Verena Wyss Todesformel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todesformel“ von Verena Wyss

Die Anwältin Jennifer Bach lebt in Basel. Oft fährt sie nach Hochberg, einem beschaulichen Dorf in den schweizerischen Jurahöhen, um ihre mütterliche Freundin Alja Berken zu besuchen und die Natur zu genießen. Doch die idyllische Landschaft trügt, denn längst hat das Böse auch hier sein Netz gespannt. Nach und nach erkennen die Frauen die Gefahren, die auf sie lauern. Zunächst findet Alja eine mysteriöse CD-ROM in einem toten Briefkasten, dann wird nachts in Jennifers Haus eingebrochen. In einem Garten taucht eine Hand auf, ein Mann wird erschossen. Immer tiefer geraten die Frauen in das Räderwerk von Wirtschaft, Politik und Verbrechen. Bis sie schließlich erkennen, dass sie einen Schlüssel besitzen, der mehr ist als eine bloße Formel.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

Nachts am Brenner

Sehr komplexer Fall im schönen Südtirol

silvia1981

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Krimi, der sich vom „Krimieinheitsbrei“ abhebt…“

    Todesformel

    abuelita

    06. April 2014 um 10:59

    verspricht der Klappentext. Da ist natürlich die Frage, wer was unter Krimieinheits-Brei versteht. Ich war sehr gespannt und die Sprache der Autorin hat mir auch ausnehmend gut gefallen. Die Krimihandlung selber allerdings war mir nun doch zu weit hergeholt und zu unrealistisch. Jennifer Bach, Anwältin, mittlerweile alleinerziehend, fährt oft in ihren Heimatort Hochdorf. Ihre mütterliche Freundin lebt dort und hier kann Jennifer die Natur geniessen, ihr Sohn ist dort gut aufgehoben, der Hund kann sich austoben….letzterer ist es auch, der eine geheimnisvolle CD- Rom findet. Alja Berken, die sofort einen „toten Briefkasten“ erkennt, lässt sich nichts anmerken, rast aber bei Nacht und Nebel zurück und holt sich diese CD…..warum? Keine Ahnung, abenteuerlustig? Jedenfalls ist das der Auftakt zu toten Menschen, Überwachungen, seltsamen Geschehnissen… Leider hab ich mich dabei ertappt, dass ich immer öfters gähnte und den Kopf schüttelte…ein sicheres Zeichen dafür, dass mir dieses Buch eben nur „so la-la“ gefiel…

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks