Veronica Roth Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

(202)

Lovelybooks Bewertung

  • 98 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 9 Rezensionen
(78)
(90)
(26)
(5)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit“ von Veronica Roth

Zum Filmstart am 19. März 2015

Die Aufnahme in eine der fünf Fraktionen sollte ein feierliches Ereignis für Beatrice werden – und endete in einer Katastrophe: Zwar konnte die 16-Jährige, die als Unbestimmte über besondere Fähigkeiten verfügt, verhindern, dass ihre gesamte ehemalige Fraktion ausgelöscht wird. Doch viele mussten ihr Leben lassen. Mit den Überlebenden haben Beatrice und ihr Freund Tobias sich zu den Amite geflüchtet. Aber auch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Beatrice entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt …

(1 mp3-CD, Laufzeit: 12h 9)

Faszinierende Thematik, tolle Fortsetzung - Teil 3 muss nach dem Ende jetzt wohl auch noch sein.

— Roni88

Spannend, kurzweilig und mit einem fiesen Cliffhanger am Ende.

— Tallianna

Leider nicht so spannend wie der erste Teil

— Frieda1234

Sogar noch besser als Band 1

— MaxSanders

Etwas langgezogen , aber trotzdem noch lesenswert :)

— EueuJackson

es ist unvorhersehbar. gutes zweites Band ich bin zufrieden

— kylie1

Es zieht sich. Kaum Spannung.

— snownina

Teilweise ein wenig langgezogen und langweilig. Es kommt nicht ans erste heran!

— Miriam0611

Schön zu lesen wie es weiter geht, aber leider nicht mehr so gut wie der erste Teil

— peace_rocks

Nicht mehr so gut wie der 1.Teil, aber trotzdem noch spannend!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Sehr spannend, manchmal echt grausig.... das ende war nicht sehr überraschend, aber ich will dennoch sofort weiterlesen 😱

smoone

Die Blutkönigin

Ein spannender Auftakt mit großartigem Weltentwurf!

Lena_AwkwardDangos

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ganz viel fantastische Spannung mit unerwarteten Wenden!

Lotta22

Sonnenblut

Ich bin begeistert. Absolut empfehlenswert!

Liliana

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Eine grandiose Reise durch das Gehirn einer zamonischen Prinzessin

Becky_Bloomwood

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

3,5 Sterne, besser als der erste Band

PoetinDesLichts

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Bestimmung - Insurgent

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    liberiarium

    02. October 2015 um 12:29

    PLOT Nach einem spektakulären Kampf suchen Tris und Co. Schutz bei den friedlichen Amite, die sich am liebsten aus dem Krieg der Ken heraushalten würden. Die Fraktionen müssen sich entscheiden: stehen sie auf der Seite der Ken und der Ferox-Verräter oder unterstützen sie die geflohenen Ferox? Dass Jeanine nun auch noch die Unbestimmten auffordert, sich ihr zu stellen, lässt der tapferen Tris keine Ruhe. Als Unbestimmte will sie diesen Krieg beenden, doch um welchen Preis? Dass sie auch noch die Schuldgefühle von Wills Tod quälen und sie sich immer wieder mit Tobias konfrontiert fühlt, machen Tris das Leben zusätzlich schwer. MEINUNG Nachdem ich vor einiger Zeit  das erste Hörbuch der Reihe bei einem Gewinnspiel gewonnen hatte, war ich natürlich gespannt, ob die anderen Hörbücher auch so gut erzählt sein würden. Ich brauchte ein paar Kapitel, bis ich wieder wirklich drin war, aber dann steckte ich inmitten der Geschichte von Tris. Wer aufmerksam zuhört mag bemerkt haben, dass die Sprecherin Janin Stenzel Tris ebenfalls in den Filmen spricht, was ich persönlich sehr vorteilhaft finde, damit man sich nicht umgewöhnen muss. Stenzel spricht angenehm, kann sich gut in die Rolle der Figur hineinversetzen und schafft es, die Stimmen so zu variieren, dass es nicht langweilig wird. Die Bestimmung - Insurgent setzt da an, wo der erste Teil aufhört. Gemeinsam mit Tobias, Marcus, Peter und Caleb flüchtet Tris zu den Amite, um Schutz vor den Ken und den Ferox-Verrätern zu suchen. Man wird im zweiten Teil mehr über die anderen Fraktionen aufgeklärt und erhält Einsicht in das Leben der Amite und der Candor. Ich finde es immer gut, wenn man mehr über die Welt erfährt, die Veronica Roth erschaffen hat. Da ich die Buchreihe allerdings schon kannte, konnte ich wenige neue Erkenntnisse sammeln. Der Re-read (oder besser gesagt Re-heard) war aber durchaus positiv, denn mir fielen hier und dort bereits einige Dinge auf, die für den letzten Band der Reihe wichtig sind und die ich beim ersten Lesen kaum beachtet hatte. Es ist aber auch so, dass sich Insurgent sehr mit Tris' Innenleben beschäftigt. Häufige Themen sind die Beziehung zu Tobias und die Schuldgefühle gegenüber ihrer besten Freundin Christina. Der zweite Teil ist nicht so actiongeladen wie der erste Band, dafür stehen hier die Emotionen im Vordergrund. An einigen Stellen habe ich das als etwas langatmig empfunden. Die Plottwists sind in Insurgent allerdings wieder gewaltig: man ahnt hier und dort vielleicht schon den einen Twist, aber am Ende der Geschichte dreht sich noch so einiges. Mir gefiel es an Insurgent so gut, dass man am Anfang der Story nicht so richtig ahnt, wohin Tris geführt wird, man am Ende dennoch den roten Faden sieht und darauf vorbereitet wird, was einem im großen Finale erwartet. FAZIT Natürlich habe ich mir die Frage gestellt, welchen Teil ich von der Divergent-Serie am liebsten mag, doch im Endeffekt komme ich auf kein genaues Ergebnis. Der erste Band hat mich wirklich umgehauen, der Zweite war nicht ganz so stark, aber dennoch sehr gut. Ich empfand die vielen emotionalen Stellen rund um Tobias und Tris etwas zu überladen und auch die ewigen Schuldgefühle haben mich ein wenig genervt. Natürlich muss Tris mit den Konsequenzen aus ihrem Handeln leben, doch für mich als Zuhörer hätten die Stellen gut und gerne etwas knapper ausfallen können. 

    Mehr
  • Sogar noch besser als Band 1

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    MaxSanders

    25. July 2015 um 23:25

    Eine großartige und ausgefeilte Idee, die eine perfekte Jugendbuchdystopie bildet.  Vor allem, weil die Welt, in der Sie spielt, eigentlich so weit weg ist von allem was wir kennen und dennoch kann man sich so gut mit dieser Gesellschaft identifizieren.  Die Reihe gehört zu den wenigen, in der mir schon Band 1, Die Bestimmung, ausgezeichnet gefallen hat (wobei ich einige der Entwicklungen in der Handlung gar nicht mochte, ich hatte wirklich oft Tränen in den Augen) aber Band 2, Tödliche Wahrheit, fand ich dann sogar noch besser. Band zwei erläutert viele Fragen, die in Band 1 aufgeworfen wurden, gerade was die Unbestimmten angeht und hat ein Ende, das den Leser mit offen stehendem Mund zurücklässt :-D Überhaupt fand ich Insurgent noch spannender. Außerdem gab es einfach viel mehr Handlung, Verstrickungen und Überraschungen. Besonders die wissenschaftlichen Aspekt haben mich überzeugt. Ein Wechsel zu Janin Stenzel, als Leserin des zweiten Bandes war  für mich nicht nötig. Klar, sie ist die deutsche Synchronstimme Tris´, aber ich halte es in Bezug auf das Hörbuch nicht für eine Verbesserung gegenüber der Stimme von Laura Maire. Die Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsdystopien im Jugendbuchgenre. Die Umsetzung als Hörbuch finde ich in Ordnung. 

    Mehr
  • Insurgent - Tödliche Wahrheit

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    EueuJackson

    19. July 2015 um 18:46

    Inhalt :  Der Aufstand der fünf Fraktionen hat erst begonnen . Die Welt , die Tris zu kennen glaubte - zerbricht . Mehr als denje sind die Unbestimmten die größte Bedrohung - Wieso wird mehr denn je versucht , sie auszulöschen ? Und welche Rolle spielen die Fraktionslosen , die garnicht so schutzlos sind , wie alle glauben ..? Tris muss sich erneut neuen Herausforderungen stellen . Aber was ist der Preis für den Frieden ? Meinung : Ich muss erlich sagen , dass dieser Teil micht nicht so sehr gefesselt hat , wie der Erste - Divergent . Schreibstil und Perspektive waren gut - wie auch im ersten Teil . Auch an der Spannung hat es nicht gelegen  - Das Buch quillt ja vor Spannung . Aber trotz allem hat mir etwas gefehlt .  Der Anfang war ein wenig langgezogen - Tris und Four suchen Schutz bei den Amite , denn nach dem großen Simulationsangriff stehen abtrünnige Ferox an jeder Ecke . Tris hat zunehmendst  Alpträume und Gewissensbisse , weil sie Will ermordet hat . Und dann tauchen auch noch die Fraktionslosen auf - Tobias tot geglaubte Mutter ist ihre Anführerin . Welch Überraschung ! Jedenfalls ist Tris nicht gut auf sie zu sprechen . Das wäre ich auch nicht . Welche Mutter lässt seinen Sohn im Stich , wenn dieser von seinem Vater tagtäglich verprügelt wird ? Dann gibt es noch diverse Abweichungen vom Film .  Tris und Tobias streiten sich oft - Was sie im Film fast nie tun . Der Film endet auch , als Tris diese mysteriöse Box öffnet , die der Welt die "Wahrheit " zeigen soll - Im Buch ist es keine Box - Es sind irgendwelche Daten . Auch das Ende war ganz anders und gibt schon eine kleine Anregung darauf , wie es weitergehen könnte . Jeanine wird überraschenderweise von Tori getötet - nicht so wie im Film von Evelyn . Ich bin neugierig , was sich " hinter dem großen Zaun " verbirgt .  Ist es nun gut oder schlecht , dass die " Wahrheit " rauskam ? Wenn es denn überhaupt etwas bewirken soll .  Tris ist meistens sehr angeschlagen und deprimiert . Mehr denn je will sie den Tod . Fast im kompletten Buch kommt sie dem Tod nahe , aber es macht ihr nichts aus - Im Gegenteil . Sie möchte nurnoch bei ihren Eltern und bei Will sein die - aus ihrer Sicht - nur wegen ihr gestorben sind . Erst am Ende könnte man sagen , dass sie so etwas wie Kampfgeist aufweist . Ganz anders als im ersten Teil . Aber da waren es auch noch nicht so viele Opfer . Was Four - oder besser gesagt Tobias angeht - Meiner Meinung nach habe ich nicht allzu viel über ihn erfahren . Aber vielleicht ist er einfach nur so ein Charakter - der eben nicht viel von sich preisgibt .Aber dafür gibt es warscheinlich auch " Fours Geschichte " :D  In diesem Teil gibt es viele Opfer . Das hat mich echt traurig gemacht . Vor allem , weil ich die Ferox-Freunde von Tris schon ins Herz geschlossen hatte . Im Film spielen sie nicht so eine große Rolle . Hier hat jeder seine eigene Bühne und ich bin froh , dass ich diese Figuren kennenlernen konnte :) In Büchern liest man eben dieses " detaillierte " raus - Auch wenn ich noch viele Fragen habe . Und deswegen freue ich mich auch auf den dritten Teil - Und hier nochmal die Frage : Was ist hinter dem Zaun ? Wird es noch Fraktionen geben ? Und welche Rolle haben die Unbestimmten ? Fazit : Trotzdem lesenswert - auch wenn ein bisschen langgezogen :)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Love Letters to the Dead" von Ava Dellaira

    Love Letters to the Dead

    Svenjas_BookChallenges

    Hallo ihr Lieben =) Anlässlich unseres 4-monatigen Blog-Bestehens verlosen wir 2x1 Buch eurer Wahl - zur Auswahl stehen neben "Love Letters to the Dead" noch 17 andere Titel, die wir im letzten Monat gelesen und rezensiert haben. Diese werde ich unten anhängen :)  Wer teilnehmen möchte, hinterlässt entweder hier oder direkt auf unserem Blog unter diesem Post: http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/2015/06/gewinnspiel-4-monate-svenjas.html einen Kommentar mit der Antwort auf diese Frage: Was gefällt dir an unserem Blog und was könnten wir noch besser machen? Außerdem solltet ihr natürlich angeben, welches Buch ihr gerne gewinnen möchtet (es können auch mehrere sein). Wer über lovelybooks teilnimmt, sollte zudem Leser unseres Blogs sein (Facebook, Google+, Google Friend Connect) Wir wünschen euch viel Glück und geben die Gewinner direkt am 12.6. gegen Nachmittag bekannt ;) http://svenjasbookchallenge.blogspot.de/

    Mehr
    • 17
  • Tödliche Wahrheit

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    butterflyinthesky

    06. May 2015 um 11:51

    Klappentext: Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht… Meine Meinung: Wahrscheinlich habt ihr schon von der Geschichte um Tris und Four gehört. Die Story startet damit dass man eine der fünf Fraktionen auswählen muss und dort bis an sein Lebensende lebt. Nach und nach gibt es aber immer mehr Rebellen die Versuchen die Regierung zu stürzen und für das zu kämpfen was richtig ist. Tris und Four machen sich zusammen mit Freunden auf um auf der richtigen Seiten zu kämpfen. Dennoch spielen einige ein falsches Spiel, welches undenkbare Folgen hat. Mir hat die Trilogie sehr gefallen. Ich mochte die Rebellion sehr, auch weil es zeigt dass man für das kämpfen muss was man mag und wirklich will. Ich kann die Trilogie jedem empfehlen der Dystopieen und starke Hauptcharaktere mag! 

    Mehr
  • Mittelteil mit zu viel Gewese und Tris' Synchronsprecherin am Ruder

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    papercuts1

    13. April 2015 um 12:54

    Wenn man Teenager hat, guckt man schon mal Teenie-Filme. So geschehen mit DIE BESTIMMUNG – DIVERGENT von Veronica Roth, beruhend auf dem gleichnamigen Band 1 ihrer dystopischen Jugendbuch-Reihe. Der gefällt mir recht gut, und so greife ich vor dem Anschauen von Band 2, INSURGENT – TÖDLICHE WAHRHEIT erstmal zum Hörbuch. Die Schwächen eines Mittelteils Direkt raus damit: Es zieht sich, und an die Spannung und starke Story von Band 1 kann INSURGENT nicht heranreichen. Ob es nur an den typischen Schwächen eines Trilogie-Mittelteils liegt, kann ich noch nicht beurteilen. Die sind allerdings deutlich: Nach der packenden Einführung in die dystopische Welt von Tris und Four samt Auflösung ins Chaos in DIVERGENT besteht INSURGENT aus sehr viel statischem Gewese. Nicht nur ist Tris gefangen in Schuldgefühlen, Trauer und Depression. Das Hickhack zwischen den einzelnen Fraktionen führt auch zu endlosen Diskussionen, Hahnenkämpfen und Versteckspielen, die einem irgendwann auf die Nerven gehen. Zu viel Gegeneinander Statt Gut gegen Böse gibt es hier nämlich vier Fraktionen, von denen ein Teil dann auch noch abtrünnig ist, die Fraktionslosen sowie natürlich die Unbestimmten. Keine dieser Gruppen ist sich grün, jede Fraktion hat ihre Leichen im Keller, und Veronica Roth hat sichtlich Mühe, einen roten Faden in dieses Jeder-gegen-Jeden zu ziehen. Alle Grauzonen in Ehren, aber schwarz/weiß ist manchmal einfacher. Und spannender. Ein Pluspunkt: Die Liebesgeschichte So gerät der eigentliche Kampf um Freiheit (darum geht es doch letztlich) unabhängig von Fraktionen und machtgeilen Herrschern ins Hintertreffen. Ebenso wie die Romanze zwischen Tris und Four. Und die ist eigentlich sehr schön. Es tut gut, dass hier mal KEINE Dreiecksgeschichte stattfindet. Somit geht es nicht um Eifersucht, sondern vielmehr um Vertrauen und darum, den anderen wirklich kennenzulernen. Roth lässt den zweien Zeit, streut zarte Momente ein, hält sich fern von allem Kitsch. Den beiden bleibt noch Luft, sich weiter zu entwickeln, anstatt dass alles Pulver schon in Teil 2 verschossen wird. Das ist gut. Simulation bremst Wirklichkeit Zunächst interessant ist auch Roth’s Spiel mit Wirklichkeit und Simulation. Nicht nur Tris, sondern auch dem Hörer ist nicht immer klar, was real ist, und was nur eine programmierte Halluzination. Das sorgt für Paranoia, für Schreckmomente. Die Transmitter als Fernsteuerung menschlichen Willens sind ein unheimliches, unberechenbares Mittel zur Macht. Leider nutzt sich diese Idee durch Übergebrauch ab. Irgendwann ist man die x-te Simulation leid. Es fühlt sich sehr nach Wiederholung an. Man möchte lieber in die Realität, dass dort etwas passiert, anstatt dass immer wieder nur scheinbar die Handlung vorwärts geht. Das Beste kommt zum Schluss Dieser Wunsch erfüllt sich kurz vor Schluss. Auf der Zielgeraden muss Tris sich bewähren, muss die Stärken ihrer unbestimmten Veranlagung zum Überleben nutzen, und es geht tatsächlich (statt simuliert) um Leben und Tod. Da sieht man, dass Roth das kann, Abenteuer und Action schreiben. Geht doch. Es mündet in dem, was der deutsche Titel TÖDLICHE WAHRHEIT schon ankündigt: In der Auflösung eines gehüteten Geheimnisses. Das öffnet Tris zwar die Augen und ist für sie ein Schock. Ich selbst zucke allerdings die Achseln und bin nicht sehr überrascht. Sooo spektakulär ist das nicht wirklich. Eher eine ziemlich alte Wahrheit über die Natur des Menschen und den Wunsch, sie in friedliche Bahnen zu lenken. Nicht wirklich neu. Außer vielleicht, man ist wie Tris erst 16 Jahre alt und hat noch eine Menge zu lernen im Leben. Aber das wird sie ja. Zumindest vermute ich das. Und hoffe für Teil 3 auf mehr Spannung, mehr Handlung und weniger Gekabbel untereinander, dafür auf mehr Vorwärtsdrall. Zur Sprecherin: Janin Stenzel ist in den Kinofilmen die Synchronsprecherin von Shailene Woodley (Tris). Das ist einerseits ein cleverer Schachzug, denn wer die Filme kennt, muss sich beim Hörbuch nicht auf eine neue Stimme einlassen. Andererseits ist Stenzel erst seit kurzem auch Hörbucherzählerin. Das merkt man. Sie liest mehr vor, als dass sie mit ihrer Stimme schauspielert. Das bedeutet nicht, dass sie keine Emotionen zeigt – tatsächlich hat sie eine sehr angenehme Mädchenstimme, die sowohl taugh als auch fragil klingen kann. Aber eine Differenzierung zwischen den unterschiedlichen Figuren findet kaum statt. Tris und Four hören sich sehr ähnlich an, wie alle anderen auch. Da muss man sich schon konzentrieren, auf das ‘sagte sie’, ‘schrie Tobias’ etc. achten. Als ausgebildete Schauspielerin hätte ich mir da mehr gewünscht, und das gilt auch für Tempowechsel und verschiedene Intensitäten bei Handlung vs. innere Monologe. Den Wiedererkennungswert einer Synchronsprecherin in allen Ehren, aber eine gewandte, erfahrene Hörbuchsprecherin (wie z.B. Laura Maire in Teil 1) hätte da mehr rausholen können. Fazit: Eine zu staatische, von Reviergerangel zwischen den Fraktionen geprägte Fortsetzung von DIVERGENT. Das Gewese untereinander führt dazu, dass das Interesse an den Unterschieden zwischen den Altruan, Ken, Candor, Ferox und Amite etwas erlahmt. Das gleiche gilt für die überstrapazierten Simulationen als Waffe der Machtinhaber. Darunter leidet die an sich sehr schöne Liebesgeschichte zwischen Tris und Four, und die Geschichte bewegt sich erst am Schluss wirklich vorwärts. Die packenden Grundideen aus Band 1 werden so zu etwas zähem Kaugummi. Bleibt zu hoffen, dass INSURGENT ganz einfach nur unter den üblichen Kinderkrankheiten eines Trilogie-Mittelteils leidet und im Abschlussband wieder an die abwechslungsreiche Spannung von Teil 1 anknüpft.

    Mehr
  • Gute Fortsetzung!

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    MissWatson76

    03. April 2015 um 11:06

    Ich muss auch sagen, der erste Teil hat mich doch sehr viel mehr mitgerissen und überzeugt. Aber trotz allem ist es eine gute Fortsetzung und spannend. Teilweise ein wenig langwierig aber das wird schnell von spannenden Aktionen abgelenkt.  Das Ende ist ein wenig abrupt, aber so wird man sicher den dritten Teil auch lesen. Und wenn er dieses Level beibehält war es alles in allem eine gute Trilogie. 

    Mehr
  • Ich mag die Spannung im Buch

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    nadines-lesewelt

    01. April 2015 um 08:15

    Tris, Tobias und eine andere haben sich zu den Amite geflüchtet. Doch auch dort sind sie nicht sicher, so dass sie abhauen und versuchen zurück in die Stadt zu kommen. Dabei landen Tris, Tobias, ihr Bruder Caleb und Susan bei den Fraktionslosen. Doch Tris und Tobias wissen das sie hier nicht bleiben können. Die beiden begeben sich schließlich zu den Candor, wo auch viele der Ferox hin geflüchtet sind. Dann jedoch greifen die Ken und die Abtrünnigen Ferox die Candor an, sie verletzten niemand, sind aber auch der Suche nach den Unbestimmten. Jeannie gibt nicht eher auf, ehe sie mind. einen Unbestimmten hat. Denn sie will die Simulation weiter entwickeln. Tris weiß genau was sie zu tun hat und so begibt sie sich in die Hände der Feinde, auch wenn sie sich damit gegen ihre Freunde stellen muss. Tris hätte ich in diesem Teil gerne mehr als einmal richtig durch geschüttelt. Sie leidet darunter das sie Will erschossen hat, kann seitdem keine Waffe mehr in die Hand nehmen und sie spricht einfach nicht darüber. Tobias merkt dass mit ihr etwas nicht stimmt, aber sie sagt ihm einfach nicht die Wahrheit. Das hat mich total gestört, die Kluft der beiden wird im Laufe der Zeit immer größer, was aber nicht nur an Tris liegt. Tris geht in diesem Band ständig gefährliche Dinge ein, ihr Leben ist ihr egal geworden. Sehr zum Leidwesen von Tobias. Sie bringt sich ständig in Gefahren. Mir persönlich macht sie zu viele Alleingänge ohne mit jemand zu reden, manchmal ist ihr Handeln einfach zu unüberlegt. Tobias mag ich recht gerne, auch wenn ich der Meinung bin das er selber Tris gegenüber auch offener sein könnte. Er verschweigt ihr auch einiges und man gerät ins Grübeln woran man bei ihm eigentlich ist. Trotzdem würde er alles tun um Tris zu beschützen und ihr zu helfen. In diesem Band treffen wir einige neue Charaktere, aber natürlich tauchen auch etliche Charaktere aus dem ersten Band wieder auf. Und ehrlich gesagt weiß man als Leser nie genau, wem man trauen kann und wem eigentlich nicht. Es ist wirklich schwer hinter die Fassaden der Charaktere zu schauen und ich als Leser war so gut wie jedem gegenüber Misstrauisch. Denn man weiß nie wer auf welcher Seite spielt oder das Lager wechselt. Und gerade auf diesen Hinblick, gab es einige überraschende Wendungen im Laufe des Buches, mit denen ich als Leser einfach nicht gerechnet hätte. Und gerade solche Entwicklungen halten die Spannung hoch. Ich mag den Schreibstil der Autorin richtig gern, sie nimmt mich richtig mit in ihre Welt und ich kann richtig mit Tris mit fiebern, auch wenn ich sie nicht immer verstanden habe. Die Autorin versteht es die Spannung aufzubauen und konstant durchs ganze Buch zu transportieren. Fazit: Ich mag die Spannung im Buch und die Geschichte. Auch wenn ich Tris ab und zu gern geschüttelt hätte, hab ich doch mit ihr gefiebert. Deswegen vergebe ich für diesen Band 4 Sterne.

    Mehr
  • Die Bestimmung 02. Tödliche Wahrheit - Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    Nazurka

    12. March 2015 um 20:12

    Düstere Fortsetzung - spannend, vielschichtig, brutal ehrlich und tiefgründig. Tödliche Wahrheit Klappentext: "In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der Einen: Wo auch immer ich hingehe - ich gehe dorthin, weil ich es will ... Tris und Four haben sich endlich ihre Liebe gestanden. Doch der Aufstand hat begonnen und es herrscht Krieg zwischen den Fraktionen. Als die Unbestimmten angegriffen werden, ist es Tris' Aufgabe, sie zu retten. Ihre Entscheidung bedeutet jedoch, Four zu verlassen und sich mit dem Feind zu verbünden ..." Informationen zur Autorin: Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie whrend ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde, und mit dem sie in den USA auf Anhieb die Bestsellerlisten stürmte. "Tödliche Wahrheit" ist die spannende Fortsetzung der Geschichte um Tris und Four. Autorenhomepage: www.veronicarothbooks.com (Aus: Tödliche Wahrheit, Informationen zur Autorin) Rezension Gerade haben Tris und Four eine Attacke gestoppt, welche die Altruan auslöschen und die Ferox zu Mördern werden lassen sollte. Doch die Jagd auf die Unbestimmten geht weiter - und so auch ein weiterer Höllentrip für Tris und Four, welche sich immer weiter voneinander entfremden. Tris weiß, dass zu viel auf dem Spiel steht und dass sie sich entscheiden muss zwischen ihrer Liebe und ihrem Vertrauen zu Four und einer Rettungsaktion, welche viele Leben verschonen würde. Doch manchmal ist es nicht das leichteste, zwischen Richtig und Falsch zu wählen. Als dann jedoch alles in Chaos versinkt und Tris nur eine Wahl bleibt, muss sie sich auf den Weg machen, ihre Stadt zu retten - und dabei Four verlassen. » Die Wahrheit ist wie ein wildes Tier, sie ist zu mächtig, um eingesperrt zu bleiben. « (Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 6) Mit dem zweiten Band der Trilogie um Tris und Four Tödliche Wahrheit schlägt Autorin Veronica Roth anders als zunächst erwartet deutlich ernstere Töne an. Nicht nur, was die Beziehung um Tris und Four betrifft, welcher fortan innerhalb der Geschichte nur noch nach seinem Geburtsnamen Tobias genannt wird, sondern auch, was die Handlung selbst betrifft. Es ist eine 180 Grad Wende im Gegensatz zum ersten Band, den man noch als Jugendbuch mit einer Liebesgeschichte als Fokus bezeichnen konnte. Denn was hier nun im Vordergrund des Plots steht ist definitiv die Storyline an sich, die Geheimnisse der Vergangenheit und was die Zukunft wohl birgt. Im hier und jetzt geht es jedoch auch darum um das zu kämpfen, was einem wichtig ist - und wie Entscheidungen Menschen und Beziehungen zerbrechen lassen können. » Kummer drückt nicht so schwer wie Schuld, aber er verlangt einem viel mehr ab. « (Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 364) Kannte man Tris im ersten Teil der Trilogie als sympathisches und kluges junges Mädchen, so hat sich ihr Repertoire an Charaktereigenschaften seit den schrecklichen Ereignissen um ein vielfaches erweitert. Nicht nur sticht sie wieder durch Mut und Tatendrang hervor, sondern besitzt auch die geistige Reife besitzen, die schlimmsten Entscheidungen zu treffen. Diesen Sprung muss sie innerhalb kürzester Zeit gehen und Tris meistert es hervorragend. Man glaubt ihr ihre Zweifel, ihre Emotionen, ihre Gedanken zu einhundert Prozent ab. Fühlt mit ihr, weint und trauert mit - und hofft mit ihr, auch wenn die Hoffnung noch so klein erscheinen mag. Doch wer sich wohl noch mehr verändert als Tris ist Four - allein die Tatsache, dass er fortan als Tobias betitelt wird bringt für den Leser immense Veränderungen mit sich. Er kommt überhaupt nicht mehr als die starke Person rüber, welche er im ersten Band der Trilogie spielte. Unsicherheit und Misstrauen sind nur wenige Dinge, welche ihn in seiner gesamten Art zu handeln und zu denken fortan einschränken, immer in Hintergedanken an seine Eltern, welche Four schon jung im Stich gelassen haben. Fortan ist es Tris, welche die Rolle der starken Figur einnimmt - und einnehmen muss. Denn alles steht und fällt mit ihren Entscheidungen - ganz besonders ihre Beziehung zu Four, welche immer komplizierter zu werden scheint. Beide Figuren verändern sich in unterschiedliche Richtungen und beide wissen, dass es zur Zeit einfach wichtigere Dinge gibt - und lassen sich hiervon leiten. Was Verrat, Lügen und viele weitere verschiedene Emotionen beinhaltet. Eine schwierige Situation, welche die Beziehung der beiden auf eine harte Probe stellt - und ihr die Möglichkeit bietet, über sich hinauszuwachsen. » Manchmal «, sagt er und legt mir den Arm um die Schultern, » wollen die Menschen einfach glücklich sein, auch wenn das Glück nur vorgetäuscht ist. «« (Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 70) Neben Tris und Tobias kommen wieder viele bekannte Gesichter in den Vordergrund der Geschichte und begleiten die beiden auf ihrer harten Mission. Auch neue Figuren werden eingeführt und mischen das Geschehen auf. Und Schatten aus der Vergangenheit holen sie und die Protagonisten dabei immer wieder ein. Auch die Antagonisten sind gut gezeichnet - man bekommt kaum Informationen über die Motive und Belange, welche die Feinde dazu bringt das zu tun, was sie tun. Und genau hier besteht der Reiz, denn man weiß nie, zu welchen Mitteln wohl als nächstes gegriffen wird, um das große Geheimnis zu wahren und die Unbestimmten zu eliminieren. Und als dann auch noch Vertraute zu Verrätern werden scheint die Situation mehr als aussichtslos zu sein. » Die Candor singen das Loblied der Wahrheit, aber sie sagen einem nicht, wie teuer man diese Wahrheit erkaufen muss. « (Zitat aus: Tödliche Wahrheit, S. 154) Genau diese Dinge sind es, welche die Handlung konstant auf hohem und rasantem Niveau vorantreiben und niemals die Spannung aus der Story herausnehmen, selbst wenn es nicht auf dem Schlachtfeld zur Sache geht. Denn Spannungen und Konfliktpotenzial herrscht überall. Kaum noch kann man jemandem mehr vertrauen - nicht mal mehr seinen engsten Freunden und Verwandten. Jeden Moment verändern sich die Allianzen, die Ziele, die Ambitionen aller Mitspieler in diesem Krieg, welcher viele Leben kostet. Das Setting und die Atmosphäre der Geschichte sind dabei sehr düster und gezeichnet von Hoffnungslosigkeit, was die geschichtliche Entwicklung der Dystopie nur umso mehr unterstreicht. Mit ihrem markanten Sprachstil schafft die Autorin auch mit fortschreitender Seitenzahl eine Story voller Ungewissheit, Spannung und vor allem voller Veränderung. Dies eskaliert dann zum Ende des Romans, welcher mit einem wahnsinnigen Cliffhanger endet, der alles auf den Kopf stellt, an was man bisher geglaubt hat. Das Ende, so verwirrend wie es ist, schafft einen perfekten Sprung zum letzten Band der Serie, in welcher wohl endlich die vielen offenen Fragen geklärt werden, die dem Leser seit langem im Kopf herumspucken. Ein fantastischer Schachzug, der einen sofort zum Weiterlesen animiert und einen vollkommen verstört auf das Finale dieser absolut genialen Trilogie hinfiebern lässt. Fazit Tödliche Wahrheit von Veronica Roth ist ein außergewöhnlich guter Nachfolger des ersten Bandes dieser dystopischen Trilogie, welcher seinen Fokus auf die Handlung und die Entwicklung der Beziehungsstrukturen setzt anstatt auf eine Liebesgeschichte per se. Spannende Handlungen, überraschende Momente und starke Emotionen halten den Leser konstant in diesem Roman gefangen. Das Konfliktpotenzial zwischen den Figuren und innerhalb der Handlung sorgen für viel Potenzial, welches hoffentlich im dritten Band der Trilogie aufgegriffen wird - den das absolut grandiose und fulminante Finale des zweiten Bandes hält einiges an Verwirrung und Überraschungen bereit. Für Fans der Serie und Liebhaber von Dystopien ein absolutes Muss! Gesamte Reihe in einem Überblick: 01. Die Bestimmung 02. Tödliche Wahrheit 03. Letzte Entscheidung Außerdem erschienen: Fours Geschichte (4 Kurzgeschichten aus Fours Perspektive) Pro & Contra + Entwicklung der Beziehung von Tris und Four + Konfliktpotenzial der Handlung und der Figuren + Tris als starke Hauptfigur + Tobias (Fours) Entwicklung + Authentisches Setting + Düstere Atmosphäre + Fulminantes Ende, was alles über den Haufen wirft + Cliffhanger + Überraschungen und unerwartete Wendungen + Schreibstil der Autorin Bewertung: Handlung: 4,5/5 Charaktere: 5/5 Lesespaß: 4,5/5 Preis/Leistung 4,5/5

    Mehr
  • Entäuschendes Hörbuch

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

    Nanasha

    31. January 2015 um 16:43

    Nachdem der erste Teil mich bereits so begeistern konnte, habe ich direkt mit dem zweiten weiter gemacht. Laura Maire hatte die ganze Stimmung trotz gekürzter Lesung wunderbar rüber gebracht, da kann es im hochgelobten zweiten Teil doch nur besser werden? Leider weit gefehlt. Band zwei wird von Janin Stenzel gesprochen, die die Geschichte in einem Wisch runter rattert. Emotionen finden sich hier kaum, Begeisterung schwappt nicht auf den Hörer über und ich bin nicht nur einmal abgedriftet, da es einfach unheimlich langweilig war! Warum der Sprecher eines Hörbuches mitten in einer Reihe gewechselt werden muss ist mir ein Rätsel, noch dazu eine solch immense Verschlechterung.. Es beginnt schon alleine damit, dass ich zu Beginn nicht wusste, von welchen Personen geredet wird. Die Betonung und Aussprache der verschiedenen Namen ist komplett. Für mich macht das exakt so viel Sinn, wie den Autor selbst mitten in der Reihe zu ändern! Im Gegensatz zum ersten Teil der Trilogie, der eine gekürzte Lesung war, ist Band zwei ungekürzt. Daher verwundert es mich auch, dass ich der Geschichte stellenweise sehr schlecht folgen konnte. Mir kam es so vor, als fehlte einfach der Kontext. Im einen Moment ist sie putzmunter, streitet mit Tobias, aber im nächsten wird sie auf einmal aufgeweckt. Wann ist sie schlafen gegangen?  Meine Vermutung ist die, dass Janin die Geschichte nicht nur innerhalb eines Kapitels ohne Punkte und Komma liest sondern auch darüber hinaus. Was? Ein neuer Sinnabschnitt? Ein neues Kapitel? Das braucht doch kein Mensch! So nach dem Motto... Der Geschichte konnte ich dieses Mal wie gesagt weniger folgen, als im ersten Band. Ich habe mitbekommen, um was es geht und was passiert, aber ich war nicht in der Welt von Tris gefangen, war kein Teil davon. Während die Charaktere anfänglich nur so vor Leben gesprüht haben, werden sie hier immer verschrobener. Tris wird zickig und in ihrem Handeln schwer nachvollziehbar, Tobias wird immer ... Moralapostel mäßiger. Von dem Four, den wir in Band eins kennengelernt haben ist leider nur noch sehr wenig übrig.Die Geschichte setzt direkt ans Ende des ersten Bandes an, geht fulminant weiter, aber mir hat hier das gewisse Extra gefehlt. An vielen Stellen hatte ich eher das Gefühl, dass die Geschichte durch einen erneuten Spannungsaufschwung einfach nur verlängert werden sollte. Alles in allem war es okay, doch ich hätte wesentlich mehr erwartet und werde den dritten Teil nun ein wenig aufschieben... Von wunderbaren fünf Klecksen für den ersten Band gehe ich hier nun auf gut gemeinte drei herunter.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks