Verena von der Heyden-Rynsch Belauschtes Leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Belauschtes Leben“ von Verena von der Heyden-Rynsch

Verena von der Heyden-Rynsch begibt sich auf Spurensuche, nimmt und gewährt Einblick in die Tagebücher europäischer Schriftstellerinnen und Künstlerinnen der Zeit vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, darunter Germaine de Stael, Ottilie von Goethe, Adele Schopenhauer, Fanny Mendelssohn, Franziska zu Reventlow, Rahel Varnhagen, Käthe Kollwitz, Luise Rinser, Simone Weil, Simone de Beauvoir, Elsa Morante. Die Aufzeichnungen spiegeln Zeitgeschichtliches, dokumentieren schöpferische Prozesse und natürlich Auseinandersetzungen mit dem eigenen Ich, mit Eros und Sexualität.

Stöbern in Sachbuch

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen