Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger

von Verena Reinhardt 
4,3 Sterne bei12 Bewertungen
Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Alienonauts avatar

Liebevolle Charaktere, spannende Handlung. Zum Gernhaben!

Buchraettins avatar

Eine ungewöhnliche Zirkusgeschichte, mit einem spannenden Abenteuer, tollen Protagonisten- märchenhaft verzauberter Lesespaß

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger"

Haselmaus Nelli, Messerwerferin Trude und die illustre Truppe des Wanderzirkus Woimick haben keinen Schimmer, warum der Kompass total verrückt spielt und ihr Zeppelin ziellos im Nirgendwo treibt. Plötzlich gehen alle Kunststücke schief – die Jungfrau Hilde wird fast zersägt, die seiltanzende Spinne stürzt beinahe vom Seil und Nelli wird um ein Haar aufgespießt! Doch Nelli will sich partout nicht gruseln, sie ist überzeugt: hinter alledem steckt ein geniales Verbrechen. Mit detektivischem Spürsinn, Trude im Schlepptau und den drei Zwergsiebenschläfer vom Trapez will sie Licht ins das geheimnisvolle Dunkel bringen.

»Verena Reinhardt erzählt mit schier überbordendem Witz, erfindet großartig schräge Insektencharaktere, die urkomische Gespräche miteinander führen.« BÜCHERmagazin zu »Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul«

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783407823205
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:184 Seiten
Verlag:Julius Beltz GmbH & Co. KG
Erscheinungsdatum:14.08.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.08.2017 bei HÖRCOMPANY erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Alienonauts avatar
    Alienonautvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Liebevolle Charaktere, spannende Handlung. Zum Gernhaben!
    ZirkusKinderKrimi

    Das Buch "Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger" von Verena Reinhardt erzählt die Geschichte rund um Trude und Nelli und ihrer illustren Zirkustruppe, die eines Abends, nach der Vorstellung, in ein atemberaubendes Abenteuer hineingezogen werden.
    Der Zirkuszeppelin spielt im Fluge verrückt, niemand weiß mehr, wohin die Reise geht, als plötzlich die (Zauber-)Tricks der Darsteller drohen, wahr zu werden, und dabei aber gefährlich schief gehen. Auf Grund der großen Verwirrung und Panik liegt es nun an Trude und Nelli, das Mysterium um den geheimnisvollen Abend zu lüften.


    Verena Reinhard schafft es, in drei Akten, die Figuren liebevoll zu zeichnen und eine wundervolle Kriminalgeschichte zu Papier zu bringen, die eine gelungene Mischung aus Humor und Spannung besitzt.


    Trotz den allzu unterschiedlichsten Figuren bleibt das Setting märchen- bzw. fabelhaft, das Ende legt noch einmal spannungstechnisch ein wenig zu,  alles in Allem eine gelungene Abwechslung zum Kinderbucheinheitsbrei.







    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lehmass avatar
    lehmasvor 10 Monaten
    Ein spannendes Crossover von Fantasiewelt und klassischen Krimi

    Eine bunte Zirkustruppe aus kleinen Tieren und Minimenschen reist mit dem Zeppelin zum nächsten Auftrittsort. Aber plötzlich spielt die Kompassnadel verrückt und draußen ist alles schwarz. Der Zirkusdirektur ist der Meinung, dass sie im Nirgendwo gelandet sind und die Nirgendwohner mit einer Vorführung milde gestimmt werden müssten. Allerdings geht bei der Vorführung alles schief. Die Messerwerferin tötet beinahe ihre Partnerin, die seiltanzende Spinne stürzt ab, die Jungfrau wird wirklich angesägt und so weiter. Aber Haselmaus Nelli ist überzeugt, dass das alles nur fauler Zauber ist, der sich ganz logisch erklären lässt.

    Verena Reinhardt hat ihr eine ganz wundersame Mischung an Charakteren zusammengeführt. Der Wanderzirkus hat Minimenschen. kleine Tiere wie z.B. Unken, Blindschleichen, Zwergsiebenschläfer und Haselmäuse und auch Insekten wie Hirschkäfer, Marienkäfer oder auch die Fruchtfliege, die sogar der Zirkusdirektor ist. Nelli ist eine sehr schlaue Haselmaus und die Detektivin in diesem Fall. Die Messerwerferin Trude ihre Freundin und Assistentin beim Ermitteln und dann sind da noch die 3 durchgeknallten Zwergsiebenschläfer. Nelli ist recht vorlaut und barsch, hat aber das Herz am rechten Fleck. Trude ist da weitaus sanfter, was man von einer taffen Messerwerferin vielleicht gar nicht so erwartet hätte. Der abgeschlossene Tatort im Zeppelin und das Detektivteam lassen an die klassischen Agatha-Christie-Krimis denken. Und das Buch ist tatsächlich ein spannendes Crossover von Fantasiewelt und klassische Krimi.

    Das Cover, gestaltet von Eva Schöffmann-Davidov, ist wunderschön gelungen. Die nostalgisch anmutenden Zirkusfiguren wurden mit grafischen Mustern kombiniert. Diese Muster findet man auch immer wieder vor einem jeden Kapitel. Zu gerne hätte ich auch noch weitere Illustrationen von den anderen Artisten gesehen, aber da muss man das eigene Kopfkino anwerfen.

    "Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger" von Verena Reinhardt, erschienen im Verlag Beltz & Gelberg, ist als Hardcover für 13,95 EUR unter der ISBN 978-3407823205 im Buchhandel erhältlich. Das Buch ist für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine ungewöhnliche Zirkusgeschichte, mit einem spannenden Abenteuer, tollen Protagonisten- märchenhaft verzauberter Lesespaß
    Eine ungewöhnliche Zirkusgeschichte, mit einem spannenden Abenteuer

    Ein ungewöhnlicher Zirkus. Artisten, Wahrsager, Messerwerfer- aber dieser Zirkus besteht nicht nur aus Menschen. Es ist ein Zirkus, bei dem eine Vielzahl an Lebewesen teilnimmt – Mäuse, Käfer, Spinnen, Menschen- sie bilden den Zirkus, der mit einem Zeppelin transportiert wird.
    Ich mag solche Geschichten, die mich als Leser mitnehmen auf eine fantastisch verzauberte Lesereise, die mich entführen in das Reich der Fantasie und Märchen.
    Die Protagonisten in dieser Geschichte sind nicht nur menschlich. Hier treten Hirschkäfer, Menschen, Mäuse und Spinnen und andere Tiere zusammen auf. Sie leben gemeinsam, sind Freunde, Kollegen.
    Für mich war es ein Kinderbuch mit ein wenig Anspruch. Die Figuren sind sehr tief dargestellt, wirken dadurch sehr lebendig. Gut gefallen hat mir hierbei, dass vorn im Buch ein Personenverzeichnis zu finden ist, da kann man auch während des Lesens immer mal nachschauen, wer wer ist und auch welche Position im Zirkus einnimmt.
    Ich habe ja ein Faible für Zirkusbücher. Ich finde, diese Geschichten, wenn sie mit ein wenig Magie verknüpft sind, haben etwas Besonderes. Einen magisch verzauberten Flair, der mich gefangen nimmt.
    Vorn im Buch findet sich auch ein Inhaltsverzeichnis, das dem Leser einen guten Überblick über das Buch bietet. Die Kapitel haben im Buch eine Art Deckblatt mit Ornamenten.
    Ich mochte schon sehr das erste Buch der Autorin, in dessen Mittelpunkt auch Insekten und Menschen standen. Es gelingt ihr, diese Figuren lebendig werden zu lassen. Die Leser werden vielleicht neugierig auf Insekten und die anderen Tiere. Vielleicht schaut man sie mal mit anderen Augen an. Es verschwimmen in dieser Geschichte die Grenzen zwischen Tier und Mensch. Es entstehen Freundschaften und es wird spannend.
    Die Geschichte ist auch ein Abenteuer, denn der Zeppelin strandet. Doch wo? Und warum? Wirklich im „Nirgendwo“? Oder gibt es ganz andere Ursachen?
    Für alle Leser, die gern Chemie mögen, es gab eine Szene, die hat mich neugierig gemacht, mich ein wenig mehr mit den Spinnen und ihren Fäden zu beschäftigen. Ich mag das sehr, wenn Kinderbücher neugierig machen auf Sachthemen.
    Es ist eine ungewöhnliche Zirkusgeschichte, mit einem spannenden Abenteuer, voller Käfer, Spinnen, Mäuse und auch der „Wilden Trude“ einem Menschen.
    Für mich war es ein zeitloses Kinderbuch und genau das macht es für mich Besonders. Es hat mich auch als erwachsenen Leser begeistert und gefangen genommen und es lädt zum Immer wieder Lesen ein.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    COWs avatar
    COWvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: außergewöhnlich phantasievolles Kinderbuch
    Phantasievoll

    Die furchtlose Nelli und die tollkühne Trude sind Artistinnen in einem Zirkus und lösen auf dem Weg zu ihrem nächsten Vorstellungsort einen "Kriminalfall".
    Das Buch ist bestens geeignet für Leser ab 10 Jahren. Besonders die phantasievollen Hauptfiguren, die zum Teil Tiere mit ganz besonderen Eigenheiten sind, stechen hervor. Auf diese muss man sich aber einlassen können, mir ist z.B. etwas unklar, wie eine Fruchtfliege einen Schlüssel in der Tasche haben kann bzw. wie die kleinen und großen Tiere größentechnisch harmonieren. Wenn man sich davon nicht ablenken lässt, ist das Buch einfach toll. Die Personen/Tiere sind so phantasie- und liebevoll dargestellt dass man einfach weiterlesen muss. Mein Highlight: Madame Mystik, die sogar Regenwürmern die Zukunft aus den Händen liest - und diese nicht mal merken, dass sie gar keine Hände haben.
    Fazit: sehr fantastisches und phantasievolles Kinderbuch. Großes Kopfkino

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Monaten
    Eine durchweg spannende Geschichte mit einigen negativen Aspekten.

    Mich lockten Cover und Kurzbeschreibung und hatte zudem Glück, bei der lovelybooks-Leserunde dabei sein zu dürfen.

    Letztendlich konnte mich das Buch aber nicht aus den Socken hauen. Es war durchweg spannend, gut geschrieben und man wollte es in keiner Sekunde aus der Hand legen, aber es gab auch einige negative Aspekte. Gefallen hat mir die Aufmachung, die Illustrationen und besonders das Personenregister, ohne dieses wäre ich wohl aufgeschmissen gewesen.

    Womit ich auch direkt zum ersten Kritikpunkt komme. Die Personen waren alle liebevoll ausgedacht und es steckt eine Menge Arbeit dahinter, aber es war einfach zu viel. Es gab fast 20 Personen, darunter Menschen und Tiere, und schon für mich war es schwer, die Charaktere auseinander zu halten, wie wird es dann erst für einen 10-jährigen ?

    Zudem war eine der Protagonisten dermaßen herrisch und unsympathisch, raucht zum Schluss sogar eine bewusstseinserweiternde Pfeife mit Valmü, da war der Bogen für mich überspannt. Das hat in Kinderbüchern in so einem positiven Licht nichts zu suchen.

    Fazit: Eine durchweg spannende Geschichte mit einigen negativen Aspekten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Jani182s avatar
    Jani182vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine abenteuerliche Geschichte, der es nicht an Spannung und Fantasie fehlt
    Der geheimnisvolle Nachtflieger

    Die Protagonisten Nelli und Trude leben und arbeiten in einem Wanderzirkus, der voll mit fantastischen Tieren ist. So ist der Direktor eine Fruchtfliege und auch Nelli selbst eine Haselmaus. Zu Beginn des Buches wird der Alltag der Zirkuswesen beschrieben,  doch schnell entwickelt sich der ganz "normale" Zirkusalltag in ein spannendes Abentuer, denn der zirkuseigene Zeppelin landet aufeinmal nicht da, wo er hätte landen sollen. Trude versucht herauszufinden was passiert ist. Ein spannendes Abenteuer mit unerwartetem Ende.


    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und bildhaft, also sehr gut zu lesen. Auch die Geschichte selbst ist spannend und interessant. Ein tolles Buch für kleine und große Leser, die gerne in die Welt eines tierischen Zirkus eintauchen wollen.

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    CindyABs avatar
    CindyABvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Phantasievolles Abenteuer mit besonderen Artisten
    Vorhang auf

    Der Wanderzirkus Woimick sind auf der Weiterreise im Zeppelin und auf einmal gerät alles Durcheinander: der Kompass spielt verrückt, und sie scheinen im Nirgendwo festzusitzen. Das Allerschlimmste ist aber die Zirkusnummern gehen alle schief, bzw. werden wahr. Was steckt dahinter. Nelli die Haselmaus und Trude ihre wollen Licht ins Dunkle bringen.

    Der Schreibstil ist unterhaltsam, die Geschichte ist ungewöhnlich aufgrund ihrer Figuren da es zum großen Teil Tiere sind. Manchmal erscheint dies passend, aber oft fragte ich mich wer denn nun das noch mal genau war. Zwar gibt es am Anfang eine Übersicht der Charaktere nur leider steht nicht dabei, welches Tier sich dahinter verbirgt. Mir fiel es schwer sich in der Handlung darauf einzulassen und ich konnte mir nicht vorstellen, das zB ein Käfer dies und jenes getan hat ;-) Die Handlung das auflösen der Geschehnisse ist durchaus nachvollziehbar.

    Leider empfand ich die Auflösung als zu schnell, es stand recht schnell fest wer dahinter steckt. Warum lag auch auf der Hand :-)
    Eine der Hauptfiguren = Nelli empfand ich als unsympathisch aufgrund ihrer sehr wirschen Art. Der Rest ist mehr oder wenig nett, oder fies je nach Plan.

    Das Cover hat mir sehr gut gefallen, es hat einen besonderen Charme und fällt sofort ins Auge . Wir können dort den Zeppelin sowie Nelli und Trude bewundern.

    Das Buch sticht sicher heraus aufgrund seiner Charaktere und Handlung auch wenn es hier nicht ganz überzeugen konnte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BookHooks avatar
    BookHookvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein spannendes Abenteuer voller besonderer Charaktere und in dem zauberhaften Mikrokosmos des fliegenden Zirkusses.
    Ein spannendes Krimi-Abenteuer in zauberhafter Atmosphäre

    Meine Meinung:
    „Die furchtlose Nelli…“ ist ein „Spin Off“ des Kinderbuches „Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul“ der Autorin Verena Reinhardt und besticht insbesondere durch seine phantastisch und auch ein bisschen geheimnisvoll anmutende Atmosphäre des kleinen Wanderzirkusses Woimick. In diesem ganz besonderen Mikrokosmos treten Menschen und Tiere zusammen auf, wie beispielsweise die Messerwerferin Trude mit der furchtlosen Nelli, einer kleinen Haselmaus. Doch als der Wanderzirkus mit seinem Zeppelin mitten in der nebligsten und schwärzesten Nacht irgendwo im Nirgendwo landet, und auf einmal viele merkwürdige, ja teilweise sogar lebensgefährliche Vorkommnisse geschehen, geht unter den Artisten die Angst um! Hier wird es durchaus schon ein bisschen gruselig, sehr mysteriös und auf jeden Fall richtig spannend! Aber keine Sorge, bei all dem verliert die Autorin das anvisierte Alter ihrer Leser (ab 10 Jahren) nicht aus den Augen.

    Es entwickelt sich ein richtiger Krimi, der den Kombinationsgeist der unerschrockenen und latent vorlauten Nelli fordert, denn bis auf ihre getreue Gefährtin Trude scheinen alle anderen Zirkusmitglieder vollkommen neben der Spur zu sein! Stellenweise haben mich der Fall und das Duo Nelli & Trude schon ein bisschen an die guten, alten Fälle von Miss Marple oder Hercule Poirot erinnert. Ein bisschen schade fand ich es nur, dass die kleine Haselmaus Nelli oftmals etwas poltrig und schroff daher kam – das hatte ich irgendwie ein wenig anders erwartet, ist aber mein ganz persönlicher Geschmack.

    Ganz begeistert war ich neben dem zauberhaften Setting und dem spannenden Kriminalfall auch von dem Einfallsreichtum und der Kreativität der Autorin. Neben den vielen wunderbaren Charakteren, u.a. dem kleinen Bauchredner und Marienkäfer Coccinellus, gibt es hier beispielsweise das praktische „Tigerbraun“ mit einer „magischen Komponente, in der das Prinzip der Tigertarnung eingefangen worden ist“ (S. 141), oder auch die merkwürdige Droge Valmü, die ein „Fünfuhrkoma“ erzeugen kann. Eine wahrhaft phantastische und unglaubliche kleine Welt also!

    FAZIT:
    Ein spannendes Abenteuer voller besonderer Charaktere und in dem zauberhaften Mikrokosmos des fliegenden Zirkusses.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    julie_s avatar
    julie_vor einem Jahr
    Abenteuer voraus

    Zum Inhalt:
    Haselmaus Nelli, Messerwerferin Trude und die illustre Truppe des Wanderzirkus Woimick haben keinen Schimmer, warum der Kompass total verrückt spielt und ihr Zeppelin ziellos im Nirgendwo treibt. Plötzlich gehen alle Kunststücke schief – die Jungfrau Hilde wird fast zersägt, die seiltanzende Spinne stürzt beinahe vom Seil und Nelli wird um ein Haar aufgespießt! Doch Nelli will sich partout nicht gruseln, sie ist überzeugt: hinter alledem steckt ein geniales Verbrechen. Mit detektivischem Spürsinn, Trude im Schlepptau und den drei Zwergsiebenschläfer vom Trapez will sie Licht ins das geheimnisvolle Dunkel bringen.

    Zu den Charakteren:
    Mir persönlich war Nelli etwas unsympathisch. Manchmal ist sie einfach sehr gemein auch zu ihrer Freundin Trude. Dadurch habe ich einfach den Eindruck bekommen, dass die Freundschaft der beiden nicht sehr stark ist. Auch wenn viele Beleidigungen nicht ernst gemeint sind, kommen sie doch immer gemein rüber.
    Trude hingegen ist mein Lieblingscharakter geworden, selbst zum Schluss zeigt sie noch immer Herz und beweist sogar, dass sie genau so schlau sein kann wie Nelli!

    Meine Eindrücke:
    Eine sehr interessante und spannende Geschichte, auch wenn ich sagen muss, dass sie ihren Spannungsgehalt etwas verliert, da der Täter schon früher als gedacht, entlarvt wird.
    Mir persönlich sind auch zu viele Beschimpfungen und Beleidigungen darin vorgekommen.
    Aber abgesehen von ein paar Kleinigkeiten, ist es ein sehr gelungenes Kinderbuch

    Mein Fazit:
    Ich würde es zwar nicht unbedingt sehr jungen Kindern empfehlen, aber bestimmt denen, die schon einmal mit Schimpfwörtern in Kontakt gekommen sind. Für jüngere Kinder wäre es, wegen der vielen Beleidigungen und Schimpfwörtern nicht unbedingt geeignet.
    Ältere hingegen können damit schon umgehen und sind sicher auch davon begeistert!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    maulwurf789s avatar
    maulwurf789vor einem Jahr
    spannende Geschichte um einen skurrilen Wanderzirkus


    "Die furchtlose Nelli, die tollkühne Trude und der geheimnisvolle Nachtflieger" ist ein Buch für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 12 Jahren von Verena Reinhardt.


    Wie der Titel schon vornewegnimmt, stehen in der Geschichte die furchtlose Haselmaus Nelli und die tollkühne Messerwerferin Trude im Mittelpunkt der Handlung. Gemeinsam mit u.a. dem Hirschkäfer Lukas (ein Gewichtheber), der Blindschleiche Frangipani (ein Schwerschlucker) und den drei Zwergsiebenschläfern Kläri, Mariechen und Lotte (drei Tapezkünstlerinnen) bilden sie die illustre Truppe des Wanderzirkus Woimick unter der Leitung des gleichnamigen Zirkusdirektors, welcher zugleich eine Fruchtfliege ist. Mit einem bunten Programm reisen sie um die ganze Welt, doch plötzlich spielt ihr Kompass verrückt und der Zeppelin mit dem Wanderzirkus an Bord treibt ziellos im Nirgendwo. Aber nicht nur das: Plötzlich gehen alle Kunststücke schief - die seiltanzende Spinne stürzt beinahe vom Seil, die Jungfrau Hilde wird beinahe zersägt und Nelli wird um ein Haar von der Messerwerferin Trude aufgespießt! Was ist da nur los? Schnell sind sich Nelli und Trude einig: Ein Verbrechen steckt dahinter. Doch wer hat es zu verantworten? Mit detektivischem Spürsinn machen sich die beiden gemeinsam mit den drei Zwergsiebenschläferinnen vom Trapez auf Verbrecherjagd...


    Schon allein das Cover ist im wahrsten Sinne des Wortes einfach fantastisch und regt die Phantasie an. Auf der einen Seite ganz klassisch, wie die Varieteeposter aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, auf der anderen Seite mit viel Fantasie gestaltet. Deutlich erkennt man Trude und die Haselmaus Nelli in ihrem roten Kostüm. Auch den Zeppelin kann man gut erkennen, wie er durch die Nacht fliegt.


    Verena Reinhardt hat eine ganz schöne Art die Geschichte zu erzählen. Nach wenigen Seiten ist man schon mitten in der Welt dieses skurrilen Wanderzirkus angelangt. Mit den beiden Protagonisten Trude und Nelli fiebert man als Leser ab den ersten Sätzen mit, hat sie gleich ins Herz geschlossen. Jeder Charakter im Buch ist auf seine Weise etwas ganz besonderes und von der Autorin mit viel Liebe gezeichnet worden, sei es die Fruchtfliege Woimick als Zirkusdirektor oder die Spinne Irmfriede als Seiltänzerin. Gleich zu Beginn des Buches befindet sich auch ein kleines Personenregister, welches den Leser beim Einstieg in die Geschichte gut hilft. Dem Buch mangelt es definitiv weder an Fantasie noch an Witz oder Spannung. Rundum gelungen und definitiv fünf Sterne wert! Eine klare Lese- und Kaufempfehlung!

    Kommentieren0
    20
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    verena_reinhardts avatar

    Mögt ihr Akrobaten? Seiltänzer, Messerwerfer, Clowns und Wahrsager?

    Und mögt ihr Krimis? Safeknacker, exotische Gifte und obskure Verbrechergenies?

    Und würdet ihr gerne einem neunmalklugen Nagetier beim Überführen eines skrupellosen Täters zuschauen?

    Dann meldet euch für diese Leserunde! Mein zweiter Roman ist im August bei Beltz & Gelberg erschienen, und ich suche 10 furchtlose Leser, die mit Nelli und Trude eine wilde Reise im Nachtflieger mitmachen wollen.

    Kurz zu den Eckdaten: Das Buch hat 190 Seiten und ist für Leser zwischen 9 und 99 Jahren. Die Protagonisten sind sprechende Tiere und sehr kleine Menschen, es handelt sich also um einen Tierfantasy-Krimi.

     

    Die Leserunde geht über 3 Wochen. Jede Woche beginnt ein neuer Abschnitt.

    Besonders spannend ist es natürlich für mich, von euch zu erfahren, wie das Buch wirkt, während ihr mittendrin steckt und den Schluss noch nicht kennt.

    Ihr müsst schon mindestens eine sinnvolle Rezension geschrieben haben, sonst könnt ihr nicht teilnehmen (siehe Richtlinien: https://www.lovelybooks.de/info/richtlinien-lr-bv).


    Es gibt 10 Print-Exemplare mit Autogramm (und auf Wunsch male ich noch einen Ameisenbär vorne rein). Also meldet euch!

    Ich freue mich auf euer Feedback. Und vor allem darauf, „in Echtzeit“ an eurem Leseerlebnis teilzuhaben!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks