Verena Hochleitner

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Der verliebte Koch, Die drei Räuberinnen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Verena Hochleitner

VERENA HOCHLEITNER, studierte Grafik Design an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seit 2009 konzentriert sie sich auf das Illustrieren und Schreiben von Büchern, seit jüngerer Zeit auf das Bewegen ihrer Figuren (Stop-Motion-Animationsfilme). 2013 wurde sie mit dem Outstanding Artist Award für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Die drei Räuberinnen

 (1)
Neu erschienen am 01.09.2019 als Hardcover bei Tyrolia.

Alle Bücher von Verena Hochleitner

Cover des Buches Der verliebte Koch (ISBN:9783902844873)

Der verliebte Koch

 (2)
Erschienen am 01.08.2015
Cover des Buches Die drei Räuberinnen (ISBN:9783702238025)

Die drei Räuberinnen

 (1)
Erschienen am 01.09.2019
Cover des Buches Stimmt das? Verrückte Tiere (ISBN:9783737330961)

Stimmt das? Verrückte Tiere

 (1)
Erschienen am 19.08.2010
Cover des Buches Stimmt das? Verrückte Fahrzeuge (ISBN:9783737330886)

Stimmt das? Verrückte Fahrzeuge

 (0)
Erschienen am 01.02.2011
Cover des Buches Hundesalon (ISBN:9783702236687)

Hundesalon

 (0)
Erschienen am 01.03.2018

Neue Rezensionen zu Verena Hochleitner

Neu

Rezension zu "Die drei Räuberinnen" von Verena Hochleitner

Auf Beutezug durch den Räuberwald
SilkeundIngovor 17 Tagen

Eine Räuberbande die unterschiedlicher nicht sein könnte und ein ganz besonderes Abenteuer für Große und Kleine RäuberInnen.


Maja, Kaspar und Bruno leben im Stiegenhaus welches sich zu Beginn der Geschichte in einen großen dunklen Räuberwald verwandelt und sich nach und nach mir der Realität verwischt. Das Kinderzimmer sieht schließlich aus wie eine richtige Räuberhöhle.

Zu echten Räubern und Räuberinnen gehören natürlich auch gefährliche Namen. Sodann begeben sich Wanda, Kaspar und Bronksi auf großen Streifzug mit dem Ziel auf echte Beute. Ihr erstes Opfer ist Oskar. Der geplante Überfall endet in einem Schmusemoment mit der neuen süßen Katze Lilly. Ihre Beute; ein leerer Pizzakarton.

Als nächstes muss die Postbotin mit ihrer Postkutsche dran glauben. Marlene hat ihre Stelle als Praktikantin eben erst angetreten und ist völlig aus dem Häuschen. 

Nach und nach werden die Bewohner des „Waldes“ überfallen ohne das sie es bemerken. Ob die drei mit einem vollen Beutesack in ihre Räuberhöhle zurückkehren und es ein „Happy End“ gibt?

Ein besonders liebevoll illustriertes Buch mit Bildern aus Gouache-Farbe (mehr dazu im Buch) und  einem Text, der Kleine und Große Leser/innen in die Welt der Träume und Gedanken abtauchen lässt. Freundschaft ist hier ein ganz großes Thema, ebenso wie Zusammenhalt, Vertrauen und Fairness. Märchenhaft und voller Fantasie.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der verliebte Koch" von Verena Hochleitner

Ein wunderbares Buch über Vielfalt, das glücklich macht
superheldliestgernvor einem Jahr

Ich habe Verena Hochleitner durch das Kinderbuch "Flucht" kennengelernt, dessen Uraufführung ich am Landestheater Linz gespielt habe. Da mir die Illustrationen so gut gefallen haben, wollte ich unbedingt mehr von ihr sehen und lesen.
"Der verliebte Koch pfiff vor sich hin und rührte gedankenverloren in seinem Topf."

So beginnt die Geschichte des verliebten Kochs, der eine Suppe für Herrn Aichinger kochen soll. Doch ganz bei der Sache war er dabei wohl nicht, denn sofort findet der miesgelaunte Herr schon ein Haar in der Suppe: Doch es war kein Haar, nein, sondern verliebte Gedanken, die der Koch in die Suppe eingerührt hat. Der griesgrämige Herr Aichinger jagt die Gedanken jedoch aus dem Fenster und so flattern sie durch die ganze Stadt, so dass ein wahrer Liebestaumel ausbricht, dem selbst Herr Aichinger nicht so ganz entkommen kann. 

Jung und wild sind die verliebten Gedanken. Sie flattern ganz unbeschwert gegen die Einbahnstraße, denken sich um Ecken und spinnen sich immer weiter fort. Sie verschonen weder Mensch noch Tier und so erlebt man eine ganze Stadt, die sich öffnet und traut. Schuld daran sind die schönen Gedanken in der Luft.

Die Figuren, die Verena Hochleitner so liebevoll ins Liebeschaos stürzt, sind von einer großen Vielfalt geprägt. Es gibt große, kleine, dünne, dicke, alte, junge, schwarze, weiße, bärtige, starke, halbstarke Menschen, die Brillen tragen, im Rollstuhl sitzen oder Kopftuch tragen. Es gibt coole Checker, Punks, Musiker, Väter, Mütter, Spießer, Männer, die Frauen lieben, Männer, die Männer lieben, Frauen, die Frauen lieben und die Katze Minka, die sich einen Kater angelt.

Das Bilderbuch wird zum Wimmelbuch. Mauern gibt es keine, alles ist offen, denn die Zeichnungen zeigen eine große Transparenz. So kann man durch Hauswände, durch Zäune oder in Autos und Straßenbahnen schauen. Überall gibt es Geschichten, die man ohne Worte versteht. Wenn man genau hinschaut - und das will man will man! - entdeckt man eine ganze Fülle an Figuren, die ihre eigenen Geschichten erzählen.

Die Illustrationen von Verena Hochleitner sind etwas ganz Besonderes. Recht farblos sind sie, denn der Fokus liegt ganz und gar in der Frische der Liebe: In einem hellgrün schlängeln sich die Gedanken durch die Stadt und verdrehen den Menschen den Kopf. Schöner kann man sich Frühlingsgefühle gar nicht vorstellen.

Dieses Kinderbuch ist ein wundervolles Plädoyer dafür, dass ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen nebeneinander sein dürfen und sollen. Man entdeckt zwei verliebte Frauen in der Straßenbahn und im Freibad picknicken vielleicht zwei verliebte Männer, vielleicht sind es aber auch nur Freunde, wer weiß das schon so genau? Ohne zu belehren wird hier eine fantastische Geschichte über Toleranz, das alltägliche Miteinander, eine offene Gesellschaft und die Liebe erzählt. Ich habe selten so schön über Vielfalt lesen dürfen.







Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Verena Hochleitner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks