rezension zu "Kirchberg" von Verena Boos

    Das Buch hat mich weder von der Stilistik noch von den handelnden Personen fesseln können, daher habe ich es abbrechen müssen- weil ich nicht in der Lage war, mehr als 5 Seiten am Stück zu lesen, ohne das mir die Augen zufielen- vielleicht der falsche Zeitpunkt?!?

  • Vergangenheitsbewältigung

    Blutorangen
    gaby2707

    gaby2707

    17. March 2017 um 17:39 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Maria Teresa Molins, genannt Maite, hat es geschafft. Sie hat sich gegen ihren strengen Vater durchgesetzt, verlässt ihre Heimatstadt Valencia und studiert nun in München. Hier lernt sie Carlos kennen, einen spanischstämmigen jungen Mann und verliebt sich in ihn. Bei seinem Großvater Antonio, der sich in München eine neue Existenz aufgebaut hat, stößt sie auf ein Foto eines jungen Mannes in deutscher Uniform. Eine solche Uniform trägt ihr Vater auf einem Foto, dass sie zufällig einmal bei sich zuhause gesehen hat. Nun stellt sie ...

    Mehr
  • Die Vergangenheit

    Blutorangen
    Pelikanchen

    Pelikanchen

    11. March 2017 um 00:08 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Maite, die ihr spanisches Elternhaus, allen voran ihren dominanten und sehr strengen Vater einfach entfliehen möchte. Dann verliebt sie sich in Carlos und bald ist dessen Familie zu einer Ersatzfamilie geworden, allen voraus Carlos spanischen Großvater Antonio.Durch Antonios Vergangenheit, kommt sie der Geschichte ihres Vaters immer näher, der in der Guardia Civil für viel Schrecken sorgte. Antonio flüchtet nach dem Bürgerkrieg über die Pyrenäen nach Frankreich und geriet dann versehentlich in einen Transport nach Deutschland.So ...

    Mehr
  • Aufarbeitung von Schuld

    Blutorangen
    sommerlese

    sommerlese

    05. March 2017 um 17:38 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Für ihren Debütroman "Blutorangen" erhielt die Autorin "Verena Boos" mehrfach Preise, u.a. den Mara-Cassens-Preis für das beste Debüt. Der Roman erschien 2015 erstmals im Aufbau Verlag, die neue Ausgabe liegt als Taschenbuch vor.   Die junge Spanierin Maite kommt aus Valencia und beginnt in München ein Studium, damit kann sie ihrem konservativen Elternhaus, besonders ihrem herrischen Vater entfliehen. Sie verliebt sich in den spanischstämmigen Carlos und erfährt von seinem Großvater Antonio dessen Erlebnisse als Verfolgter unter ...

    Mehr
  • Der Pakt des Schweigens

    Blutorangen
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Wie geht man mit der eigenen Vergangenheit um, besonders wenn sie dunkle Flecken aufweist? Wie geht man mit eigener Schuld um? Wie begegnet man den Menschen, denen man Unrecht getan hat? Ein schwieriges Thema.Schicksalhafte Dimensionen erreicht es, wenn ganze Staaten, ganze Völker davon betroffen sind. Wie lange der Prozess der Aufarbeitung oder gar Versöhnung dauert, sieht man immer wieder. Südafrika, Kambodscha, Ruanda oder, näher, der Balkan, sind nur einige Beispiele dafür.Eine offene, ehrliche Auseinandersetzung scheint uns ...

    Mehr
    • 3
  • Gute Story mit Stolpersteinen

    Blutorangen
    Mariposa93

    Mariposa93

    15. June 2016 um 19:19 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Maite nutzt ihre Chance und geht zum Studieren weg aus ihrer Heimat in Spanien nach München. Doch was sie dort erfährt ist mehr als sie gedacht hatte. Nicht das sie sich neu findet, sondern, dass Sie in der Vergangenheit ihrer Familie und in der Geschichte der Menschheit während dem zweiten Weltkrieg herumgräbt.Verena Boss verbindet die persönliche Geschichte von zwei Familien mit den Geschehnissen des zweiten Weltkrieges. Dabei erzählt sie zum einen harte Fakten und zum anderen persönliche Berichte des Erlebten. Maites Vater und ...

    Mehr
  • Interessante Geschichte, Schreib- und Erzählstil gewöhnungsbedürftig

    Blutorangen
    Flamingo

    Flamingo

    31. December 2015 um 21:15 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Ich bin anfänglich nur schwer in das Buch reingekommen. Nach den ersten 60 Seiten habe ich erstmal für über ein halbes Jahr pausiert, dann aber noch mal einen Anlauf gewagt und den Rest dann aber zügig durch gehabt. Danach habe ich die ersten Seiten noch mal gelesen. Der Sinn eines Romans kann es aber nicht seit, dass man den Anfang erst am Ende versteht.  Da war m.E. der Anspruch der Autorin zu hoch, es ~fühlte sich nach gewollt und nicht gekonnt an. Und das ist auch der eine fehlende Stern zur Perfektion. Die Autorin will zu ...

    Mehr
  • Täter und Opfer des Franquinismus

    Blutorangen
    Ginevra

    Ginevra

    05. May 2015 um 16:57 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Die junge spanische Studentin Maite lebt in München – weit weg von ihrem konservativen Elternhaus und dem strengen, unnahbaren Vater. Ihre große Liebe ist Carlos, ein junger Deutsch-Spanier, den sie auf einer Berghütte kennenlernt. Sein Großvater Antonio ist Maite sofort sympathisch – doch er erzählt von düsteren Erlebnissen aus den Zeiten des Zweiten Weltkriegs und des darauf folgenden faschistischen Franco-Regimes in Spanien. Mehrfach musste er fliehen, da er als überzeugter Sozialist zu den Staatsfeinden zählte. In München ...

    Mehr
  • Kann man seiner Familie entfliehen?

    Blutorangen
    Annette69

    Annette69

    27. April 2015 um 17:12 Rezension zu "Blutorangen" von Verena Boos

    Die Studentin Maite würde am Anfang des Romans ihr spanisches, stockkonservatives Elternhaus, vor allem den strengen und dominanten Vater, am liebsten ganz weit hinter sich lassen. Als sie sich in Carlos verliebt und seinen spanischen Großvater Antonio kennenlernt, findet sie auch eine Ersatzfamilie. Doch die Geschichte ihres Vaters holt sie mit voller Wucht wieder ein und wird sie auf Jahre nicht mehr loslassen. Plötzlich steht sie "zwischen den Fronten". Während Maites Vater ein strammes Mitglied der Guardia Civil ist, ...

    Mehr