Verena Herleth

 4,8 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Verena Herleth

Verena Herleth, geboren 1980, studierte Diplom-Sozialpädagogik. Sie liebt die Weihnachtszeit mit ihren Gerüchen, Geräuschen und Geschichten. Besonders das tägliche Vorlesen (und natürlich auch Schreiben) guter Bücher ist ihr ein Genuss. Als Mutter von zwei Kindern kommt sie oft in das Vergnügen. Stundenlang... Tagelang...

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Verfröhlichte Weihnacht (ISBN: 9783754353332)

Verfröhlichte Weihnacht

Neu erschienen am 12.10.2021 als Hardcover bei BoD – Books on Demand.
Cover des Buches Verfröhlichte Weihnacht (ISBN: 9783754340417)

Verfröhlichte Weihnacht

Neu erschienen am 29.09.2021 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.
Cover des Buches Stromlos ist viel los (ISBN: 9783754337899)

Stromlos ist viel los

Neu erschienen am 01.09.2021 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Neue Rezensionen zu Verena Herleth

Cover des Buches Trotzdem großer Bruder - Katerkind Ludlu besucht sein Sternengeschwisterchen (ISBN: 9783990820285)knuddelbackes avatar

Rezension zu "Trotzdem großer Bruder - Katerkind Ludlu besucht sein Sternengeschwisterchen" von Anna-Maria Böswald

Ein guter Beitrag zum Thema Trauer , Tod und Sternenkinder
knuddelbackevor 8 Monaten

Bei meiner Recherche nach Büchern zum Thema „Sternenkind“ und im Besonderen nach Büchern zum Umgang mit Folgewundern bin ich auf „Trotzdem großer Bruder“ gestoßen.Der Klappentext klang vielversprechend und so bestellte ich das Buch in unserer ortsansässigen Buchhandlung.


In der Vergangenheit habe ich bereits viele Bücher gelesen, die für uns Sterneneltern geschrieben wurden. Für unsere Tochter Isabella hingegegen, als Geschwisterkind eines Sternenkindes, gab es bisher keine entsprechenden Bücher. Lediglich eher allgemein gehaltene Bilderbücher zum Thema „Trauer, Tod und Abschied“ durften in Ihr Buchregal einziehen. Daher bin ich im Vorfeld sehr gespannt auf dieses Buch gewesen.

Das Buch ist vor allem an Geschwisterkinder gerichtet, die den Verlust des Geschwisterkindes mitberlebt haben und deren Welt nun, ebenso wie das der Eltern, aus den Fugen geraten ist.

Die Geschichte ist offen und ehrlich , und dennoch ganz liebevoll erzählt. Die Eltern des kleinen Katzenkindes weinen. Wut, Traurigkeit und Enttäuschung über den Verlust werden offen angesprochen und es wird gezeigt, dass es ok ist wenn der Alltag nun durch andere Gefühle und Emotionen geprägt ist.

Sehr poetisch dreht sich die Geschichte dann darum, wie der kleine Kater loszieht um sein Sternengeschwisterchen im Himmel zu suchen um endlich Antworten auf das „Warum“ zu finden. Hier beginnt die Geschichte abstrakt zu werden. Kater Ludlu findet den Weg in die Wolken und versucht dort mit Hilfe der Regenbogenwolke sein Geschwisterchen zu finden. Nach einer längeren Suche findet Ludlu schließlich sein Geschwisterchen. Leider wird die Frage nach dem “ Warum“ nicht wirklich geklärt oder kindgerecht beantwortet, dennoch muss ich sagen, dass die Geschichte einen recht guten Traueransatz bietet. Das Sternenkind erklärt, dass es eine Aufgabe im Sternenhimmel hat, die es wahrnehmen muss, und das auch das Geschwisterkind auf Erden eine ganz spezielle Aufgabe hat : bei Mama und Papa sein.

Meine Tochter ist 4 Jahre alt und mochte die Geschichte sehr gerne. Dennoch habe ich gemerkt, dass für sie die Handlung doch an manchen Stellen zu abstrakt ist. Ich muss dazu sagen, dass sie von Ihren zwei Sternengeschwistern weiß. Sie sind vor ihrer Geburt gestorben, haben aber dennoch einen Platz in unserem Leben. Auch wir erzählen ihr, dass sie 2 Geschwister im Himmel hat, und trotzdem musste ich an einigen Stellen erklärend eingreifen um ihr die Handlung verständlich zu machen

Die Geschichte ist liebevoll geschrieben , für meinen Geschmack jedoch viel zu ausführlich. Vielleicht hätte sich eine Gliederung in Kapiteln angeboten. Die Illustrationen mochte meine Tochter ebenfalls, aber auch hier muss ich leider sagen, dass sie meinen Geschmack nicht wirklich getroffen haben. Sie wirken wie am PC mit einem Programm entworfen: ziemlich eckig und rudimentär , irgendwie kindlich. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Art der Illustration nicht vielleicht auch beabsichtigt gewesen ist. Da sie meiner Tochter aber gefallen haben, stelle ich meinen persönlichen Geschmack gerne hinten an.

Die Idee einer Regenbogenbrücke und die Möglichkeit das geliebte Sternengeschwisterchen zu besuchen ist zwar auf eine ganz wundervolle Art sehr phantasievoll, birgt aber auch die Gefahr, dass sich das eigene Kind nun wünscht sein Geschwisterkind im Himmel zu besuchen. Auch meine Tochter äußerte diesbezüglich den Wunsch und ich musste ihr erklären, dass das leider nicht geht.

Ich denke, dass die Autorin hier bedingt durch eigene Erfahrungen als Sternenmutter und mit einer großen Portion persönlichen Bezug und Liebe eine wundervolle Geschichte zum Thema Sternenkinder und Geschwisterkinder geschaffen hat. Allerdings ist die Geschichte nicht von allen Kindern im vollen Umfang geeignet und teilweise unterstützende Erklärung Seitens der Eltern benötigt.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Drache Hatschi und die Ritter des Immunsystems - Ein interaktives Abenteuer zu Heuschnupfen, Allergien und Abwehrkräften (ISBN: 9783990820605)kinderbuchschatzs avatar

Rezension zu "Drache Hatschi und die Ritter des Immunsystems - Ein interaktives Abenteuer zu Heuschnupfen, Allergien und Abwehrkräften" von Verena Herleth

Die Funktion des Immunsystem kinderleicht erklärt!
kinderbuchschatzvor 8 Monaten

Das Thema Allergie betrifft viele Familien, und auch wenn wir selbst nicht betroffen sind, so begegnen uns Allergien doch auch im Alltag, z.B. in der Kita oder Schule. Doch was passiert genau bei einer Allergie im Körper? Das Buch „Drache Hatschi und die Ritter der Immunsystems“ von Verena Herleth und illustriert von Anna Grill, erschienen beim Verlag Edition Riedenburg erklärt dies anhand einer kindgerechten Geschichte.

Inhalt: Nicht ohne Grund heisst der Drache in der Geschichte „Drache Hatschi“. Zum Glück kennt sich Doktor Hase mit dem Niesen und seinen Ursachen gut aus. Schnell ist klar, dass der kleine Hatschi eine Allergie auf verschiedene Dinge hat. Doktor Hase nimmt den Drachen nicht nur mit auf eine erstaunliche Reise in den Körper, sondern gibt ihm auch allerhand Tipps an den Flügel, ähh an die Hand. 

Fazit: Mit dem Drachen Hatschi und den Rittern des Immunsystem seid ihr bestens für die Schlacht gegen Allergene gewappnet. Der Drache Hatschi führt uns durch die Geschichte, angefangen von den ersten Symptomen über den Allergietest bis hin zu den Behandlungsmöglichkeiten. Dabei wird der kleine Leser aktiv aufgefordert mitzumachen. Wir haben gelernt, warum die Ritter des Immunsystem Bilder von Stoffen malen und was Histamin mit einer Allergie zu tun hat. „Das Immunsystem ist so etwas wie eine Burgmauer mit vielen bewaffneten Rittern“ (Zitat S. 22). Unterstützt wird dies durch die anschaulichen, zarten Illustrationen auf jeder Seite. Als mögliche Behandlungsform wird auf eine Hyposensibilisierung eingegangen, die jedoch nicht immer ganz hilft und etwas Geduld erfordert. Das Ende der Geschichte ist aber noch nicht das Ende des Buches, denn auf den letzten Seiten bekommt man noch einige Gedankenanregungen, sowohl für Kinder als auch Eltern. Was mir hierbei besonders gut gefallen hat, ist der Bezug der Allergie zum Thema Streß. Hier ist mit Sicherheit Selbstbeobachtung und Selbstfürsorge gefragt. Abgerundet wird das Buch mit einem Hinweis zur DAAB (Deutsche Allergie- und Asthmabund). Das Buch ist eine wertvolle Unterstützung für alle Betroffenen und Empathieschulung für alle Nichtbetroffenen. 

Kommentare: 2
3
Teilen

🤧🐉Rezensionsexemplar🐉🤧

(unbezahlte Werbung)

-


🤧🐉🤧Drache Hatschi und die Ritter des Immunsystems🤧🐉🤧

-Ein interaktives Abenteuer zu Heuschnupfen, Allergien und Abwehrkräften: Empfohlen vom DAAB - Deutscher Allergie- und Asthmabund e.V.-

*Band 9 der Buchreihe MIKROMAKRO*


Autorin: Verena Herleth, Anna Grill

Verlag: Edition riedenburg 

Preis: 14,90€, Taschenbuch 

Seiten: 72 Seiten 

ISBN: 9783990820605

Alter: ab 3 Jahren 

Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2020


5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐


🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉

Inhaltsangabe:

Entnommen von: editionriedenburg.at

Warum bloß niest Drache Hatschi viel öfter als seine Artgenossen? Bereits kurz nach seiner Geburt stößt er die für Drachen typische Stichflamme aus, und – ha-, ha-, hatschi! – schon ist klar, wie der kleine Hatschi heißen soll.

Weil das ständige Feuerspeien jedoch nicht nur unpraktisch, sondern auch gefährlich für Hatschi und seine Umgebung ist, muss dringend eine Lösung gefunden werden. Wie gut, dass sich Doktor Hase mit dem Niesen und seinen Ursachen auskennt. Er vermutet, dass Hatschi unter einer Allergie leiden könnte. Ein Test bringt die Gewissheit. Von nun an kann dem kleinen Hatschi wirkungsvoll geholfen werden und das lästige Stichflammen-Niesen gehört endlich der Vergangenheit an. Naja, fast, denn manchmal – ha-, ha-, hatschi! – niest Hatschi natürlich immer noch in seine Flügel.

🤧

Im abenteuerlich illustrierten Bilderbuch für Kinder ab dem Kindergartenalter dreht sich alles ums Niesen und die verschiedenen Ursachen von Allergien. Begleitende Anregungen für kleine und große (Vor-)Leser fördern das individuelle Verständnis, wie das Immunsystem und die Körperabwehr funktionieren, um gesund zu bleiben.

🤧

Band 9 der Buchreihe MIKROMAKRO für neugierige Kinder

In Verenas Buchreihe MIKROMAKRO sind zu Gesundheitsthemen bislang außerdem die Bücher „Hamster Henri isst glutenfrei – Das Bilderbuch zur Zöliakie„, „Die roten Fünf – Das Bilderbuch zu Nahrungsmittelunverträglichkeiten“ und der Jugendroman „Hey Darmzotte“ erschienen.

🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉🤧🐉

Meine Meinung:

Hallo ihr Süßen 💕

Ich durfte schon einige Bücher aus der "MIKROMAKRO" Reihe lesen und jedes war auf seine ganz eigene Weise einzigartig. Denn es werden viele Themen bearbeitet, wunderschöne, traurige und auch ernste Themen. Themen die mich zum weinen brachten, wenn ich an das Buch über "Sternen Kinder" denke. Es ist einfach eine ganz besondere Reihe! Die sehr viel Wert auf kindgerechte Aufklärung legt. So auch dieses Buch, das über das große Thema "Allergien und Asthma" berichtet. In Form einer niedlichen kleinen Bilderbuch Geschichte, mit vielen Fragen und Anregungen! Ich war wirklich wieder absolut begeistert! Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks