Verena Keil Wunder im Doppelpack

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunder im Doppelpack“ von Verena Keil

Wenn sich Gott in unseren Alltag einmischt, kann alles Mögliche passieren: der unbekannte Anhalter wird zum Retter in der Not, eine Sucht löst sich in Luft auf, ein Freund findet plötzlich genau die richtigen Worte, es gibt doch noch ein Lovestory-Happy-End - oder ein ziemlich großes Problem verschwindet auf überraschende Weise ... Die wahren Geschichten von deutschen Autoren berichten von Situationen, in denen Gott ganz deutlich etwas bewegt hat. Und dabei zeigt sich: Auch wenn Gottes Handeln nicht immer gleich auf den ersten Blick zu erkennen ist, hinterlässt er himmlische Fingerabdrücke in unserem Leben. Und manchmal sogar gleich im Doppelpack!

Sehr berührende schöne Geschichten.

— Chester14

Gelungene Anthologie nicht nur für Jugendliche!

— mabuerele

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

lauraszeilen

Nur noch ein einziges Mal

2017.

jessie_licious

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Anthologie

    Wunder im Doppelpack

    mabuerele

    04. May 2015 um 15:53

    Das Buch enthält 25 Geschichten von Jugendlichen. Es sind Geschichten von Jugendlichen für Jugendliche. 25 Mal lassen mich die jungen Leute einen Blick auf entscheidende Wendepunkte in ihrem Leben werfen. Die Geschichten lassen sich zügig lesen. Jede ist anders, doch allen ist eines gemeinsam. Ein Wunder stellte im Leben die Weichen neu. Dabei sind nicht alle Erzählungen spektakulär, manchmal sind es eher kleine Erlebnisse, die eine Änderung bewirkten. Die Geschichten sind in einem der Jugend angemessenen Ton geschrieben. Einige bevorzugen einen ernsten Erzählstil, andere zeugen von einem feinen Humor oder jugendlicher Frische. Auch die Art der Erzählungen ist unterschiedlich. Neben leisen Tönen gibt es nachdenkliche Berichte. Die Autoren lassen mich als Leser auch an ihren Selbstzweifeln teilhaben. Die Erzählungen haben mich unterschiedlich berührt. Drei möchte ich besonders hervorheben. Die erste Autorin berichtet davon, wie die Adoption eines behinderten Kindes durch ihre Eltern ihr eigenes Leben und ihre Ansichten radikal geändert hat. Sie lernte erkennen, dass jeder Mensch wertvoll ist und besondere Gaben hat. Eine Geschichte, die mich tagelang beschäftigt hat und immer noch nachklingt, war „Der Mann mit den weißen Haaren“. Es geht um Vergeben und Verzeihen. Als letzte möchte ich „Kokosnüsse und andere brasilianische Besonderheiten“ erwähnen. Die Quintessenz, dass eine scheinbar überflüssige Arbeit ihre Berechtigung hat, lernt der Autor auf ungewöhnliche Weise. Einen Kritikpunkt erlaube ich mir allerdings. Die dunklen Kreise mit dem herausgegriffenen Satz zu jeder Erzählung finde ich überflüssig. Positiv dafür sind die kurzen kursiven Informationen zu den Autoren. Das Cover in verschiedenen Blau- und Grüntönen mit dem mehrfarbigen Titel ist gelungen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Auswahl der Geschichten für die Anthologie ist vielseitig und beleuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven.

    Mehr
  • Vorsicht! Gänsehaut!

    Wunder im Doppelpack

    Smilla507

    „Alles nur Zufall? – Nein. An blinden Zufall glaube ich nicht, denn wenn einem etwas zufällt, muss es auch jemanden geben, der es einem zufallen lässt.“ (S. 94) Hier gibt es nicht Wunder im Doppelpack, hier gibt es Wunder hoch 25! Dieses Buch enthält 25 Geschichten aus dem „Real Life“, von ganz gewöhnlichen Menschen wie Du und ich. Sie lassen den Leser teilhaben an ihren Erfahrungen mit Gott und geben Zeugnis, wie sie zum Glauben kamen. Manche haben eine Reise ins Ausland gemacht und dort ganz deutlich Gottes Wirken gespürt. Andere wiederum begegneten Gott daheim in ihrem Alltag. Sie erfahren: Gott ist da! Alle Berichte lesen sich sehr gut und flüssig. Man kann sie gut zwischendurch lesen und sind sehr kurzweilig. Aber Achtung! Ich hatte bei jeder Geschichte Gänsehaut! So krass, wie Gott in den Menschen gewirkt hat, welche Wunder sie erleben durften! Ich hatte bei keiner Geschichte das Gefühl, sie sei ausgedacht. Nein, hier wird von wahren Erlebnissen berichtet! Auch wenn man vielleicht gerade eine Durststrecke im Glauben hat oder den „großen Schritt“ noch nicht getan hat - diese Geschichten machen Mut. Denn: „Wunder gibt es immer wieder...“ Leseempfehlung – nicht nur für Teens! ;)

    Mehr
    • 6

    eskimo81

    22. April 2015 um 12:57
  • Wer nicht an Wunder glaubt...

    Wunder im Doppelpack

    eskimo81

    06. April 2015 um 16:14

    ... ist kein Realist (David Ben-Gurion) Über 20 wahre Geschichten über Wunder und das "da sein" von Gott Als Wunder gilt ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass es Verwunderung und Erstaunen auslöst (S. 9) Oftmals wird am Schluss der Geschichte der Blogg oder eine Email-Adresse angegeben, das macht das ganze noch authentischer. Ein Buch, dass nicht nur für Teenager geeignet ist! Welche Geschichte mir mehr oder weniger gefallen hat, kann ich gar nicht sagen. Jede Geschichte ist für sich ein Wunder, wenn man daran glaubt. Man kann natürlich in allem und jedem das "normale / natürliche" suchen, wenn man von Gott nicht überzeugt ist, man kann sich aber auch leiten lassen und daran glauben, dass hier wirklich Gott eingegriffen hat. In diesem Sinne ist jede Geschichte für sich eine wunderschöne und faszinierende. Das einzige, was ein bisschen zu kurz kam, waren die Hintergründe zur Person, die das Wunder erlebt hat. Man erfährt zwar Name, Wohnort und Alter, aber irgendwie hätte ich mich noch etwas mehr erhofft. Gut, über die Websiten oder Email-Adressen kann man sich ja nun selber weiter informieren. :-) Fazit: Geduld und Ausdauer, der wirkliche Wille und der Glaube an Gott, von Herzen an Gott glauben, dann ist fast alles möglich

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks