Verena Carl Der Himmel über New York

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(8)
(8)
(7)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der Himmel über New York“ von Verena Carl

New York, der Ort, wo die Häuser den Himmel küssen. Wo die bunten Lichter mit den Sternen um die Wette leuchten. Hier möchte Jenny nach dem Abitur ihr eigenes Leben beginnen. Hier lernt sie den geheimnisvollen Leroy kennen, der ihr zeigt, wo das Herz der Metropole schlägt. Im Rhythmus der Klubs und der Poetry-Slammer, die wie Leroy ihre Geschichten von der Straße erzählen. Jenny verliebt sich leidenschaftlich in diese Stadt und in den gut aussehenden Leroy. Doch die aufregende Fassade New Yorks kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass alles seinen Preis hat. Denn daheim wartet Jennys Freund Max auf sie. Und auch Leroy hat eine dunkle Seite.

Eine prickelnde, gefährliche Liebesgeschichte für junge Erwachsene

Ein Buch über Selbstfindung und das Erwachsen werden. Ganz schön für zwischen durch jedoch nichts besonderes.

— CherryFairy_x3

Wunderschöne Liebesgeschichte, in einer tollen Stadt.

— Slatedfan

Dieses Buch schreit förmlich nach: "Lies mich!!"

— ASchmiedi

Stöbern in Jugendbücher

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Ein Gott auf Erden :-)

Ivonne_Gerhard

Bodyguard - Der Anschlag

Wenn man den zähen Anfangsteil erstmal geschafft hat,wird es richtig spannend. Der interessante Plot und das Setting konnten mich überzeugen

traumbuchfaenger

Die Spur der Bücher

Ich liebe die Welt der Bibliomantie =)

hi-speedsoul

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sehr schöner, fesselnder Schreibstil. Das Rätsel war allerdings sehr einfach, ich wusste die Lösung sofort :D

Lausbaer

Kiss me in Paris

Schöne Weihnachts- Liebes Geschichte:)

JennysGedanken

Räuberherz

Eine fantastische Geschichte mit viel Humor und Gefühl und gut durchdachten Charakteren. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! <3

Panaa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leo Löwchen 13J. Rezi zu "Der Himmel über New York"

    Der Himmel über New York

    LeoLoewchen

    4 Wochen alleine in New York… Weg von allem Alltäglichen… Hin zur großen Liebe, zu neuen Wegen, zum neuen Leben! Heute habe ich für euch das Buch “Der Himmel über New York” von Verena Carl  aus dem planet girl Verlag.   Jenny hat endlich ihren Abschluss und hat nun aber keine Idee, was sie später mal machen möchte. Schon lange träumt sie davon, einmal New York zu bereisen und dort zu leben. Durch Zufall hat ihr Vater eine Bekannte in Queens, die bereit ist, Jenny für 4 Wochen bei sich aufzunehmen. Schon geht die Reise für Jenny los. Als Anne sie von Flughafen abholt, fährt sie beinahe einen gut aussehenden Fahrradkurier über den Haufen. Von diesem Moment an beherrscht er ihre Gedanken. Sie muss immerzu an ihn denken und sucht seine Nähe auf. Als sie ihn tatsächlich wiederfindet, sieht sie, dass er Flyer für einen Poetry – Slam austeilt und Jenny beschließt, dort hinzugehen. Und tatsächlich… Sie sieht den Fahrradkurier bei dem Gedichte – Wettstreit wieder und kommt mit ihm ins Gespräch. Er heißt Leroy und wohnt in einer WG in Manhattan. Doch eigentlich hat Jenny Freund Max zu Hause sitzen – aber Leroy ist so anders… So aufregend und neu. Schnell ist es dann um Jenny geschehen und sie hat sich Hals über Kopf in Leroy verliebt… Ob die Liebe bestand hat? Oder ob Jenny doch zu Max zurückkehrt?   Die Idee mit den Poetry – Slams finde ich sehr außergewöhnlich und total interessant… Das blieb aber leider eins der wenig positiven Dinge! Für mich hat dieses Buch rein gar nichts mit dem Erwachsenwerden zu tun, da Jennys Verhalten einfach nur unreif und völlig fehl am Platz ist! Die Geschichte hat keinen wirklichen Kern oder Höhepunkt, da das Ende sehr vorhersehbar ist… Auch die Charaktere haben mir alle nicht besonders gut gefallen und gerade Jenny konnte ich nicht besonders leiden, da ihre Art extrem undankbar und unreif ist.  Oftmals kam es mir so vor, als wäre viel mehr Wert auf “den Austausch von Zärtlichkeiten” gelegt worden, als auf eine gut durchgetaktete Story. Für mich war es höchstens eine lockere Geschichte über das Leben in New York und der vergebliche Kampf gegen das innere Kind.   Ich vergebe 3 von 5 Löwchens…   Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
    • 5
  • Rezension zu "Der Himmel über New York" von Verena Carl

    Der Himmel über New York

    Umizu

    08. June 2012 um 19:31

    Inhalt: Jenny hat gerade ihr Abitur abgeschlossen, weiß aber noch nicht wirklich was sie aus ihrem Leben machen will. Ihr Vater macht ihr ein wahnsinniger Angebot: vier Wochen New York! Hier sollte sie endlich einmal entspannen und sich Anregungen holen für ihre Zukunft. Wohnen kann sie bei einer alten Freundin ihres Vaters, die seinerzeit ein wildes Hippie-Girl war. Doch davon ist heute nicht mehr viel zu sehen! Jenny ist genervt von Annes Regeln. In Deutschland hat sie einen Freund, Max, mit dem sie über ein Jahr zusammen ist und auch nicht vorhatte Schluss zu machen. Sie hat die Rechnung aber ohne Leroy, den Slampoeten, gemacht! Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn, zieht nach einem Streit mit Anne sogar zu ihm und geniesst die Zeit. Doch konnte sie ihm wirklich vertrauen? Wenn er sauer war, erkannte sie ihn nicht wieder. Wollte sie wirklich mit ihm zusammen sein? Und wie wird sie auf die grosse Überraschung von Leroy reagieren? Meine Meinung: Dieses Buch ist einfach nur toll! Mit ca. 250 Seiten hat es eine perfekte Länge, um auch mal dazwischen reinzuschauen. Mich hat die Geschichte wirklich gefesselt, ja, ich muss sogar zugeben, einige Male hatte ich Tränen in den Augen! Mir gefällt der Schreibstil von Verena Carl wahnsinnig gut und werde bestimmt noch andere Bücher von ihr lesen! Das Cover ist auch sehr schön gestaltet und es passt perfekt zu der Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Himmel über New York" von Verena Carl

    Der Himmel über New York

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. October 2011 um 11:51

    Kurzbeschreibung: New York, der Ort, wo die Häuser den Himmel küssen. An dem die bunten Lichter mit den Sternen um die Wette leuchten. Hier möchte Jenny nach dem Abitur ihr eigenes Leben beginnen und lernt den gut aussehenden Leroy kennen, der ihr zeigt, wo das Herz der Metropole schlägt - im Rhythmus der Klubs und der Slam-Poeten, die wie Leroy ihre Geschichten von der Straße erzählen. Jenny verliebt sich leidenschaftlich in diese Stadt und in Leroy. Doch die aufregende Fassade New Yorks kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass alles seine Schattenseite hat. Denn daheim wartet Jennys Freund Max auf sie. Und auch Leroy hat seine Geheimnisse... Zur Autorin: Verena Carl, geboren 1969 in Freiburg, lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Wenn sie nicht gerade mit ihren Kindern spielt, arbeitet sie als freie Journalistin (u.a. Freundin, Petra, Welt am Sonntag) oder schreibt Romane für Kinder und Erwachsene. Sie verbrachte einige Zeit in New York und war lange in der Poetry-Slam-Szene aktiv - mit Auftritten in deutschen und Schweizer Städten sowie in den USA. Für ihre Arbeit hat sie bereits mehrere Preise und Stipendien, u.a. zweimal den Hamburger Literaturförderpreis, bekommen. Rezension: Die 18-jährige Jenny hat ihr Abitur frisch in der Tasche und sitzt im Flieger nach New York, wo sie für 4 Wochen bei einer alten Bekannten ihres Vaters wohnen wird, um diese aufregende Stadt kennenzulernen und sich im Klaren darüber zu werden, welche berufliche Richtung sie nach ihrem bestandenen Schulabschluss einschlagen wird. Bald lernt sie Leroy kennen, einen Fahrradkurier, der abends als Slam-Poet auftritt und seine erlebten Geschichten auf der Straße erzählt. Er fasziniert Jenny vom ersten Moment an und New York tut sein übriges dazu. Die Stadt, die niemals schläft, wird für Jenny ein Scheideweg ihres bisherigen wohlbehüteten Lebens. Haben Leroy und sie eine Chance, ein gemeinsames Leben aufzubauen, auch wenn Jennys Freund Max zuhause auf sie wartet und wie wird sich Jenny letzten Endes entscheiden? Verena Carl ist mit "Der Himmel über New York" eine wunderschöne Hommage an die Stadt, die niemals schläft gelungen. In bezaubernden Worten schildert sie Jennys Eindrücke und die aufkeimende Liebe zu Leroy, die besonders Mädchen im Teenageralter sehr ansprechen dürfte. Doch wird New York nicht nur von seiner schönen Seite gezeigt, es kommen auch die Schattenseiten der Gesellschaft zur Sprache und auch Jennys Zweifel und Zwiespalt werden authentisch vermittelt. Da ich bereits einige Tage in dieser Stadt verweilen durfte, konnte ich mich gut in die Beschreibungen von Verena Carl über verschiedene Schauplätze der Stadt hineinversetzen. Ich kann "Der Himmel über New York" jedem interessierten Leser empfehlen, der ein Faible für diese Stadt in sich trägt, zudem über eine mitreißende Liebesgeschichte und über das Erwachsenwerden lesen möchte. Verena Carl konnte mich mit diesem kurzweiligen Buch vollends überzeugen! Zur Gestaltung des Buchs: Das Cover der Klappbroschur zeigt im Vordergrund ein Mädchengesicht, das halb verdeckt wird, mit mehreren Blüten im Haar. Im Hintergrund ist ein Teil der New Yorker Skyline zu sehen, am Rand mehrere gezeichnete orangefarbene Blumenornamente, die in Spotlackoptik hervorgehoben wurden. Fazit: "Der Himmel über New York" ist eine wunderschöne Hommage an die Stadt, die niemals schläft. Eine Mischung aus Liebesgeschichte, Erwachsenwerden und Liebeserklärung an eine Metropole, die ihresgleichen sucht, weiß zu unterhalten und zu fesseln!

    Mehr
  • Rezension zu "Der Himmel über New York" von Verena Carl

    Der Himmel über New York

    Claudias-Buecherregal

    08. August 2011 um 14:52

    Jenny hat gerade ihr Abitur in der Tasche und weiß noch nicht so recht, was sie nun aus ihrem Leben machen möchte. Da kommt es ihr sehr gelegen, dass sie vier Wochen bei einer Bekannten ihres Vaters in New York leben kann. Raus aus den alten Gewohnheiten und der vertrauten Umgebung Freiburgs, hinein in die Metropole und in ein neues Leben. Schnell stellt sie fest, dass auch in New York alles seinen Preis hat und sie ihre Vergangenheit nicht einfach beiseite legen kann. Als ich den Titel gelesen und das Cover gesehen hatte, wusste ich sofort, dass Buch muss ich haben! Ich liebe New York, so eine wunderschöne, interessante Stadt. Daher verschlinge ich Bücher, die in New York spielen geradezu. Da mich der Klappentext auch sehr angesprochen hat, war klar, das Buch muss ich lesen. Die Ich-Erzählerin Jenny führte bisher ein ganz normales Leben. Sie ging zur Schule, kam gut mit ihren Eltern klar und hat seit zwei Jahren einen festen Freund. Alles wirkte schon recht eingefahren und so hatte sie sich darauf gefreut aus ihrem alten Leben ausbrechen zu können, um New York zu entdecken. Die Protagonistin beschreibt ihre ersten Eindrücke von New York und vom amerikanischen Leben im Allgemeinen sowie ihre Suche nach sich selbst sehr authentisch und interessant. Der Leser ist gespannt auf ihre neuen Erfahrungen und fragt sich, wie Jennys Abenteuer wohl enden wird. "New York, der Ort, wo die Häuser den Himmel küssen. Wo die bunten Lichter mit den Sternen um die Wette leuchten" (Klappentext) Der Schreibstil von Verena Carl hat mir sehr gut gefallen. Er passt hervorragend zur jungen Protagonistin und lässt sich flüssig lesen. Teilweise wirkt er schon fast poetisch, wenn Jenny von New York oder ihrer neuen Männerbekanntschaft Leroy berichtet. Der Roman ist zum Teil eine Liebeserklärung an die Stadt New York City, besonders das Gedicht auf S. 250 hat mich sehr angesprochen, aber auch ein Bericht über eine neue, gefährliche Liebesgeschichte, in der nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Aber genau diese Mischung macht das Buch zu einem Lesevergnügen. ">>Was magst du eigentlich an dieser Stadt besonders gerne?<<, frage ich. [...] Wenn du es wirklich wissen willst, eigentlich ist es diese Energie. Bei aller Härte, aller Ungerechtigkeit. Diese Lebenskraft. Wie diese verletzte Stadt immer wieder aufsteht." (Seite 193) Fazit: Ein toller Jugendroman über eine Liebe, über das Erwachsen werden und über eine der schönsten Städte der Welt. Broschiert: 256 Seiten Verlag: Planet Girl; Auflage: 1. (15. Juli 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3522502515 ISBN-13: 978-3522502511 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 15 - 17 Jahre

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks