Veronica Roth Die Bestimmung - Fours Geschichte

(730)

Lovelybooks Bewertung

  • 528 Bibliotheken
  • 48 Follower
  • 20 Leser
  • 74 Rezensionen
(294)
(288)
(125)
(14)
(9)

Inhaltsangabe zu „Die Bestimmung - Fours Geschichte“ von Veronica Roth

Four – das ist der attraktive Protagonist von Veronica Roth’s Bestsellertrilogie "Die Bestimmung". Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris’ – und ist mindestens genauso interessant. In "Fours Geschichte" erfahren die Leser endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Anführer? Und wie lernte er Tris kennen? Hier erzählt er von seinem Leben. Ein Muss für alle Fans der "Bestimmung".

So richtig hat es mich nicht gereitzt. Hätte mir mehr neue Handlung gewünscht.

— Lrvtcb

Leider nicht wirklich was neues. hätte man sich auch sparen können

— Mariet

Enthält ganz viele sehr aufschlussreiche zusätzliche Informationen für Fans von "Die Bestimmung".

— christinamaria

Ein sehr schönes Zusatz-Buch, welches Einblick in das Leben von Tobias gibt. Wirklich sehr schön zu lesen, wie er den Weg eingeschlagen hat.

— xLifewithbooks

Fours Geschichte gibt schöne Einblicke in seine Vergangenheit und wie er Tris begegnet. Eine schöne Ergänzung zu der Reihe :)

— Symphonia98

Schön etwas mehr über Four zu erfahren. Es hätte gerne noch länger sein können. Insbesondere zum Ende hin - wenn er seinen Vater begegnet.

— Ela_Schnittke

Tolle Geschichte. Starke Charaktere. Leider nicht mein Schreibstil. Schlechte Verfilmung. Schade.

— Schnudl

Gut, aber so plötzlich aufgehört.

— xGaensebluemchenx

Das ist das beste Buch von der ,,Die Bestimmung " Reihe, finde ich. Es ist ein super Buch.

— booksand_myrabbits

Fours Geschichte ist ein Buch,das man immer wieder lesen könnte :)

— -bookparadise

Stöbern in Jugendbücher

PS: Ich mag dich

Naja ich fand es war ganz nett aber die Charaktere sind nicht authentisch genug und die Geschichte eher oberflächlich gehalten.

DExTER

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Unterhaltung vom Anfang bis zum Ende!

perksofabookblogger

Auf ewig dein

Gut geschrieben, jedoch einfacher Aufbau der Fantasy-Welt.

Buchverrueggt

AMANI - Verräterin des Throns

Tolle Fortsetzung, allerdings mit ein paar Schwachstellen

federmaedchensfederland

Illuminae

Wird dem Hype absolut gerecht!

merle88

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Gelungene Fortsetzung

ConnyKathsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neuer Lesestoff für Fans von "Die Bestimmung"

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    christinamaria

    03. October 2017 um 07:44

    Wie ist Four eigentlich zu den Ferox gekommen? Wie war sein Leben davor? Und wie hat er das Kennenlernen mit Tris erlebt? Viele solche Fragen habe ich mir nach der Lektüre der "Die Bestimmung"-Reihe gefragt, genau wie viele andere Fans wahrscheinlich auch. In "Fours Geschichte" beantwortet Veronica Roth genau diese Fragen und verpackt sie in vier sehr schöne Kurzgeschichten.Vom Stil her ist das Buch so geschrieben, wie die andere Bücher von Veronica Roth auch: spannend und gut zu lesen. Es war schön, all den Charakteren aus "Die Bestimmung" wieder zu begegnen und neue, aufschlussreiche Informationen über sie zu bekommen. Grundsätzlich halte ich es für eine gute Idee, Teile der Geschichte auch aus einer anderen Perspektive zu erzählen, und ich habe mich als Fan der Serie natürlich gefreut, ein bisschen neuen Lesestoff zu haben. :)Wer also die anderen Bücher der Serie bereits kennt und mehr wissen möchte, dem kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Es ist erfrischend und interessant, einiges über den sonst so verschwiegenen Four herausfinden zu können. Der Inhalt des Buches fügt sich also gut in die Geschichte der anderen Bücher ein, enthält aber auch viel Neues.

    Mehr
  • Naja..

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Gruseldolly

    06. September 2017 um 23:14

    Endlich können wir in Tobias‘ Leben eintauchen und einige Entscheidende Szenen aus „Die Bestimmung“ aus seiner Sicht erleben- naja, dass dachte ich zumindest. Tatsächlich handelt es sich hierbei eher um eine kleine Zusatzgeschichten-Sammlung. Wer also , wie ich, dachte, dass es sich hierbei um den ersten Band von „Die Bestimmung“ aus Fours Sicht handelt, der liegt total falsch. Bei dieser Sammlung handelt es sich um einige kleinere Ausschnitte, die aus Fours Sicht geschrieben sind. Manchmal kommt Tris darin vor, manchmal auch nicht. Wir treffen sogar in einer Geschichte auf seine Mutter. Durch diese kleinen Geschichten verstehen wir Tobias vielleicht ein wenig besser, doch trotzdem blieb in mir das Gefühl, dass dieser band eigentlich nicht hätte sein müssen. Na klar, ist die Lieblingsbuchreihe beendet dann freut man sich über Zusatzbände, doch hier hielt meine Freude nicht sehr lange an. Irgendwie kommt mir dieser band einfach zu gezwungen vor. Das Cover passt perfekt zu den anderen Teilen der Trilogie. Mir gefällt es wirklich sehr gut. Das Riesenrad wird jedem Fan bekannt vorkommen. Am besten gefällt mir allerdings der dunkelblaue Hintergrund. Auch der Sprecher, der das Hörbuch vorgelesen hat, passt perfekt zu Four. Die Stimme hat einfach perfekt gepasst. Alles in Allem war das Hörspielt okay. Ich hatte mir vielleicht auch zuviel erhofft und bin daher ein wenig enttäuscht wurden. Es ist ein netter Zusatz, aber nicht was man zwingend haben MUSS. Von mir gibt es hierfür 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Veronica Roth - Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Chrissy87

    09. August 2017 um 08:28

    In diesem Buch begleitet der Leser Four. Angefangen bei seinem alten Leben bei den Altruan mit einem brutalen Vater bis hin zum Fraktionswechsel zu den Ferox und seinem Weg dort bis er an einem schicksalhaften Tag Tris begegnet und die Geschichte ihren Lauf nimmt. Allerdings hört da Fours Geschichte auf. Also wird einem nicht noch einmal der erste Teil der Bestimmung-Trilogie aus seiner Sicht vorgekaut.

    Mehr
  • Rundet die Trilogie auf schöne Weise ab

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Buchbahnhof

    15. July 2017 um 20:50

    Ich habe alle drei Bände geliebt und Four war natürlich mein ganz besonderer Liebling. Ein starker, aber zugleich auch schwacher junger Mann, der das Herz am rechten Fleck hat. Für alle Four-Fans ist dieser Sammelband von Kurzgeschichten auf jeden Fall lesenswert.Am spannendsten fand ich die Geschichte dazu, wie Four Tris kennenlernte und mit ihr seine Angstlandschaft durchlebte. Aus seiner Sicht ist diese Geschichte doch noch einmal eindringlicher, als wenn wir sie von Tris erzählt bekommen.Aus meiner Sicht sind diese Kurzgeschichten eine wirklich schöne Ergänzung zur Trilogie, denn man sieht einige Ereignisse noch einmal aus der Sicht von Four bzw. erfährt noch ein bisschen was von seiner Hintergrundgeschichte und wie er zu den Ferox kam. Zugeben muss ich allerdings, dass man, außer dieser Hintergrundgeschichte, die wir noch nicht kennen, relativ wenig Neues erfährt. Alle Szenen haben wir bereits aus Tris Sicht in Die Bestimmung gelesen und so erleben wir jetzt einfach dieselben Szenen nochmal aus Fours Sicht. Man verpasst also auch nichts, wenn man dieses Buch nicht liest, aber es rundet für Fans der Trilogie diese nochmal auf eine ganze besondere Weise ab.Etwas schade ist es, dass alle Kurzgeschichten vor bzw. im ersten Band spielen. Ich hätte mich gefreut, wenn auch ein oder zwei Szenen aus Band 2 oder 3 vorgekommen wären. Ich würde neuen Lesern raten, dieses Buch nach Band 1 zu lesen und erst dann mit Band 2 weiterzumachen. Dort passt es von der Reihenfolge her, sehr gut hin.Von mir gibt es 4 Sterne für einen Band mit schönen Kurzgeschichten zur Trilogie „Die Bestimmung“.

    Mehr
  • Macht Euch eine Tasse Tee, lehnt Euch zurück, und viel Spaß beim Lesen

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    TheReaders

    08. June 2017 um 12:47

    Novellen sind eigentlich nicht so meine Ding – frühere Versionen oder überarbeitete und über den Haufen geworfene Entwürfe von Autoren dafür auf jeden Fall! Ich liebe es die Geschichten zu lesen, wie sie einst waren, die ursprünglichen Ideen zu verfolgen und sowohl die Entwicklung der Geschichte, als auch des Autors zu sehen. Besonders faszinierend finde ich im Zusammenhang damit auch die Geschichte hinter der eigentlichen Story, wie sie begann, wie viele Anläufe sie brauchte und wie lang sie seelenruhig in einer verschlossenen Schublade schlummerte und wartete bis ihre Zeit gekommen ward:   Im ersten Anlauf habe ich Die Bestimmung aus der Perspektive von Tobias Eaton geschrieben, einem Altruan Jungen mit merkwürdig gespanntem Verhältnis zu seinem Vater, der sich nichts mehr wünscht, als seiner Fraktion den Rücken zu kehren. Aber nach dreißig Seiten ging es nicht mehr weiter, weil er einfach nicht der richtige Erzähler für meine Geschichte war. Erst als ich sie vier Jahre später wieder auf griff, fand ich die richtige Figur. Jetzt war die Erzählerin eine junge Altruan, die herausfinden wollte, wer sie war. Aber Tobias verschwand nie völlig […] Die Trilogie [Die Bestimmung] begleitet Tris von dem Moment an, in dem sie die Kontrolle über ihr Leben und ihre Identität übernimmt; und in diesen Geschichten können wir Four dabei zusehen, wie er das Gleiche tut. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte. Veronica Roth  Ich empfand es um ehrlich zu sein als kleine Herausforderung mir Fours Geschichte anzuhören. Wir kennen ihn als den großen, starken und mutigen Ferox, welcher selbstlos nach seinem Glauben kämpft. Uns Fans ist nach dem Lesen der Trilogie klar, dass er in seiner frühen Kindheit schon viel ertragen musste. Doch es so offen vors Auge geführt zu bekommen ist doch etwas anderes: Er war nicht immer jener selbstbewusste und überaus respekteinflößende Protagonist wie er uns das erste Mal begegnete. Er war gehorsam, ängstlich, gefügig… Diese Entwicklung mitzuerleben und zu sehen wie er sich eigenhändig Stück für Stück eine neue Existenz aufgebaut hat, obwohl ihm die Schatten der Vergangenheit noch immer an den Fersen hingen, war wirklich berührend. Und seine Gedanken lesen zu können, als er Tris das erste Mal begegnet, als er sie kennen und lieben lernt, unbezahlbar. Wie oft haben wir uns gewünscht einen Einblick in das zu bekommen, was unter diesen braunen Locken verborgen war? Wie lang haben wir darauf gewartet einen winzigen Einblick in seine Gedankenwelt zu erhaschen?Nun, hier ist er!Und mir bleibt nur noch zu sagen:Macht Euch eine Tasse Tee, lehnt Euch zurück, und viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
  • Altruan – Candor – Ken – Amite – Ferox.

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Schnudl

    16. March 2017 um 13:34

    Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Ferox – die Furchtlosen. Für welche Fraktion würdest du dich entscheiden? Die Geschichte aus der Sicht von Protagonist "Four". Es ist wirklich eine sehr spannende und unglaublich tolle Geschichte, auch die Charaktere Tris & Four sind sehr starke Persönlichkeiten mit einem wahnsinnigen Charakter. Doch auch wenn ich alle Bücher gelesen habe, hat mir leider der Schreibstil überhaupt nicht gefallen. Daher, werde ich sie wahrscheinlich auch nicht noch einmal lesen, was wirklich sehr schade ist. Ich war sehr gespannt auf die Verfilmung der drei Bücher und wurde leider sehr enttäuscht. Dass daraus jetzt auch noch eine Serie entstehen soll, macht das ganze nicht besser. Somit ist leider dieses Kapitel für mich abgeschlossen.

    Mehr
  • Spannende Hintergrundinformationen

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    EmilyTodd

    24. January 2017 um 19:30

    Ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich dieses Buch im Laden entdeckte. Ich finde es immer interessant, eine Geschichte nochmal aus der Sicht einer anderen Hauptfigur zu lesen. Und bei diesem Buch, finde ich es auch sehr gut, dass die Geschichte noch zwei Jahre vorher ansetzt und sich immer mehr annähert. Für mich persönlich hätte das Buch bzw. die Geschichte rund um Four noch ausführlicher sein dürfen. Ich werde nun die drei anderen Bände nochmal lesen, mit diesen neuen Hintergrundinformationen wird das bestimmt sehr interessant. Ich vergebe vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Rezension "Die Bestimmung - Fours Geschichte"

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Pii

    08. January 2017 um 14:39

    Four – das ist der attraktive Protagonist von Veronica Roth’s Bestsellertrilogie "Die Bestimmung". Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris’ – und ist mindestens genauso interessant. In "Fours Geschichte" erfahren die Leser endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Anführer? Und wie lernte er Tris kennen? Hier erzählt er von seinem Leben. Ein Muss für alle Fans der "Bestimmung".Ich mochte die Trilogie "Die Bestimmung" sehr gerne. Wobei ich trotzdem das erste Buch noch am besten fand. Als Ergänzung fand ich die Geschichte aus Fours Sicht auf jeden Fall interessant, natürlich auch, weil man wieder etwas mehr über ihn erfahren hat. Tatsächlich fand ich es fast interessanter aus Fours Sicht die Story noch einmal zu lesen. Und bin etwas traurig, da die Trilogie nicht komplett aus seiner Sicht ist. Auf jeden Fall ein tolles Ende für diese Reihe. Das Cover passt zu den vorherigen drei Bücher und sieht auch wieder mal echt schick aus. 

    Mehr
  • Die Bestimmung- Fours Geschichte

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Jojo0609

    30. September 2016 um 17:52

    Titel: Die Bestimmung- Fours Geschichte Autorin: Veronika Roth Verlag: cbt Verlag Seitenzahl: 350 Klappentext: Der faszinierende und attraktive Four, heimlicher Held der Bestimmung, enthüllt für seine Fans alll seine Geheimnisse! Fours Geschichte enthält wichtige Hintergrundinformationen, erzählt aus Fours Sicht. Denn bestimmt hat sich jeder schonmal gefragt: Wie kam Four überhaupt zu den Ferox? Wie lernte er Tris kennen? In neun Episoden und exklusieven Szenen erzählt Veronica Roth erzählt alles über ihn. Ein Muss für alle Fans der Bestimmung. Das Buch hat sieben Kapitel und ich muss sagen mir hat jedes davon sehr gut gefallen. Man erfährt sehr viel über Four, man lernt einen Teil seine Kindheit kennen und man sieht wie Four den Tag an dem er seine Fraktion wählen muss erlebt und warum er die Ferox gewählt hat. Man erfährt wie er sich von ganz unten nach ganz oben gekämpft hat und wie für ihn das Leben bei den Ferox als Initiant und als "vollwertiger" Ferox ist. Leider kommt Tris erst im fünften Kapitel dazu, obwohl man Four so ein besser kennenlernen kann weil man sein Leben vor den Ferox sonst nicht so gut hätte kennenlernen können. Trotzdem erfährt man in den wenigen und auch ziemlich kurzen Kapitel sehr viel über die Gefühle von Four für Tris. Ich finde Veronica Roth hat sehr sehr gute Arbeit geleisten mit diesem Buch und ich kann es jedem Empfehlen der Four mal besser kennenlernen möchte. Hier einmal die Namen der Kapitel, für die die es interesiert: Der Fraktionswechsler, Der Initiant, Der Sohn, Der Verräter, Erste Springerin- Tris!, Vorsicht, Tris!, Du siehst gut aus, Tris! Die Seitenaufteilung der Kapitel ist sehr unterschiedlich, die ersten vier Kapitel nehmen 292 von 315 Seiten in anspruch, weswegen die letzten drei Kapitel nur 23 Seiten des Buches ausmachen

    Mehr
  • Tolle Story

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Akaitori

    27. August 2016 um 15:31

    Beim Cover finde ich das brennende Riesenrad und dessen Farben am schönsten, auch der Sternhimmel ist atemberaubend. Der Hintergrund wirkt durch die dunklen Farbtöne düster und die Vögel geben dem ganzen eine leicht gruselige Note. Es sind wie bei allen Cover der Serie wieder Gebäude der Stadt zu sehen und auch die Schrift des Buchtitels ist gleichgeblieben. Der einzige Kritikpunkt liegt für mich hier bei der gelben Schriftfarbe auf der Hinterseite, die zerstört die Harmonie und wäre ein bisschen heller besser gewesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Die Geschichte ist in der Ich-Form geschrieben und wird packend erzählt, was es mir schwer gemacht hat das Buch wieder aus der Hand zu legen. Es hat mich dazu veranlasst bis in den Frühen Morgenstunden aufzubleiben und weiter zu lesen. Über die Charaktere aus Teil 1 erfährt man mehr und sie werden genauer vorgestellt. Man kann den einstieg in ihre neue Fraktion mitverfolgen und wie sich die "echten Feroxe" unter ihnen so schlagen. Auch ein paar neue Leute haben ihr Debüt und kommen das erste mal vor, wie z. B. Amar oder Evelyn, Tobias Mutter. Ich fand eigentlich alle Sympathisch, bis auf vier Ausnahmen: Marcus, Eric, Max und Jeanine Matthews, die mochte ich alle aber schon vorher nicht. Das Eric früher schon Probleme mit Tobias hatte und ihm nicht ganz zu trauen ist, war ja klar aber ich hätte nicht gedacht das es von diesem Ausmaß wäre. Die Entwicklung von Four finde ich toll. Am Anfang war er schwach und hat sich nichts getraut, er war nicht selbstbewusst. Das hat sich geändert als er seine alte Fraktion verlassen hat und zu den Ferox gewechselt, und somit der Tyrannei seines Vaters entkommen ist. Er muss sich von nun an behaupten und für seinen Platz kämpfen, auch wenn das manchmal ziemlich hart ist. So wurde er immer stärker und das fand ich sehr bewundernswert. Die Geschichte spielt sich in der Sichtweise von Tobias ab und erzählt Stücke aus seiner Vergangenheit aber auch aus dem ersten Teil. Die Handlung ist in sieben Episoden aufgeteilt und gegen Ende des Buches kommt Tris vor und die Story fällt chronologisch mit der Mitte von Die Bestimmung zusammen. Positiv Etwas aus der Vergangenheit von Tobias zu erfahren war sehr spannend und ich konnte ihn dadurch auch besser verstehen. Die Einblicke in sein Leben und seiner Beziehung zu Beatrice waren mehr als spannend, man konnte dadurch eine Nähe zu ihm aufbauen und die Welt mit seinen Augen sehen. Negativ Die Brutalität die bei den Ferox an der Tagesordnung stand war meiner Meinung nach unnötig, kleine Schlägereien wären ja noch Okay gewesen, aber Kämpfe bei denen man sich gegenseitig fast Umbringt sind schon heftig. Von Tobias Vergangenheit erfuhr man leider nicht recht viel da ungefähr ab der Hälfte des Buches Tris auftaucht, mehr hätte also nicht geschadet. Fazit Spannend und lebhaft erzählt, so konnte die Geschichte bei mir punkten und auch die Atmosphäre die in manchen Situationen herrschte war berauschend, man hatte das Gefühl dabei zu sein. Ein Protagonist der sich drastisch verändert und über sich hinauswächst zeichnet die Geschichte aus. Brutalität kam leider sehr oft vor, es wäre nicht falsch gewesen, das ganze ein wenig harmloser zu gestalten. Über Tobias Vergangenheit hätten sie viel mehr erzählen können immerhin geht es ja in dem Buch darum.

    Mehr
  • Es war schön, nochmal etwas über Four herauszufinden.

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Buchharmonien

    15. August 2016 um 13:28

    Das Buch ist die geheimnisvolle Vorgeschichte von Four aus er Trilogie 'Die Bestimmung'. Allerdings ist nach den ersten drei Abschnitten auch die Zeit nach Tris Eintritt bei den Ferox beschrieben.  Wie bereits die ersten drei Bände habe ich dieses Buch geradezu verschlungen. Veronica Roths Schreibstil ist fesselnd und hat mich wirklich überzeugt, was auch nicht anders zu erwarten war. Ich fand es schade, dass man in diesem Band weniger Einblicke in Fours Initiation erhält. Es ist mehr die Zeit dazwischen oder nur besonders wichtige Ereignisse wie Tests oder Kämpfe. Aber trotzdem habe ich gemerkt, dass Four gar nicht der harte Kerl ist, für den er sich immer ausgibt. Dass er eigentlich ziemlich oft Angst hat. Und dass er auch ziemlich unbeholfen sein kann, wenn es um Mädchen geht oder um Dinge, die er noch nie gemacht hat. Außerdem ist er ein blendendes Beispiel dafür, dass man nicht automatisch so ist wie seine Eltern oder wie man erzogen wurde. Zeke, Uriahs großer Bruder, dagegen, ist mir auf Anhieb sympathisch gewesen. Seine offene, fröhliche Art und das Kindische an ihm. Aber ich hatte dann schon manchmal das Gefühl, er ist blind. Wenn man die Eifersucht seiner besten Freundin so ignorieren oder besser gesagt, nicht bemerken kann, hat man ein ausgeprägtes Talent dafür, unwissend zu bleiben. Shauna, Lynns große Schwester, ist, so ist zumindest mein Gefühl, sehr schnell beleidigt, obwohl sie gleichzeitig jeden Scherz zu verstehen scheint. Ich finde es mutig von ihr, um Hilfe zu bitten. Denn es geht ja bei den Ferox darum, seine Angst zu überwinden und nicht sie zu verstecken. Und am Schluss hat es ihr ja auch wirklich etwas gebracht.  Insgesamt fand ich den Inhalt des Buches toll. Mir fehlen zwar einige wichtige Szenen, aber dafür sind auch neue dabei. Was mich am Ende irritiert hat, ist, dass die Szenen, die am Ende kommen, in der eigentlichen Geschichte schon früher hätten kommen müssen. Ich sehe auch keinen Grund, diese komplett ans Ende zu setzen. Trotzdem sind diese Szenen nochmal perfekt, um ein bisschen von dem besser zu verstehen, was Four zwischendurch denkt. Ich bin also, auch wenn es nie mein Lieblingsbuch sein wird, zufrieden damit. J.Jasmin

    Mehr
  • "Die Bestimmung: Fours Geschichte" von Veronica Roth

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    VerenaChinoKafuuChan

    08. August 2016 um 03:16

    Hallo :) Heute möchte ich euch das Hörbuch zu dem Buch "Die Bestimmung: Fours Geschichte" von Veronica Roth vorstellen. :) ***** Name: Die Bestimmun: Fours Geschichte Erschien: März 2016 Autor: Veronica Roth Gelesen von Jacob Weigert Erhältlich als Taschenbuch für 9,99 €                      Kindle Edition für 8,99 €                      MP3 CD 7,19 €Verlag: der Hörverlag Gesamtspielzeit: ca. 7 Std 5 Min. Inhalt: Zu Beginn dieses Hörbuches lernen wir den Altruan- Jungen Tobias Eaten kennen. Dieser hat keine gutes Verhältnis zu seinem Vater und er wünscht sich nichts mehr als seiner jetzigen Fraktion den Rücken zu kehren. Als er zu seinem Eignungstest muss, stellt er während der Simulation fest dass ihm durchaus bewusst ist , dass es sich hierbei um eine Simulation handelt. Wobei es ihm nicht klar sein sollte und dürfte. Sein Vater hatte im immer gesagt, dass dies keiner Wissen dürfte. Bei der Zeremonie der Bestimmung entscheidet sich Tobias die Fraktion zu wechseln. Was wird Tobias erleben? Schafft er es in die Fraktion fest aufgenommen zu werden? Und wird er Probleme durch seine Vergangenheit bekommen? ***** Meine Meinung: Als erstes muss ich sagen, dass es meiner Meinung nach egal ist ob man erst die Bestimmung oder Die Bestimmung : Fours Geschichte liest. Man wird in beiden fällen etwas gespoilert, was aber nicht schlimm ist. Ich finde die Story, den Schreibstil und die Vorlesung durch Jacob Weigert sehr gut. Ich gebe diesem Hörbuch 4 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️⭐️lg Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

    Mehr
  • Rezension zu Fours Geschichte

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Seelnsplitter

    04. August 2016 um 19:53

    Ich fand Die Bestimmung ja schon super, und war dann sehr gespannt auf dieses Buch. Und es war wirklich sehr interessant, Four näher kennen zu lernen und ein paar Hintergründe zu erfahren. Der Anfang war meiner Meinung nach ziemlich emotional und ich brauchte eine Weile. Danach war es schön spannend und ich konnte es schnell durchlesen. Insgesamt war es schön spannend und gut wenn man gerne in Fours Gedanken eintauchen will. Aber ich habe es schon vor einiger Zeit gelesen, entschuldigung wenn ich es zu sehr lobe

    Mehr
  • Tolle Ergänzung zur Bestimmungs-Reihe

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Faancy

    04. August 2016 um 19:39

    Obwohl ich fand, dass "Die Bestimmung" von Buch zu Buch schlechter wurde und ich auch nicht unbedingt mehr ein Fan von Tris und Four war, wollte ich Fours Geschichte dennoch lesen. Als Abschluss quasi oder einfach, um Four besser zu verstehen. Außerdem fand ich im dritten Teil "Letzte Entscheidung" sehr erfrischend, dass die Geschichte plötzlich auch aus seiner Perspektive erzählt wurde.  Die einzelnen Teile dieses Buches, erzählen verschiedene Stationen im Leben von Four. Das interessante dabei ist die Tatsache, dass wir einen Four kennenlernen, bevor Tris in sein Leben tritt. Und dieser Four ist einfach super. Das Buch lässt sich schnell lesen - für meinen Geschmack sogar etwas zu schnell. Es war zwar sehr tiefgründig, aber ich hätte mir noch weitere Eindrücke gewünscht. Ebenfalls gut war, dass der Leser die Verbindungen zur Bestimmungs-Reihe immer wieder herstellen konnte und diese Geschehnisse noch einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten kann. Auch wenn man Four dabei etwas näher kommt und ihn besser versteht, ändert das an meiner Meinung zum letzten Teil leider nichts.  Ich würde sogar so weit gehen, dass ich Fours Geschichte, obwohl nur so kurz, um einiges lieber mochte, als den Abschluss der Reihe, der mir sehr missfallen hat.  In der Einleitung zu Fours Geschichte erzählt Veronica Roth darüber, dass sie "Die Bestimmung" eigentlich aus Tobias' Sicht schreiben wollte, sich nach 30 Seiten aber dagegen entschieden hat, weil er nicht der richtige Erzähler für ihre Geschichte war. Und so wurde es doch Tris. Wahrscheinlich wäre die gesamte Geschichte eine andere geworden, wenn es doch Tobias gewesen wäre. Vergleichbar wäre es bestimmt nicht. Aber ich muss sagen - gerade auch in Hinblick auf die Entwicklung der Reihe - dass es vielleicht die bessere Entscheidung gewesen wäre, Tobias zum Erzähler zu machen.  Kurz und knackig fällt diese Rezension aus. Aus dem einfachen Grund, weil das Buch ebenfalls nur sehr kurz ist und es nicht vieler Worte bedarf. Dennoch gibt es viel Preis und ist somit ein Muss für die Fans der Bestimmungs-Reihe. Auch für diejenigen, die genauso wie ich, von der Entwicklung enttäuscht waren. Der Leser versteht Four durch seine Geschichte zwar nicht besser oder schlechter als vorher, nichtsdestotrotz sind die Eindrücke interessant und schließen einige Lücken im Leben von Four.  Eine klare Empfehlung meinerseits, da Fours Geschichte trotz der Kürze, mehr Würze hat als der dritte Band der Reihe.

    Mehr
  • Etwas enttäuschend und sehr düster ... Tobias wirkt einschüchternd!

    Die Bestimmung - Fours Geschichte

    Emotionen

    08. July 2016 um 15:13

    "Fours Geschichte", geschrieben von der US-amerikanischen Autorin Veronica Roth ist ein Add-on und teilweise Prequel zu der Trilogie "Die Bestimmung". Diese Reihe wird ausschließlich aus der Sicht der weiblichen Protagonisten geschrieben, auf diesen knapp 350 Seiten lernt der Leser auch den männlichen Hauptdarsteller "Four" kennen.HandlungVon der Handlung hatte ich mir eher mehr versprochen, interessant sind die Stellen, an denen Tris nicht dabei ist, alles andere kennt man eigentlich schon, wenn man die Trilogie gelesen hat. Aber auch aus wenn sich dem Leser neue Aspekte und Ansichtspunkte auftaten, so fehlte mir doch das gewisse Etwas. In der Bestimmung gab es immer hochdramatische Wendungen, die ganze Welt wurde auf den Kopf gestellt, die Charaktere mussten ihre eigenen Probleme in den Griff kriegen, man fühlte sich mehr gefordert. In "Four" plätschert die Geschichte wie ein sanftes Bächlein vor sich hin. Das kann auch mit dem Schreibstil zu haben, der mich sehr auf Distanz hielt, aber dazu später mehr. Ich ging einfach mit größeren Erwartungen an dieses Buch, es hat die Reihe zwar nett abgerundet und ergänzt, ist aber ansonsten nicht als eigenständiges Buch zu sehen.CharaktereMein Bild von Four hat sich in diesem Buch gewandelt, aber leider nicht zum Besseren muss ich sagen. Das kann sich wieder auf den Schreibstil zurückführen lassen, aber ich fand Four sehr kühl und fühlte mich, als würde ich ihn aus großer Distanz betrachten. Ich konnte seine Handlungen und Entscheidungen nicht immer nachvollziehen. Seine dunkle Vergangenheit hängt wie ein Damoklesschwert über dem Buch, diesmal aber wurde man als Leser nicht mehr ergriffen und fühlte mit Four sondern man drehte sich gedanklich um und wollte wegrennen von dieser Gewalt. In diesem Fall war man gegen diese Gewalt ohnmächtig, es war eine andere Form der Gewalt, wie wir sie aus "Die Bestimmung" kennen. Auch Tris kommt in diesem Buch ins Spiel, aber von einer romantischen Begegnung kann man nicht sprechen. Tris und Four waren schon in der Trilogie nicht immer ein harmonierendes Paar und sie haben sich nie als die großen Romantiker gegeben, aber ich fand, dass die Trilogie ihre Begegnung sehr viel besser rüber gebracht hat, ich konnte mich eher in Four verlieben.Allgemein waren die Charaktere leider sehr blass gehalten und ich konnte in diesem Buch zu keinem wirklich eine Beziehung aufbauen außer zu Zeke, der durchaus öfter hätte vorkommen sollen. Wenn er auch anfangs ein bisschen nach Playboy aussieht, so merkt man doch sehr schnell, dass er ein gutes Herz hat und sich um seine Familie sorgt.SchreibstilVon der Wortwahl und der Satzlänge gibt es wieder nichts auszusetzen, allerdings fand ich das Buch viel schwächer als die Trilogie. Man fand nicht wirklich in die Handlung hinein, die Spannungskurven wurden nicht gut ausgearbeitet. Vielleicht hätten ein paar treffendere Wendungen da was machen können. Auch die Charaktere hätten man vielleicht etwas sympathischer darstellen können. Ich bin überzeugt, dass Veronica Roth schreiben kann, das hat sie im ersten Band von "Die Bestimmung" bewiesen, aber das war keine Glanzleistung von ihr, da ist noch viel Luft nach oben und sie kann das auch besser machen.FazitWie bereits gesagt, das Buch würde ich wirklich als Goodie, als Add-on, als Prequel sehen, aber es ist ungeeignet um in die Welt von Tris und Four einzusteigen. Am besten nach der Trilogie lesen, wenn man von der Geschichte nicht genug bekommen kann. Einige interessante Geheimnisse werden gelüftet, die das Gesamtbild vervollständigen, aber in puncto Handlung passiert nicht mehr, das meiste ist dem Leser bereits seit dem ersten Teil bekannt. Ich würde es schon empfehlen zu lesen (schon wegen dem Schlusssatz der Danksagung *__*), aber lasst es, wenn ihr euch schon durch den dritten Teil quälen musstet!Fazit der gesamten Trilogie + FourStarker erstes Teil, Flaute in der Mitte, der Schluss fängt das ganze noch mal ab und dämpft den Fall. Trotzdem schwächelt die Geschichte am Ende, vor allem die Charaktere waren mir nur im ersten Teil wirklich sympathisch. Als Dystopie Fan MUSS man es einfach gelesen haben, das ist klar, aber ich würde es auf der Prioritätenliste nicht ganz nach vorne setzen. Dieser Satz nun mag sehr nach Todesurteil für einen Autor und seine Bücher schreien, aber ganz so schlimm meine ich es dann doch nicht, aber - ich bin froh, dass es vorbei ist und ich mich anderen Büchern zuwenden kann. Nein, es ist wirklich nicht so schlimm gemeint - dem neuen Buch von Veronica Roth zuwenden kann. Ich hoffe, dass sie ihre Fehler nicht wiederholt und werde versuchen unvoreingenommen ihr neues Buch zu erwarten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks