Evas SpielEine tödliche Inszenierung

5,0 Sterne bei

Neue Kurzmeinungen

Zeilenfantasys avatar
Zeilenfantasy
vor 4 Jahren

Spannend und ergreifend, legt die Autorin einem die Welt des Theaters offen, und zeigt, dass eben nicht alles Gold ist was glänzt.

_Loveley_Books_s avatar
_Loveley_Books_
vor 4 Jahren

Ein spannender Einblick in die Welt des Theaters

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe

Was wäre, wenn ein Schauspieler auf der Bühne wirklich stürbe? Ein inszenierter, realer Bühnentod also. Die Grenzen zwischen Kunst und Realität scheinen – nicht nur im Theater – immer mehr zu verschwimmen. Auf dieser Ausgangsidee basiert „Evas Spiel“: Die junge Star-Schauspielerin Eva Schuberth stirbt bei einer Theaterpremiere. Unfall, Mord oder Suizid? Stück für Stück werden Evas Leben und ihre inneren Konflikte sowie ihre Beziehung zum Regisseur Victor Hund rekonstruiert – ein Verhältnis, das sich als psychologisches Spiel um Abhängigkeit, Macht und Manipulation entpuppt. Wer ist nun Täter, wer Opfer, und wer trägt welche Schuld?

ISBN 978-3-96281-526-4 (Kindle)
ISBN 978-3-96281-525-7 (Epub)
ISBN 978-3-96281-527-1 (PDF)
ISBN 978-3-96281-528-8 (Print)

Null Papier Verlag
www.null-papier.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962815288
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Taschenbuch
Umfang:196 Seiten
Verlag:Null Papier Verlag
Erscheinungsdatum:08.02.2020

Rezensionen und Bewertungen

5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
Sortieren:

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks