Verena Giuliana Monti Traum(a)

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(2)
(7)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traum(a)“ von Verena Giuliana Monti

Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen. Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den langersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden. Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird.

Ein besonderes Mädchen in einer besonderen Liebesgeschichte. Zwischen Realität und Traum. Wirklich zauberhaft!

— Melancholia
Melancholia

Eine schöne Liebesgeschichte für jüngere Mädchen

— Bella98
Bella98

Dieser Roman hat mich bestens unterhalten

— esposa1969
esposa1969

Ein tolles Buch das mit jeder Seite die man liest immer besser wird.

— lisa21
lisa21

Tolle Story, sympathische Protagonistin! Ausbaufähig aber für ein Erstlingswerk sehr gut!

— Fay1279
Fay1279

Ein fesselndes Fantasy-Debüt, mit ein paar Längen, die allerdings schnell überwunden werden. Ein wunderbares Leseerlebnis!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Phantasievolles Erstlingswerk mit einer sympathischen Heldin, die ihre eigenen Stärken entdeckt.

— MaggieGreene
MaggieGreene

Fantasievolle und spannende Geschichte! Toller Auftakt einer Triologie!

— abetterway
abetterway

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Traum(a) - Band 1" von Verena Giuliana Monti

    Traum(a)
    verenamonti

    verenamonti

    Hallo liebe Lesefreunde, mein Name ist Verena G. Monti, ich bin 30 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unseren beiden Kindern in der Nähe von Köln. 2009 habe ich meinen ersten Fantasy-Jugendroman Traum(a) geschrieben und kurz danach den zweiten Teil Traum(Reise). Ich bin ganz neu hier auf LovelyBooks und würde Euch meine Bücher gerne nacheinander in einer Leserunde vorstellen. Band 1 Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen. Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den lang ersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden. Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird. Wenn die Inhaltsangabe Euer Interesse geweckt hat und Ihr wissen möchtet, was Selina in ihren Träumen erlebt, dann bewerbt Euch doch einfach für diese Leserunde. Beantwortet mir dazu die folgende Frage: Wenn Ihr Eure Träume bewusst steuern könntet, welche besonderen Fähigkeiten hättet Ihr dann? Ich bin gespannt auf Eure Bewerbungen und freue mich auf eine schöne Leserunde mit Euch! Eure Verena

    Mehr
    • 197
    verenamonti

    verenamonti

    13. October 2014 um 18:00
  • Traum(a) - Band 1

    Traum(a)
    Blaustern

    Blaustern

    13. October 2014 um 15:40

    Seit jeher hat Selina fürchterliche Albträume. Angstattacken lassen sie nachts aus dem Schlaf schrecken und erscheinen so real, dass sie diese kaum zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden kann. So wirkt sich dieses auch auf ihr ganzes Wesen aus. Nicht nur, dass sie am Tage ständig erschöpft ist, es nagt auch an ihrem Selbstbewusstsein. In der Schule wird sie von ihren Mitschülern nicht akzeptiert und gehänselt. Doch dann tritt in einem der Träume ein mysteriöser Junge auf und bestärkt sie darin, ihre Träume so verändern, so wie sie sich ihr Leben vorstellt. Zum ersten Mal hat Selina keine Albträume mehr. Kann sie damit die Dämonen auf Dauer bezwingen und endlich anfangen zu leben? „Traum(a)“ ist der erste Band der Fantasy-Trilogie um Selina, und durch den angenehmen Schreibstil, der sich einfach lesen lässt, ist man gleich in der Story drin. Die Handlungsorte, Charaktere sind sehr detailliert dargestellt, die Träume phantasiereich, und gerade am Anfang sind diese etwas lang. Doch die Geschichte wird im Laufe des Buches immer spannender, sodass man es kaum noch aus der Hand legen mag. Selina als Hauptcharakter ist sehr sympathisch und schlau. Sie beweist Mut und macht sich selbst daran, ihre Probleme zu lösen, sodass sie eine erstaunliche Entwicklung durchmacht. Auch ihre Familie macht einen guten Eindruck. Oftmals fragt man sich allerdings, ob es nun Traum oder Realität ist, denn es ist kaum zu unterscheiden. Zum Ende hin bleiben einige Fragen offen, die dann vielleicht im nächsten Band geklärt werden, auf den ich sehr gespannt bin.

    Mehr
  • Traum oder Realität lest selbst

    Traum(a)
    onceuponatime

    onceuponatime

    19. September 2014 um 18:49

    Trauma Teil 1 1 Von Verena Giuliana Monti (Inhalt ) Selina geplagt von Alpträume seit sie vier Jahre ist , Nachts verändert sie alles und es ist so real Dämonen überall ,sie ist hilflos sie kann nichts tun. für Selina verwischt Traum und Realität ,bis eines Tages ein Junge in ihren träumen erscheint und alles verändert. (Cover und Schreibstil ) Am Anfang wusste ich nicht ob das Cover wirklich zu Geschichte passt ,doch dann als ich mich eingelesen habe und zusammen mit Seilna in ihrer Welt war hat echt super gepasst der Schreibstil ist genau meins mit der ich Perspektive kann ich mich selber gut mit der Figur im Buch identifizieren und hinein versetzen , es hätte ruhig größer geschrieben werden können also nicht so viel aufeine Seite aber sonst war alle Klasse. (Figur ,Geschichte) Selina war mir von Anfang an sympathisch ,sie tat mir doch sehr leid. Geplagt von Alpträumen in der Schule gemobbt sogar von ihrer angeblichen besten Freundin ,man könnte sich gut in Selina hinein versetzen,besonders weil solches Mobbing Wirklichkeit ist. Wie sich Selina entwickelt hat das hat mir besonders gefallen aus ihr ist ein ganz neuer Mensch geworden, sie hat selbstbewusst sein bekommen ich denke es liegt daran das sie mit ihrem träumen nicht mehr alleine ist ich will nicht zuviel verraten. Ich freu mich das Selina doch noch das bekommen hat was sie wollte .die Geschichte war Für mich allgemein sehr interessant. Letztendlich hat mir aber ein bisschen der Biss und die Spannung gefelgt aber sonst war die Geschichte an sich gut Fazit Eine sehr interessante und schöne Geschichte ,weiter zu empfehlen. Die Protagonisten ist sehr gelungen besonders ihre Entwicklung . Die autrion bringt Wirklichkeit und Fantasy zusammen. 3.5 sterne

    Mehr
  • Ein besonderer Auftakt zu einer spannenden Triologie...

    Traum(a)
    Melancholia

    Melancholia

    11. September 2014 um 08:48

    Seit Selina klein ist wird sie von schrecklichen Alpträumen und nächtlichen Attacken geplagt. Das raubt ihr jegliche Kraft und jedes bisschen Selbstbewusstsein, dass sie besitzt. Auch von ihren Mitschülern wird sie fertig gemacht, seit sie, mal anders als sonst, ein schönes Kleid getragen hat. Doch ab dem Zeitpunkt schwört sie sich, dass sie sich verändern wird und die Kommentare und Alpträume nicht mehr an sich heran lässt. Als sie in einem Traum auf einen mysteriösen Jungen trifft, bestärkt er sie in ihrem Vorhaben und ihr wird langsam klar, wie Realität und Traum sich vermischen... Das Cover ist passend gewählt, wenn auch nicht ganz mein Fall, denn es wirkt etwas zu kindlich, was dem Inhalt keinesfalls gerecht wird! Allerdings beinhaltet es wichtige Elemente, deren Bedeutung einem nach und nach bewusst werden. Der Klappentext verrät nicht viel und als ich mich für die Leserunde beworben habe, wusste ich nicht wirklich was auf mich zukommt, wurde aber richtig überrascht! Der Schreibstil ist wirklich toll und lässt sich locker lesen. Die Autorin schafft es einfach einen mit ihren liebevoll detaillierten Beschreibungen zu fesseln. Generell sind Handlungen, Orte und Träume schön detailliert beschrieben, was ich sehr mag und alles andere als zu langatmig empfunden habe! Doch in 1-2 Szenen hätte ich mir gewünscht, dass diese mehr hervorgehoben wurden. Selina ist ein ganz besonderer Charakter, mit dem ich mich gerne auseinandergesetzt habe und in den ich mich gut hineinversetzen konnte. Sie ist sehr sympathisch, klug und anders in ihrem Alter mit ihren Prioritäten, man leidet und freut sich mit ihr! Ihre Entwicklung von Anfang des Buches ist schön klar zu erkennen und ich finde sie wirklich bewundernswert, denn sie hat es wirklich nicht leicht. Gut, dass sie ihre tolle Familie hat, die sie stützt. Durch die gute Beschreibung der Charaktere, lässt es sich einfach und schnell in die Geschichte hineinfinden. Die Granze zwischen Realität und Traum ist oftmals so gut verwischt, dass ich selbst überlegen musste, was nun real ist. Die Idee, die dahinter steckt, ist sehr interessant und spannend. Doch einige Fragen bleiben offen und werden erst richtig in den darauffolgenden Teilen beantwortet. Es gibt eben viele Rätsel zu lösen... Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Autorin einen wirklich zauberhaften Auftakt geschaffen hat, der definitiv Lust auf die weiteren Teile macht. Allein schon, damit meine Fragen beantwortet werden und ich die sympathische Selina weiter begleiten kann um zu sehen, ob es für sie und den mysteriösen Jungen Gabriel auch in der Realität eine Chance gibt...

    Mehr
  • Ein gutes Mädchenbuch

    Traum(a)
    Bella98

    Bella98

    31. August 2014 um 18:30

    Inhalt: Die 17-jährige Selina wird Nacht für Nacht von schrecklichen Alpträumen gequält.Auch in der Schule wird sie on ihren Mitschülern ignoriert und sogar gehänselt, so wendet sich auch ihre ehemals beste Freundin Lena von ihr ab. Dies ändert sich jedoch, als sie von Gabriel träumt, einem Jungen, der ihr hilft ihre Alpträume zu bekämpfen. Gemeinsam mit ihm erforscht sie die Welt des Traumes und muss dabei erkennen, dass die Grenzen zwischen Traum und Realität nicht immer ganz klar erscheinen. Zum Buch: Der Schreibstil des Buches ist flüssig und anschaulich, allerdings gibt es in der ersten Hälfte des Buches einige Längen, da manche Situationen meiner Meinung nach zu ausführlich beschrieben wurden. Auch brauchte ich einige Zeit um mit Selina warm zu werden, aber nach ein, zwei Kapiteln, konnte ich mich gut mit ihr identifizieren. Das Buch beschreibt eine schöne Liebesgeschichte, die sich hauptsächlich in einer Traumwelt abspielt, welche unglaublich schön und fantasievoll beschrieben ist. Diese Kapitel machten wirklich Spaß am Lesen. Leider fehlte mir aber bei einigen Dialogen der Tiefgang, z. Bsp. zwischen Selina und ihren Eltern oder Mitschülern, deswegen wirkten sie auf mich etwas oberflächlich. Fazit: Ich finde das Buch erzählt eine interessante Geschichte, leider fehlte mir aber auch die Ecken und Kanten der Charaktere ein bisschen. Es ist gut geeignet für jüngere Mädchen, die mal eine etwas andere Liebesgeschichte lesen wollen.

    Mehr
  • Ein schönes Mädchenbuch

    Traum(a)
    Leseprinzessin1991

    Leseprinzessin1991

    28. August 2014 um 19:59

    Inhalt : die siebzehnjährige Selina wird jede Nacht von schlimmen Albträumen gequält. Zudem ist sie in der Schule eine Außenseiterin und ständigen Hänseleien ausgesetzt. Als ich Selina schon mit ihrem Schicksal abgefunden hat, verändert sich eines Nachts ihre gesamte Welt. Sie lernt ihre Träume zu kontrollieren und entdeckt Fähigkeiten an sich, von denen sie vorher nichts wusste, außerdem lernt sie den attraktiven und geheimnisvollen Gabriel kennen. Selina ist ein ganz normales Mädchen, mit dem sich wahrscheinlich viele Jugendliche identifizieren können. Die Autorin beschreibt viele Situationen in selinas Alltag, die typisch für siebzehnjährige sind. Leider wird es durch die sehr genauen Beschreibung von einigen Situationen etwas langatmig und nimmt die Spannung. Selinas Familie ist sehr sympathisch, doch an einigen Stellen entsteht eine heile Welt Stimmung. In diesen Szene habe ich mir gewünscht, dass auch mal die Ecken und Kanten der Charaktere zum Vorschein kommen. Die Dialoge sind manchmal sehr oberflächlich, was gegen Ende des Romanes jedoch viel besser wird. Die Traumszenen bilden eine nette Abwechslung in de Handlung und Gabriel ist eine Figur, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Selinas Interesse an New York und der Schüleraustausch runden die Geschichte ab und machen Lust auf den zweiten Teil. Das Cover passt sehr gut zur Geschichte, ich glaube man hätte es nicht passender gestalten können. Das Buch ist eine Empfehlung an jüngere Mädchen, die eine nette Geschichte lesen möchten.

    Mehr
  • Schöne Idee, Umsetzung leider nicht so meins

    Traum(a)
    Leseeule96

    Leseeule96

    21. August 2014 um 21:16

    Ich habe das Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür. Selina wird von schlimmen Alpträumen gequält. Auch ihr normales Leben läuft nicht optimal, da sie in der Schule immer ausgelacht und fertig gemacht wird. Selbst ihre ehemals beste Freundin Lena stellt sich gegen sie. Doch eines Tages begegnet sie dem Jungen Gabriel in einem ihrer Träume und er hilft ihr, die bösen Wesen zu verscheuchen und zeigt ihr, dass sie die Möglichkeit hat, ihre Träume zu steuern und zu beeinflussen, wie es ihr gefällt. Von da an nimmt ihr Leben eine drastische, positive Wendung. Sowohl tagsüber, als auch Nachts.  Ich habe mich auf eine außergewöhnliche Geschichte über Träume eingestellt und gehofft, mal etwas neues zu lesen. Das habe ich in der Tat auch, doch leider hat mich das Buch sehr enttäuscht.  Die Geschichte von Selina ist zwar eine nette Abwechslung, zu den typischen Fantasygeschichten von Vampiren, Elfen und Werwölfen, doch leider konnte das Buch mich überhaupt nicht fesseln. Es gab mir einfach viel zu viel hin und her in der Geschichte. Die Idee die dahinter steckt hat mir ganz gut gefallen, aber es hat sehr an der Umsetzung gehackt. Ich hatte das Gefühl, dass kein richtiges Konzept dahinter steckt und fand vieles sehr unrealistisch und nicht besonders authentisch rüber kam. Es gab einfach zu viel hin und her, für meinen Geschmack. Was mir hingegen gut gefallen hat, war die Beziehung die sich zwischen Selina und Gabriel entwickelt hat. Sie gaben ein süßes Paar ab und es war eben wirklich, wie im Traum. Im wahrsten Sinne des Wortes. Selinas Mitschüler fand ich furchtbar. Sie waren total unverschämt und arrogant und haben es Selina wirklich schwer gemacht. Ich wäre gerne das eine oder andere Mal ins Buch hineingeklettert und hätte ihnen meine Meinung gesagt. Alles in allem war der Inhalt des Buches nicht schlecht, die Umsetzung bzw die Erzählung könnte noch besser sein. Trotzdem scheint dies wohl Geschmackssache zu sein.

    Mehr
  • Die Grenze zwischen Traum und Realität

    Traum(a)
    esposa1969

    esposa1969

    19. August 2014 um 14:14

    Hallo meine liebe Leser, im Rahmen einer Leserunde durfte ich diesen Roman verschlungen: ==  Traum(a)  == Autorin: Verena Guiliana Monti ==Buchbeschreibung: == Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen. Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den langersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden. Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird. == Das Cover: == Das Cover erinnert mich ein wenig an naiver Malerei.  Schön auch mit Freiheitstatue im Hintergrund, die Selinas Traum auf New York zum Greifen nahe erscheinen lassen. Gezeichnete Cover sind mir allemal lieber als lebendige. Das Cover ist wirklich sehr schön und wirkt auch TRAUMhaft. == Leseeindrücke: == Die 17-jährige Selina wird von nächtlichen Albträumen heimgesucht, die sie sehr viel Kraft kosten. Damm träumt sie von einem Jungen, der ihr hilft, sich gegen diese schrecklichen Albträume zu wehren. Aber Gabriel ist mehr als nur eine Figur aus ihren Träumen, hilft ihr diese zu beeinflussen und plötzlich verwischen die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit … Selinas Selbstbewusstsein ist zu Beginn des Romans ziemlich im Keller. Später findet eine Umwandlung statt, nach der sie selbstbewusst und sehr tough wirkt. Die Autorin lässt Selinas Leben und Träume aus der Ich-Perspektive erzählen. So kann man sich gut in die Protagonistin und ihren Träumen, die sehr lebhaft und fast schon real erzählt werden. So erzählt zwangsläufig ein paralleler Erzählstrang zur Realität: Ihre Träume. Die Kapitel sind von der Länge her angenehm, nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang. Sie verteilen sich auf 237 Seiten, die sich wie im Flüge lesen. Auf der letzten Seite sehen wir das Fortsetzungsband, in welchem Selina dann der Freiheitsstatue nicht nur auf dem Cover näher rückt, sondern tatsächlich dorthin fliegt. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, daher störte mich auch dieses recht offene und etwas überraschende Ende von diesem band nicht, weil es mich so um so neugieriger dem Folgeband "Traum(Reise)" entgegenfiebern lässt. Ich vergebe sehr gerne 5 von 5 Sternen! Vielen Dank! by esposa1969

    Mehr
  • Über ein Leben zwischen (Alb-)Traum und Realität

    Traum(a)
    Lrvtcb

    Lrvtcb

    18. August 2014 um 23:35

    Selinas Leben ist durch ihre nächtlichen Albträume geprägt. In sich gekehrt, lebt sie in ihrer eigenen Welt, bis sich eines Nachts, alles verändert. Sie träumt von einen Jungen, der ihr hilft, sich gegen ihre Dämonen zu verteidigen. Doch schnell stellt sich heraus, Gabriel ist mehr, als nur eine Erfindung aus Selinas Träumen. Und so muss Selina erkennen, dass die Grenze zwischen Traum und Realität viel stärker verwischt, als sie sich jemals vorstellen konnte. Es ist ein schönes Buch über die Monster, die abends im eigenen Zimmer lauern. Mit sehr bildhaften und detailreichen Beschreibungen wird die Geschichte von Selina und vor allem ihre Veränderung erzählt. Der Leser kann sich die einzelnen Begebenheiten sehr gut vorstellen. Das Leben zwischen der Traumwelt und der realen Welt ist sehr gut beschrieben, jedoch ist das Buch nicht sehr handlungsreich. Es ist auf jeden Fall ein sehr nettes Jugendbuch, das man schnell ausgelesen hat. Man sollte sich nur auch bewusst sein, dass es noch einen zweiten Teil gibt – Traum(Reise) – und dass daher das Ende ziemlich offen ist und nicht alle Fragen geklärt werden.

    Mehr
  • Traum(a) von Verena Giuliana Monti

    Traum(a)
    MaggieGreene

    MaggieGreene

    “Traum(a)” ist der Auftakt zu einer Trilogie und das Erstlingswerk von Verena Giuliana Monti. Fast alle von uns kennen das Gefühl, das wir als Kind hatten, wenn wir uns nachts gefürchtet haben- und wir kennen das Gefühl, schweißgebadet aus einem Alptraum aufzuwachen. Die 17jährige Selina kennt dieses Gefühl auch, aber es bestimmt ihr ganzes Leben. Sobald sie einschläft, kommen Alpträume, Angst und real erscheinende Schmerzen, und sie kann nichts dagegen tun. Es scheint kein Entrinnen zu geben. Tagsüber ist sie müde und erschöpft. Sie wird in der Schule verspottet oder ignoriert, sie fühlt sich einsam und als Außenseiter. Eines Tages erscheint ein geheimnisvoller Junge in ihren Träumen, der ihr hilft, ihre Stärken zu erkennen, ihre Träume selbst zu gestalten und sich gegen das Böse zu wehren… Mir hat die Geschichte gut gefallen, und sie macht Lust auf die Fortsetzung. Der Schreibstil ist flüssig und spannend zu lesen, und man merkt sofort, dass der Autorin ihre Heldin Selina am Herzen liegt. Die Person Selina wird detailliert und liebevoll beschrieben, sie lässt den Leser teilhaben an ihren Gefühlen und Ängsten, an ihrer Entwicklung. Auch Selinas Familie sind sympathische Charaktere, die mir von Anfang an besonders gefallen haben. Die Traumsequenzen sind sehr phantasievoll geschrieben, und manchmal vermischen sich Traum und Realität für Selina und auch den Leser. Für mich ein gelungenes, warmherziges Buch mit einer Heldin, die stärker ist als sie selbst ahnt.   Einzige “Schwäche”, wenn überhaupt, waren gewisse Längen in der ersten Hälfte- manches ist sehr ausführlich beschrieben- aber trotzdem schön zu lesen! Von mir 4 Sterne und eine Leseempfehlung- ich wünsche mir, dass viele Leser Selina kennenlernen können!

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    18. August 2014 um 11:24
  • Traum(a)

    Traum(a)
    lisa21

    lisa21

    16. August 2014 um 18:44

    Inhalt: Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen. Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den langersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden. Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird. Fazit: Ein tolles Buch! Zwar besitz es ein paar Längen, diese werden aber schnell überwunden. Anfangs ist es etwas schwierig und ich musste mich öfters selbst dazu überreden weiter zu lesen, aber es zahlt sich, denn mit der Zeit wird es immer besser und besser. Zum Schluss konnte ich das Buch dann gar nicht mehr aus der Hand legen und musste es einfach fertig lesen. Am besten man holt sich den zweiten Band auch gleich;-)  

    Mehr
  • Überzeugt

    Traum(a)
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. August 2014 um 17:54

    Ich habe noch nicht viele Fantasieromane gelsen, deshalb auch wenig Möglichkeiten zum Vergleichen. In den Roman geht es um Selina, die noch als Jugendliche von Alpträumen geplagt wird. In ihren Träumen bekommt sie Hilfe von einen Jungen. Aber ist er mehr als nur eine Figur in ihren Träumen. Wer ist er wirklich? Die Autorin beschreibt sehr eindrucksvoll, wie schlimm es ist wenn man von Alpträumen geplagt wird. Überhaupt wird sehr viel darauf gelegt, die Szenen sehr genau zu beschreiben. Dadurch konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Manchmal hatte ich jedoch Schwierigkeiten genau zu unterscheiden, was ist es jetzt Traum, was Realität. Aber es ist wie in Selinas Leben, die Grenze verwischte sich beim Lesen. Ich fand dies sehr gut, denn so bekam die Handlung mehr Ausdruckskraft. Die einzelnen Figuren sind auch sehr gut beschrieben, somit ergibt sich ein sehr gutes Gesamtpaket. Ich muß sagen, ich war von den Buch postiv angetan. Er ist ja eigentlich für jüngere Leser geschrieben, aber mir hat es trotzdem gefallen und hat mich überzeugt, mal was andres zu lesen.

    Mehr
  • Eine Begegnung im Traum, die alles verändert

    Traum(a)
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    11. August 2014 um 10:03

    Selinas Leben ist von Alpträumen geprägt. Sie kann sich nicht erinnern, je gut geschlafen zu haben. Doch eines Nachts taucht plötzlich ein Junge in ihrem Traum auf und zum ersten Mal schafft sie es, ihre Alpträume zu stoppen. Damit ändert sich alles. Jetzt findet sie die Kraft ihr Leben anzupacken im Traum und in der Realität. Doch je öfter sie sich mit dem geheimnisvollen Gabriel trifft desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen den Welten. Ein wunderbarer Auftakt zu einer Fantasy-Trilogie. Gerade zu Beginn ist die Geschichte noch etwas langatmig und detaillastig, doch das ändert sich schnell. Die Geschichte, die folgt ist es wert, dass man weiterliest. Mit Selina begegnet man einer starken Heldin, die sich nicht scheut ihr Leben und ihre Probleme in die Hand zu nehmen. Sie beginnt ihre Träume zu verfolgen – und das im wahrsten Sinne des Wortes. Immer wieder überrascht die Geschichte mit hübschen Details, die in Zukunft wohl noch eine große Rolle spielen werden. Ich frage mich schon jetzt, welche scheinbar bedeutungslosen Szenen, im nächsten Band ein unerwartetes Gewicht erhalten werden. Der erste Band lässt viele Fragen offen und viel Raum für Spekulation. Unfairerweise endet das Buch mit einem Cliffhanger. Man möchte den zweiten Band am liebsten sofort anfangen.  

    Mehr
  • Fantasievoller Auftakt einer Triologie!

    Traum(a)
    abetterway

    abetterway

    Inhalt: "Traum(a) ist die Geschichte der 17-jährigen Selina, deren Leben von schrecklichen Alpträumen bestimmt wird. Alpträume, die so real sind, dass sie nicht von Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden sind. Doch Selina lässt sich nicht unterkriegen sondern hält sich an den kleinen, für die meisten Menschen unbedeutenden Dinge des Lebens fest, die sie in einer Schatulle in ihrem Gedächtnis aufbewahrt, um aus ihnen Kraft zu schöpfen. Und diese Kraft braucht sie auch! Zum einen um sich für den langersehnten Schüleraustausch nach New York zu qualifizieren und zum anderen, um einen Weg zu finden, ihre Alpträume zu überwinden. Bei letzterem erhält sie unerwartete Hilfe von einem geheimnisvollen Jungen, der ihr in einem ihrer Alpträume begegnet. Er macht ihr bewusst, dass sie nur träumt und dass sie den Traum nach ihren Vorstellungen verändern kann. Mit diesem Wissen schafft Selina es, sich gegen ihre inneren Dämonen zu verteidigen und gemeinsam mit dem Jungen taucht sie in die grenzenlose Welt des bewussten Träumens ein. Eine Welt die keine gemeinen Mitschüler und keine Angst kennt sondern eine Welt, die Selinas Vorstellungen zum Leben erwecken wird." Meinung: Das Cover ist schön gemalt aber ich wäre jetzt nicht ohne den Klapptext aufmerksam darauf geworden weil es eher aussieht wie ein Kinderbuch. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen, er reißt einen auch gleich mit, da ich nur kurz reinlesen wollte und dann doch das Buch nicht mehr weglegen konnte. Die Geschichte ist sehr interessant aufgebaut, erst werden die Charaktere beschrieben, besonders Selina lernt man kennen, mit ihren Ängsten und Träumen. Dieser Überblick ist wichtig damit man in eine Geschichte schnell und gut hineinfinden kann und das ist der Autorin wirklich gut gelungen. Mit Selina konnte man richtig mitleiden, teilweise wusste ich wie sie sich fühlt, aber so schlimm war es bei mir nie...aber sie hat einen Traum an dem sie festhält...New York. Selina erschafft sich eine Traumwelt in die sie flüchtet und in der sie schließlich Gabriel kennenlernt. Es fehlt auch nicht die Liebesgeschichte, die ist sehr gut verpackt und verwebt sich mit den Träumen...allerdings erfährt man für meinen Geschmack im Gegensatz zu Selina zu wenig von Gabriels Chrakter ... Man bekommt auch sehr gut die Wandlung von Selina mit, was ich toll finde, sie dreht sich quasi um 180 Grad und ist ein vollkommen anderer Mensch, der aber noch immer sie selbst bleibt (z.b keine oberflächlichen freundschaften, etc..) Besonders im letzten Abschnitt weiß man nicht was Realität und Traum ist, da verschwimmen die Grenzen und das macht es umso spannender auf die Fortsetzung zu warten. Und man weiß nicht ob sie Gabriel wiedersieht...ich wünsche es ihr sehr, dass sie sich auch im wahren Leben begegnen. Das einzige was mir nicht so gut gefallen hatte war das manche Stellen zu lang beschrieben waren, welche schon klar waren bzw. schon von vorigen stellen wusste wie sich z.B. Selina fühlt oder was sie macht. Und auch der anderen Seite könnte die Geschichte ruhig länger sein...war sehr schnell zu Ende. Fazit: Sehr gut gelunges Buch, besonders einguter anfang für die Triologie. Alles in allem sehr spannend und einmal eine etwas andere Fantasiegeschichte! 4 Sterne und Leseempfehlung! Ich freue mich schon auf Band 2.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    06. August 2014 um 12:11
  • Traum(haft)

    Traum(a)
    Binsche

    Binsche

    05. August 2014 um 17:28

    Das Leben der von Selina ist von Albträumen geplagt und nicht gerade das, was man beneidenswert nennt. Als sich auch noch ihre einzige und jahrelang beste Freundin abwendet, beschließt die 17-jährige, dass sich in ihrem Leben dringend etwas ändern muss. Doch die Grenzen zwischen Traum und Realität sind oftmals verwischt. Ob vielleicht der myteriöse Junge aus ihren Träumen Selina helfen kann das Böse zu vertreiben? Traum(a) ist ein sehr interessantes Buch, dass sich durch den flüssigen Schreibstil toll lesen lässt. Oftmals hat es die Autorin geschafft, die Grenze zwischen Realität und Träumen so verschwimmen zu lassen, das man selbst überlegen musste was gerade passiert ist. Dies macht die Geschichte noch viel spannender. Auch wer myteriöse Szenen liebt kommt hier nicht zu kurz, es gibt viel zu rätseln. Frau Monti beschreibt die Dinge gerne sehr genau, was allerdings dazu führte, dass ich ein Kapitel ein wenig langatmig empfand, was der Rest aber wieder wett machte. Traum(a) ist der ein gelungener Aufakt zu einer Trilogie, die definitiv Lust auf mehr macht, einziger Nachteil... das erste Buch endet so spannend, dass man unbedingt wissen will wie es weitergeht ;)

    Mehr