Verena Friederike Hasel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(7)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Verena Friederike Hasel

Verena Friederike Hasel wurde 1978 in Berlin geboren, wo sie auch aufwuchs und Psychologie und Drehbuch studierte. Hasel arbeitet als Reporterin und Autorin für den Tagesspiegel und Die Zeit. "Lasse" ist ihr erster Roman, welcher im August 2015 bei Ullstein erscheint.

Bekannteste Bücher

Lasse

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine verstörende aber gute Geschichte

    Lasse
    Weltverbesserer

    Weltverbesserer

    25. April 2017 um 09:52 Rezension zu "Lasse" von Verena Friederike Hasel

    Die Autorin überzeugt durch eine unglaublich tolle Schreibweise, ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen und habe es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen. Die Dialoge haben mich richtig in das Buch hineingezogen und ich wollte unbedingt wissen wie es endet. Zum Inhalt (zum Teil aus dem Klappentext): Jeder Mensch sehnt sich danach geliebt zu werden. Bei Menschen die geliebt werden, ist die Sehnsucht vielleicht nicht so groß wie bei Nina. Ninas Sehnsucht nach Liebe ist unglaublich groß, und so beginnt sie eine Affäre mit ...

    Mehr
  • Ein Debut, welches einen nicht mehr so schnell los lässt.

    Lasse
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    02. March 2016 um 21:35 Rezension zu "Lasse" von Verena Friederike Hasel

    Meinung: Zweifellos sprach mich direkt der Klappentext an und so durfte es schon vor einiger Zeit bei mir einziehen. Nina ist glücklich während ihrer Schwangerschaft, aber sobald ihr Sohn auf der Welt ist, fühlt sie sich allein und völlig überfordert. Vom Vater des Kindes allein gelassen und in einer schwierigen Wohnsituation, beginnt sie, sich in Tagträumen und anschließend den Bezug zur Realität zu verlieren. Afangs hatte ich ein paar Startschwierigkeiten, denn Nina ist nicht unbedingt symphatisch. Die junge Frau hatte bisher ...

    Mehr
  • Lasse....

    Lasse
    VirginiaE

    VirginiaE

    Rezension zu "Lasse" von Verena Friederike Hasel

    Meine Meinung: Das Buch hat mich wirklich gepackt und jetzt, wo ich es beendet habe, weiß ich nicht wie ich darüber schreiben soll. Der Inhalt ist so realitätsnah und doch gleichzeitig so schockierend, dass man es fast für einen Tatsachenbericht halten könnte.... Nina ist eine junge, attraktive Frau. Leider fällt es ihr sehr schwer Beziehungen aufzubauen und zu halten. Dies erklärt sich im Laufe des Buches durch ihre schwierige Beziehung zu ihrer depressiven Mutter, welche ihr keine Liebe geben konnte. Als sie den jungen Arzt ...

    Mehr
    • 4
    VirginiaE

    VirginiaE

    20. January 2016 um 10:10
  • Ein Roman – kein Tatsachenbericht.

    Lasse
    kvel

    kvel

    29. October 2015 um 18:41 Rezension zu "Lasse" von Verena Friederike Hasel

    Inhalt und meine Meinung: In ihrem Roman zeichnet die Autorin die Figur einer Mutter, die ihr Leben mir ihrem Baby nicht auf die Reihe bekommt und der die emotionale Nähe zu ihrem Kind fehlt. Dies ist sicherlich ein hartes Thema; bestimmt sogar tabubehaftet. Aber man darf, meiner Meinung nach, diesen Roman nicht mit einer Autobiographie verwechseln! Inhaltlich schreibt die Autorin von der ersten Begegnung mit dem zukünftigen Kindsvater, dessen Verführung, der Geburt und den ersten Wochen und Monaten mit dem Baby. Was mich an ...

    Mehr