Veronica Rossi

 4.4 Sterne bei 2,288 Bewertungen
Veronica Rossi

Lebenslauf von Veronica Rossi

Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte. "Gebannt - Unter fremdem Himmel", eine Liebesgeschichte in postapokalyptischen Zeiten, ist ihre erste Buchveröffentlichung und der erste Teil einer Trilogie. Im März 2013 erscheint mit "Getrieben - Durch die ewige Nacht" der zweite Teil.

Alle Bücher von Veronica Rossi

Sortieren:
Buchformat:
Gebannt - Unter fremdem Himmel

Gebannt - Unter fremdem Himmel

 (1,059)
Erschienen am 01.07.2014
Getrieben - Durch ewige Nacht

Getrieben - Durch ewige Nacht

 (595)
Erschienen am 01.01.2015
Geborgen - In unendlicher Weite

Geborgen - In unendlicher Weite

 (420)
Erschienen am 01.06.2015
Riders - Schatten und Licht

Riders - Schatten und Licht

 (40)
Erschienen am 24.08.2017
Riders – Feuer und Asche

Riders – Feuer und Asche

 (11)
Erschienen am 25.04.2018
Riders - Schatten und Licht: Roman

Riders - Schatten und Licht: Roman

 (0)
Erschienen am 24.08.2017
Gebannt. Unter fremdem Himmel

Gebannt. Unter fremdem Himmel

 (28)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu Veronica Rossi

Neu
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Riders – Feuer und Asche" von Veronica Rossi

Ein rundum gelungener Abschluss voller Action!
Skyline-Of-Booksvor einem Monat

 

Klappentext

„Daryn hatte schon immer viele Geheimnisse. Sie ist eine Seherin – ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe ihrer Visionen Leben zu retten. Doch seit sie sich mit den vier Reitern der Sippschaft in den Weg gestellt hat, ist alles anders. Sebastian ist mit dem fiesesten Dämon von allen in der Unterwelt eingeschlossen, und Daryn hat plötzlich ihre Gabe verloren.
Auf eigene Faust will sie Sebastian retten – doch die vier Reiter, allen voran Gideon, der sie sowieso ständig aus der Fassung bringt, wollen Daryn unbedingt begleiten. Gemeinsam müssen sie einen Weg finden, Sebastian aus der unkontrollierbaren Unterwelt zu befreien. Bevor es zu spät ist.“

 

Gestaltung

Ich liebe das Cover! Ich mag die Tiefe, die es durch den Himmel und die Landschaft hat. Zudem passen die dunklen Blautöne sehr gut zur Szenerie und Atmosphäre des Buches. Die weiße Umrahmung des Covermotives finde ich auch sehr ansprechend, denn es passt gut zu den leichten Schlieren, die über dem Titel zu sehen sind. Für mich ist dieses Cover in sich absolut stimmig und es passt sehr gut zur Geschichte!

 

Meine Meinung

Nachdem mir der erste Band  von Veronica Rossis Dilogie rund um die apokalyptischen Reiter so gut gefallen hat, musste ich wissen, wie die Geschichte enden würde. Im ersten Band endete die Geschichte drastisch, denn Sebastians Schicksal war einfach nur schlimm: eingeschlossen mit dem gemeinsten Dämon in der Unterwelt. Ich musste einfach wissen, ob es Daryn gelingen würde, ihn zu befreien und wie es mit ihr und den vier Reitern weitergehen würde.

 

In „Riders - Feuer und Asche“ sind acht Monate vergangen seit Sebastians Einschluss in die Unterwelt. In diesem Band kämpft besonders Daryn mit ihrer Vergangenheit und ihren Schuld- sowie Schamgefühlen als Folgen der Geschehnisse des ersten Bandes. Sie hat ihre Seherinnengabe verloren und gibt sich die Schuld am Verlust von Sebastian. Ihre Gefühlswelt hat Veronica Rossi sehr ergreifend dargestellt. Zudem war ich sehr beeindruckt, wie Daryn sich in diesem Band weiterentwickelt hat. Damit hätte ich nicht gerechnet!

 

Aber auch die anderen Figuren konnten mich wieder sehr überzeugen und mitnehmen. Sie sind alle so unterschiedlich und jeder sticht auf seine Weise hervor. Dabei hat es mir einfach immer wieder mein Herz erwärmt, wie stark der Zusammenhalt zwischen den Charakteren ist. Egal was kommt, egal welche Hindernisse ihnen entgegenstehen, sie halten zueinander und stehen füreinander ein! Das ist einfach bewegend und mitreißend!

 

Sehr gefallen hat mir auch, dass wir in diesem Band einen Perspektivwechsel erleben, denn die Geschichte wird nicht nur aus der Ich-Perspektive von Daryn geschildert, sondern auch aus der von Gideon. So konnte ich auch tiefere Einblicke in Gideon erhaschen, was ich sehr spannend fand! Ich mochte die Atmosphäre des Buches auch unheimlich gerne, denn sie prickelte geradezu vor Gefahren und Abenteuer! Zudem beschreibt die Autorin ihre grandiosen, unheimlichen Ideen sehr gut, sodass ich mir alles super vorstellen konnte.

 

Die Handlung war wieder sehr actiongespickt und teilweise auch sehr dramatisch sowie durchaus auch grausam. Es gab einige Überraschungen, aber ein wenig konnte man auch die Richtung des Buches erahnen. Dies fand ich jedoch nicht ganz so schlimm, da mich die Suche nach Sebastian, der Charme der Reiter und die Abenteuer einfach gepackt haben. Auch mochte ich das Knistern zwischen Daryn und Gideon, welches sehr schön in die düstere, leicht brutale Handlung eingebettet war.

 

Das Ende des Buches hat alle meine Fragen beantwortet und für mich die Geschichte um die Reiter sehr schön abgerundet. So kann ich zufrieden mit dieser Reihe abschließen und mich auf neue, hoffentlich ebenso actiongeladene Werke von Veronica Rossi freuen. Die Reiter werden jedoch immer einen Platz in meine Herzen haben, da mich ihr Charisma und ihr Zusammenhalt total begeistert hat.

 

Fazit

Der zweite Band der Riders-Dilogie von Veronica Rossi hat die Reihe für mich zu einem runden Abschluss geführt. Die Handlung ist wieder genauso actiongeladen wie zuvor, wenn auch manchmal etwas absehbar. Dennoch konnte ich die Geschichte kaum aus den Händen legen, da ich einfach verliebt in den Charme der Figuren und ihre Beziehungen zueinander bin. Sie halten angesichts noch so düsterer, brutaler Hindernisse stets zusammen! Das berührt definitiv das Herz!

Gute 4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

1. Riders - Schatten und Licht

2. Riders - Feuer und Asche

Kommentieren0
2
Teilen
Blintschiks avatar

Rezension zu "Into the Still Blue (Under the Never Sky)" von Veronica Rossi

Ein sehr gutes Finale
Blintschikvor 2 Monaten

Die Aetherstürme werden immer schlimmer und schon bald wird klar, dass sie etwas unternehmen müssen, wenn sie ihren Stamm retten wollen. Die Blaue Stille scheint die einzige Rettung zu sein. Doch Aria und Perry scheinen nicht die Einzigen zu sein, die ihre Leute dorthin bringen möchten und schonbald beginnt ein Krieg um die Passage zu dem einzigen Ort, an dem sie sicher sein können.

Dies ist das Finale der Trilogie und durch die geladene Spannung und die unglaublichen Actionszenen merkt man das auch. Diese Geschichte ist wirklich atemberaubend. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert und war an manchen Stellen sogar über die Handlung geschockt, da ich sie nicht vorhersehen konnte. Man konnte die dystopische Weltuntergangsstimmung beim Lesen sehr gut gespürt und wusste so unter welchen Stress die Personen stehen.
Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mich mit den Protagonisten anzufreunden, da sie so übertrieben und anders reagiert haben, als in den anderen Bänden. Doch im Laufe des Buches war die Freundschaft und Liebe zwischen ihnen wieder da und auch richtig spürbar.
Allgemein ist es toll zu sehen wie die Charaktere sich vom ersten Teil bis zum letzten weiterentwickelt haben. Dies ist der Autorin gut gelungen, sodass die Personen echt und lebendig wirken.

Letztendlich ist diese dystopische Reihe einer der Besten und, meiner Meinung nach, viel zu unterschätzt. Sie ist mindestens so gut wie die Hungerspiele oder ähnliche Dystopien und hat eine Menge Spannung, Action und Romantik.

Kommentieren0
1
Teilen
Blintschiks avatar

Rezension zu "Through the Ever Night (Under the Never Sky)" von Veronica Rossi

Der Kampf gegen die Aetherstürme
Blintschikvor 2 Monaten

Nachdem Aria und Perry zurück bei seinem Stamm sind, müssen sich beide dort erst einmal zurechtfinden. Perry ist nun ihr neuer Anführer, was sich für ihn jedoch schwerer ist als erwartet. Während Aria bei seinen Leuten nicht akzeptiert wird. Nach einer Eskalation macht sie sich deswegen, zusammen mit Roar, auf die Suche nach der blauen Stille.

Genau wie der erste Teil wird die Geschichte abwechselnd aus Arias und Perrys Sicht beschrieben. So erfährt man viel über die Charaktere und sieht auch welche Veränderungen sie im Laufe der Geschichte durchmachen. Aber auch die Beziehung der Beiden entwickelt sich weiter und ist dabei noch genauso romantisch, ohne kitschig zu werden, was ich sehr gut finde.
Sie passt auch perfekt in die dystopische Stimmung, in der nicht immer alles glatt läuft, wodurch es realistisch wirkt und durchgehend spannend bleibt. Denn es gibt genug Momente, in denen man mit den Protagonisten mitfiebern und nicht vorhersehen kann wie es weitergeht.
Die Actionszenen kommen dabei nicht zu kurz und ich konnte mir beim Lesen alles wie in einem Film vorstellen, da die Autorin sehr gut darin ist alles bildlich und voller Bewegung zu beschreiben.

Was die Handlung angeht, so ist sie sehr typisch für eine Jugenddystopie und nicht wirklich etwas Neues. Dennoch gefällt sie mir richtig gut und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und bin regelrecht in die Geschichte abgetaucht, auch wenn es hier auch mal kleine Längen gab. Für Dystopiefans ist der zweite Teil der Reihe ebenso perfekt wie der erste.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
dieDoreens avatar
Bei mir ist die Buchchallenge Woche 4 von 7 angebrochen und es geht um Lieblingsreihen.

Natürlich gibt es auch die
smal etwas zu gewinnen. Nämlich den 1. Teil einer meiner Lieblingsreihen."Gebannt" zählt unter anderem dazu.
Zur Verlosung kommt ihr über den Link:

http://bucheckle.blogspot.de/2015/11/buchchallenge-4-von-7lieblingsreihe.html
 


Zur Buchverlosung
Stephie2309s avatar

Hallo,

anlässlich meines 7-jährigen Jubiläums verlose ich jetzt 7 Wochen lang verschiedene Bücher auf meinem Blog. In dieser Woche gibt es zwei Exemplare von Geborgen - In unendlicher Weite von Veronica Rossi zu gewinnen.

Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu    

Viel Glück!    

Stephie

 

Zur Buchverlosung
Niobs avatar
Hallo zusammen!

Im Kampf gegen den SuB möchten wir gemeinsam die Trilogie "Under the Neversky" lesen.

Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen ^^

Los gehts:
"Gebannt. Unter fremdem Himmel" am 28.03.14
"Getrieben. Durch ewige Nacht" am 27.04.14
"Geborgen. In unendlicher Weite" am 28.05.14
Roxy Malons avatar
Letzter Beitrag von  Roxy Malonvor 4 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 2,355 Bibliotheken

auf 819 Wunschlisten

von 51 Lesern aktuell gelesen

von 43 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks