Getrieben - Durch ewige Nacht

von Veronica Rossi 
4,5 Sterne bei595 Bewertungen
Getrieben - Durch ewige Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (530):
lucycarlyle_s avatar

Noch besser als der erste Teil...Ich liebe diese Reihe!😍😭

Kritisch (10):

Leider kann ich mich den guten Meinungen nicht anschließen - für mich erst im letzten Drittel wirklich spannend

Alle 595 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Getrieben - Durch ewige Nacht"

Aria und Perry sind endlich wieder vereint und kehren zurück zu Perrys Stamm. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich auf die Suche nach der Blauen Stille, dem geheimnisvollen Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen. Und die Zeit drängt, denn nicht nur Perrys Stamm, auch Arias Heimat ist nicht mehr sicher! Während ihrer Abwesenheit taucht plötzlich Kirra auf, die Anführerin eines befreundeten Stammes. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen können?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841503398
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:368 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.01.2015

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne348
  • 4 Sterne182
  • 3 Sterne55
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Jule_Eigeners avatar
    Jule_Eigenervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: toller zweiter Teil, hätte ein bisschen ausgeschmückter sein können
    tolle Fortsetztung

    Der zweite Band der Gebannt Reihe überzeugt so wie der erste.

    Jedoch hätten manche Szenen für mich länger sein dürfen und auch die Settings hätten teilweise detailreicher ausfallen können.
    Jedoch war die charakterliche Entwicklung wieder wunderbar und sehr harmonisch.
    Ferner war die gesamte Geschichte eine sehr gelungene Fortsetzung und ebnet den Weg  für das große Finale.
    Der Schreibstil war wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aria0810s avatar
    Aria0810vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Super Fortsetzung
    Der Kampf geht weiter...

    Klappentext:

    Während Perry sich noch als neuer Stammesführer behaupten muss, hat Aria mit den Vorurteilen seines Volkes zu kämpfen, das sie nicht anerkennen will. Zunehmend sieht Aria sich Anfeindungen ausgesetzt, bis schließlich sogar ein Giftanschlag auf sie verübt wird. Um Perry zu schützen, beschlißet sie daher schweren Herzens, den Stamm zu verlassen. Gemeinsam mit Perrys bestem Freund Roar begibt sie sich auf die gefährliche Suche nach der "Blauen Stille" - jenem sagenumwobenen Ort, der Perrys Stamm Schutz vor den gewaltigen Ätherstürmen bieten könnte. Doch als sie die Lage zuspitzt, scheint eine gemeinsame Zukunft für Aria und Perry ferner denn je...

    Zu den Büchern:

    Alle drei Cover unterscheiden sich nur in den Farben aber sind trotzdem wunderschön.

    Veronica Rossi hat mit Teil 1. ein fantastischen Auftakt zur Reihe hingelegt. Am Anfang war es zwar etwas schwierig in die Geschichte rein zu kommen da vieles in der Welt von Aria neu und unbekannt ist, jedoch legt sich das ziemlich schnell.

    Was auch dem wirklich guten Schreibstil von Veronica Rossi zuzuschreiben ist. Ihre Beschreibungen von Arias und Perrys Welt und den Gaben die die sogenannten Barbaren besitzen machen das ganze so unglaublich wirklich das man bei ihr das Gefühl hat mitten drin zu sein. Durch den ständigen Wechsel der Sichten von Aria zu Perry verstärkt sich diese Gefühl nur noch. Und durch die Lückenlosen Übergänge von Buch zu Buch lässt sich die gesamte Reihe wunderbar durch lesen ohne das dem Leser etwas verloren geht.

    Zu diesem Schreibstil kommen noch die wundervollen Charaktere. Aria ist am Anfang etwas überfordert mit der Situation und vor allem der Außenwelt und ein bisschen naiv aber mit der Zeit gewinnt sie an Stärke und wird selbstbewusster. Sie entwickelt sich zu einem unglaublich starken Charakter mit einem scharfen Verstand und wächst über sich selbst hinaus.

    Perry hingegen ist ein sogenannter Barbar, kennt die Außenwelt und wirkt vielleicht etwas ruppig gegenüber Aria. Er hat von Anfang an schon einen starken Charakter wird aber auch sehr sensibel wenn es um seine Familie, seinen Stamm und später um Aria geht.

    Weiter Charaktere sind Roar und Cinder die, die zwei später begleiten. Roar ist der typische Spaßvogel und sorgt für den einen oder anderen Lacher. Cinder ist ein Kind mit vielen Geheimnissen und folgt Roar seitdem sie sich begegnet sind und sorgt für einige überaschungen. Aber auch Sable und Hess die später dazustoßen sind ihre nicht zu verachten. Die Autorin hat einen super Ausgleich zwischen Gut und Böse geschaffen.

    Bei ihrer Reise durch die Außenwelt und den Kampf gegen ihre Feinde passieren viele spannende Ereignisse und Katastrophen und Aria erfährt immer mehr über sich selbst und ihre Herkunft. Somit zieht sich die Spannung von Teil 1. bis 3 durch und es wird keineswegs langweilig oder auch langwierig. Trotz der vielen Dramatischen Ereignisse kommen die Gefühle von Aria und Perry nicht zu kurz und sorgen für ein bisschen Romantik und dadurch für Abwechslung.

    Alles in allem ist die Reihe einfach packend und erfüllt alle Kriterien die eine gute Fantasy Reihe haben sollte und ist somit sehr zu empfehlen.



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _Sahara_s avatar
    _Sahara_vor 5 Monaten
    2. Teil Aria & Perry Trilogie

    Inhalt:

    Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen. Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen?

    Meinung:

    ACHTUNG SPOILER MÖGLICH!

    Aria und Perry erreichen endlich die Tiden. Doch Aria wird nicht herzlich empfangen. Der Stamm traut einer Siedlerin nicht über den Weg. Und dies bekommt sie am eigenen Leib zu spüren. Um sich und Perry zu schützen macht Aria sich auf den Weg zu den Hörnern. Es geht das Gerücht umher das diese das Wissen besitzen, wo sich die Blaue Stille erfährt. Der Ort, wo keine Ätherstürme toben und alle Menschen in Sicherheit wären. Doch es kommt ganz anders als erhofft.

    Es gibt in diesem Teil einige überraschende Wendungen. Es wird also nie langweilig und man weiß nie wie es ausgeht. Ich habe auch endlich meine Antworten bzw. Erklärungen erhalten, die ich in Teil 1 schmerzlich vermisst habe. Ich denke dass die Zukunftsvisionen der Autorin durchaus möglich sind. Ich bin keine Wissenschaftlerin, aber ein solches Szenario kann ich mir durchaus vorstellen. Und das wäre wirklich erschreckend.

    In Teil 2 bekommt es der Leser mit neuen Charakteren wie Sable und Kirra zu tun. Beide keine sympathischen Zeitgenossen, denen nicht zu trauen ist. Von anderen bereits bekannten wird man positiv überrascht.

    Das Buch hat mir noch besser gefallen wie Teil 1. Ich fand es noch spannender und überraschender. Ich hoffe der Abschluss der Trilogie kann da noch mithalten.

    Fazit:

    Erhoffte Steigerung zu Teil 1. Unklarheiten wurden geklärt, ich bin rundum zufrieden.

    ©_Sahara_

    Kommentare: 2
    6
    Teilen
    Sabrina93s avatar
    Sabrina93vor einem Jahr
    Arai & Perry #2 - Getrieben. durch ewige Nacht

    Klappentext

    Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen. Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen? Der zweite Band der packenden Trilogie: über eine Liebe, die Missgunst und Todesgefahren ausgesetzt ist und trotzdem niemals aufgibt. 


    Meinung

    Und weiter geht diese tolle Geschichte. Aria und Perry haben mich vollkommen abgeholt und auch Roar würde ich am liebsten gleich mit nach Haus nehmen. Die Story geht genauso gut weiter wie sie aufgehört hat. Während Aria und Roar auf der Suche der blauen Stille sind, werden die Ätherstürme bei den Tiden immer schlimmern. Perry muss versuchen die Tiden zu retten, doch nicht alle sind auf seiner Seite und misstrauen ihn. dann trifft auch noch Kirra von den Hörner auf und stellt seine Emotionen komplett auf den Kopf. Oft sind ist der Mittelteil einer Reihe immer am schwächsten, doch dieser Band ist genauso gut wie der erste Teil.


    Bewertung

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor einem Jahr
    Kurzmeinung: wundervolle Charaktere, grandiose Weltenaufbau und eine durchgehend gehaltende Spannungslinie bringen Spaß beim Lesen
    wundervolle Charaktere, grandiose Weltenaufbau und eine durchgehend gehaltende Spannungslinie bringe

    Die Schreibweise ist in diesem zweiten Band wieder genial. Ich konnte der Geschichte super leicht folgen, mir wurden die Gefühle projeziert und die Charaktere konnte ich von der ersten Seite an wieder greifen und zuordnen.

    Sehr schön finde ich, dass dieser zweite Teil direkt an das Ende des ersten anschließt. So habe ich einen perfekten Wiedereinstieg gefunden und relativ schnell konnte ich sowohl die Charaktere als auch die Geschichte an sich wieder greifen. Ich liebe es, wenn man sich auch nach Monaten bzw. Jahren des letzten Lesens noch immer die Geschichte dahinter greifen kann, man sie noch immer wahrnimmt und daher überhaupt keine Probleme hat sich nochmals fallen zu lassen.

    Erzählt wird wieder aus der Sichtweise von Aria und Perry, was uns einen Rundumblick gibt denn unsere beiden Hauptcharaktere sind nicht das gesamte Buch über zusammen. Wir erhalten Einblicke in weitere Stämme, das gefährliche Problem der Stürme und bekommen dazu auch noch ein paar Antworten geliefert.

    Die Charaktere entsprachen sehr schön dem ersten Band, wenn man auch merkt dass sie sich weiterentwickeln. Sowohl Perry als auch Aria werden auf Grund verschiedener Ereignisse in der Vergangenheit wie Gegendwart stärker, lernen für das einzustehen was ihnen wichtig ist und können schlussendlich Führungspositionen übernehmen ohne das sie sich Sorgen machen müssten.

    Die Umsetzung dieses zweiten Bandes hat mich von der ersten bis zur letzten Seite regelrecht an die Geschichte gefesselt. Die wunderbare Schreibweise, welche geknüpft wurde mit einer spannenden, gefühlvollen und faszinierenden Umsetzung konnte mich begeistern. Die Autorin hat es verstanden eine gefährliche und brutale Seite mit einzubauen, welche weiterhin notwendig ist und gleichzeitig auch aufzeigt dass in dieser harten Welt auch Freundschaft und Liebe vorhanden sind.

    Die Ereignisse im Buch konnten mich oftmals überraschen, haben mich mitzittern lassen oder übertrugen mir Gefühle wie Freude bzw. Trauer. Die Autorin verschont uns nicht damit, dass Charaktere leiden, das aus Freunden Feinde werden oder genau andersherum.

    Die Grundidee finde ich noch immer faszinierend und ist wirklich toll umgesetzt. In diesem zweiten Band erfahren wir vor allem etwas mehr zu Lösung des Problemes und ich bin unglaublich gespannt darauf, wie diese Geschichte im dritten Band zu Ende geht.

    Nach diesem vielversprechenden Cliffhänger zum Ende des Buches hin, habe ich so viele offene Fragen das ich am liebsten sofort zum nächsten Band greifen möchte. Ich muss einfach wissen, was sie sich noch alles hat für uns einfallen lassen.

    Mein Gesamtfazit:

    Mit „Getrieben – Durch ewige Nacht“ hat Veronica Rossi eine düstere und dennoch auch gefühlvolle Atmosphäre geschaffen, welche mich als Leser sofort wieder in seinen Bann gezogen hat. Die wundervollen und besonderen Charaktere, der grandiose Weltenaufbau und die durchgehende Spannung geleiten einen regelrecht durch das Buch.

    Dieser zweite Teil ist genauso stark wie der erste und lässt auf einen überraschenden, starken und vor allem spannenden letzten Teil hoffen. :)

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Sarah_Adamss avatar
    Sarah_Adamsvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Obwohl der Bann an sich nachgelassen hat konnte mich die Liebe zum Detail und die authentischen Beziehungen der Protagonisten überzeugen..
    Getrieben - Durch die ewige Nacht

    http://sasas-leseecke.blogspot.ch/

    Inhalt

    Nachdem Aria und Perry sich in der Wildnis wiedergefunden haben und Aria nach dem Tod ihrer Mutter endgültig heimatlos ist, nimmt Perry sie entgegen ihrer ursprünglichen Abmachung mit in das Dorf der Tiden, sein Zuhause. Dort wollen sie eine erneuten Befreiungsversuch Talons, der immer noch von den Siedlern gefangen gehalten wird, starten. Doch als halbe Siedlerin wird Aria wie befürchtet nicht in Perrys Gemeinschaft aufgenommen und nach einem Anschlag auf ihr Leben verlässt sie Hals über Kopf das Dorf, gemeinsam mit Roar, um Perry die Möglichkeit zu geben, das Vertrauen seines Volkes wieder zu erlangen und um sich auf die Suche nach der Blauen Stille zu machen. Die Ereignisse überschlagen sich, Liebende werden vereint und wieder getrennt, Leben gelassen, Bündnisse geschlossen, Vertrauen gebrochen. Kann was zerbrochen wurde wieder heilen? Gibt es nach wie vor eine Zukunft?


    Meine Meinung

    Vieles spielt sich ab, wie erwartet. Aria folgt Perry in seine Heimat und wird dort als Siedlerin nicht aufgenommen. Sie versuchen weiterhin Talon zu befreien, Liv zu finden und die Geheimnisse um die Blaue Stille zu lüften. Dabei werden Aria und Perry einige Steine in den Weg gelegt, die Handlung nimmt dabei die ein oder andere unerwartete Wendung, aber auch das kann die gelegentlich aufkommende Langeweile nicht verhindern. Vor lauter Hin- und Hergereise, Trennungen und Wiedersehen, Missverständnissen und Verrat dröhnt einem fast schon der Kopf. Trotzdem kommen die eigentlichen Handlungsstränge kaum voran und man wartet ungeduldig auf den dritten Band, in dem all das hoffentlich nachgeholt wird. Was mich dennoch weiterhin an die Geschichte gefesselt hat war die Liebe zu jedem einzelnen von Rossi erschaffenen Charakteren und die zarten und tief berührenden Entwicklungen ihrer Beziehungen zueinander.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Steffinitivs avatar
    Steffinitivvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schöne Fortsetzung der Aria & Perry Trilogie. Ich bin auf den letzten Teil gespannt. :)
    Getrieben - Aria&Perry Trilogie II - Rezension

    Cover:
    Das Cover ist wie schon bei Band 1 der Trilogie sehr mystisch und aus diesem Grund (zumindest für mich) sehr ansprechend. Wie auch bei Band 1 tritt ein Buchstabe wieder sehr hervor - diesmal das R.

    Klappentext:
    Aria und Perry sind endlich wieder vereint und kehren zurück zu Perrys Stamm. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich auf die Suche nach der Blauen Stille, dem geheimnisvollen Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen. Und die Zeit drängt, denn nicht nur Perrys Stamm, auch Arias Heimat ist nicht mehr sicher! Während ihrer Abwesenheit taucht plötzlich Kirra auf, die Anführerin eines befreundeten Stammes. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen können?

    Inhalt (ohne Spoiler):
    Nachdem Aria im ersten Teil die Reise durch die Wildnis (der Außenwelt) mit einigen Abenteuern überstanden hat. Im zweiten Teil der Trilogie kehrt Aria nun zurück zu den Tiden und muss sich dort gemeinsam mit Perry überlegen, wie sie in die Gruppe integriert werden kann und wie man Talon - Perrys Neffen - retten soll und kann. Doch auch hier macht ihr das Schicksal und das Verhalten anderer Stammesbewohner einen Strich durch die Rechnung. Die einzige Lösung scheint die Reise zur "Blauen Stille" zu sein. Doch wo genau liegt diese? Das muss nun Aria herausfinden.

    Sprache und Stil:
    Die Sprache ist für den Jugendbuchbereich recht umfangreich ausgelegt, dennoch nicht unverständlich und trotzdem super schön und auch vergleichsweise schnell zu lesen. Die Erzählperspektive wechselt wie auch im vorangegangenen Teil zwischen Aria und Peregrine (Perry) hin und her. Manchmal war ich etwas enttäuscht, dass ich erst ein Kapitel des anderen Protagonisten lesen musste, bevor die Handlung des Anderen weiterlief.

    Fazit:
    Das Buch setzt genau dort an, wo der erste Teil endet und ist zum Ende hin noch so offen, dass ich nun gespannt den letzten Teil der Trilogie beginne. Werden Sie die "Blaue Stille" finden und können sie Hess besiegen?!

    Von mir erhält das Buch 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Aprils avatar
    Aprilvor 3 Jahren
    Super Fortsetzung

    Inhalt

    Perry ist der neue Kriegsherr der Tiden und trägt damit eine große Verantwortung.
    Das Problem ist nur, dass sein Volk Aria ablehnt. Das Misstrauen gegenüber Siedlern wächst mehr und mehr unter den Außenseitern.
    Während Perry versucht, Aria in den Stamm einzugliedern, verüben diese einen Mordversuch an Aria, indem sie ihr Gift einflößen.
    Mit dem Leben noch ein Mal davongekommen, entschließt sich Aria schweren Herzens, die Tiden zu verlassen, damit Perry als Kriegsherr akzeptiert wird.

    Das Cover

    Ich bin ein solcher Fan von den Aufmachungen. Der erste Teil war ja schwarz und türkis gehalten, was mir schon richtig gut gefallen hat, aber das eisige Blau von Band zwei übertrifft das ganze nochmal.

    Der Schreibstil

    Ich hab das Getrieben an einem Tag durchgelesen, weil das Buch einfach nur Spannung pur war. Ich habe nichts auszusetzen, war durchweg gefesselt- oder eher gebannt.

    Die Personen

    Aria und Perry sind vereint. Dennoch finden sie sich in einer schwierigen Situation vor.
    Als Kriegsherr der Tiden muss sich Perry jeden Tag aufs Neue beweisen.
    Besonders schwer ist dies für ihn, da sein Stamm Aria bedingungslos ablehnt, er jedoch bedingslos zu ihr steht.
    Aria erträgt diesen Zwiespalt nicht, da sie merkt, dass sie der Grund dafür ist, dass man Perry nicht als Anführer akzeptiert.
    Ich bewundere sie für ihren intelligenten Verstand und die schwere Entscheidung, Perry zu verlassen, um ihn zu beschützen.
    Sie ist unglaublich stark und muss so einiges durchleiden.
    Immer an ihrer Seite ist jedoch Roar.
    Roar ist wirklich einer meiner Lieblingscharaktere dieser Trilogie. Er ist so unglaublich treu und ergeben, so humorvoll und selbstsicher. Er ist ein wahrer Freund, der Aria durch ihren Kummer begleitet.
    Perry dagegen kämpft mit der Frage, ob Aria ihn wirklich nur verlassen hat, um ihn zu bewahren oder weil er sie nicht beschützen konnte und es zu dem Mordanschlag kam.
    Seine Liebe zu ihr ist unaufhebbar und er sehnt sich jeden Tag nach Arias Nähe.
    Seine Aufgabe ist jedoch, sich zu behaupten und die Loyalität seines Volkes zu gewinnen.

    Die Story

    Meine Güte, das Ende war so unglaublich spannend! Ich finde, der zweite Teil kann auf jeden Fall mit Gebannt mithalten und war genauso aufbrausend! Ich bin so gespannt, wie sich die Beziehung von Siedlern und Außenseitern weiterhin entwickeln wird.

    Lieblingszitate

    Ganz gleich, ob Aria Hunterte von Kilometern entfernt war, ob sie ihn verletzt oder sich nicht verabschiedet hatte- nichts würde etwas an seinen Gefühlen für sie ändern.
    -Seite 302

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SillyTs avatar
    SillyTvor 3 Jahren
    Der Äther tobt

    Aria und Perry sind wieder vereint und kehren gemeinsam zurück in  Perrys Dorf, zum Stamm der Tiden. Dort ist Perry nun das Stammesoberhaupt und muss sich um die Probleme seiner Dorfbewohner kümmern. Aria wird von ihnen jedoch nicht akzeptiert und so müssen die Beiden ihre Beziehung verheimlichen. Da Aria auch von Kommander Hess den Auftrag bekommen hat, die "blaue Stille" zu finden, um Perrys Neffen Talon zu befreien, begibt sich Aria dann zusammen mit Roar auf die Suche. Denn die blaue Stille verspricht sicher zu sein und die Ätherstürme soll es hier auch nicht geben. Währenddessen kämpft Perry in dieser Zeit darum, sich als Stammesoberhaupt zu behaupten.
     Auch der zweite Band der Aria & Perry Trilogie konnte mich fesseln und zog mich weiterhin in seinen Bann. Der Schreibstil bleibt flüssig und die Autorin hat einen wirklich aussergewöhnlich guten Sprachstil. Erzählt wird auch hier abwechselnd aus den Perspektiven von Aria und Perry und man bekommt einen sehr guten Eindruck, was sie zu welchen Handlungen getrieben hat. Alles in allem baut dieser zweite Teil perfekt auf den ersten Band auf und mit vielen Wendungen und Geschehnissen bleibt es weiterhin spannend und mitreißend. So geht es nicht nur um die Probleme der einzelnen Charaktere sondern auch darum, dass sich die ganze Atmosphäre verändert. Der Äther tobt immer schlimmer und nicht nur die Bewohner der Aussenwelt leiden unter den schweren Ätherstürmen, auch die Biosphären haben immer mehr mit diesen Stürmen zu kämpfen und sind alles andere als sicher. So beginnen die Strukturen der Biosphären zu zerfallen und der Druck einen sicheren Ort zu finden, erhöht sich enorm.
    Aria und Perry sind weiterhin Charaktere mit vielen Ecken und Kanten, beide scheuen weder Konflikte noch verschließen sie die Augen vor dem, was zu tun ist und ergreifen Initiative, wenn es angebracht ist. Die Beiden sind nun getrennt voneinander und Perry hat doch schon das ein oder andere Mal mit Eifersucht auf Roar zu kämpfen. Aber meistens bleibt ihm dafür wenig Zeit, da die Tiden zu den schweren Ätherstürmen auch Angriffe anderer Stämme abwehren müssen. Aria hat sich gegenüber Band 1 deutlich weiter entwickelt, bei den Tiden behält sie, trotz Ablehnung dieser, ihren Mut und läßt sich nicht einschüchtern. Sie ist mir auf jeden Fall sehr sympathischund ich konnte mich mit ihr gut identifizieren. Aber auch die Nebencharaktere sind sehr gut herausgearbeitet und man bekommt von allen einen guten Eindruck, allein die verschiedenen Eigenschaften, die sich in der Außenwelt deutlicht herausgearbeitet haben, wie z. B. das besonders gute Hören, wie bei Aria und Roar, sind tolle Aspekte, die mir gut gefallen haben.
     Mir hat Band 2 genau so gut gefallen, wie bereits Band 1, Charaktere, Handlungen, Orte bleiben stimmig und entwickeln sich weiter. Das Geschehen ist spannend und der Aufbau der Geschichte glaubhaft. Von mir gibt es auch für Band 2 fünf von fünf Sternen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    herzfuerbuechers avatar
    herzfuerbuechervor 3 Jahren
    Tolles Buch!

    Normalerweise hat man bei dem zweiten Band einer Trilogie immer das Gefühl, dass es nur ein Zwischending ist, ein notwendiges Übel, das auf den dritten Band vorbereitet. Schon nach den ersten Seiten von „Getrieben“ fällt auf, dass dieses Buch nicht so ein typischer Lückenfüller ist – im Gegenteil, der zweite Band der „Never Sky“-Trilogie ist packend bis zum Schluss!

    Das erste Buch der Reihe hat mich ja wirklich schon nachhaltig beeindruckt und ich bin sehr froh, dass das in diesem Buch nahtlos weitergeht. Nie hat man das Gefühl, dass die Autorin einen unwichtigen Nebenhandlungsstrang anfängt; vielmehr greift sie Dinge auf, die man im ersten Band einfach so akzeptiert hat und spinnt sie weiter. Und das auf eine Art, die dafür sorgt, dass man das Buch nicht so schnell aus der Hand legt.

    Eigentlich bin ich schon seit der ersten Seiten des ersten Bandes Fan von Aria und Perry. Deshalb habe ich gehofft, dass es in diesem Band wieder ganz viele gemeinsame Momente geben wird, weil die beiden einfach ganz toll zusammenpassen und sich super ergänzen. Obwohl der Klappentext vermuten lässt, dass Aria und Perry-Fans in diesem Band so gar nicht auf ihre Kosten kommen, ist es nicht so. Das schon mal zur Beruhigung an alle, die mit der gleichen Wunschvorstellung wie ich in das Buch gehen werden.

    Der Vorteil bei diesen Büchern ist ganz klar, dass sie mal aus Perrys und mal aus Aryas Sicht geschrieben sind. Ich mag es zu wissen, was der jeweils andere gerade macht und finde es spannend, wenn man sieht, wie viele Dinge gleichzeitig passieren können. Man muss sich zwar viel merken, um dem Handlungsverlauf folgen zu können, aber weil ich auch dieses Buch in nur einem Tag gelesen habe, war das für mich kein Problem.

    Der flüssige und einfühlsame Stil der Autorin Veronica Rossi geht auch in diesem Band nicht verloren. Mit Hingabe erzählt sie die Geschichten um Mord, Verrat, Treue, Tod und Liebe, sodass man das Gefühl hat, mittendrin zu stecken. Auch dieses Buch erzählt nicht mit lauten Fanfaren, sondern mehr mit leisen Flötenklängen. Es ist perfekt für alle, die mal eine Auszeit vom Alltag brauchen und sich nicht scheuen, in eine dystopische, etwas unheimliche (weil hochtechnologisierte) Welt gezogen zu werden. Dabei fällt mir auf: Finde nur ich die Vorstellung, als Jäger und Sammler in den Wäldern zu leben, anziehender als die eines Städters, der ohne seine Technologie nicht mehr leben kann?

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    katja78s avatar

    Hallo Lesefreunde!


    Wollt ihr wissen was aus Aria und Perry geworden ist?



    Getrieben. Durch ewige Nacht
    Der zweite Band der packenden Trilogie: über eine Liebe, die Missgunst und Todesgefahren ausgesetzt ist und trotzdem niemals aufgibt.





    Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen.

    Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen?







    ###YOUTUBE-ID=Xiv-C7AcDf0###





    Viele von Euch warten schon gebannt auf die Fortsetzung und ich freue drauf euch dieses Buch vorstellen zu dürfen.


    Ich suche dafür 20 Leser (10 Blogger& 10 Leser) die gemeinsam das Buch lesen und in die Welt von Aria und Perry eindringen wollen.
    Wenn ihr in den Lostopf wollt, dann schreibt uns, was ihr vom 2. Band aus der Feder von Veronica Rossi erwartet, und was euch im ersten Teil besonders gefallen hat.
    Blogger können sich ein Extra Los verdienen indem sie den Trailer in ihren Blog einbauen


    Ihr habt nun Zeit bis euch bis einschließlich 15.5.2013 zur ein Rezensionsexemplar zu bewerben. Teilnahme an der Leserunde sollte selbstverständlich sein.












    www.getrieben-das-buch.de/
    www.facebook.com/AriaundPerry







    Veronica Rossi, in Rio de Janeiro/Brasilien geboren, zog in ihrer Kindheit oft um und lebte in Mexiko, Venezuela, an der Ostküste der USA und schließlich in Kalifornien. Hier besuchte sie die Universität und studierte Schöne Künste am Californian College of the Arts in San Francisco. Heute lebt sie mit ihrer Familie im Norden Kaliforniens und arbeitet als freie Autorin. Sie schreibt vor allem futuristische Romane für junge Erwachsene. Erste Ehren erwarb sie mit bisher unveröffentlichten Manuskripten auf amerikanischen Autoren-Wettbewerben, wo sie in der Kategorie Fantasy und Science Fiction auf den vordersten Plätzen rangierte.

    (www.oetinger.de)


    Eure Katja
    katja78s avatar
    Letzter Beitrag von  katja78vor 4 Jahren
    :-) Dann auf zum 3. Teil, der ist nämlich noch besser!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks