Verena Freund

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autorenbild von Verena Freund (©privat)

Lebenslauf von Verena Freund

Verena Freund (Jahrgang 1989) hatte schon als Achtjährige vor, einmal Kinderbuchautorin oder Lehrerin zu werden. Mit ihrem ersten Buch ("Im Rollstuhl nach Florenz"), zu dem ihre schwerbehinderte Cousine den Anstoß gab, ist die angehende Gymnasiallehrerin für Geschichte, Englisch und Französisch auf dem Weg, beide Wünsche zu verwirklichen. Zum Schreiben motiviert sie ihr Traum von einer Gesellschaft, die keinen ausgrenzt.

Alle Bücher von Verena Freund

Cover des Buches Im Rollstuhl nach Florenz (ISBN:9783945648032)

Im Rollstuhl nach Florenz

 (2)
Erschienen am 22.02.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Verena Freund

Neu

Rezension zu "Im Rollstuhl nach Florenz" von Verena Freund

Schöne Geschichte mit verschiedenen Botschaften
92liberovor 3 Jahren

Die Buchgestaltung ist toll umgesetzt. Die Stadt Florenz, eine Staffelei mit der Mona Lisa, eine Sanduhr, die Henne, Modellbau und natürlich Sophia. > es enthält viele Gegenstände und Inhalte die zur Geschichte passen. Auch das Pergamentpapier passt sehr gut. Den Buchtitel finde ich auch toll und amüsant: Im Rollstuhl nach Florenz ..oder wie wir die Mona Lisa zum Lächeln brachten. Insgesamt sehr gelungen.

Es ist eine schöne Geschichte mit verschiedenen Botschaften. Die Protagonistin Sophia ist 13 Jahre alt sitzt im Rollstuhl, dazu ist noch ihre rechte Hand gelähmt. Unterstützt wird sie von ihren Großeltern Karl & Frieda und ihrer Cousine Marieke. Sophia spürt oft das fremde Personen über sie reden oder sie auch beleidigend ansprechen. Ein tolles Buch über Menschen mit Einschränkungen - das „anders sein“ - Kunst, Wissenschaft und die Zeitreise die sie erleben.

Die Autorin hat dieses Thema gut für Kinder erläutert und in eine spannende Geschichte verpackt. Sehr gelungen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im Rollstuhl nach Florenz" von Verena Freund

Abenteuer mit Mona Lisa
anke3006vor 3 Jahren

Sophie ist anders als andere. Leider haben da andere Menschen mit ein Problem. Zum Glück unterstützen ihre Cousine Marieke, Opa Karl und Oma Frieda ihre Sophie nach Kräften. Sie zeigen ihr Wege wie sie über den Gemeinheiten der anderen stehen kann. Opa Karl bastelt fleißig an einem Histobike, das ist eine Zeitmaschine. Sie wollen Opa Karls großes Vorbild besuchen. Wie wird es wohl sein und wie wird Leonardo da Vinci auf Sophie's Behinderung reagieren? Verena Freund hat hier ein ganz tolles Buch geschrieben. Über das Anders sein, über Neugier, über Kunst, Wissenschaft und Zeitreise. Hier hat die Autorin es wunderbar geschafft ein Thema, das leider immer noch mit Tabu belegt ist, geschickt und spannend für Kinder zu erzählen. Anders sein ist eigentlich etwas Selbstverständliches, aber leider in der Realität immer noch ein Tabu. Wir sind begeistert wie toll, spannend und selbstverständlich Verena Freund hier diese Geschichte erzählt hat. Wir hoffen, das es weitere Abenteuer von Sophie, Marieke und Opa Karl geben wird.

Kommentare: 5
110
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial (ISBN:undefined)

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
.Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu "Fleischmaler" von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli) 
- Leserunde zu "Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer" von Carolin Uliczka (Bewerbung bis 5. August)


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
416 Beiträge
Cover des Buches Im Rollstuhl nach Florenz (ISBN:undefined)
Herzliche Einladung zur Leserunde!

Schon immer habe ich davon geträumt, einmal in meinem Leben ein Kinderbuch zu schreiben. Im Februar 2016 erfüllte sich dieser Traum nun endlich! Mein Erstling "Im Rollstuhl nach Florenz" erschien im Stachelbart-Verlag (Erlangen). Das Buch ist - andere Autoren werden das Gefühl sicherlich kennen - mein "Baby": Nicht nur, weil es mein erstes Buch ist, sondern weil das Thema (Behinderung/ Anderssein) eine ganz persönliche Herzenssache darstellt. Es steckt viel Herzblut in dem Büchlein, viel Persönliches, aber auch viel Phantasie. Inspiriert hat mich meine Cousine, die seit ihrer Geburt geistig und körperlich behindert ist.

Ich freue mich, hier mit euch gemeinsam über den Inhalt und das Thema des Buches zu diskutieren und bin offen für jegliche Kritik! Auf ein fröhliches, konstruktives, buntes und herzliches Austauschen und Plaudern!

Wie? Wer? Wann? Was?

Ich stelle euch zwei kostenlose Rezensionsexemplare zur Verfügung, die ich verlosen werde. Wer an dieser Leserunde teilnehmen möchte, bewirbt sich bitte bis zum 08.06.2016. Die Leserunde beginnt im Anschluss. Da ich aus "wirtschaftlichen Gründen" leider nicht mehr Freiexemplare zur Verfügung stellen kann, hoffe ich auf viele "kauf- und lesewütige" Personen, die mein Buch auch gerne kaufen und nicht nur gewinnen möchten. :-)

Über mich:

Ich bin eine frischgebackene und motivierte Jungautorin, die den Buchmarkt Anfang des Jahres 2016 für sich entdecken durfte. Wer mehr über mich erfahren möchte, darf gerne meine Homepage besuchen. Ich freue mich auf euch!


Zum Inhalt des Buches:

Für Sophie sind Bordsteinkanten wie Masern und Windpocken zusammen: einfach nur schrecklich. Die Dreizehnjährige sitzt im Rollstuhl, hat tagtäglich mit Hindernissen zu kämpfen und ist viel zu oft auf Hilfe angewiesen.

Schwierige Fragen beschäftigen sie, die auch mit ihrem Anderssein zu tun haben. Auf manche weiß keiner eine Antwort, nicht mal ihre beste Freundin Marieke. Da müsste ein Genie helfen – jemand wie Leonardo da Vinci, von dem ihr Großvater so gern erzählt. Als Opa Karl, ein leidenschaftlicher Tüftler und Bastler, vorschlägt, dem genialen Maler und Erfinder im mittelalterlichen Florenz einen Besuch abzustatten, sind die Antworten auf Sophies Fragen plötzlich zum Greifen nah. Ihre Behinderung kann sie nicht daran hindern, ein großartiges Abenteuer zu erleben ...

Wie ich auf die Idee zur Geschichte kam, auf welche Hürden ich bei der Veröffentlichung gestoßen bin, was meine "Inspirationsquelle" von dem Buch hält und noch vieles mehr erfahrt ihr im folgenden Video: ###YOUTUBE-ID=woSpYkKyQ94###
6 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Im Rollstuhl nach Florenz (ISBN:undefined)
Hallo, liebe Leser/innen, aufgepasst! Es gibt zwei Exemplare meines im Februar 2016 erschienenen Kinderbuches "Im Rollstuhl nach Florenz oder Wie wir die Mona Lisa zum Lächeln brachten" (ab 10 Jahren) zu gewinnen. Sophie, 13 Jahre alt, sitzt im Rollstuhl, aber ihre Behinderung kann sie nicht daran hindern, ein großartiges Abenteuer - eine Zeitreise ins Florenz des Jahres 1506 - zu erleben.

Damit ihr auch ein bisschen kreativ werden könnt, habe ich mir folgende Diskussionsfragen überlegt:
  • Sollten die Themen "Behinderung"/ "Anderssein" eurer Meinung nach häufiger in der Kinder- und Jugendbuchliteratur aufgegriffen werden? Wenn ja, warum?
  • Warum werden solche Themen eurer Meinung nach nur selten in Kinder-/ Jugendbüchern angesprochen?
Ich bin gespannt auf eure Antworten. Und jetzt: Ran an die Tastatur - und los geht's! Bis zum 08.06.2016 könnt ihr hier Kommentare hinterlassen und mit ein wenig Glück eines von zwei Exemplaren meines Erstlings gewinnen - signiert, versteht sich. :-)
75 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks